Kompatibilität mit Linux/Ubuntu (speziell HP 4310s)

  • Hallo, ich benutze seit einiger Zeit Ubuntu und lese hier auch, dass der ZID (?) dieses als Linux-Distribution empfiehlt.
    Wie sieht es dort mit der Kompatibilität aus? Funktionieren beim HP 4310s auch die Funktionstasten (Lautstärke, WLAN, etc) und Sachen wie Energiesparmodi unter Ubuntu/Linux einwandfrei?
    Sind andere Distributionen (moblin) getestet?


    Martin

  • Ich hatte am u:book-Stand einen USB-Stick mit der Beta1 von Ubuntu 9.10 dabei, leider aber am 4310s nicht getestet. An sich hat diese Version auf allen getesteten Geräten (W500, T400s, 6930p, 5101 in der besseren Variante) so ziemlich alles von Haus aus erkant und auch sofort vorgeschlagen, proprietäre Treiber, sofern vorhanden (nVidia Grafik, Broadcom WLAN) herunterzuladen und zu aktivieren.


    Ich würde also davon ausgehen, dass Ubuntu 9.10 (anvisierter Release: 29.10.) von Haus aus alles unterstützt bzw. die Unterstützung sich mit wenigen Klicks aktivieren lässt. Das 4310s hat ja den Intel GM45 Chipsatz und eine Intel--WLAN-Karte, das sollte also alles out of the box unterstützt werden. Lautstärkenregelung hat bei enigen Modellen sogar mit gafischer Anzeige funktioniert, denke also das sollte auch kein Problem sein.


    Ich weiß nicht ob ich's rechtfertigen kann, am Dienstag zum ZID-Day der TU zu schauen und dort den 4310s nochmal zu testen. Kollegin bb vom ZID (die ohnehin wesentlich linuxkundiger ist als ich) schaut aber soweit ich weiß hin, werde ihr den Stick mitgeben, vielleicht kann sie das ja Mal testen.


    Lg,
    Markus

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Quote

    An sich hat diese Version auf allen getesteten Geräten (W500, T400s, 6930p, 5101 in der besseren Variante) so ziemlich alles von Haus aus erkant und auch sofort vorgeschlagen, proprietäre Treiber, sofern vorhanden (nVidia Grafik, Broadcom WLAN) herunterzuladen und zu aktivieren.

    Der Fingerabruckscanner auf dem 6930p dürfte nicht funktionieren (nehme an den hast du nicht getestet), es ist ein AES2810 verbaut für den es noch keinen Linuxtreiber gibt Please login to see this link.

    Quote

    Sind andere Distributionen (moblin) getestet?

    Habe es nicht getestet da ich das Gerät nicht habe, aber solange es eine Intel Grafikkarte außer der GMA500 (was ein zugekauftes PowerVR Design ist und sich daher grundlegend von anderen Intel Grafikkarten unterschiedet) ist dürfte das kein Problem sein.

  • Zu den HPs kann ich leider weniger sagen, aber auf den Lenovos sehe ich da keine Probleme.


    Aber was ich eigentlich sagen wollte:
    Wobei Ubuntu bei den Repositorys nicht alles bereithält was man evtl. brauchen könnte, so musste ich mir zb für so Sachen wie phc, trackpoint-konfiguration, hdaps/tp_smapi die Pakete durchwegs selber kompilieren.
    Da ist mir aur in Arch Linux sehr positiv aufgefallen, da war eigentlich ALLES enthalten was man sich nur vorstellen kann. Dafür ist Arch überhaupt nicht vorkonfiguriert und ohne Vorwissen wird die Installation ziemlich lang dauern.

  • Der Fingerabruckscanner auf dem 6930p dürfte nicht funktionieren (nehme an den hast du nicht getestet), es ist ein AES2810 verbaut für den es noch keinen Linuxtreiber gibt Please login to see this link.

    Habe es nicht getestet da ich das Gerät nicht habe, aber solange es eine Intel Grafikkarte außer der GMA500 (was ein zugekauftes PowerVR Design ist und sich daher grundlegend von anderen Intel Grafikkarten unterschiedet) ist dürfte das kein Problem sein.


    Nein, Sorry, den Fingerprint Reader hab ich nicht getestet, nur Mal geschaut was auf den ersten Blick alles funktioniert, und das waren eben Dinge iwie Grafik/Auflösung, Sound, WLAN, WWAN, Bluetooth, Trackpint, Mousepad, etc.


    Lg,
    Markus

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Hallo!



    [...], nur Mal geschaut was auf den ersten Blick alles funktioniert, und das waren eben Dinge iwie Grafik/Auflösung, Sound, WLAN, WWAN, Bluetooth, Trackpint, Mousepad, etc.


    Für mich ist funktionierendes WWAN unter Linux ausschlaggebend für einen Kauf des HP Mini 5101 in der besseren Windows-Variante. Im Forum der ETH/Neptun kam zur Sprache, dass das verbaute WWAN-Modul ein Qualcomm Gobi wäre. Google liefert kaum brauchbare Lösungen zur Kombination von Gobi und Linux. Kann ich also trotzdem davon ausgehen, dass WWAN mehr oder weniger out of the box unter Ubuntu 9.10 funktionieren wird?


    lg, christoph

  • Kollegin bb ist bewaffnet mit Ubuntu 9.10 Beta, Moblin 2.0 und Moblin 2.1 Developer heute auf der TU und wird dem 4310 sowie dem 5101 damit zuleibe rücken. :)


    Lg,
    Markus

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Hallo,


    also zum HP 4310s kann ich definitiv bestätigen, dass unter Ubuntu 9.10 zumindest auf den ersten Blick alles erkannt und unterstützt wird.


    speziell:


    > die Funktionstasten (Lautstärke, WLAN, etc)


    Funktionstasten und Touchleiste (auch mit graphischem Feedback) - funktionieren


    WLAN läuft sofort ohne zusätzliche Treiber.


    > Sachen wie Energiesparmodi unter Ubuntu/Linux einwandfrei?


    verschiedene Energiemodi, Verhalten bei Deckel-schließen etc. - alles standardmäßig da.
    keine Probleme (suspend - wake ...) soweit getestet


    hoffe das hilft bei der Entscheidung :)
    lG!

  • > HP Mini 5101 in der besseren Windows-Variante...


    > WWAN mehr oder weniger out of the box unter Ubuntu 9.10 ?


    das kann ich leider nicht bestätigen.
    auch fürs normale WLAN braucht man hier proprietäre Treiber (broadcom, kein wirkliches Problem)


    sobald ich ein sicheres 'Howto WWAN am 5101 unter Linux' habe, poste ich es hier...

  • Ich komm jetzt doh privat an ein 5101 - werd ein paar Gig meiner Platte für Linux-Experimente zur Verfügung stellen und Ubuntu bzw. auch Moblin darauf testen. Denke auch dass es keine großen Probleme geben sollte.


    Lg,
    Markus

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)