Aktivität im Forum

  • Also ich finde die u:book-Aktion ja wirklich toll, sowohl was die Preise als auch die qualitativ hochwertige Auswahl an Modellen betrifft. Und anfangs war ich auch sehr überascht, wie häufig sich neben den Kunden (Studenten) auch die Verantwortlichen hier im Forum blicken ließen und bei Problemstellungen versuchten zu helfen!


    Seit das Verkaufsfenster jedoch zu Ende ist, gibt es fast nur noch Beiträge von Studenten, insbesondere bzgl. der Lieferung. Seitens der Firmen wird jedoch nur noch vereinzelt auf Fragen eingegangen (natürlich gibt es auch Ausnahmen, die hiermit selbstverständlich nicht gemeint sind!), die Aktivität nimmt dabei trotz immer wieder auftretender Fragen weiter ab (von HP etwa am 18.10., ACP noch früher).


    Es ist schon klar, dass das Interesse im Forum nach dem Verkaufsfenster nachlässt, und man kann es auch nicht immer allen rechtmachen. Außerdem stand in einem anderen Beitrag mal, dass sich viele hier in der Freizeit im Forum bemühen. Das ist zwar äußerst positiv, aufgrund anhaltender Schwierigkeiten (z.B. Lieferung oderPlease login to see this link.) und ungelöster Fragen wäre ein weiterer "Service" hier im Forum wohl doch angemessen und sinnvoll.
    Auch wenn ich bei der nächsten u:book-Aktion vermutlich nicht gleich nochmals zuschlagen werde, so hoffe ich doch, - und das soll einfach eine Anregung für die genannten Vertreter sein - dass es dann mit der allgemeinen Kommunikation etwas besser funktioniert.


    LG

  • Ich stimme dem Beitrag voll zu und frage mich wieso das Forum hier grad von den Firmenvertretern so wenig genutzt wird. Auch weil es für ACP/HP etc. ja eigentlich ein Mehraufwand ist, wenn jeder Kunde/Student denen einzeln eine Mail schickt mit wann der Laptop endlich kommt usw... Weil ich bin mir sicher da kommen gut 20 Mails mit derselben Frage und die müssen dann alle beantwortet werden und wie man hier liest bekommt man auch immer eine Antwort wenn man denen schreibt. Dass es dann 20 gleiche Antworten sind stell ich jetzt mal in den Raum aber ich hoff es natürlich, weil sonst gibt's wieder Missverständnisse.
    Es hätten dann bestimmt noch zig weitere die gleiche Frage, nur haben nicht gemailt weil sie nicht lästig sein wollten und wenn man die Fragen hier im Forum direkt beantworten würde/könnte hätte meiner Meinung nach jeder was davon...


    lg

  • Genauso ist es, eigentlich könnte man sich einiges ersparen, denn bei all den Verzögerungen und Problemen gehen bestimmt einige E-Mails und Anrufe bei den jeweiligen Vertretern ein. Und all diese gesondert zu beantworten ist vermutlich aufwändiger, als hier im Forum entsprechende Meldungen auszugeben.
    Von manchen Vertretern wird dies ja zum Teil gemacht, aber in Summe einfach zu wenig.


    Außerdem macht es meines Erachtens kein allzu gutes Bild, dass promt nach Ende des Verkaufsfensters sich hier nur noch vereinzelt Leute blicken lassen. Auch wenn es Probleme gibt, die man nicht unbedingt beheben kann, so wäre es doch sinnvoll, zumindest etwas darauf einzugehen. Mir persönlich wäre es lieber, wenn die Firmen, auch wenn es keine positiven Nachrichten wären, diese den Kunden auch mitteilen und hier posten. Etwas mehr "Transparenz" wäre wünschenswert.


    Ich beispielsweise habe relativ spät bestellt (der Eingang meiner Zahlung wurde am 16.10. bestätigt), und die etwas längere Lieferzeit ist für mich kein wirkliches Problem. Seit diesem Zeitpunkt steht bei der Artikelverfolgung "Bestellung in Bearbeitung", getan hat sich seither gar nichts. Anfangs dachte ich mir noch, wie auch beim Forum, toll dieser ganze Service. Seit geraumer Zeit frage ich mich jedoch, was diese Artikelverfolgung für einen Sinn hat, wenn ich knapp 3 Wochen das selbe lese. In einem anderen Beitrag stand schließlich vor kurzem, wann dieses Gerät, das auch ich bestellt habe, voraussichtlich geliefert wird - allerdings gepostet von einem Studenten, der bei der Firma persönlich anrief und nachfragte.


    So wie es derzeit abläuft, bleibt einfach ein nicht allzu guter Beigeschmack mancher Firmen, was sich diese u:book-Aktion eigentlich ganz und gar nicht verdient hat. Und ich möchte hier noch den Apple-Mitarbeiter vom 16.09. zitieren (Please login to see this link.)

    Quote

    "...mir einfach nicht möglich während des uBook Fensters sofort auf jede Frage hier zu Antworten. Immerhin betreuen wir das ganze Jahr über Studenten und wollen nicht nur bei uBook schnell-schnell Notebooks verkaufen und Tips geben. Wir sind das ganze Jahr über erreichbar (kostenlos). Das Engagement der Kollegen in Ehren, aber ich glaube nicht dass man nach dem uBook Fenster noch eine einfache Möglichkeit hat Fragen zu stellen bzw. Hilfen zu bekommen.
    Ob man eine intensive Betreuung nur während des uBook Fensters oder eine ganzjährige Betreuung besser findet muß man selbst entscheiden."

    Wie recht er doch hatte...


    LG alpha

  • Hallo,


    ich fülle mich zwar nicht angegriffen antworte aber trotzdem ;)


    Bei diesem Verkaufsfenster konnte ich leider Krankheitsbedingt nicht so oft online sein wie ich gerne gewollt hätte :cursing:
    bin aber aber sofort sicher wieder öfter im Forum vertreten.


    Bzgl. Mehraufwand wenn man hier nicht vertreten ist: sehr viele Studenten lesen leider nicht im Forum mit bzw. lesen mit und schreiben
    trotzdem Mails. Ich kenne das Mailaufkommen bei PC-Ware (bei ACP wird es nicht anders sein) und das ist wirklich enorm.
    Wenn man dann noch bedenkt, dass alle Beteiligten ja auch noch einen Job außerhalb von ubook haben dann kann man vielleicht
    auch etwas verstehen, dass nicht alles innerhalb kürzester Zeit beantwortet werden kann.


    Normalerweise haben wir (PC-Ware/Lenovo) es so geregelt, dass ich mehr im Forum vertreten bin und PC-Ware sich um
    die Mails kümmert - dieses Verkaufsfenster war es, wie oben schon geschrieben, von meiner Seite aus leider bisher nicht möglich.


    Gruß
    Manfred

  • Hallo,


    ...
    Wenn man dann noch bedenkt, dass alle Beteiligten ja auch noch einen Job außerhalb von ubook haben dann kann man vielleicht
    auch etwas verstehen, dass nicht alles innerhalb kürzester Zeit beantwortet werden kann.
    ...


    UND das ist genau das, worüber ich mich in diesem Forum auch schon beschwert hatte. Wenn wir, die kleinen doofen Studenten, hier nur als Klasse 2 Kunden gesehen werden, weil sonst kämen solche Aussagen nicht wie dass man auch noch einen Job außerhalb von ubook habe, wenn ubook zum normalen Geschäftsbetrieb gehören würde, dann bin ich absolut nicht mehr gewillt hier jemals einer Firma einen kostenlosen Kredit von gut 28 Tagen zu geben!! Wieso sollen die mein Geld 28 Tage rumliegen haben und dann kann ich mir noch anhören, dass ich sozusagen kein normaler Kunde sondern nur ubook'ler bin!!


    Dann sollen die Firmen wie PC-Ware oder ACP die ubook-Aktion an andere Firmen abgeben, denn ich glaub beim besten Willen nicht, dass ihr alle hier das freiwillig und kostenlos macht und die Firmen nicht davon profitieren!!

  • Ich würde es auch "fairer" finden, wenn es nur eine Anzahlung geben würde
    und eine entgültige Zahlung wenn das Gerät verschickt wird. Oder auch die
    Zahlung per Nachnahme! Ich habe über 1750 Euro überwiesen - das ist für mich
    sehr sehr viel Geld, wenn ich gewusst hätte das Optionen ich so lange auf eine
    Option warten muss, hätte ich das Geld erst viel späer überwiesen

  • ich erstehe eure argumente und probleme, aber ich finde nicht, dass ich wie ein kunde 2. klasse behandelt wurde. dass die bearbeitung von mehreren hundert bestellungen einen enormen administrativen aufwand mit sich bringt ist wohl genau so verständlich, wie dass es für keine firma (weder pc-ware noch acp) sinn macht für 1 monat drei zusätzliche mitarbeiter einzustellen. es dürfte auch jedem klar sein, dass die gewinnspanne bei unseren bestellungen wesentlich kleiner ist als bei "reguläre" kunden (obwohlkleinvieh macht ja bekanntlich auch mist...). ich habe in den wochen, in denen ich auf mein w500 gewartet habe mehrmals mit frau stein (pc-ware) telefoniert. die frau ist mit arbeit mehr als ausgelastet und beantwortet mails teilweise bis tief in die nacht hinein. ich finde das kann man schon als "sonderbehandlung" auslegen (auch wenn es natürlich wünschenswert wäre, wenn das überall im geschäftsleben standard wäre).
    bezüglich support von den herstellern selbst kann ich nur auf meinen forenbeitrag verweisen:

    ich bin sicher, dass auch ein firmenkunde nicht (noch) besser behandelt wird (oder werden könnte).
    also, auch wenn es sich um eine menge geld für jeden einzelnen handelt, steht es doch jedem frei noch ein paar hundert euro drauf zu legen und sich seinen laptop wo anders zu kaufen. ich persönlich kann für die ersparnis mit ein paar komplikationen leben.


    ps.: ich habe bereits am 21.09. bestellt und mir fehlen auch noch immer zwei teile aus meiner zubehör bestellung.
    lg,
    stefan

  • UND das ist genau das, worüber ich mich in diesem Forum auch schon beschwert hatte. Wenn wir, die kleinen doofen Studenten, hier nur als Klasse 2 Kunden gesehen werden, weil sonst kämen solche Aussagen nicht wie dass man auch noch einen Job außerhalb von ubook habe, wenn ubook zum normalen Geschäftsbetrieb gehören würde, dann bin ich absolut nicht mehr gewillt hier jemals einer Firma einen kostenlosen Kredit von gut 28 Tagen zu geben!! Wieso sollen die mein Geld 28 Tage rumliegen haben und dann kann ich mir noch anhören, dass ich sozusagen kein normaler Kunde sondern nur ubook'ler bin!!


    Dann sollen die Firmen wie PC-Ware oder ACP die ubook-Aktion an andere Firmen abgeben, denn ich glaub beim besten Willen nicht, dass ihr alle hier das freiwillig und kostenlos macht und die Firmen nicht davon profitieren!!


    Entweder du hast mich falsch verstanden oder du wolltest es falsch verstehen.
    Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass Studenten Kunden 2. Klasse sind. Aus der Praxis: wenn du z.B. als Student ein Notebook bestellst und einen Tag später ein andere Kunde 100 Stk. vom gleichen Gerät dann bekommst du trotzdem als erster das Notebook
    geliefert - die Produktion weiß zu keinem Zeitpunkt ob es gerade für einen Studenten oder für einen Kunden produziert der im Jahr hunderte Geräte kauft.


    Mit deinem Zitat von meiner Aussage habe ich nur gemeint, dass der Arbeitsaufwand während ubook wesentlich höher für alle Beteiligten ist als außerhalb von ubook.


    Wir wollen keinen einzigen Kunden verärgern egal wer er ist oder wieviel er kauft!
    Was glaubst du wie schön es für uns wäre wenn wir wir alle bestellten Produkte innerhalb kürzester Zeit bei euch haben könnten und ihr glücklich und zufrieden seit - erst wenn wir das schaffen rede ich von einen erfolgreichen ubook!


    Gruß
    Manfred


  • Hallo Manfred,


    nein ich wollte dich nicht falsch verstehen und ich weiß dass ubook ein Mehraufwand ist, aber die Firmen machen das, wie schon gesagt, sicher nicht umsonst. Und ich weiß auch, dass Firmen den ubook Auftrag annehmen und dann die Mitarbeiter die Blöden sind, weil die mehr Arbeit bei gleicher Bezahlung in gleicher Zeit haben - ich leb ja nicht hinterm Mond und hab auch schon mal gearbeitet. Aber trotzdem klang es so, als ob wir ubook'ler gefälligst froh sein sollen, dass sich überhaupt jemand um uns kümmert, weil das für euch nur Mehraufwand ist. Auch wenns das ist, es hilft nix und vlt. liest das ja ein Firmenvertreter und ihr bekommt mehr Unterstützung für diese Aktion oder das Administrative wird bis Feber umgeschmissen und verbessert. Was weiß ich, aber mir fällt auf jeden Fall auf, dass Brigitte sehr bemüht ist und du (Lenovo) hier auch immer vertreten wieder vorbeischaust, sehr enttäuscht bin ich weiterhin von ACP/HP, da kommt keine Rückmeldung, da gibt's von sich aus keine Info, gar nix...


    Also nix für ungut, ich kann euch mit dem Mehraufwand schon verstehn aber wenn jetzt eine Firma als solche bei euch (Lenovo) bestellen würde kannst mir nicht sagen dass das auch so ein Kuddelmuddel wäre... Ich glaub da wird sehr wohl ein Unterschied gemacht!


    LG

  • [quote='User1188',index.php?page=Thread&postID=9688#post9688


    Also nix für ungut, ich kann euch mit dem Mehraufwand schon verstehn aber wenn jetzt eine Firma als solche bei euch (Lenovo) bestellen würde kannst mir nicht sagen dass das auch so ein Kuddelmuddel wäre... Ich glaub da wird sehr wohl ein Unterschied gemacht!


    LG[/quote]


    Muss mich doch noch einmal melden ;)


    Wenn wir, wie im Moment, ein Kuddelmuddel haben wie z.B. Lieferschwierigkeiten beim X200s dann betrifft das alle Kunden. Der einzige Unterschied ist, dass ich mich z.B. bei 50 bestellten Geräten bei ubook bei 50 Kunden rechtfertigen muss und sonst vielleicht
    halt nur bei einem Kunden. Mir persönlich ist es also lieber ein Kunde ist etwas sauer auf mich und ich habe die Chance es beim nächsten Mal besser zu machen als 50 Kunden (Studenten) sind sauer auf mich. Ein Student der heute bestellt wird nicht gleich bei der
    nächsten Aktion wieder bestellen, also habe ich hier meine Chance für längere Zeit vertan mich als zuverlässiger Lieferant/Hersteller zu präsentieren.


    LG
    Manfred

  • Also mir gehts hier nicht darum, dass ich mir wie ein Kunde 2. Klasse vorkomm, dem ist nämlich nicht so, das mal vorweg.


    Ja, von PC-Ware und Lenovo lies ich immer wieder mal etwas, da werden auch mal von sich aus Infos bekanntgegeben. Und das auf meinen Beitrag bzgl. "Aktivität im Forum" lediglich diejenigen antworten (können), die sich hier eben aktiv am Forum beteiligen (z.B. Lenovo), jedoch nicht jene, die ich damit meinte und sich eigentlich angesprochen fühlen müssten, war mir eigentlich vorher bereits klar. Dennoch sei es mal erwähnt, eventuell kann man daraus Lernen und bei der nächsten u:book-Aktion die Kommunikation ja verbessern.


    Bzgl. Mehraufwand wenn man hier nicht vertreten ist: sehr viele Studenten lesen leider nicht im Forum mit bzw. lesen mit und schreiben
    trotzdem Mails. Ich kenne das Mailaufkommen bei PC-Ware (bei ACP wird es nicht anders sein) und das ist wirklich enorm.


    Also i kann ja verstehen, dass man auch mal Fragen per Telefon oder auch E-Mail stellt, letzteres hab ich auch gemacht bzgl. Garantieerweiterung, das ist aber eher etwas spezielleres. Aber grundsätzlich wäre es vielleicht ganz hilfreich, mehr Informationen im Forum bekanntzugeben und die Studenten, wenn tastächlich so viele extra E-Mails mitreinkommen sollten, darauf hinzuweisen, die Fragen grundsätzlich mal im Forum zu suchen/ posten und nur in Ausnahmefällen E-Mails zu schreiben!
    Wenn sich hier von einem Anbieter (in diesem Fall HP/ ACP) nach dem Verkaufsfenster plötzlich niemand mehr blicken lässt (obwohl im Forum zuvor ein enormer Aufwand betrieben wurde) und man auch sonst nicht informiert wird, dann bleibt einem erst recht nichts anderes übrig, als sie persönlich zu kontaktieren. Und umso mehr Studenten bei der u:book-Aktion teilnehmen, desto sinnvoller wäre es meines Erachtens, an der Kommunikation - also Ausbau des Forums, dafür persönliche E-Mails nur in speziellen Fällen - zu arbeiten.
    Dem Beitrag von Lenovo ist außerdem zu entnehmen, dass viele Studenten hier "leider nicht mitlesen", es dürfte daher auch im Interesse der Firmen/ Vertreter sein, dass mehr Studenten dieses Forum nutzen. Ich empfinde es zwar nicht so, aber vielleicht gehört einfach noch mehr darauf aufmerksam gemacht.


    Ich kann schon verstehen, dass Studenten ungeduldig werden, wenn sie eine Vorauszahlung in der Höhe eines vierstelligen Eurobetrags machen, mehrere Wochen auf das Gerät warten müssen und dann auch noch nur sehr spärlich informiert werden. Wenn es dann für jemanden auch noch relativ dringend ist...naja, zum Glück ist das bei mir nicht der Fall.


    LG alpha


  • Dem Beitrag von Lenovo ist außerdem zu entnehmen, dass viele Studenten hier "leider nicht mitlesen", es dürfte daher auch im Interesse der Firmen/ Vertreter sein, dass mehr Studenten dieses Forum nutzen. Ich empfinde es zwar nicht so, aber vielleicht gehört einfach noch mehr darauf aufmerksam gemacht.


    Ich kann schon verstehen, dass Studenten ungeduldig werden, wenn sie eine Vorauszahlung in der Höhe eines vierstelligen Eurobetrags machen, mehrere Wochen auf das Gerät warten müssen und dann auch noch nur sehr spärlich informiert werden. Wenn es dann für jemanden auch noch relativ dringend ist...naja, zum Glück ist das bei mir nicht der Fall.


    LG alpha


    Hallo alpha,


    ja ich würde es wirklich begrüßen wenn alle Studenten erst im Forum nachsehen und eventuell erst dann ein Mail an die Firmen senden. Das Mailaufkommen ist ungleich höher als die Beiträge hier im Forum!


    Klar, und da nehme ich auch mich nicht aus, muss dann die Kommunikation im Forum viel besser werden.
    Die beteiligen Firmen haben bisher schon viel gelernt - ich bin guter Hoffnung, dass wir das auch noch schaffen werden.


    LG
    Manfred

  • Das Problem wäre durch ein brauchbares Tracking-Tool nicht bzw. nicht in dem Ausmaß vorhanden.
    Die Kunden zahlen immerhin nicht gerade kleine Beiträge und erwarten sich wenn die Lieferung schon lange dauert dann Informationen.
    Ein Tracking-Tool das den aktuellen Status anzeigt und nicht bei jeder Sonnenfinsternis* aktualisiert wird, würde da einiges Beitragen.


    Zumindest das Tool von HP/ACP ist mehr oder weniger überflüssig "Bestellung wird bearbeitet" sagt genau nichts aus.


    *beliebig durch ein anderes seltenes Ereignis austauschbar ;)

  • Da sich in diesem Post der Zuständige von Lenovo heute des öffteren gemeldet hat und er vielleicht nochmal hier rein schaut würde ich ihn gerne auf meine Post Lenovo Please login to see this link. aufmerksam machen, welcher ebenfals seit heute 13 Uhr im Forum ist und antscheinend übersehen wurde. Passt ja irgenwie zum Theme ;) .

  • Da sich in diesem Post der Zuständige von Lenovo heute des öffteren gemeldet hat und er vielleicht nochmal hier rein schaut würde ich ihn gerne auf meine Post Lenovo Please login to see this link. aufmerksam machen, welcher ebenfals seit heute 13 Uhr im Forum ist und antscheinend übersehen wurde. Passt ja irgenwie zum Theme ;) .


    Hallo,


    bin leider nicht perfekt und so kann es mir auch passieren, dass ich Einträge übersehe ;) Schaus mir aber gleich an.


    Gruß
    Manfred

  • Wir wollen keinen einzigen Kunden verärgern egal wer er ist oder wieviel er kauft!
    Was glaubst du wie schön es für uns wäre wenn wir wir alle bestellten Produkte innerhalb kürzester Zeit bei euch haben könnten und ihr glücklich und zufrieden seit - erst wenn wir das schaffen rede ich von einen erfolgreichen ubook!

    Hier kurz meine Geschichte:


    1. Ich habe am 21.9. bestellt, Geld ist am 25.9. bei PC-Ware eingelangt. Mit Vorkasse bin ich eigentlich nur einverstanden weil a) die Preise unschlagbar sind und b) hier im Forum was von Bevorratung zu lesen war.
    2. Ich höre zwei Wochen nichts, frage per E-Mail nach, Aussage: Optionen fehlen, Liefertermin KW43.
    3. Anruf von PC-Ware am 21. Oktober, Lieferung am 23. Es fehlt noch eine Option, davon war im Telefonat keine Rede, ich habe aber auch nicht gefragt. (Slim AC/DC-Adapter, der eigentlich in der KW43 kommen sollte)
    4. Ich frage am 28.10. per E-Mail nach, wann denn das Netzteil geliefert werden soll. Seither keine Antwort.
    5. Die Lieferfrist läuft heute ab. Was passiert eigentlich danach? Exponentielle Verlängerung? Preisminderung?


    Und da soll ich nicht verärgert sein? Ich habe in meinen Mails auch schon nach einem Tracking-System gefragt (außer dem berühmten "in Bearbeitung"). Das ist ein Punkt der wirklich verbessert werden muss und den Aufwand seitens der Firmen wohl massiv senken würde. Auch die oben angesprochene Anzahlung ist sicher eine Möglichkeit die Situation in Zukunft etwas zu entspannen.


    Grüße,
    Andreas


  • Hallo Andreas,


    klar kann ich deinen/euren Ärger verstehen aber es können halt leider in unserer Branche immer wieder unerwartete Ereignisse eintreten die wir leider vorher nicht wissen. Und ja da gebe ich dir auch Recht: die Kommunikation muss besser werden!


    Z.B. zum 90W Slim AC/DC Adapter: PC-Ware hat zeitgerecht bestellt aber die Ware bisher von uns nicht erhalten. Um aber die Kunden nicht noch länger auf die Notebooks warten zu lassen hat PC-Ware, auf eigene Kosten, eine Teillieferung veranlasst damit
    ihr zumindest die Geräte habt und arbeiten könnt.
    Was ist mit dem AC/DC Adapter passiert: so ziemlich zeitgleich mit Start von ubook haben wir einen neuen 90W Slim AC/DC Adapter angekündigt - was ja auf den ersten Blick nicht so schlimm wäre aber dann hat sich Lenovo entschieden den "alten" Adapter
    sterben zu lassen und nicht mehr zu liefern/produzieren ohne das wir vom Vertrieb davon informiert wurden ;(
    Bis ich dann drauf gekommen bin und gemeinsam mit PC-Ware alle Bestellungen auf den neuen Adapter umgedreht habe ist leider viel zu viel Zeit vergangen. Hier wieder das Thema Kommunikation: ja hätte in eure Richtung besser sein müssen!


    Was ist nun für euch der Unterschied zu dem bestellten Adapter und zu dem Adapter den ihr geliefert bekommt: der neue Adapter ist bei gleicher Leistung leichter und kleiner als der Alte - zusätzlich wird euch noch das DualCharging Kabel und ein USB Tip mitgeliefert.


    Wir haben ganz sicher vor der nächsten Aktion noch einige Besprechungen wo wir uns gemeinsam überlegen werden was und wie wir das Ganze verbessern können - vor allem die Kommunikation in eure Richtung.


    Gruß
    Manfred

  • Hallo Manfred,

    Danke für Deine Informationen. Dass ich ein neues Modell bekomme und sich die Lieferung deswegen verögert hätte mir PC-Ware aber auch selbst mitteilen können. Aber es freut mich natürlich dass gleich der Dual-Adapter dabei ist und der USB-Tip. Gibt es auch neue Tips oder kann man da bedenkenlos welche kaufen? In den meisten Shops sind ja Beschreibungen und/oder Modellnummern oft falsch angegeben.


    Dass PC-Ware nicht zeitgerecht bestellt hätte habe ich auch nie behauptet. Aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen dass eine Firma wie Lenovo so lange zum Liefern braucht - auch deswegen habe ich Vorkasse in Kauf genommen. Abgesehen davon läuft die Garantie fürs Notebook auch schon ab Mitte September...
    Andreas.

  • Hallo Andreas,


    an den Tips hat sich nichts geändert. Please login to see this link. kannst du nachsehen welcher Tip zu welchem Gerät passt.


    LG
    Manfred