You are not logged in.
  • Login

Dear visitor, welcome to u:book-Forum: login here

1

Tuesday, October 21st 2008, 9:51am

ACPI Error

Hi,
auf meinen HP Elitebook 2730p kommt es zu Fehlermeldung beim ACPI. Welche dazu führen dass das Powermanagement nicht funktioniert. (e.g. keine Battery Monitoring).
Beim Betriebssystem handelt es sich um Debian GNU/Linux 5.0 Lenny mit 2.6.27.2 kernel (amd64 basis). Ich befürchte das der DSDT Table Fehler enthält und ob jemand eventuell bereits eine Lösung gefunden hat bzw. ob HP bereits von diesem Fehler in Kenntnis ist und an einer Lösung arbeitet.

mfg Michael
michael has attached the following file:
  • dmesg.txt (63.06 kB - 13 times downloaded - Last download: Nov 15th 2008, 10:30am)
  • Go to the top of the page

2

Saturday, October 25th 2008, 5:03pm

2730p / Linux

Hi Michael,

habe auch ziemliche Probleme mit Linux auf dem 2730p. acpi=off ist nur der Anfang. Vielliecht können wir hier Informationen sammeln?

http://www.linlap.com/wiki/HP+EliteBook+2730P

Max
  • Go to the top of the page

3

Monday, October 27th 2008, 7:35am

Freut mich daß ich nicht der einzige bin. acpi=off empfehle ich eigentlich nicht bis auf den battery status geht ja wie gesagt alles. Bei mir geht auch der xorg intel treiber. Der Stift funktioniert einwandfrei über den wacom treiber. via script wird das display dann auch rotiert, via xrandr und wacom-tools, damit ich den tablet im hochformat benutzen kann. zum schreiben kann ich
Cellwriter empfehlen damit hast du Virtual keyboard und handschrift erkennung in einem. Zum annotieren von pdfs z.b xjournal.

Für so manche Hilfestellung eine ausführliche Doku vom Vorgängermodel, HP 2710p Leider momentan nur über google cache erreichbar da gentoo-wiki down ist und das auch noch eine Weile so bleiben wird.
  • Go to the top of the page

4

Monday, October 27th 2008, 1:05pm

Michael,

ohne acpi=off geht bei mir gar nichts, das System bleibt gleich beim booten haengen, bin also hier noch ziemlich hintendran - ich nehme auch an, dass die andere Hardware mit ACPI besser erkannt würde.

Kernel: 2.6.27.7-generic (ubuntu, 64bit)

Habs jezt auch mal mit einem Debian Kernel problert (2.6.26-1-amd64), der funktioniert mit acpi=off ohne probleme, ohne acpi=off bleibt der ahci treiber im "loading" haengen - das root device wird nicht erkannt.

Den von dir erwaenten 2.6.27 finde ich nicht bei packages.debian.org, wo kommt der her?

Ich werde es wohl jetzt mal mit einem eigenen kernel versuchen.

Max
  • Go to the top of the page

5

Monday, October 27th 2008, 2:48pm

einfach dieses repo einbinden bzw kannst du es dir händisch unter http://kernel-archive.buildserver.net/de…in/l/linux-2.6/ runterladen

Source code

1
deb http://kernel-archive.buildserver.net/debian-kernel trunk main


PS. Ubuntu hätte ich auch einmal ausprobiert um zu überprüfen ob die lockups debian spezf. sind jedoch ging da gar nix
  • Go to the top of the page

6

Monday, October 27th 2008, 3:39pm

Danke fuer den Link!

Endlich bootet mein Rechner mit ACPI, und ploetzlich funktioniert auch der intel X Treiber, und /dev/input/wacom wurde erzeugt. Ich mache mich dann heute abend an das DSDT debuggen, da ist wohl ziemlcih sicher ein fehler drinn (gibt diverse warnungen beim booten, aber die hast du ja schon gesehen), melde mich dann wieder.

Max
  • Go to the top of the page

7

Thursday, October 30th 2008, 4:01pm

Eine Lösung für das Problem wird sich bald finden.
  • Go to the top of the page

8

Friday, October 31st 2008, 1:47pm

Michael,

wunderbar. Ich habe mittlerweile:

- den X-Crash on shutdown bug reported:
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+sourc…tel/+bug/291555

- Das Bios auf F04 geflasht - was aber keine Aenderung bei der DSDT bewirkt hat.

Max
  • Go to the top of the page

9

Friday, October 31st 2008, 9:25pm

Hier hab ich ein voll-funkitonierendes Kernel Package ;) sofern die option für fan always on ac power im bios ausgeschaltet wird.

Sollte dein X nicht mehr starten dann wirst du das neue xserver-xorg-video-intel package brauchen:
https://launchpad.net/~thjaeger/+archive/

und eventuell auch noch ein:

Source code

1
apt-get install libdrm-intel1

This post has been edited 1 times, last edit by "michael" (Oct 31st 2008, 9:50pm)

  • Go to the top of the page

10

Saturday, November 1st 2008, 12:28pm

Hier hab ich ein voll-funkitonierendes Kernel Package ;) sofern die option für fan always on ac power im bios ausgeschaltet wird.


Funktionieren bei dir jetzt auch Lautsprecher und Displayhelligkeit einstellen? Falls du irgendwas Besonderes an deinem Kernel verstellt hast, um es zum laufen zu bringen, könntest du evtl. auch dein .config-File mit uns teilen (will auf 32 Bit bleiben)? Danke schonmal.
  • Go to the top of the page

11

Saturday, November 1st 2008, 1:09pm

Für den Sound, ggf. anlegen


cat /etc/modprobe.d/sound

Source code

1
2
alias snd-card-0 snd-hda-intel
options snd-hda-intel model=laptop enable=1 index=0


Displayhelligkeit kann ich über Brightness-applet steuern über die Knöpfe geht es momentan nicht
  • Go to the top of the page

12

Saturday, November 1st 2008, 3:20pm

Danke. Hab mich jetzt auch getraut, eine Linux-Distribution drauf zu installieren (und zwar wegen der Hoffnung auf gute Kompatibilität Ubuntu 8.10). Soweit funktioniert alles inkl. ACPI und Sound; nur Displayhelligkeit lässt sich von Haus aus nicht verstellen (auch nicht softwaremäßig oder über dein erwähntes Brightness-Applet). Und die Batterielaufzeit ist nur die Hälfte von der unter Windows XP. Aber das wird sich schon noch in den Griff bekommen lassen.

Das alles allerdings auf einem 2530p.
  • Go to the top of the page

13

Tuesday, November 4th 2008, 9:20pm

nur Displayhelligkeit lässt sich von Haus aus nicht verstellen
Das alles allerdings auf einem 2530p.
Vielleicht hilft das?

http://www.linlap.com/wiki/HP+EliteBook+…creenBrightness

Max
  • Go to the top of the page

14

Sunday, November 9th 2008, 12:53am

workaround fuer xorg 1.5

Achtung,

wer aktuelle distros einsetzt, die auf dem xorg server 1.5 basieren (darunter auch ubuntu 8.10 oder in meinem Fall fedora 10 preview x64), ist gut beraten, in der xorg.conf (die neuerdings nicht mehr benötigt wird) im intel Grafikabschnitt die

Option "Legacy3D" "true"

hinzuzufügen.

damit werden die GEM funktionen des 4500hd zwar abgeschaltet, dafür lösen sich einige probleme :

  • displayhelligkeit über gnome-powersettings bzw applet regelbar (tasten funktionieren nicht out of the box, sind aber nur nicht zugewiesen)
  • suspend to ram klappt einwandfrei
  • xorg läuft stabil. (kein crash mehr beim logout/shutdown)
...
  • Go to the top of the page