Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: HP ProBook 440 G4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: HP ProBook 440 G4

    HP ProBook 440 G4

    Unser Budget Allrounder - komplett neu, jetzt auch in 14 Zoll!

    Ausstattung und Preis
    • Intel Core i5-7200U mit 2x2,5GHz
    • 4GB RAM, max. 16 GB (2x8)
    • 500GB HDD 7.200rpm (80m 2280 M.2 SATA3 SSD Slot frei)
    • Intel HD Graphics 620
    • 14 Zoll 1920x1080, matt, LED
    • Battery: 3 Zellen 48 Wh
    • Gewicht: ~1,7kg
    • 1 Jahre Abhol- und Bringgarantie (Pick up & return)
    • Preis 639€ mit Windows 10 Professional / 549€ ohne Windows
    • ACHTUNG: 7. Intel Generation wird von Windows 7 nicht mehr unterstützt. Microsoft liefert keine Treiber mehr! Windows 7 Betrieb nicht supported!
    Generelle Infos
    Allrounder Qualitäten zum Budget Preis! Erstmals gibt es das beliebte ProBook jetzt auch in 14 Zoll bei u:book. Neu designed und an den großen Bruder (EliteBook 840) angelehnt, kommt es bereits mit dem neuen Intel i5 der 7. Generation daher. Nach ersten Tests ist dieser schneller als ein Intel Core i7-6500U (Quelle)!
    Trotz des günstigen Preises spart ihr nicht am Display (mattes FullHD), an der Verarbeitung (z.B. flüssigkeitabweisende Tastatur, Aluminium Gehäuse), oder Robustheit (erfüllt jetzt auch Military Standards inkl. den Drop Tests). Upgraden ist ebenfalls möglich (freier M.2 SSD Slot, mehr RAM,...), natürlich ohne Garantieverlust.

    Anschlüsse
    • 1x USB-C, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0 (powered)
    • HDMI & VGA
    • LAN
    • Kensington
    • Audio-in, Audio-out
    • SD-Card
    Anbei findet Ihr noch folgende Files...
    • Datenblatt
    • Quickspecs (technisches Datenblatt)
    p.s. Der Beitrag wird laufend erweitert. Er dient der weiteren Information und Austausch rund um das genannte Produkt. Rechtschreib- und Copy/Paste Fehler bitte ich zu entschuldigen.
    Bilder
    • 440_1.jpg

      1,8 MB, 3.300×2.805, 174 mal angesehen
    • 440_2.jpg

      1,78 MB, 3.300×2.805, 157 mal angesehen
    • 440_3.jpg

      2,73 MB, 3.300×2.805, 159 mal angesehen
    • 440_4.jpg

      2,53 MB, 3.300×2.805, 147 mal angesehen
    • 440_5.jpg

      4,11 MB, 3.300×2.805, 151 mal angesehen
    Dateien
    lg
    Roman
  • Hallo Karl,

    also um ehrlich bzw. seriös zu sein kann ich leider noch kaum was zur Linux Kompatibilität sagen. Da aber nicht unbedingt exotische Komponenten drinnen stecken, sollte die wie ich auch in den vergangenen Generationen eigentlich ganz gut sein.
    Einzigst der Fingerprint Reader wird wohl so wie schon gewohnt unter Linux nicht funktionieren.

    Es ist folgendes WLAN Modul verbaut...
    Intel® Dual Band Wireless-AC 7265 802.11a/b/g/n/ac (2x2) WiFi and Bluetooth® 4.2 Combo (non-vPro)

    Übrigens - das Modell ohne Windows wird wohl leider nicht zu Verkaufsstart lagernd sein. Das geht sich leider nicht aus, da es eine Spezialanfertigung ist und daher die Produktion noch gar nicht begonnen hat (ist halt noch sehr neu die 4. Generation mit neuem Intel Prozessor).
    lg
    Roman
  • Hallo Roman,

    ich schwanke gerade stark zwischen dem ProBook 440 und dem EliteBook 840 hin und her - hauptsächlich wegen der neuen Prozessorgeneration die hier verbaut wird. Ich überlege mir das ProBook 440 zu kaufen und mit einer SSD und 4GB RAM aufzurüsten, sowie dazu noch die Garantieerweiterung zu kaufen. Gäbe es dann noch - abgesehen vom Bildschirm - starke Unterschiede zwischen den beiden Modellen, die mir nicht aufgefallen sind?

    Es geht mir persönlich weniger um einen günstigeren Preis als darum die neue Prozessorgeneration zu haben.

    LG
  • Hallo User6093,

    weitere Unterschiede die mir einfallen...
    • Windows 7 Support nur beim 840er
    • hochwertigere Materialien beim 840er. D.h. konkret unterscheidet sich die Base bzw. Bodenplatte - aus Magnesium (440 Kunststoff), Displaydeckel aus Alu + Magenesium verstärkt innen (440 nur Kunststoff).
    • Gewicht: 840er ca. 1,5kg - 440er ca. 1,7kg
    • Servicierbarkeit: 840er komplette Bodenplatte abnehmbar und alles durch den Kunden tauschbar - 440er nur die 2 Serviceklappen und die darunter befindlichen Komponenten als für den Kunden tauschbar vorgesehen. Akku z.B. nicht (nicht falsch verstehen, auch der ist tauschbar aber aufwändiger und deswegen eigentlich für Service Partner vorgesehen)
    • Docking Station gibts nur am 840er
    • Display hast du eh schon gesehen, sowohl in der Auflösung als auch in der Qualität (IPS beim 840er, TN beim 440er)
    • Clickpad beim 440er, Touchpad mit "echten" Tasten (und Trackpoint) beim 840er
    • Der M.2 Slot im 840er ist auch mit PCIe Gen3x4 NVMe SSDs kompatibel. Der im 440er nur mit SATA.
    Ich erweiter die Liste noch, falls mir weitere Punkte einfallen. Du siehst aber, eine Daseinsberechtigung gibts auch für das 840er weiterhin ;)
    Mit deinem geplanten 440er Package liegst du bei ca. 815€ (je nachdem welche 256GB SSD man hernimmt). Ob dir die genannten Vorteile vom 840er so wichtig sind, dass sie den Aufpreis für dich rechtfertigen musst du entscheiden :)
    lg
    Roman
  • Vielen Dank für die rasche Antwort. Wenn der i5-7200U beim EliteBook verbaut wäre, würdest du mir meine Entscheidung wesentlich einfacher machen ;)

    Die hochwertigeren Materialien sind in meinen Augen ein starkes Argument, die Docking Station auch. Deine Auflistung hilft auf jeden Fall bei der Entscheidungsfindung!
  • Ja, leider müssen wir bei der 800er Serie mit dem Refresh immer solang warten bis Intel auch die vPro CPUs freigibt (z.B. i5-7300U). Da die im Business Umfeld stark gefragt sind (eben wegen vPro). Da Intel für die aber immer länger braucht, müssen wir uns bei den 800ern auch immer einige Monate mehr gedulden bis die neue Generation kommt. Liegt also nicht bei mir. Bei der 400er Serie sind wir immer am schnellsten mit dem Update, weil wir da sowieso nur die nicht vPro CPUs anbieten (wie eben den i5-7200U).

    Aber freut mich, dass die Liste hilft. Ansonsten, einfach am Infostand in deiner Nähe vorbeikommen und dich selbst davon überzeugen.
    ubook.at/hilfe-information/infostaende/
    lg
    Roman
  • Hallo,

    da es sich bei dem Modell ohne Windows um eine Spezialconfig (und nicht um eine Standard Art.Nr.) handelt, beginnt hier die Produktion der neuen G4 Modelle leider erst. Werden hier wohl die maximalen 28 Werktage die u:book vorgiebt in Anspruch nehmen müssen. Falls die erste Tranche doch schon früher kommen sollte, gebe ich hier natürlich Bescheid!
    lg
    Roman
  • Ich würde Windows aber nicht klonen sondern auf der ssd ganz neu installieren. Ist beim Laptop ein USB Stick mit Windows und den Treibern dabei, oder muss ich mir die ISO Datei von Microsoft runterladen und den Produktschlüssel aufschreiben, und die Treiber dann irgendwie aelber neu installieren?
  • Ah ok, vestehe. Ein Windows USB Stick liegt nicht bei, aber du kannst bei unserem Support anrufen und dir eine Win10 Installations DVD kostenlos zuschicken lassen (bitte Seriennummer bereit halten).
    HP Business Support Line: +43 1 3602773907 (Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr)

    Ob die auch gleich eine Treiber DVD mitschicken, weis ich ehrlich gesagt gar nicht. Am besten einfach nachfragen.
    Falls nein bietet es sich an den HP Support Assistant zu installieren, der scannt deine verbauten Komponenten und bietet dir die passenden Treiber automatisch zum Download an. Du wählst dann einfach nur noch aus welche du davon installieren willst und den Rest macht das Programm. Du brauchst halt dafür eine bestehende Internet Verbindung.

    Hier der Download (Rechts unter "HP Support Assistant herunterladen" auf "Notebooks und Laptops" klicken).

    Edit: Falls du nicht mit HP DVD Windows 10 installieren willst, findest du hier den Download des Windows 10 Media Creation Tools von Microsoft mit dem du ganz einfach einen Installations USB Stick erstellen kannst.
    lg
    Roman
  • Hallo Andreas,

    ein 2. RAM Slot ist frei. Das Gerät hat 2 Wartungsklappen. Einfach die obere aufmachen (ist mir einem Kreuzschrauben befestigt) und dann siehst du schon die beiden RAM Slots. Das mitbestellte 4GB RAM Modul auspacken, und im 45 Grad Winkel in den RAM Slot stecken bis du merkst, dass die goldenen Pins unten ein Stück in den Slot eingerastet sind.Danach einfach den Riegel runterdrücken bis die beiden Klammern auf der Seite einschnappen und der RAM Riegel somit fixiert ist. Dann wieder Klappe zu und das Notebook starten. Der 2. 4GB RAM Riegel wird automatisch erkannt und du musst nichts weiter machen.

    Bzgl. Einbaupauschale seitens unserer Partners ACP fragst du am besten direkt via ubook@acp.at nach
    Bilder
    • 440_2RAM.jpg

      3,44 MB, 4.032×3.024, 201 mal angesehen
    lg
    Roman
  • Hallo Helmut,

    die ProBook 400 G4 Serie wurde erst vor ein paar Tagen weltweit angekündigt. Umso mehr freut es mich natürlich, dass ich die ersten Geräte mit Windows hier bei u:book schon ab Lager verkaufen kann.

    Bitte aber im Support Bereich noch um ein wenig Geduld. Wird wohl in den nächsten Tagen abrufbar sein.
    Dann allerdings wahrscheinlich nur Win10 Treiber. Microsoft liefert bei Intels CPU der 7. Generation (Kaby Lake) nur noch Treiber für Windows 10.
    Deswegen können wir die G4 Geräte auch nur noch mit Windows 10 zertifizieren und die Treiber zur Verfügung stellen.
    lg
    Roman
  • Hallo Roman

    Ich interessiere mich sehr für dieses HP, weil mir die Leistungsdaten sehr zusagen.

    diese Baureihe hat (wie mittlerweile viele viele andere) leider keine austauschbaren Akkus (zumindest ist auf dem Bild der Unterseite nichts zu erkennen). Ist es im späteren Leben des HP möglich die Zellen nachzukaufen und zu tauschen? oder ist die Frage überflüssig - sollte schon 4 Jahre im Einsatz sein.

    Und wie verhält es sich beim RAM falls man diesen aufrüsten will. Früher hat mir mal jemand gesagt man soll immer zwei gleich große Riegel als Arbeitsspeicher (in diesem Fall also 4GB) haben, stimmt das?

    Danke Danke!

    Martin