Apple vs Lenovo vs HP

  • Liebes Forum!


    Die allgemeinen Informationen habe ich mir natürlich durchgelesen, jetzt möchte ich aber auch eine realitätsbezogene Antwort erhalten!


    Folgender Fall:


    Laptop wird kaputt (zb Motherboard) und kann daher nicht durch DIY ausgetauscht werden. Ich rufe am gleichen Tag (Vormittag) beim jeweiligen Support an und schildere mein Problem.


    Wie kann man sich jetzt die weitere Abwicklung vorstellen, wenn der Laptop sich a) in Österreich (a1: Ballungsraum; a2: Provinz) und b) im Ausland (zb Osteuropa (a1: Ballungsräume zb Sofia, Belgrad, Moskau, Petersburg etc; a2: jeweilige Provinz) befindet? Wann kann ich wieder mit diesem oder einem anderem Gerät weiterarbeiten? Diese praktische Frage ist natürlich auch für andere Regionen wesentlich und wird angesichts der heutigen Mobilität nicht nur für mich von Interesse sein.


    Ich würde mich sehr über die Antworten der Repräsentanten sowie über eure praktischen Erfahrungen freuen :)


    Zusatzfrage: Im Fall eines Totalschadens; Kann die Festplatte aus Gründen der Datensicherheit behalten werden?


    Liebe Grüße,


    :D

  • Apple:


    in Wien ist das ganz einfach.
    Man geht zu einem Apple Service Provider (z.B. myMac in der Margaretenstraße) und gibt das Gerät dort ab. Innerhalb weniger Tage (manchmal auch schon am nächsten Tag) bekommt man das Gerät repariert zurück.
    Aus eigener Erfahrung: Son* :), einem Dritthersteller sei Dank hatte mein MacBook (wie so viele andere Geräte, nicht nur von Apple) auch einen defekten Akku. Bin ohne Voranmeldung mittags zu MyMac gefahren und hab mein Gerät abgegeben. Rechnung hatte ich keine mit, die wissen anhand der Seriennummer ob Garantie drauf ist oder nicht. Am selben Tag haben sie den Akku kurz getestet. Am nächsten Tag hab ich mein MacBook dann wieder abgeholt… mit nagelneuem Akku.


    Ausserhalb von Wien:
    Auf Apple.at gibt es eine Karte mit allen verfügbaren Apple Service Providern. Da gibts z.B. einen in Feldkirchen, in Bad Hall (OÖ) oder in Götzis und Rankweil, (Vbg)… (und natürlich noch viele mehr). Einfach hinbringen und dann wieder abholen.
    Das ist auch deutlich schneller als ein Gerät einschicken zu müssen…


    Osteuropa:
    Apple hat in Osteuropa, dem nahen Osten und Afrika eigene Partnerschaften mit Apple Händlern. Darunter natürlich auch in Rumänien, Serbien, Bulgarien etc.
    Das funktioniert analog zu Wien. Über Apple.at den Service Provider raussuchen oder bei Apple anrufen und das Gerät hinbringen. Sollte es keine Stelle in dem Land geben gibt es immer noch die Möglichkeit das Gerät zu Apple zu schicken. Das macht man sich dann mit dem Apple Support per Telefon aus.


    Gerade wenn man mobil ist finde ich es praktischer wenn man das Gerät selbst zu einem Geschäft bringen kann. Vor allem ist das Hinbringen und Abholen leichter als wenn man auf den Paketdienst warten muß.


    Zur Zusatzfrage:
    Bei einem Gerätetausch (auch wenns kein Totalschaden ist) ist der Abholtermin des alten Gerätes grundsätzlich erst nach Erhalt des neuen Gerätes. Man kann also die Daten selbst überspielen.
    Eine Wiederherstellung von Software bzw. Daten im Allgemeinen gehört aber nicht zu den Leistungen von Apple Care.
    Grundsätzlich ist es aber sowieso sinnvoll immer eine aktuelle Sicherungskopie der Daten zu haben. Ich habe dazu eine 1TB große Festplatte zuhause, die mir automatisch und drahtlos per Wlan eine Sicherung von 2 MacBooks macht sobald ich diese im Wlan Netz habe.


    Baba,
    Martin

  • Lenovo:


    innerhalb Österreichs:
    man ruft bei der Servicestelle (01/21145-4610) an und meldet seine Störung und bekommt eine Service ID. Wenn man das Teil nicht selbst tauschen kann/darf wird man in der Regel am nächsten Tag von einem Techniker angerufen und vereinbart dann einen
    Termin mit diesem wann er zu einem nach Hause kommen soll und das Gerät Vor Ort repariert.


    im Ausland:
    Please login to see this link. gibt es nach Eingabe seiner Type eine Liste der diversen Servicestellen in den diversen Ländern weltweit.
    Ob es in jeweiligen Land ein Vor Ort oder nur ein Bring In Service gibt bitte bei der jeweiligen Hotline erfragen - sonst ist der Ablauf genauso wie in Österreich.


    zur Harddisk:
    nein die Festplatte darf man sich nicht behalten! Wir bieten zwar auch Serviceupdates an wo man sich die HD behalten kann aber das finde ich nicht besonders sinnvoll bzw. teuer.
    Wie Martin schon geschrieben hat, ist es wesentlich sinnvoller immer ein aktuelles Backup zu haben (wir liefern bei unseren Geräten auch Rescue and Recovery mit) und im Bedardsfall
    das Backup auf die neue HD aufzuspielen.


    LG
    Manfred

  • Hi!


    Ich habe eine Frage zu dem Lenovo T410S.
    Das Gerät hat ja 3 Jahre Vor Ort Support.
    Was heißt das konkret? Ist das ein "Next Business Day"-Support oder in welcher Zeit muss da der Techniker definitiv da sein?


    Es gibt beim T410S auch optional "ThinkPad Protection" als Zubehör.
    Was bringt das und inwiefern ist das bei der ohnehin gegebenen 3jährigen Vor Ort Garantie vonnöten?


    Danke für die Antwort

  • Herzlichen Dank für Eure Antworten und Euer beider Engagement in diesem Forum (es ist Sonntag!!!!!) :thumbsup:


    Da ich aber sowieso zwischen Lenovo und Apple schwanke (mit dem HP Support bin ich nämlich aus eigener leidvoller Erfahrung mehr als nur unzufrieden) bleibt wohl weiter die Qual der Wahl :)
    Die Informationen auf beiden Seiten scheinen sehr vielversprechend, dennoch aber hoffe ich nicht auf einen Garantiefall angewiesen zu sein.


    Gibt es eigentlich von Lenovo und Apple veröffentlichte oder bekanntgewordene Defektwahrscheinlichkeiten? (zb.: Der herausgerechnete Wert von Apple Care beträgt 1/4 des Gesamtpreises; Geht Apple daher davon aus, daß jedes vierte ausgelieferte Gerät während der drei jährigen Laufzeit ersetzt werden muß, oder ist Apple Care als weiteres Produkt zu sehen mit dem Gewinn erzielt werden soll?)


    Liebe Grüße,
    :D


    P.S.: Martin hat also einen weiten Uniweg ;)
    P.P.S.: Manfred, das wäre mA aber eine gute Service-Idee, die du einmal anregen könntest. Bei einem Totalschaden ist es nämlich sehr unangenehm, die Festplatte mit allen Daten einem Dritten anzuvertrauen. Wer weiß, was irgendeinem gelangweilten unterbezahlten Arbeiter in der Entsorgungsabteilung so alles einfällt...

  • Also ich denke beim Thema Support/Defekte ist zwischen Lenovo und Apple nicht viel unterschied.
    Es kann jede Firma mehr oder weniger leicht erwischen dass ein Zulieferer defekte Hardware liefert… meistens sind dann ja auch gleich mehrere Firmen und Geräte davon betroffen.


    Wenn ich hier jetzt positiv über Apple rede glaubts mir ja eh keiner :D , aber die Leute bei Lenovo machen ihre Arbeit genauso anständig. Da gibts eigentlich nix zu meckern.
    Bei HP halte ich mich raus… :whistling: Kenne ich wahrscheinlich auch zu wenig.


    Bei Apple Care bekommst du ja mehr als nur die Garantie für dein MacBook (Pro/Air). Da ist ein kostenloser Telefon-Support (für Hardware und Software) dabei und wenn du eine AirPort Station oder eine TimeCapsule hast ist die auch mitversichert. Wenn du ein Display dazu kaufen würdest wäre das auch noch gratis mitversichert.
    Wenn dir mal ein Mainboard eines Laptops ohne Garantie eingegangen ist wirst du auch schnell sehen in welchen Preisregionen viele Ersatzteile sind. So setzt sich dann auch der Preis zusammen…
    Es geht also nicht jedes 4te Gerät ein :) . Ein weltweiter Support und die ganzen Zusatzleistungen kosten eben Geld.


    Zur Qual der Wahl:
    komm uns einfach auf einem der Infostände besuchen. Wir sind alle ganz harmlos und wollen dir nicht noch eine Apfeltasche zum Notebook dazu andrehen :)


    Baba, Martin


  • Hallo,


    ja es ist ein Next Business Day Support aber das heißt nicht, dass der Techniker am nächsten Arbeitstag schon bei dir sein muss sondern das er sich am nächsten Tag bei dir melden muss.
    Ja auch beim T410s gibt es TPP als upgrade zu kaufen. Hier ist z.B. auch Displaybruch dabei.


    LG
    Manfred


  • Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen :D


    LG
    Manfred

  • Hallo Martin!


    Danke für deine Rückmeldung.
    Apple scheidet für mich gänzlich aus. Grund hierfür: ich leiste mir die Kleinigkeit von 3 Apple iPhones (2x Multisim, 1x privat), die ich NICHT aus 1,- Euro-Aktionen raus habe.
    Gestern ist mir eines beim Updaten auf die neue Software einfach "gestorben". Die Geräte sind allesamt noch keine zwei Monate alt und es ärgert mich unfassbar, dass ich jetzt offenbar ein gebrauchtes iPhone im Austausch bekommen soll (refurbished halt), weil eines meiner neuen Geräte, die ich pfleglichst behandelt habe, einfach den Geist aufgegeben hat (bei einem Update, das Apple für die Geräte vorsieht).
    Sorry, aber da hat Apple meinen Vertrauensvorschuss ganz massiv verspielt. Denn der Apple Telefonsupport war zudem genausowenig "das Gelbe vom Ei".
    Wohlgemerkt: ich habe kein einziges meiner Apple iPhones zu entsperren versucht oder irgendeine Software aufgespielt, die nicht im AppStore zu kaufen war. Jetzt erwartet mich dann offenbar ein gebrauchtes Refurbished-Gerät, das mitunter schon ein Jahr lang gelaufen ist - bin jetzt schon gespannt, wie lange der Akku halten wird. Und diesen tollen Service für einen fetten Betrag, den ich an Apple bezahlt habe, weil ich einheitliche Telefone für ein VPN-Tunneling-Sys haben wollte. :-/


    Als ich zudem mal beim Apple Telefonsupport ein paar Infos einholen wollte, weil ich mir doch glatt einen Wechsel von PC auf iMac überlegt habe, hat der Verkäufer am anderen Ende der Leitung ein paar dumme Sprüche und überhebliches Gelächter für PC Systeme übrig gehabt. Auch das hatte mich damals eher verärgert. Deswegen: Apple kommt für mich nicht mehr in Frage.


    Grüße

  • Hallo,


    ja es ist ein Next Business Day Support aber das heißt nicht, dass der Techniker am nächsten Arbeitstag schon bei dir sein muss sondern das er sich am nächsten Tag bei dir melden muss.
    Ja auch beim T410s gibt es TPP als upgrade zu kaufen. Hier ist z.B. auch Displaybruch dabei.


    LG
    Manfred

    Hallo Manfred! Was ist sonst noch Inhalt von TPP?


  • Hallo,
    tut mir leid dass du so schlechte Erfahrungen gemacht hast.


    EIn Refurbished Gerät durchläuft aber sämtliche Prozesse noch einmal. Jedes Einzelteil wird überprüft und auch erneuert wenn es Fehler hat. Dazu gehört natürlich auch der Akku.


    Baba,
    Martin

  • Ich habe (leider) sehr viel Erfahrung mit dem Lenovo Support. Teils Eigenverschuldung, teils die von Lenovo.


    War eigendlich von anfang an auf Kriegsfuß mit meinem x200.


    Soviel kann ich aber sagen. Sobald du den Techniker am Telefon hast geht alles sehr schnell. Bei mir war es so, dass der egal wo ich gerade war (Arbeit, Home, Uni) immer vorbeikam mit den genzen Teilen und es reperiert hat. Er hat mich sogar immer 1-2 Tage danach angerufen ob jetzt alles passt. Fals nicht ist er meist gleich noch mal gekommen und die Sache war erledigt.


    Wenn man das Gerät allerdings einschicken muss habe ich leider sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es hat ewig gedauert (3 Wochen), das Gerät war danach genau so defect wie davor und die Kosten (habe beim x200 kein TPP) wahren höher als das Notebook selber (1050 Neupreis vs. 1178 Reperatur).


    Kurz: Techniker hui Verschicken pfui!


    Das ist aber nur meine Erfahrung. Andere berichten, dass das Einschicken tadellos war und sie das TP nach 4 Tagen wieder hatten.


    Was ich darauß lerne: T410 bestellen mit TPP :)


    LG
    Michael

  • Thinkpad Protaction = TPP


    Nein der Techniker kommt auch ohne solange du Garantie hast :)


    Was es bringt findest du hier: Please login to see this link.


  • Jetzt bin ich etwas verwirrt - ich dachte das x200 gab es auch bisher immer mit 3 Jahre Vor-Ort-Service und Garantie? Warum hast du es dann einschicken und 1178 Euro für die Reparatur bezahlen müssen?!?

  • Hatte ein kleines missgeschick mit einer Tasse Tee. Techniker meinte ich soll es zur Reinigung lieber einschicken obwohl der x200 nach 2 Tagen Trocknen wieder ging. Nur HD Filme konnte er nicht mehr "flüssig" abspielen. Gesagt getan. Habe nach 8 Tagen einen Kostenvoranschlag bekommen mit einem kurzen Schreiben worin stand das eine Reinigung nicht möglich ist und das Systemboard getauscht werden muss da das TP totalschaden hat.
    Naja was sollte ich machen die können natürlich alles sagen ich kann es ja nicht beweisen. Also habe ich zähneknirschend bezahlt. Als ich es dann zurück bekommen habe war das Display kapput und der Akku hat in der halterung gewackelt. Techniker hat beides behoben (ohne kosten).


    Wie gesagt vielleicht ein blöder einzelfall aber nie mehr ein TP ohne TPP!