HP X2 210 G2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • HP X2 210 G2

    Guten Morgen,


    ich bekam Ende letzter Woche das X2 210 G2 und konnte mich am Wochenende endlich etwas damit beschäftigen.

    Soweit bin ich recht zufrieden, da meine Erwartungen, was die Leistung angeht, auf dem Level eines etwas besseren Netbooks waren. Hier wurde ich positiv überrascht.


    Der vorgesehene Einsatzzweck ist hauptsächlich im Office Bereich (überwiegenden OneNote mit Stifteingabe), Recherche im Internet, Dokumente lesen & kleine Änderungen druchführen. Dafür Reicht die Leistung mehr als aus.


    War mir jedoch negativ auffiel:

    • Es lässt sich doch sehr bitten, wenn man es einschalten will. Wenn das Gerät heruntergefahren ist, braucht man meist 4-7 Versuche um es einzuschalten. Auch wenn es banal klingt, ärgert es mich doch etwas. Gibt es da einen Trick? (Ich habe es bereits versucht, mit verschiedener „gedrückt halten“ Dauer [2;3;4;5 Sekunden], erst einmal drücken & danach „gedrückt halten“ usw.)
    • Die Handauflagen-Erkennung des Displays ist nicht ausreichend. Ich habe bereits eingestellt, dass bei Verwendung des Stiftes, die Touch-Screen Eingabe ignoriert werden soll. Leider wird sehr oft, wenn der Stift 5-7mm abgesetzt wird, die Aufgelegte Hand falsch gedeutet, was die Folge hat, dass ich aus einem Dokument rauszoome oder es verschiebe, was den Arbeitsfluss sehr stört. Gibt es eine zusätzliche Einstellung, welche ich evtl noch nicht gefunden habe?
    • Das beiliegende Ladegerät ist, meiner Meinung nach, unverhältnismäßig groß. Es entspricht etwa den Abmessungen des Ladegeräts von meinem HP Elitebook 8440p. Gibt es hier eine kleinere Version, welche man auch in die Tasche unterbring, welche für so kleine Geräte vorgesehen ist?


    Besten Dank im Vorhinein für die Antworten & LG,

    Matthias
  • Noch ein kleiner Tipp:

    Nachdem man alle Updats von Windows durchgeführt hat, wird das Touchpad nicht mehr richtig erkannt. Es ist kein scrollen (mit 2 Fingern), oder andere Zusatzfunktionen, mehr möglich.

    Hierzu einfach in den Geräte-Maneger gehen und den Teiber aktuallesieren.
  • Das Problem mit dem komischen Startverhalten hatte ich auch.
    Ist aber schon längere Zeit verschwunden. (Habe das Gerät seit Ubook WS2016)
    Im Internet konnte ich oft lesen, dass das verzögerte Starten vor allem die betrifft die SD-Karten dauerhaft nutzen. (Wsl aber eher Vermutung als ein Fakt)

    Dein Problem mit der Handauflage kenne ich ebenso. Das ist auch einer der Gründe wieso für mich OneNote sehr lästig zu bedienen war. Ständig wird irgendwo hingezoomt oder gescrollt wie ein Irrer.
    Bei Drawboard bzw. Xodo hatte ich solche Probleme seltener.

    Einen Tipp zum Stift kann ich dir geben.
    Der Stift deaktiviert sich, wenn er längere Zeit nicht verwendet wird. Er aktiviert sich wieder, wenn ein Druck auf die Spitze ausgeübt wird.
    Wenn du den Stift in einer Tasche transportierst und es drückt etwas auf die Spitze, dann ist er permanent aktiv und zieht dir die Batterie leer.

    LG
  • Hallo,

    das Startverhalten konnte ich bei meinen bisherigen x2 210 G2 Modellen die ich beim ubook Infostand hatte (dieses semester 2 und letztes 2) nicht nachvollziehen. Vielleicht liegt hier ein Hardware Defekt vor? Ein Anruf beim HP Support könnte auch Licht in die Sache bringen ob es ein bekanntes Problem ist oder nicht.

    Die Handballenwegschaltung funtkioniert natürlich nicht so gut wie z.B. bei einem Elite x2 1012 mit Wacom Stift und Technologie. Aber wie User6946 schon geschrieben hat kommt es auch sehr stark drauf an welche Software man verwendet.

    Bzgl. Ladegerät - nein da gibt es kein kleineres.
    lg
    Roman
  • Bei meinem x2 210 aus dem Verkaufsfenster WS 2016/17 konnte ich die Start-Probleme durch deaktivieren von HybridBoot (Schnellstart) beheben.

    Ich hatte oft das Gefühl, dass das Gerät nicht "sauber" herunterfäht, teilweise war auch der Akkustand über Nacht plötzlich um mehrere Prozent niedriger als am Abend zuvor.

    Seitdem startet das Gerät sauber nach einem einzelnen Druck auf die Einschalt-Taste, dennoch sollte man dem Gerät eine "Nachdenk-Sekunde" lassen, bis die Displaybeleuchtung dann auch wirklich anspringt.

    P.S.: Das Gerät startet trotzdem nicht merklich langsamer und wenn man die Drückerei am Einschaltknopf miteinrechnet jetzt sogar wesentlich schneller ^^
  • Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Tipps.

    Bezüglich SW: Werde man die vorgeschlagen ausprobieren. Auf den erstenBlick, scheinen diese jedoch fast ausschließlich zur Bearbeitung von PDF´s zuein. Das ist leider nicht ausreichend. (Wer sich einmal mit OneNote beschäftigtund angefreundet hat, kennt die Vorteile der"Eierlegendenwollmilchsau" und möchte diese nicht mehr missen)

    Wenn es an der Software liegen sollte, muss es theoretisch eineEinstellungssache sein.
    Dass die Hardware nicht aus dem Oberklassen Segment kommt, ist mir natürlichbewusst. Evtl. gibt es ja eine Nachbesserung bezüglich derEinstellmöglichkeiten, die es erlaubt über einen Shortcut eine Hälfte desTouchscreens für die Fingereingabe zu sperren (z.B.: für Rechtshänder dieRechte hälfte, wo die Hand normalerweise aufliegt)

    Startverhalten: Ich konnte es nun etwas einschränken. Wenn das Gerät vomLadekabel gezogen wurde, oder von der Tastatur getrennt, dann tritt diesesVerhalten, sehr stark auf. Wartet man jedoch 30 Sekunden, nach dem Trennen desLadekabels, so kann man mit einem 3-Sekündigen Druck, das Gerät soforteinschalten.

    Ladegerät: Schade. Ein kleineres würde die Mobilität deutlichunterstreichen. Auch wenn der Akku sehr ausgiebig ist, hätte ich bereits 2 maldas Ladekabel benötigt, jedoch aufgrund der Größe auf die Mitnahme des Teilsverzichtet. Evtl. wird hier seitens HP über einem "Reise-Ladegerät"für Geräte mit USB-C nachgedacht?
  • Update zum Ladegerät:
    Von einem Bekannten empfohlen bekommen, welcher es nun seit mehreren Monaten im Einsatz hat (hp spectre 360).
    amazon.de/dp/B073RY1GX2/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_eZZ1zbVTP2K5H

    Konnte es jetzt testen und muss sagen:
    Funktioniert tadellos und ist um einiges praktischer, da kein großer Gerätestecker vorhanden ist und das Kabel abgezogen werden kann.
    Dieses passt auch zusätzlich in die "Hülle", welche für 10" Geräte vorgesehen sind.

    Das Problem ist somit gelöst.
  • Hallo Roman,

    ich bitte dich darum folgendes abzuklären:
    Nachdem meine mitbestellte Bluetooth-Maus nur nach dem Koppeln funktioniert, nach dem nächsten Start aber nicht mehr, habe ich wegen der Treiber geschaut. Unter support.hp.com/at-de/drivers/s…g2-detachable-pc/11572362 findet man die Treiber, aber ich blicke da nicht durch.
    Bluetooth Treiber auf der Webseite: 19.0.1621.3340 Rev.A, Treiberdatum 14. Jul. 2016

    Bluetooth Treiber Anzeige Win10: 19.50.0.5, Treiberdatum 21.02.2017 - keine neuere Version bei Treiber-Update-Versuch.
    Selbiges mit dem Bios: Webseite F.04, bei mir wird F.20 angezeigt.

    Somit die Fragen: Was ist aktueller (ich gehe davon aus, das auf meinem Gerät)? Wenn die aktuellere Version am System - warum stellt man auf der Webseite nicht die aktuellsten Treiber bereit? Wie soll man sich da auskennen???

    Danke für deine Hilfe
    Lg Jürgen

    Übrigens steht das Update bei Win10 noch aus, hab daheim keinen unlimitierten Zugang, mal sehen obs mit der Maus danach besser wird, obige Frage bleibt jedoch ;)
  • Was so richtig ärgerlich ist, und meine Abneigung gegen Win10 verstärkt - das für eine Pro-Version und für das Studium/Lehre gedachten Systemen zugemüllte System (z.B. was hat XBox-Zeugs auf einer Pro-Version verloren???). Wenn ich das brauche kann ich mir das ja leicht nachinstallieren. Die Zwangsbeglückung - einfach ein Graus.

    Leider hat MS oder HP hier noch soweit nachgeholfen, dass u.a. Minecraft und Candy Crush auch nach deinstallation immer und immer wieder heruntergeladen und installiert wird - bei begrenztem Datenvolumen kann das teuer werden!!
    Die Lösung hierzu: löschen der Registry-Einträge unter
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\InstallAgent\CategoryCache

    Roman, frag doch mal bei HP nach ob das denn bei Business-Geräten wirklich sein muss. Ist es denn nicht möglich auf Business-Geräten ein "sauberes" System zu installieren? Ohne solche Apps? Das Amazon-Zeugs ist immer das erste das Arbeitsaufwand beansprucht. Aber im System verankerte automatische (Nach-)Installation schlägt alles.