Hp Produkte SoSe 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo User7744,

    Nein, bei ubook fang ich bei normalen Notebooks erst ab einer ProBook Qualitätsklasse an. Nichts gegen ein HP 250, aber die Klasse empfehlen wir ganz bewusst nicht Studenten die ihr Notebook dann voraussichtlich die nächsten 3-5 Jahre täglich 2x von A nach B transportieren werden. Das HP 250 besteht halt doch nur komplett aus Kunststoff und ist auch nicht robust genug um z.B. die US Military Standards zu bestehen.

    Bei unseren HP ubook Geräten ist es mir am wichtigsten, dass sie ein ganzes Studentenleben (Achtung - dehnbarer Begriff) halten sollen. Dementsprechend robust sollte es sein.
    lg
    Roman
  • User7051 schrieb:

    Thanks for your quick answer! Does that mean the 830 g5 do not have that option?
    I'm not going to offer the EliteBook 830 G5 this time via ubook - the difference in terms of weight an meassurement is way too small compared to the EliteBook 840 in my opinion. But in generell, besides u:book - yes it is possible to buy an EliteBook 830 with international English keyboard layout.

    User7051 schrieb:

    I have one more question. How is the display option? Will it be QHD as last semester?
    Last semester I offered an FullHD Display in the EliteBook 820 & 840 G4. In generall we do not offer QHD Display in our EliteBooks 800 G5 any longer. Only FullHD or UHD 4K.
    Besides that generell Info I'm going to offer the EliteBook 840 G5 with 2 FullHD Displays - Standard 400nits and the HP SureView Alternative with up to 700nits birghtness
    lg
    Roman
  • Habe mir jetzt mal die Specs der G5 Serie bei HP angesehen, schauen ja sehr gut aus. Erfreulich, dass die neue Generation weiterhin den Docking-Port untuerstützt und man nicht auf die TB3-Docking Station wechseln muss (ich bin ein Freund von "richtigen" Docking-Stations, wo das Notebook noch eingesetzt wird und dann immer auf seinem Platz steht).

    Schade finde ich, dass man trotz komplettem Redesign weiterhin auf das 16:9 Bildschirmformat setzt. Gerade im Businessbereich wäre 4:3 oder 3:2 sicher ein Verkaufsschlager, zumal es kaum Konkurenz gibt (die Microsoft Notebooks disqualifizieren sich imho leider duch das Spiegel-Dispaly und fehlende LTE Option, vom Preis mal ganz abgesehen).

    Und schade, dass Du das 830 G5 nicht ins Programm aufgenommen hast - wäre für mich die interessantere Option als das 840 gewesen. Ich nehme mal an, das 840 ist seit Jahren der Bestseller auf UBook, aber: Wenn ich die Produktbilder richtig interpretiere, sind die Bildschirmränder bei der G5 Serie schmäler geworden (super!), daher wäre die nutzbare Bildfläche beim 830 G5 in etwa so groß wie beim 840 G4 - nur das Gerät wäre kleiner und leichter Für viele, die das Notebook den ganzen Tag auf der Uni herumtragen sicher ein Vorteil. Und wer es wirklich größer mag, hat immer nch das 850 G5 als Option.

    Trotzdem freue ich mich auf dei neuen Geräte, mal sehen ob ich Deinen Angeboten widerstehen kann... :)
  • Hallo,

    Wird es dann auch die Zbooks 14u/15u G5 geben (seit kurzem scheint es die ja im Netz zu geben)?

    @buzi: Ganz Deiner Meinung. Wenn man sich ansieht was die Leute für iPads
    oder Laptops ausgeben, am wichtigsten ist doch der Monitor. Meinen HP LP3065 30" Monitor
    habe ich seit über 12 Jahren, der hat schon einige Laptops überlebt.
    Den HP DreamColor Z32x würde ich sofort kaufen, der ist selbst im Geizhals teuer,
    aber ich glaube kaum, dass wir den je auf ubook sehen werden, zu teuer für Studenten, schade ...

    Sebastian
  • User2390 schrieb:

    Habe mir jetzt mal die Specs der G5 Serie bei HP angesehen, schauen ja sehr gut aus. Erfreulich, dass die neue Generation weiterhin den Docking-Port untuerstützt und man nicht auf die TB3-Docking Station wechseln muss (ich bin ein Freund von "richtigen" Docking-Stations, wo das Notebook noch eingesetzt wird und dann immer auf seinem Platz steht).

    Schade finde ich, dass man trotz komplettem Redesign weiterhin auf das 16:9 Bildschirmformat setzt. Gerade im Businessbereich wäre 4:3 oder 3:2 sicher ein Verkaufsschlager, zumal es kaum Konkurenz gibt (die Microsoft Notebooks disqualifizieren sich imho leider duch das Spiegel-Dispaly und fehlende LTE Option, vom Preis mal ganz abgesehen).

    Und schade, dass Du das 830 G5 nicht ins Programm aufgenommen hast - wäre für mich die interessantere Option als das 840 gewesen. Ich nehme mal an, das 840 ist seit Jahren der Bestseller auf UBook, aber: Wenn ich die Produktbilder richtig interpretiere, sind die Bildschirmränder bei der G5 Serie schmäler geworden (super!), daher wäre die nutzbare Bildfläche beim 830 G5 in etwa so groß wie beim 840 G4 - nur das Gerät wäre kleiner und leichter Für viele, die das Notebook den ganzen Tag auf der Uni herumtragen sicher ein Vorteil. Und wer es wirklich größer mag, hat immer nch das 850 G5 als Option.

    Trotzdem freue ich mich auf dei neuen Geräte, mal sehen ob ich Deinen Angeboten widerstehen kann... :)
    Danke für dein konstruktives Feedback.
    Wir ändern ja alle 2 Generationen komplett das Design der Business Notebooks. Auch der Entwicklungszyklus beträgt in etwa 2 Jahre. Kaum sind die "neuen" am Markt, gehts für die Designer auch schon wieder zurück ans Reisbrett. Unterstützt werden die natürlich auch durch unzählige Kundenbefragungen weltweit von Kunden unterschiedlichster Größe. Wir wollen natürlich nicht am Kundenwunsch vorbei planen, oder den Kunden etwas aufzwingen was sie nicht wollen.
    So kommt es eben auch Zustande, dass weiterhin der Ultra Slim Dock Anschluss vorhanden ist. Aber eben auch, dass wir weiterhin im Standard auf 16:9 Displays setzen und nur bei Spezialgeräten wie dem Elite x2 1012 auf andere Formate setzen. Wir tun hier nichts ohne Grund - könnten wir uns auch gar nicht leisten.

    Bzgl. 830er - wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Das 830er 13,3 Zoll Display steckt quasi in einem 12,5" Gehäuse - tolle Sache. Aber auch das 14" Display des 840er steckt in einem 13,3" Gehäuse. Einfach aufgrund der schmalen Displayränder.
    Habe viele Leute im Office und bei ACP die beiden (830, 840) blind vergleichen lassen was das Gewicht angeht. Nicht mal im direkten Vergleich konnte sich das 830er absetzen. Viele dachten sogar, dass das 840er leichter ist (obwohl doch ein wenig schwerer).
    Somit hat das für mich dann nur noch sehr wenig Sinn gemacht. Wenn man den Gewichtsunterschied nichtmal dann spürt wenn man beide gleichzeitig in der Hand hat, dann geh ich im Zweifelsfall auf das größere Display.
    Auch die Stellfläche ist beim 840er mittlerweile so knapp am 830er dran, dass das auch kein Argument fürs 830er war. Zum EliteBook x360 1020 welches ich anbieten werde, war dann sowohl der Gewichts- als auch der Größenunterschied zum 840er sehr deutlich! Deswgen hab ich mich dann entschieden statt dem 830er lieber 2 verschiedene Modelle des x360 anzubieten.

    buzi schrieb:

    Weil wir gerade das WünschDirWas so gut geklappt hat:
    ein Monitor (HP Z Display Z32) wäre noch was Feines :love:

    Wird eventuell auch wieder ein Elitebook x360 mit dabei sein?

    Grüße
    Matthias
    Monitore: Ich werde wieder Monitore anbieten - Größenordnung 24-27 Zoll. 32 werden (zumindest bei ubook noch zu selten angefragt). Danke trotzdem für das Feedback!
    EliteBook x360 werde ich anbieten - diesmal die 12,5" Variante

    Sebastian schrieb:

    Hallo,

    Wird es dann auch die Zbooks 14u/15u G5 geben (seit kurzem scheint es die ja im Netz zu geben)?

    @buzi: Ganz Deiner Meinung. Wenn man sich ansieht was die Leute für iPads
    oder Laptops ausgeben, am wichtigsten ist doch der Monitor. Meinen HP LP3065 30" Monitor
    habe ich seit über 12 Jahren, der hat schon einige Laptops überlebt.
    Den HP DreamColor Z32x würde ich sofort kaufen, der ist selbst im Geizhals teuer,
    aber ich glaube kaum, dass wir den je auf ubook sehen werden, zu teuer für Studenten, schade ...

    Sebastian
    Die neuen ZBooks 14u&15u wurden gestern weltweit angekündigt und ja, ich werde beide Modelle wieder anbieten (gleiche Ausstattung, gleicher Preis)
    Dreamcolor werd ich nicht anbieten - weder bei den Notebooks noch bei den Monitoren. Wird zu selten angefragt bei ubook, leider.

    Sebastian schrieb:

    Ps.: Den HP DreamColor Z32x gibt es auf Amazon.com um über 700 EUR günstiger als im Geizhals.at,
    da ist also noch was drinnen im Preis. Der Amazon.com Preis wäre er sogar für Studenten leistbar ...
    (leider passt der Monitor nicht in's Handgepäck :)
    Wo genau bei Amazon wird der so billig verkauft? Ich kann euch versichern, dass das kein Normalpreis ist. Ich kenne die internen Kosten und das würde sich nie ausgehen, sorry.
    Kann es sein, dass du den Z32 (ohne x) meinst? Das ist dann nämlich kein Dreamcolor Modell.
    lg
    Roman
  • buzi schrieb:

    Kann man zum übrigen Angebot schon was sagen, es scheint ja schon konkret (beschlossen) zu sein?
    Ist das Elite X2 1012 G2 wieder dabei?
    Bzw. wann wird es veröffentlicht? Die Preise zu kennen ist auch sicher kein Nachteil.

    Grüße
    Matthias
    Hallo Matthias,

    Ja ist in 2 Varianten dabei. Uni Wien ist zuständig für die Veröffentlichung (meistens eine Woche davor)

    User7759 schrieb:

    Hallo Roman,
    wenn es das 14u und 15u gibt, hast du das ZBook Studio dieses Semester wahrscheinlich nicht im Angebot, oder? :/
    Liebe Grüße,
    Jasmin
    Ja richtig, das Studio ist leider nicht dabei. Darf leider nur 8 Modelle anbieten bei ubook.
    lg
    Roman