W530-Fragen an mich :-)

    • Hallo,

      Dazu ein Erfahrungsbericht:
      Ich hab diesbezüglich bei der Hotline (0810100654) angerufen. Wichtig: Type und S/N vom Laptop und von der Dockingstation bereit halten. Bei der Dockingstation war zusätzlich die FRU Nr. nötig, ist auch auf dem Aufkleber auf der Unterseite zu finden.
      Nach einem etwas länglichen Telefonat mit einem Mitarbeiter, der nur begrenzt deutsch oder englisch verstand, (Fehlerbeschreibung, Buchstabieren der verlangten Nummern und der persönlichen Daten) habe ich eine Bearbeitungsnummer zugeteilt bekommen. Weiters ist eine Kopie der Rechnung an eine Emailadresse zu schicken ([font=&quot]Thinkpls_we@lenovo.com[/font]).
      Abgeschlossen wurde das Telefonat damit, dass Lenovo sich mit eine Fehlerlösung per Mail melden.

      Nach einigen Tagen musste ich die Rechnung nochmal an eine andere Mailadresse schicken.

      Danach ist eine Mail gekommen mit dem Inhalt: "...Der Austausch ihres defekten Ersatzteils wurde
      veranlasst...Die Lieferung wird an die unten angegebene
      Adresse geschickt und sollte in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen ankommen." Im Mail stand nichts davon welches Ersatzteil das ist. Außerdem war die Lieferadresse falsch geschrieben. Diese habe ich in einer Antwort berichtigt.

      Wieder nach einigen Tagen musste ich die Rechnung nachmal!!! an noch eine andere Mailadresse schicken. Zusätzlich nochmal!!! die Angabe aller Daten, die ich dem Mitarbeiter schon mühevoll buchstabiert habe ;)
      Das finde ich sehr umständlich, zumal ich sämtliche Daten (abgesehen von der Dockingstation) schon bei der Produktregistrierung im Internet angegeben habe. Können die darauf nicht zugreifen?!
      Gleichzeitig habe ich auch noch gefragt was denn jetzt eigentlich für ein Ersatzteil kommen soll.


      Soweit der Stand der Dinge. Ich warte noch auf eine Antwort.

      lg
    • Danke für den Bericht! Ich habe auch bereits angerufen und musste jedoch bis jetzt meine Daten und die des Laptops, sowie die Fehlerbeschreibung durchgeben. Habe auch eine Bearbeitungsnummer bekommen und eine Zusage, dass sich ein Techniker bei mir in den nächsten Tagen meldet. Rechnung habe ich noch keine senden müssen.
      Werde hier dann auch wieder Updates posten!
    • User3584 schrieb:

      Habe folgendes Problem mit meinem W530 (Intel HD4000 & Nvidia K1000M) im Zusammenhang mit der Lenovo Docking Station (Mini Dock Series 3 mit USB 2.0):

      1. Sobald sich mein W530 in der Docking Station befindet, wird Optimus komplett deaktivert bzw dann ist die Nvidia Grafikkarte ständig aktiv.
      Das alleine wär ja noch nicht so schlimm (nur leider komplett unnötig, wegen der höheren Temperaturen bei Office und Internet und in weiterer Folge lauterem Lüftergeräusch). X(


      Was ich jedoch nicht akzeptieren kann/will:

      2. Mein per DVI>HDMI-Kabel über die Docking Station angeschlossener Full HD-Monitor wird schlichtweg nicht richtig erkannt. (Nvidia K1000M)
      Beim Booten (W530 geschlossen) erhält der große externe Monitor bis zum erscheinen des Windows7-Desktops keinerlei Signal!
      Im BIOS kann man ja einstellen, über welchen externen Monitor das System booten soll.
      Da steht bei mir außer dem internen Thinkpad Display vom W530 aber kein Monitor drinnen bzw mein Monitor wird schlichtweg nicht über DVI (Dual-Link) erkannt.

      Ich hab dann im BiOS aufgrund des deaktivierten Optimus (siehe bei 1. oben) mal Optimus komplett deaktiviert bzw ständig auf die Intel HD4000 umgestellt.
      In diesem Fall wird dann gar kein externer Monitor mehr erkannt - Windows fährt dann zwar bei geschlossenem Displaydeckel normal hoch, doch auch nachträglich wird im laufenden Windows7-Betrieb kein externer Monitor erkannt! Sehr ärgerlich!

      Wie gesagt, ich habe nur die Docking Station mit USB 2.0. aber die sollte doch auch voll kompatibel zum w530 sein!?

      Möchte dann folgendes mit Eurer Hilfe ausschließen können:
      - externe Monitore werden prinzipiell nur über DisplayPort>HDMi einwandfrei vom W530 erkannt (habe leider kein passendes Kabel zum testen zu Hause)
      - Der Monitor könnte natürlich auch das Problem sein

      Kennt das Problem noch jemand bzw kann das jemand für mich an seinem W530 mit Docking Station testen?
      Danke schon mal im voraus für Eure Hilfe!
      Vielleicht solltest du dich beim Kauf mal vorher informieren. Die interne Grafikkarte schaltet sich aus, wenn ein externer Monitor angeschlossen wird.
      -> Der Rest ergibt sich somit.
    • User3647 schrieb:

      Danke für den Bericht! Ich habe auch bereits angerufen und musste jedoch bis jetzt meine Daten und die des Laptops, sowie die Fehlerbeschreibung durchgeben. Habe auch eine Bearbeitungsnummer bekommen und eine Zusage, dass sich ein Techniker bei mir in den nächsten Tagen meldet. Rechnung habe ich noch keine senden müssen.
      Werde hier dann auch wieder Updates posten!

      Wie man feststellen muss, werden vereinzelt Mainboards bereits getauscht. Allerdings sind die Teilweise falschen Datums, weil vor November 2012 produziert und somit mit dem gleichen Fehler behaftet.
      Und die Supporter sind leider keine große Hilfe...
      Gruß
    • User2148 schrieb:

      User3584 schrieb:

      1. Sobald sich mein W530 in der Docking Station befindet, wird Optimus komplett deaktivert bzw dann ist die Nvidia Grafikkarte ständig aktiv.

      2. Mein per DVI>HDMI-Kabel über die Docking Station angeschlossener Full HD-Monitor wird schlichtweg nicht richtig erkannt. (Nvidia K1000M)
      Beim Booten (W530 geschlossen) erhält der große externe Monitor bis zum erscheinen des Windows7-Desktops keinerlei Signal!
      Im BIOS kann man ja einstellen, über welchen externen Monitor das System booten soll.
      Da steht bei mir außer dem internen Thinkpad Display vom W530 aber kein Monitor drinnen bzw mein Monitor wird schlichtweg nicht über DVI (Dual-Link) erkannt.

      Vielleicht solltest du dich beim Kauf mal vorher informieren. Die interne Grafikkarte schaltet sich aus, wenn ein externer Monitor angeschlossen wird.
      -> Der Rest ergibt sich somit.

      Thx für die Info - nur leider konnte ich selbst nachdem ich das Problem erkannt habe, nichts darüber im Netz finden.
      Und eigentlich bin ich darin recht gut und hartnäckig zugleich solche Infos zu ergooglen. However ...

      Auf alle Fälle versteh ich jetzt trotzdem noch immer nicht, warum der externe Monitor (DVI-Port der Docking Station und W530-Display geschlossen) nicht im BIIOS erkannt und der komplette Bootvorgang somit nicht über den externen Monitor angezeigt wird!?
      Könnte das jemand mit Docking Station irgendwann mal kurz testen? Möchte nur wissen, ob das nur bei meinem W530/meiner Docking Station/meinem Monitor so ist.
      Danke im voraus! :)
    • User3584 schrieb:

      User2148 schrieb:

      User3584 schrieb:

      1. Sobald sich mein W530 in der Docking Station befindet, wird Optimus komplett deaktivert bzw dann ist die Nvidia Grafikkarte ständig aktiv.

      2. Mein per DVI>HDMI-Kabel über die Docking Station angeschlossener Full HD-Monitor wird schlichtweg nicht richtig erkannt. (Nvidia K1000M)
      Beim Booten (W530 geschlossen) erhält der große externe Monitor bis zum erscheinen des Windows7-Desktops keinerlei Signal!
      Im BIOS kann man ja einstellen, über welchen externen Monitor das System booten soll.
      Da steht bei mir außer dem internen Thinkpad Display vom W530 aber kein Monitor drinnen bzw mein Monitor wird schlichtweg nicht über DVI (Dual-Link) erkannt.

      Vielleicht solltest du dich beim Kauf mal vorher informieren. Die interne Grafikkarte schaltet sich aus, wenn ein externer Monitor angeschlossen wird.
      -> Der Rest ergibt sich somit.

      Thx für die Info - nur leider konnte ich selbst nachdem ich das Problem erkannt habe, nichts darüber im Netz finden.
      Und eigentlich bin ich darin recht gut und hartnäckig zugleich solche Infos zu ergooglen. However ...

      Auf alle Fälle versteh ich jetzt trotzdem noch immer nicht, warum der externe Monitor (DVI-Port der Docking Station und W530-Display geschlossen) nicht im BIIOS erkannt und der komplette Bootvorgang somit nicht über den externen Monitor angezeigt wird!?
      Könnte das jemand mit Docking Station irgendwann mal kurz testen? Möchte nur wissen, ob das nur bei meinem W530/meiner Docking Station/meinem Monitor so ist.
      Danke im voraus! :)

      Ist bei mir auch so. Sowohl der über DVI als auch der über VGA angeschlossene Monitor zeigen kein Signal bis zum Willkommensbildschirm an.
    • Danke für die Bestätigung des "Problems" - ist dann wohl leider "Stand der Technik" beim W530 mit Docking Station.
      Hängt ziemlich sicher mit der Optimus-Technologie zusammen, da die Optimus-Treiber (NVIDIA Control Panel???) erst gegen Ende der Windows-Bootsequenz geladen werden.
      Vorher werden externe Monitore definitiv schlichtweg nicht erkannt, egal welcher Anschluss.
      Jedenfalls gut zu wissen, dass kein Defekt oder ein falsch installierter Treiber schuld daran ist.
    • Windows 8 & FN+F5

      Ich lese im Internet, dass kaum jemand die Fn+F5 Tastenkombination unter Windows 8 mit Lenovo zum Laufen bringen kann (Ein- und Ausschalten von Bluetooth & WLAN). Als Alternativlösung wird das Ein- und Ausschalten von Bluetooth und WLAN über die PC-Einstellungen empfohlen.
      Quelle: thinkpad-forum.de/threads/1476…e-Installationen%29/page7

      If you bring up the charms bar and go to settings (or press windows key +
      I) and select change pc settings, this will bring you to the new
      "metro" control panel, here you will see a section for wireless. So long
      as your Bluetooth device is installed correctly with the proper drivers
      from Lenovo you will see two "sliders" or "switches" for wireless and
      Bluetooth ... Quelle: forums.lenovo.com/t5/W-Series-…5-not-working/td-p/902447


      Wie hast du das gelöst? Funktioniert Fn+F5?

      Außerdem:
      Von manchen hört man, dass wenn man vor der Installation von Windows 8 in Windows 7 Bluetooth ausgeschaltet hat, man es unter Windows 8 nicht einmal mehr installieren kann, weil 1) die Installationssoftware ein eingeschaltetes Bluetooth voraussetzt und 2) sich Bluetooth aufgrund der fehlerhaften Hotkey-Tastenkombinationsfunktion Fn+F5 nicht einschalten lässt.

      Konntest du Ähnliches beobachten?


      Anm.: Ich habe ein T420, aber die Problemchen mit Fn+F5 ziehen sich scheinbar ohnehin durch alle Serien.
    • User3649 schrieb:

      Hallo,

      Dazu ein Erfahrungsbericht:
      Ich hab diesbezüglich bei der Hotline (0810100654) angerufen. Wichtig: Type und S/N vom Laptop und von der Dockingstation bereit halten. Bei der Dockingstation war zusätzlich die FRU Nr. nötig, ist auch auf dem Aufkleber auf der Unterseite zu finden.
      Nach einem etwas länglichen Telefonat mit einem Mitarbeiter, der nur begrenzt deutsch oder englisch verstand, (Fehlerbeschreibung, Buchstabieren der verlangten Nummern und der persönlichen Daten) habe ich eine Bearbeitungsnummer zugeteilt bekommen. Weiters ist eine Kopie der Rechnung an eine Emailadresse zu schicken ([font='&quot']Thinkpls_we@lenovo.com[/font]).
      Abgeschlossen wurde das Telefonat damit, dass Lenovo sich mit eine Fehlerlösung per Mail melden.

      Nach einigen Tagen musste ich die Rechnung nochmal an eine andere Mailadresse schicken.

      Danach ist eine Mail gekommen mit dem Inhalt: "...Der Austausch ihres defekten Ersatzteils wurde
      veranlasst...Die Lieferung wird an die unten angegebene
      Adresse geschickt und sollte in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen ankommen." Im Mail stand nichts davon welches Ersatzteil das ist. Außerdem war die Lieferadresse falsch geschrieben. Diese habe ich in einer Antwort berichtigt.

      Wieder nach einigen Tagen musste ich die Rechnung nachmal!!! an noch eine andere Mailadresse schicken. Zusätzlich nochmal!!! die Angabe aller Daten, die ich dem Mitarbeiter schon mühevoll buchstabiert habe ;)
      Das finde ich sehr umständlich, zumal ich sämtliche Daten (abgesehen von der Dockingstation) schon bei der Produktregistrierung im Internet angegeben habe. Können die darauf nicht zugreifen?!
      Gleichzeitig habe ich auch noch gefragt was denn jetzt eigentlich für ein Ersatzteil kommen soll.


      Soweit der Stand der Dinge. Ich warte noch auf eine Antwort.

      lg
      Update:
      Nach 1 1/2 Wochen Sendepause tut sich wieder etwas:
      03.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass sie vergeblich versucht haben mich telefonisch zu erreichen (Anm: Habe keinen Anruf erhalten). Wenn ich mich nicht innerhalb von 2 Tagen melde wird die Anfrage abgschlossen.
      03.12. Habe in meiner Antwort den bisherigen Email Verlauf nochmal geschildert und angemerkt, dass ich schon 3x alle Daten und 3x die Rechnung übermittelt habe und sie endlich das Problem lösen sollen. Zur Sicherheit habe ich die Daten nochmals im Mail angegeben.

      04.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass Sie meine Rechnung nicht erhalten haben und ich sie doch bitte nochmal hin schicken soll...ich weiß nicht ob man über so einen Support lachen oder weinen soll...
      04.12. Habe in der Antwort die Rechnung nochmal geschickt.

      Jetzt haltet euch bitte fest...das ist der Hammer *g*
      Ebenfalls am 04.12. kam genau die selbe Antwort mit "...Der Austausch ihres defekten Ersatzteils wurde veranlasst..." wie schon mal UND WIEDER mit der falschen Adresse und Telefonnummer.
      Soviel Ignoranz hat doch schon fast einen Preis verdient oder? Und es wird auch klar warum sie mich telefonisch nicht erreichen konnten.
      04.12. Antwort mit Adress und Telefonnummer Berichtigung.

      05.12 Das "Ersatzteil" ist geliefert worden. Es ist eine Docking Station, nun ist auch dieses Geheimnis gelüftet.
      Das Problem besteht mit der neuen Dockingstation, wie zu erwarten war, immer noch. Ich werde gleich morgen Vormittag bei denen anrufen.

      Ich melde mich wieder.


      Edit 06.12.:
      Hab heute angerufen, meine Bearbeitungsnummer mitgeteilt und gesagt, dass die neue Docking Station das Problem nicht gelöst hat.
      Der Supportmitarbeiter (wieder mit begrenzten Deutsch- und Englischkenntnissen) meinte, dass der Laptop dann eingeschickt werden muss, dauert ca. 2 Wochen und ich solle ihm doch bitte meine Daten und die Daten des Laptops durchgeben...WTF?!...Abgesehen davon, dass ich keine 2 Wochen auf den Laptop verzichten kann/will, hatte ich keine Lust meine Daten und die des Laptops ZUM FÜNFTEN!!! MAL durch zugeben.

      Als alternative hat er angeboten, dass ich zu einem Lenovo Händler in meiner Nähe gehen soll und den Anschluss zwischen Laptop und Dockingstation reinigen lassen soll...spitzen Idee...werde ich bestimmt NICHT machen.

      Unterm Strich: Das Problem bleibt bestehen und es war eine interessante Erfahrung mit dem Lenovo Support, dessen Leitbild vermutlich "For those who do...n't give a f*ck" lautet. Hoffentlich nie wieder!
      Fall jemand eine Lösung andere Lösung als 2 Wochen Reparatur angeboten bekommt...bitte melden.

      lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von User3649 ()

    • RE: Windows 8 & FN+F5

      User3071 schrieb:

      Ich lese im Internet, dass kaum jemand die Fn+F5 Tastenkombination unter Windows 8 mit Lenovo zum Laufen bringen kann (Ein- und Ausschalten von Bluetooth & WLAN). Als Alternativlösung wird das Ein- und Ausschalten von Bluetooth und WLAN über die PC-Einstellungen empfohlen.
      Quelle: thinkpad-forum.de/threads/1476…e-Installationen%29/page7

      If you bring up the charms bar and go to settings (or press windows key +
      I) and select change pc settings, this will bring you to the new
      "metro" control panel, here you will see a section for wireless. So long
      as your Bluetooth device is installed correctly with the proper drivers
      from Lenovo you will see two "sliders" or "switches" for wireless and
      Bluetooth ... Quelle: forums.lenovo.com/t5/W-Series-…5-not-working/td-p/902447


      Wie hast du das gelöst? Funktioniert Fn+F5?

      Außerdem:
      Von manchen hört man, dass wenn man vor der Installation von Windows 8 in Windows 7 Bluetooth ausgeschaltet hat, man es unter Windows 8 nicht einmal mehr installieren kann, weil 1) die Installationssoftware ein eingeschaltetes Bluetooth voraussetzt und 2) sich Bluetooth aufgrund der fehlerhaften Hotkey-Tastenkombinationsfunktion Fn+F5 nicht einschalten lässt.

      Konntest du Ähnliches beobachten?


      Anm.: Ich habe ein T420, aber die Problemchen mit Fn+F5 ziehen sich scheinbar ohnehin durch alle Serien.

      Also wenn der Hardwareschalter auf OFF steht, kommt bei Fn + F5 bei mir eine Meldung, dass ich die Funkverbindungen mit dem Hardwareschalter ein-/ausschalten kann. Wenn der Hardwareschalter auf ON steht, dann kommt zuerst die Funverbindungssteuerung, wo man einstellen kann, ob eben diese kommen soll oder gleich alle Verbindungen ein-/ausgeschaltet werden sollen. Wenn man das so einstellt, funktioniert Fn + F5, so wie es soll.
    • User3649 schrieb:

      Update:
      Nach 1 1/2 Wochen Sendepause tut sich wieder etwas:
      03.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass sie vergeblich versucht haben mich telefonisch zu erreichen (Anm: Habe keinen Anruf erhalten). Wenn ich mich nicht innerhalb von 2 Tagen melde wird die Anfrage abgschlossen.
      03.12. Habe in meiner Antwort den bisherigen Email Verlauf nochmal geschildert und angemerkt, dass ich schon 3x alle Daten und 3x die Rechnung übermittelt habe und sie endlich das Problem lösen sollen. Zur Sicherheit habe ich die Daten nochmals im Mail angegeben.

      04.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass Sie meine Rechnung nicht erhalten haben und ich sie doch bitte nochmal hin schicken soll...ich weiß nicht ob man über so einen Support lachen oder weinen soll...
      04.12. Habe in der Antwort die Rechnung nochmal geschickt.

      Jetzt haltet euch bitte fest...das ist der Hammer *g*
      Ebenfalls am 04.12. kam genau die selbe Antwort mit "...Der Austausch ihres defekten Ersatzteils wurde veranlasst..." wie schon mal UND WIEDER mit der falschen Adresse und Telefonnummer.
      Soviel Ignoranz hat doch schon fast einen Preis verdient oder? Und es wird auch klar warum sie mich telefonisch nicht erreichen konnten.
      04.12. Antwort mit Adress und Telefonnummer Berichtigung.

      05.12 Das "Ersatzteil" ist geliefert worden. Es ist eine Docking Station, nun ist auch dieses Geheimnis gelüftet.
      Das Problem besteht mit der neuen Dockingstation, wie zu erwarten war, immer noch. Ich werde gleich morgen Vormittag bei denen anrufen.

      Ich melde mich wieder.


      Edit 06.12.:
      Hab heute angerufen, meine Bearbeitungsnummer mitgeteilt und gesagt, dass die neue Docking Station das Problem nicht gelöst hat.
      Der Supportmitarbeiter (wieder mit begrenzten Deutsch- und Englischkenntnissen) meinte, dass der Laptop dann eingeschickt werden muss, dauert ca. 2 Wochen und ich solle ihm doch bitte meine Daten und die Daten des Laptops durchgeben...WTF?!...Abgesehen davon, dass ich keine 2 Wochen auf den Laptop verzichten kann/will, hatte ich keine Lust meine Daten und die des Laptops ZUM FÜNFTEN!!! MAL durch zugeben.

      Als alternative hat er angeboten, dass ich zu einem Lenovo Händler in meiner Nähe gehen soll und den Anschluss zwischen Laptop und Dockingstation reinigen lassen soll...spitzen Idee...werde ich bestimmt NICHT machen.

      Unterm Strich: Das Problem bleibt bestehen und es war eine interessante Erfahrung mit dem Lenovo Support, dessen Leitbild vermutlich "For those who do...n't give a f*ck" lautet. Hoffentlich nie wieder!
      Fall jemand eine Lösung andere Lösung als 2 Wochen Reparatur angeboten bekommt...bitte melden.

      lg

      Ein relativ simpler Fix ist das permanente Laufen lassen eines Mute-Soundfiles im Hintergrund, das verhindert, dass die Soundkarte auf Standby geht. Beschrieben im Thread dieses Problems im Lenovo-Forum (forums.lenovo.com/t5/W-Series-…ation/td-p/797095/page/18).
    • FleshWound schrieb:


      User3649 schrieb:

      Update:
      Nach 1 1/2 Wochen Sendepause tut sich wieder etwas:
      03.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass sie vergeblich versucht haben mich telefonisch zu erreichen (Anm: Habe keinen Anruf erhalten). Wenn ich mich nicht innerhalb von 2 Tagen melde wird die Anfrage abgschlossen.
      03.12. Habe in meiner Antwort den bisherigen Email Verlauf nochmal geschildert und angemerkt, dass ich schon 3x alle Daten und 3x die Rechnung übermittelt habe und sie endlich das Problem lösen sollen. Zur Sicherheit habe ich die Daten nochmals im Mail angegeben.

      04.12. Mail von support_de@uk.ibm.com, dass Sie meine Rechnung nicht erhalten haben und ich sie doch bitte nochmal hin schicken soll...ich weiß nicht ob man über so einen Support lachen oder weinen soll...
      04.12. Habe in der Antwort die Rechnung nochmal geschickt.

      Jetzt haltet euch bitte fest...das ist der Hammer *g*
      Ebenfalls am 04.12. kam genau die selbe Antwort mit "...Der Austausch ihres defekten Ersatzteils wurde veranlasst..." wie schon mal UND WIEDER mit der falschen Adresse und Telefonnummer.
      Soviel Ignoranz hat doch schon fast einen Preis verdient oder? Und es wird auch klar warum sie mich telefonisch nicht erreichen konnten.
      04.12. Antwort mit Adress und Telefonnummer Berichtigung.

      05.12 Das "Ersatzteil" ist geliefert worden. Es ist eine Docking Station, nun ist auch dieses Geheimnis gelüftet.
      Das Problem besteht mit der neuen Dockingstation, wie zu erwarten war, immer noch. Ich werde gleich morgen Vormittag bei denen anrufen.

      Ich melde mich wieder.


      Edit 06.12.:
      Hab heute angerufen, meine Bearbeitungsnummer mitgeteilt und gesagt, dass die neue Docking Station das Problem nicht gelöst hat.
      Der Supportmitarbeiter (wieder mit begrenzten Deutsch- und Englischkenntnissen) meinte, dass der Laptop dann eingeschickt werden muss, dauert ca. 2 Wochen und ich solle ihm doch bitte meine Daten und die Daten des Laptops durchgeben...WTF?!...Abgesehen davon, dass ich keine 2 Wochen auf den Laptop verzichten kann/will, hatte ich keine Lust meine Daten und die des Laptops ZUM FÜNFTEN!!! MAL durch zugeben.

      Als alternative hat er angeboten, dass ich zu einem Lenovo Händler in meiner Nähe gehen soll und den Anschluss zwischen Laptop und Dockingstation reinigen lassen soll...spitzen Idee...werde ich bestimmt NICHT machen.

      Unterm Strich: Das Problem bleibt bestehen und es war eine interessante Erfahrung mit dem Lenovo Support, dessen Leitbild vermutlich "For those who do...n't give a f*ck" lautet. Hoffentlich nie wieder!
      Fall jemand eine Lösung andere Lösung als 2 Wochen Reparatur angeboten bekommt...bitte melden.

      lg

      Ein relativ simpler Fix ist das permanente Laufen lassen eines Mute-Soundfiles im Hintergrund, das verhindert, dass die Soundkarte auf Standby geht. Beschrieben im Thread dieses Problems im Lenovo-Forum (forums.lenovo.com/t5/W-Series-…ation/td-p/797095/page/18).
      Hallo FleshWound,

      Interessanter Fix. Könntest du (oder sonst jemand, der das schon gemacht hat) mir Schritt für Schritt erklären wie das funktioniert, also was in dem Bat file drin stehen muss, wie ich eine Audiodatei mit nichts drin erzeuge, wie und in welcher Reihenfolge man sounder.exe und quiet.exe aufrufen muss, usw.
      Vielleicht könnte auch jemand ein Zip File bereitstellen in dem alles was man braucht gleich drin ist?!

      Danke für deine/eure Hilfe.

      lg