Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: ZBook 14 mobile Workstation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hewlett Packard schrieb:

      Hallo User2709

      es ist folgendes WLAN Modul verbaut:
      Intel Dual Band Wireless-AC 7260 802.11ac (2x2) WiFi und Bluetooth 4.0 kombiniert


      Danke für die schnelle Antwort. Kann man sagen, wie es sich praktisch auf die Empfangsleistung (v.a. Reichweite) auswirkt, wenn nur 2 Antennen verbaut sind? Im 8470p hattet ihr damals die http://www.intel.com/content/www/us/en/wireless-products/centrino-ultimate-n-6300.html konfiguriert. Davon bin ich wie gesagt immer noch absolut beeindruckt?

      Kannst Du vielleicht noch etwas zur Lautstärke (Lüfter idle/Volllast) des Geräts sagen? Gerade mit der dezidierten Grafikkarte könnte ich mir vorstellen, dass der Lüfter beim Ultrabook-Formfaktor gerne mal richtig hoch dreht.
      Danke :)
    • Hallo User2709,

      ich kann hier derzeit wieder nur meinen Chef als Referenz hernehmen, der das ZBook 14 seit ein paar Tagen als Arbeitsgerät hat.
      Auf die Frage wie er mit der Lüfter Lautstärke zufrieden ist, sagte er "was für ein Lüfter, ich hab ihn bis jetzt noch nicht gehört". Fairerweise muss man dazu sagen, dass er dem Last Zustand wahrscheinlich noch nicht mal in die Nähe gekommen ist.
      Beim Infostand kannst du das gerne selbst testen. Ich werde auch eventuell Benchmarks drauf testen falls ich dazu komm.

      WLAN Empfang konnte er bis jetzt auch noch nichts negatives feststellen, da fehlt uns aber die Referenz zu deinem 3x3 Gerät. Zumindest hab ich das bestmögliche WLAN Modul verbaut mit der neuen AC Technologie. Schlecht wirds also sicher nicht sein :)
      Da spielen aber auch wieder soviel Faktoren mit rein beim WLAN Empfang, dass man objektiv nur dann einen Vergleich ziehen könnte, wenn man beide Geräte nebeneinander im gleichen WLAN Netz testet.
      lg
      Roman
    • Ich bin noch unentschlossen, ob es ein ZBook 14 oder doch eher nur ein EliteBook 840 G1/Folio 1040 G1 werden wird.

      Im Benchmark-Thread steht leider nichts genaueres zur FirePro. Wie ist die im Vergleich mit den Integrierten oder der Quadro einzustufen?
      Ich bin Informatik Student und nicht auf teure Spezialsoftware
      angewiesen, daher haben Zertifizierungen für mich keinen Mehrwert.
      Hätte ich mit der FirePro einen nennenswerten Leistungsvorsprung oder werden die Integrierten (Iris 5200) in kürze eh schon wieder besser sein?

      Ich nehme an, dass es nicht möglich ist irgendetwas an der Konfiguration der Massenspeicher zu ändern.
      Passt die M.2 SSD aus dem Folio auch in das ZBook und wäre es möglich eine solche zusätzlich zu erwerben?
      Unterscheidet sich die Performance der M.2 SSDs im Vergleich zu den angebotenen Samsung 840 Evo/Pro?
    • Hallo Markus

      das ZBook 14 ist derzeit das einzige Notebook am Markt welches die neue AMD FirePro M4100 verbaut hat, deswegen sind (auch aufgrund der seltenen Reviews bis jetzt) Einschätzungen schwer zu treffen.
      Laut einem englisch sprachigen Tests erreicht die M4100 beim Grafiktest von Cinebench 11.5 36,72fps. Eine Quadro K1100 im Vergleich dazu schafft 44,27. DIe Intel HD 4400 (im 840er und Folio) schafft laut Notebookcheck.com durchschnittlich 16,4fps.
      Es gibt aber auch Aufgabenbereiche wo die AMD aufgrund der anderen Technologie schneller ist als die Quadro K1100.
      Die integrierte Grafik ist also schon noch ein ordentliches Stück weit entfernt von den dedizierten Grafikkarten.

      Trotzdem glaube ich, dass die Workstation Grafikkarte für dich als Informatik Student nicht zwingen notwendig ist. Deine Aplikationen werden höchst wahrscheinlich gar nicht von der Grafikkarte Gebrauch nehmen. Ich würde mich daher an deiner Stelle zwischen dem EliteBook 840 (mehr Anschlüssen und bessere Wartungsmöglichkeiten) und dem Folio 1040 (dünner, leichter, edler) entscheiden.

      Komm uns am besten beim Infostand besuchen und sieh dir die Geräte live an.

      Ändern können wir an den u:book Konfigurationen jetzt nichts mehr, da bereits in Produktion. Im Folio passt nur eine M.2 SSD rein (die lange 80mm). Im ZBook 14 nur die Kurze. Sind somit nicht untereinander tauschbar. Von den langen M.2 SSDs gibt es bereits ein paar andere am freien Markt. Von den Kurzen hab ich noch nichts gesehen.
      Wenn ich das richtig gesehen habe, bietet Samsung gar keine M.2 SSDs an sonder nur die üblichen 2,5"
      Von der Geschwindigkeit sollte trotzdem nicht viel Unterschied sein, da wir sehr schnelle M.2 SSDs im ZBook 14, EliteBook 840 und Folio 1040 verbauen (Lese- und Schreibraten durchwegs über 500MB/s - außer writespeed beim Folio 465MB/s).
      Im Folio 1040 Thread habe ich grad Bilder vom Innenleben gepostet auf der auch die M.2 SSD zu sehen ist, falls es dich interessiert!
      lg
      Roman
    • Hewlett Packard schrieb:

      Laut einem englisch sprachigen Tests erreicht die M4100 beim Grafiktest von Cinebench 11.5 36,72fps. Eine Quadro K1100 im Vergleich dazu schafft 44,27. DIe Intel HD 4400 (im 840er und Folio) schafft laut Notebookcheck.com durchschnittlich 16,4fps.

      Ist dieser Test irgendwo online einsehbar?

      Hewlett Packard schrieb:

      Die integrierte Grafik ist also schon noch ein ordentliches Stück weit entfernt von den dedizierten Grafikkarten.

      Heißt das, die Reihung der FirePro in der Benchmark-Tabelle ist willkürlich und die Iris Pro 5200 steht wahrscheinlich zu unrecht über ihr?

      Hewlett Packard schrieb:

      Trotzdem glaube ich, dass die Workstation Grafikkarte für dich als Informatik Student nicht zwingen notwendig ist. Deine Aplikationen werden höchst wahrscheinlich gar nicht von der Grafikkarte Gebrauch nehmen. Ich würde mich daher an deiner Stelle zwischen dem EliteBook 840 (mehr Anschlüssen und bessere Wartungsmöglichkeiten) und dem Folio 1040 (dünner, leichter, edler) entscheiden.

      Ich bin momentan nicht darauf angewiesen aber es gibt auch in der Informatik Bereiche in denen eine gute Grafikkarte die Arbeit erleichtert.

      Wie sieht die Garantie auf Einbaukomponenten (RAM, SSD) der Zubehörliste aus? Werden die von einer eventuellen Garantieerweiterung des Geräts eingeschlossen?
      Gilt die Garantie für die Festplatten auch noch, wenn ich sie außerhalb des Notebooks betreibe oder sogar verkaufe?
    • Markus M schrieb:


      Heißt das, die Reihung der FirePro in der Benchmark-Tabelle ist willkürlich und die Iris Pro 5200 steht wahrscheinlich zu unrecht über ihr?


      3DMark 11 =1770
      3DMark und Cinebench

      Iris Pro scheint also von der reinen Rechnenleistung stärker zu sein (und steht somit zurecht weiter oben in der Tabelle), aber man darf nie vergessen, dass es sich bei der FirePro M4100 um einen Workstationchip handelt - gibt genug Szenerien/Programme wo dies wichtiger ist als die reine Leistung
    • Hier die Tests die ich gefunden habe...
      laptopmag.com/reviews/laptops/hp-zbook-14.aspx
      techradar.com/reviews/pc-mac/l…4/review/3#articleContent

      Aus dem 2. Test hab ich de Cinebench Werte. Den Kritikpunkt des zu hohen Preises haben wir bei u:book wohl außer Kraft gesetzt und Design Kritiken sind auch Geschmackssache wenn ihr mich fragt (mir gefällt das ZBook 14)

      Bzgl. Notebookcheck Ranking - ja das schmeckt mir auch nicht um ehrlich zu sein, da es auf 0 Testergebnissen beruht und willkürlich nach Schätzung eingeordnet wurde. Sieht man daran, dass keine Benchmarkergebnisse dabei stehen und die Ranking Position leicht verblasst dargestellt ist.

      Bzgl. Komponenten. Zertifizierte HP Komponenten die du einbaust und auch mit dem Gerät kompatibel sind übernehmen die Geräte Garantie. Komponenten die du ausbaust (und weiterverkaufst) haben aber dann keine 3 Jahre Garantie. Immer nur das was im Notebook mit der Garantie drinnen steckt.
      lg
      Roman
    • Erstmal vielen Dank für die Antworten, der Support bei u:book begeistert mich immer wieder.

      Wolfi schrieb:

      Iris Pro scheint also von der reinen Rechnenleistung stärker zu sein (und steht somit zurecht weiter oben in der Tabelle), aber man darf nie vergessen, dass es sich bei der FirePro M4100 um einen Workstationchip handelt - gibt genug Szenerien/Programme wo dies wichtiger ist als die reine Leistung

      Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der ich einen Workstationchip brauchen würde. Mir geht es ausschließlich um Leistung und da hab ich die Befürchtung, dass es schon in ein paar Monaten billigere Modelle mit besseren (integrierten) Karten geben wird. Ich brauche jetzt ein neues Notebook und hätte einfach gerne etwas besseres als eine HD 4400 gehabt und weiß jetzt nicht ob mir das ZBook den Mehrpreis wert ist.
    • Markus M schrieb:


      Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der ich einen Workstationchip brauchen würde. Mir geht es ausschließlich um Leistung und da hab ich die Befürchtung, dass es schon in ein paar Monaten billigere Modelle mit besseren (integrierten) Karten geben wird. Ich brauche jetzt ein neues Notebook und hätte einfach gerne etwas besseres als eine HD 4400 gehabt und weiß jetzt nicht ob mir das ZBook den Mehrpreis wert ist.


      Das ist leider heutzutage so bei der Technik. Hab mir vor einigen Jahren ein Gerät gekauft mit Dual Core obwohl die Quads bereits am Horizont waren. Ich habs jedoch nie bereut, weil ich ein Gerät gebraucht hab und die Leistung (noch immer) ausreichend ist!

      Zwecks bessere (integrierte) GPUs: Bis auf die verfügbaren (auch in u:book Modellen) HD4400, HD4600, HD5000 sowie Iris (Pro) wird sich zumindest im integrierten Segment nichts tun - Intel Broadwell kommt wsl erst Q4 2013 bzw der Großteil Q1 2015 (wenn am den Gerüchten glaubt).
      Ob bzw wann Nvidias neue Maxwell Architektur in Notebooks dieser Preisklasse einzieht kann ich dir nicht sagen (aber wir hätten ja unsere Ansprechpersonen von HP und Lenovo hier ;) ) - ich kann nur sagen: wenn du das "ich warte, denn in einem halben Jahr ist die Technik fortgeschritten und billiger" Spiel erst einmal anfängst, endet es nie ;) (btw Intel Skylake kommt wsl 2015 ^^)
    • Hewlett Packard schrieb:

      es liegt eine Windows 8 Upgrade DVD mit bei und zusätzlich eine Windows 8 HP Driver DVD welche du nachträglich installieren kannst. Mit der bekommst du dann auch die HP Zusatzsoftware!


      Vielen Dankfür die schnelle Antwort. Sind denn die Recovery-Medien für Windows 7 auch dabei? Für den Fall das man mit Windows 8 doch nicht so zufrieden ist und man gerne den "Werkszustand" wiederherstellen möchte?
    • Laut notebookcheck.com Test vom Lenovo W540 Test (ging heute online), wird die exklusiv im HP ZBook14 verbaute FirePro M4100 wie eine Bombe einschlagen und selbst die Quadros K2100 in nahezu allen Benchmarks schlagen. Viele Benchmarks sind schon online in dem Test. Man darf also gespannt sein - ZBook 14 Test folgt angeblich in Kürze!
      lg
      Roman
    • Danke für die Infos zu den Benchmarks - klingt wirklich vielversprechend... zumindest für manche Anwendungen.
      Ich habe eine Frage bzgl. des neuen Gehäuse-Design: Wie robust (v.a. kratzfest) ist denn das neue, schwarze Metallgehäuse? Ist das nur eine "Beschichtung" die aufgetragen wurde?
      Auf meinem 4 Jahre alten Elitebook habe ich bis heute keinen einzigen Kratzer :)
      Sind die neuen Gehäuse genauso robust wie HP damals für die Elitebooks sehr eindrucksvoll demonstriert hat (siehe Video: Stahlwolle vs. Elitebook):
      Leider mann man auf den bisherigen Videos nicht erkennen, aus welchem Material die Handballenauflagen sind. Ist das Metall? Oder die "Gummi-ähnliche" Verarbeitung wie außen am Display-Deckel?

      youtube.com/watch?v=b_jRGruge4o
    • Hallo,

      Handballenauflage ist Alluminium. Unterseite besteht komplett aus Magnesium. Displaydeckel auch zum Großteil aus Aluminium mit rundherum ein Streifen der gleichen Beschichtung wie bei den neuen EliteBooks.
      Alles in allem sollte sich die generelle Stabilität und Wertigkeit trotz Ultrabook Abmaße nicht verschlechtert haben.

      Edit: Jetzt fällt mir erst auf, dass ich ein falsche Bild in meinem obersten Beitrag zum ZBook 14 drinnen hab! Sorry! ist jetzt korrigiert. Darauf sieht man den Unterschied zur EliteBook Serie beim Displaydeckel außen.
      Bilder
      • DisplayDeckel-1.JPG

        119,55 kB, 1.527×770, 35 mal angesehen
      • ZBook14-7.jpg

        214,45 kB, 1.600×1.213, 34 mal angesehen
      lg
      Roman
    • Hallo,

      Das ZBook 14 verliert sich nicht in der Tasche, hat aber ein gewisses Spiel von geschätzt 2-3cm auf jeder Seite.
      Auf der Route mit den Wiener Infoständen wird das Sleeve auch mit dabei sein.
      Bilder
      • IMAG0302.jpg

        1,04 MB, 2.688×1.520, 54 mal angesehen
      • IMAG0303.jpg

        1,02 MB, 2.688×1.520, 54 mal angesehen
      lg
      Roman