X220 jetzt ab 690€ über ThinkPad University Program

  • Abosluter Hammer Preis!
    Man sollte eine Gegen Aktion zu ubook begründen. :D

    Dell Precision M6600: i7-2720QM - ATI FirePro M8900 - 16GB DDR3 SDRAM 1600 - 160GB Intel Postville G2 SSD + 500GB HD
    HP EliteBook 2540p: i5-540M - Intel HD Graphics - 6GB DDR3 SDRAM 1333 - 80GB Intel Postville G2 SSD

  • Super, dass ich noch kein Notebook gekauft habe ;)
    Auch das T420(s) ist stark verbilligt zu haben. Muss mich nun entscheiden ob's ein X220 oder T420(s) sein wird :S
    Bringt ein IPS Panel wesentlich Vorteile mit sich?

  • Nicht nur das.


    Auch das Lenovo w520 gibts im Vergleich zum alten Verkaufsfenster zum fairen Preis. Eigentlich sollte sich Ubook schämen. Zumal HP und Lenovo zu unserem Ungunsten Ihre Lager räumen konnten ...

  • Eigentlich sollte sich Ubook schämen.


    Im Prinzip hab ich mir dasselbe gedacht, als ich diese Preise gelesen habe, nur hinschreiben hab ich es mcih nicht getraut. :S

    Dell Precision M6600: i7-2720QM - ATI FirePro M8900 - 16GB DDR3 SDRAM 1600 - 160GB Intel Postville G2 SSD + 500GB HD
    HP EliteBook 2540p: i5-540M - Intel HD Graphics - 6GB DDR3 SDRAM 1333 - 80GB Intel Postville G2 SSD

  • ????? Kann den Post nicht verstehen ?????
    Es wird hier doch ebenfalls ein Gerät mit i5 Prozessor angeboten (siehe Please login to see this link.)
    Garantieerweiterung auf 3-Jahhre Vor-Ort (wie bei u:book üblich) lässt sich für 39,90€ hinzufügen. Wenn sich hier schon so frech aus dem Fenster gelehnt wird fordere ich den Vergleich (mit Preis am besten gleich dazu)!!! :)


    PS.: Hier Please login to see this link. sind auch die restlichen Modelle zu sehen.

  • Ubook:
    ThinkPad X201 ThinkPad X201 Prozessor, Intel Core i5-580M, 2,66 GHz, 3 MB L3 Cache, 1066 MHz FSB, 12,1” WXGA (16:10), Anti-Glare, 1280x800 LED Backlight, 3 Jahre Vor-Ort


    € 1.029


    Campus:


    ThinkPad® University X220 Modell 4290W1B, 3 Jahre
    31.8 cm (12.5") HD IPS LED (1366 x 768), Intel® Core™ i5-2520M (2.50 bis 3.20 GHz, 3MB), 320GB, ab 4GB, Intel® HD 3000 Grafik shared, Webcam, Bluetooth™ 3.0, DisplayPort, FingerPrint, ohne Betriebssystem, 3 Jahre bring in


    940,10 €


    zzgl. 40,- für Vor-Ort Service: 980,-


    Und das für ein Gerät das neben dem günstigeren Preis nochmals deutlich schneller ist!!!
    Übrigens, ich habe allen abgeraten bei Ubook zu kaufen, weil die Preise diesmal tatsächlich nicht attraktiv waren. Nichts für ungut, Ubook, aber Ihr wart früher DEUTLICH besser. Aber zumindest konnten die Firmen ein wenig Ihre Lager räumen.


    P.S.: Bevor noch moniert wird, dass die Platte bei der Ubook Aktion größer war - das machts auch nicht mehr viel aus... :whistling: Zumal nicht nur der Prozessor deutlich besser ist, sondern auch die GPU...
    PPS: Ich habs ja gesagt... 8)

  • PPS: Ich habs ja gesagt...


    Das einzige was du sagst (neben unsachlichen Anschuldigungen) ist, dass wenn man Zeit hat und wartet, man neuere Geräte zu einem (meistens) besseren Preis bekommt.
    Na welch eine Überraschung - da wird dir niemand widersprechen.
    Leider ist die ubook-Aktion auf ein zeitlich sehr begrenztes Fenster 2 mal im Jahr beschrenkt. Jetzt, knapp 2 Monate nach dem Start des Verkaufsfensters (die Planungsmonate davor rechne ich jetzt gar nicht ein) sich darüber aufzuregen dass es neuere Laptops gibt die auch günstiger sind, ist einfach verrückt.
    Wenn jemand auf die neue Generation (oder die danach, oder die danach.... -moment- bei Elektronik gibts doch alle paar Monate was neueres/besseres/günstigeres... :rolleyes: ) warten will der soll warten.
    Fakt und Wahrheit ist - und ich weiß du bist allergisch darauf - dass ubook zur Zeit des Verkaufsfenster die zu diesem Zeitpunkt besten Laptops mit besten Preis angeboten hat. Sogar als während dem Verkaufsfenster Apple die neuen MBs rausgebracht hatte, konnte man diese sofort bestellen (da ist aber eher Apples zentraler Vertriebspolitik zu danken).


  • Das einzige was du sagst (neben unsachlichen Anschuldigungen) ist, dass wenn man Zeit hat und wartet, man neuere Geräte zu einem (meistens) besseren Preis bekommt.
    Na welch eine Überraschung - da wird dir niemand widersprechen.
    Leider ist die ubook-Aktion auf ein zeitlich sehr begrenztes Fenster 2 mal im Jahr beschrenkt. Jetzt, knapp 2 Monate nach dem Start des Verkaufsfensters (die Planungsmonate davor rechne ich jetzt gar nicht ein) sich darüber aufzuregen dass es neuere Laptops gibt die auch günstiger sind, ist einfach verrückt.
    Wenn jemand auf die neue Generation (oder die danach, oder die danach.... -moment- bei Elektronik gibts doch alle paar Monate was neueres/besseres/günstigeres... :rolleyes: ) warten will der soll warten.
    Fakt und Wahrheit ist - und ich weiß du bist allergisch darauf - dass ubook zur Zeit des Verkaufsfenster die zu diesem Zeitpunkt besten Laptops mit besten Preis angeboten hat. Sogar als während dem Verkaufsfenster Apple die neuen MBs rausgebracht hatte, konnte man diese sofort bestellen (da ist aber eher Apples zentraler Vertriebspolitik zu danken).

    1.: Welche unsachlichen Anschuldigungen? Wer hat denn hier mich nieder machen wollen? Unabhängig davon trägt dein jetziger Post natürlich viel bei.


    2.: Habe ich gesagt, dass es eine Sache von ca. 4-6 Wochen ist, bis die Geräte kommen - du hast es damals noch verneint. Also bleib du mal sachlich. Denn die Ubook-Preise sind im Vergleich zu den jetzigen Angeboten nunmal Mondpreise (was ich damals auch schon bemängelt habe und nun auch beweisen kann -im Gegensatz zu deiner wirren Polemik).


    3.: Gab es Pläne für eine Warteliste, die verworfen wurde. Unsofern hat das nichts (!) mit verrückt sein zu tun, zumal Punkt 2 zutrifft.


    4.: Wie gesagt, anscheinend ist dir langweilig, dass du - statt sachlich zu Argumentieren - in die Polemik abdriftest. Wir reden hier nicht von Monaten, sondern von wenigen Wochen.


    5.: Der Punkt widerlegt sich nun mit dem jetzigen Angeboten von Lenovo. Apple hat etwas konkurrentfähiges gebracht. Das stimme ich dir zu. Aber beim Rest nicht. Dazu kannst du gern wieder zu Punkt 2 zurückkehren.


    Fakt bleibt, dass im Vergleich der jetzigen Angebote sich Ubook auch messen muss. Es kann nicht sein, dass Geräte zu teuer verkauft werden, weil dies der Firmenpolitik taugt. Berücksicht man nun meine damalige (sachliche) Argumentation, weswegen der damalige Kauf nicht lohnt, bestätigt sich nun das Ganze in den jetzigen Angebot von Lenovo. qed.


    Und nebenbei: Wieso wird dann nicht einfach -fairerweise- ein Vergleichsangebot gemacht von Ubook? Meine obige Aufstellung zeigt demonstrativ, was hätte sein können. Wo bleibt denn nun dein Vergleich? Ach genau, sind ja immerhin 4 Wochen her, da können Preise (im Business-Bereich) locker 20-30 % sich ändern (wer´s glaubt...). Vielleicht solltest du selbst mal im IT-Bereich tätig sein... ;)

  • Please login to see this link. hast du mal eine Aussage in die Richtung losgelassen "Wenn ich ubook schon Geld zahl, dann darf ich mir mehr Service erwarten..."
    Also ubook als Zwischenhändler zu bezeichnen (der vermutlich dann wieder mitschneiden will) ist einfach falsch.


    Please login to see this link. wirfst du ubook vor schlechtere Preise als die ETH anzubieten - auch falsch wenn man sich die Netto-Preise anschaut.


    Quote

    Habe ich gesagt, dass es eine Sache von ca. 4-6 Wochen ist, bis die Geräte kommen - du hast es damals noch verneint


    Die Please login to see this link. Modelle haben alle ein vorraussichtliches Lieferdatum von KW16/17.
    Das sind also dann (der ubook-Shop hat in KW 8 geöffnet) mindestens 9 Wochen Lieferzeit wenn die neuen X220 schon damals im ubook-Portfolio gewesen wären.
    Daher deine 4-6 Wochen und dein Punkt 2 - falsch.
    Und dass die Mehrheit der ubook-Käufer nicht 9 Wochen auf ihr Notebook warten möchte, kannst du im Archiv nachlesen.


    Klar wäre es ein super Service Seitens ubook wenn man sowohl die Leute bedient die ihr Notebook schnell haben wollen (aktuelle, lagernde Notebooks) und auch die, welche gerne länger warten würden (Notebooks die in den nächsten x Wochen erscheinen und in y Wochen lieferbar sind).
    Ich befürchte aber dass die Resourcen bei ubook nicht vorhanden sind (mehrere Konfigurationen), und die Hersteller für wenigere Geräte (nur die Minderheit würde warten wollen) keinen guten Preis machen.


    Quote

    Vielleicht solltest du selbst mal im IT-Bereich tätig sein...


    Um den Zusammenhang von Angebot/Nachfrage/Preis zu verstehen, solltest du mal eine wirtschaftliche Vorlesung besuchen :whistling:

  • Quote

    Hallo !


    Das angeführte Gerät X220 um € 690,-- ist ein X220 mit i3 Proz. und dieser wird in Österreich gar nicht angeboten - also kann ich auch die Preise nicht verlgeichen.


    LG
    Brigitte

    wirklich?! Darum hab ich auch den Link für jenes mit dem i5 Prozessor angefügt.

    .... Und dass die Mehrheit der ubook-Käufer nicht 9 Wochen auf ihr Notebook warten möchte, kannst du im Archiv nachlesen. ....

    Sorry, aber das kann ich nicht im Archiv nachlesen. Damals war die Situtation ein ganz andere. Es kam zu Beschwerden weil mitgeteilt wurde man könnte liefern; was man nicht konnte. Hier war aber klar das die Lieferung sich verzögern würde. Es hätte genug gegeben die auf eine SandyBridge gewartet hätten (und das auch mehr als 10 Wochen). Ist aber eh wurscht. Werd versuchen mir so ein Teil schicken zu lassen (mal sehen ob es funktioniert).

  • Achja, und die oben genannten Angebote sind top - auch ich hätte vermutlich gewartet auf die neuen X220s.
    Nur jetzt über das Angebot von ubook her zu ziehen, dass nun doch schon mehr als 2 Monate her ist, finde ich nicht korrekt.

  • Sorry, aber das kann ich nicht im Archiv nachlesen. Damals war die Situtation ein ganz andere.


    Ich beziehe mich aufs Sommersemester 2010 - Please login to see this link. nachzulesen.
    Hier wurde hingewiesen auf längere Wartezeiten und eventuellen Lieferschwierigkeiten und trotzdem war das Echo zu den Lieferzeiten extrem schlecht (der Thread alleine hat 22 Seiten). Daher dann auch (vermute ich) der Schwenk von uboook von einer breiteren Modellpalette zu einer geringeren Auswahl seit dem WS2010, die jedoch dann mit besseren Lieferzeiten.

  • 1.: Ich darf natürlich Service verlangen, wenn ich bei einem Verkäufer (was nun mal Ubook ist!) kaufe.


    2.: Einem Käufer interessiert der Netto-Vergleich nicht. Sondern was rauskommt. Um bei BWL zu bleiben: würdest du einem 2000,- bei einem Händler zahlen, wenn du für die gleiche Leistung die Hälfte zahlen könntest? :thumbdown:


    3.: Ich habe am Ende der Ubook-Aktion gesagt, dass es etwa 4-6 Wochen dauern kann. Somit ist meine Aussage richtig.


    4.: Im Gegensatz zu dir habe ich wohl etwas mehr Fachwissen... :whistling:

  • Achja, und die oben genannten Angebote sind top - auch ich hätte vermutlich gewartet auf die neuen X220s.
    Nur jetzt über das Angebot von ubook her zu ziehen, dass nun doch schon mehr als 2 Monate her ist, finde ich nicht korrekt.

    Entweder hast du zuviel gesoffen, oder lebst auf dem Mond:


    Verkaufsfenster
    Sommersemester 2011:
    21.02.-13.03.2011*)


    13.03.2011 war der letzte Tag. Somit ist das etwa 4 Wochen her. :thumbdown:


    Aber schau ma mal , wann die Leute tatsächlich ihre Laptops kriegen. Dann können wir sachlich darüber sprechen. Trotzdem bleibt (und das lässt du die ganze Zeit auch weg) der fade Beigeschmack, dass man schlechtere Geräte zu einem (damaligen) zu hohen Preis gekauft hat.