X220 jetzt ab 690€ über ThinkPad University Program

  • Was soll der Mist?! Ich zitiere dich mal:


    Ich hab mir jetzt einmal die 3 verlinkten Geräte angeschaut. Und ich persönlich verstehe die Aufregung absolut nicht.


    Jedes der Geräte besitzt einen 2,1 GHz Prozessor Ubook 2,66 GHz auch wenns viele nicht verstehen die 0,56GHz kosten mehr als 10 Euro netto handelt es sich dabei ja auch um eine 25% höhere Performance. FALSCH
    Festplatte jeweils 320GB UBook 500GB ist sicher nicht der große preisunterschied aber das Gerät ist bei Ubook auch ned darauf ausgelegt jeden cent einzusparen. (FALSCH mit neuer Berechnung)
    3 Jahre bring in vs 3 Jahre vor Ort.
    (FALSCH mit neuer Berechnung)
    6 Zellen Akku gegen 9 Zellen Akku.(FALSCH mit neuer Berechnung)


    Alles wurde von mir widerlegt. Denn der Gesamtpreis mag ich nun um 50,- falsch gelegen haben. Aber Fakt bleibt eben, dass das Angebot nicht das beste war. Im Übrigen drehst du dich in deinen Posts nur im Kreis, weil du nicht direkt auf meine Punkte eingehst.


    Hast etwa schiss, dass du dann dich selbst widerlegst? Mehr Substanz wäre sinnvoll.

    Ansonsten werden die Geräte in Amerika bereits ausgeliefert. In Deutschland ists aber nächster Woche der Fall. Vielleicht würde auch mehr Recherche nicht schaden, wenn du schon dein Statement abgibst...

  • Ihr geht nur in Teilbereiche der Diskussion ein...Traurig. Gegenfrage, würdest du einen Trabi für 1000 kaufen, wenn du gleich daneben einen Ferrari bekommen kannst?


    Wir können auch in dieser Polemik weitermachen... :thumbdown:


    1.: Waren die HP und Lenovo Geräte in früheren Verkaufsfenstern auch nicht offziell. Trotzdem haben wir sie bekommen. Und das ist Fakt.


    2.: Der Preis war im letzten Verkaufsfenster für "Alt-Ware" eindeutig zu teuer im Vergleich der jetzigen Geräte.


    3.: Ist deine Hypothese ein Witz. Wir reden von gleichen respektive generationsgleichen Tablets. Ergo von Businessgeräten einer neueren Generation der Baureihe. Und die bleiben - im Normalfall - in hoher Qualität. Ich glaube kaum, dass Lenovo seinen x220 auf Consumer-Basis (schlechtere Qualität) bauen würde. Also vergleicht hier bitte nicht Äpfel mit Birnen...

  • leute, ich hab's an anderer stelle schon geschrieben: don't feed the troll
    lasst den user 2148 doch - der hat sich auf etwas versteift und verteidigt das mit haut und haaren, als ob sein leben davon abhängen würden
    alle vernünftigen aussagen auf seine (halb-)wahrheiten ignoriert er doch einfach und bleibt dabei, vorhandene äpfel (die geräte, die zur zeit des verkaufsfensters verfügbar waren) mit nicht vorhandenen birnen (sandy-bridge-modelle) zu vergleichen.
    das ist doch bei allen technischen geräten so, dass "morgen" schon wieder was neues in den startlöchern steht. es besteht ja auch kein zwang, bei ubook zu kaufen. ist doch das gleiche, ob ich mir jetzt im februar ein ipad1 kaufen zum vollen preis oder bis märz (sorry, falls die monate nicht stimmen...) aufs ipad2 warte (wo dann das ipad1 günstiger wird). dito hier - entweder ich kaufe zum damals günstigen ubook-preis oder ich warte auf die sandy-bridge modelle (und hier, 2 monate oder mehr später ist dann der ubook preis natürlich überholt, aber nochmal: das ist bei technik immer so).
    und ob der preis, den man ende februar bis anfang märz bei ubook ansprechend fand oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. für DAMALS VERFÜGBARE geräte wars wahrscheinlich halbwegs günstig, wenn ich vl. nicht mehr so günstig als im herbst oder vor einem jahr etc. aber es ist doch müßig über hättiwari zu diskutieren (wobei erwähnter user ja keineswegs an einer diskussion interessiert zu sein scheint sondern nur billige polemik und stimmungsmache verbreitet).
    also kriegt euch ein und schaltet auf "durchzug", schont nerven ;)

    Dein Beitrag ist eindeutig ein Trollling (was ich im Übrigen auch melden werde... ;) )


    Gehe doch auf die Punkte ein. Wo bleibt denn meine Halbwahrheit? Die Geräte waren geplant zu verkaufen (hat sogar Ubook mitgeteilt). Insofern solltest du hier keine Falschmeldung abgeben. Spricht sehr für dein Niveau.


    Vor allem, weil das Ubook-System den Studenten dienen soll. Das war im letzten Verkaufsfenster ein Witz. Berücksichtigt man, dass man zum (fast) gleichen Preis ein deutlich besseres Gerät nach nur (!!!) 5 Wochen (und nicht nach deiner Einschätzung, dass es über 2 Monate angeblich sind...) in den Händen halten kann, dann hat eindeutig das System versagt. Ich sage ja nicht, dass Geräte verkauft werden sollen, die es gar nicht gibt, aber dann muss der Preis entsprechend aufgebaut und fair sein.


    Und das war nicht der Fall. Vor allem auch, weil die Preise denen im Herbst ähnlich waren (was nach deine Aussage nicht stimmen dürfte,weil die Geräte ja immer günstiger werden sollten, weil die Technik ja voranschreitet). Wieso hat das dann nicht geklappt? :thumbdown:


    Ansonsten ist deine Äußerung "man muss es ja nicht kaufen" irr am Platz. Ich könnte genauso mit der Polemik anfangen und sagen, dass du ja nicht studieren musst, wenn du keine Studienbeiträge finanzieren willst. Und jetzt?


    Offensichtlich kennt ihr euch im IT-Bereich eindeutig nicht aus. Denn dann würden solche Aussagen von euch gar nicht kommen. Zumal die Geräte Monate vorher montiert werden, um die Kunden zu befriedigen.

  • Wie schon besprochen bezogen sich die Angaben auf die erwähnten Modelle des Thread erstellers.Was eine falsch aussage meinerseits ist wenn ich in meiner Rechnung auf die Ursprungs quelle eingehe ist mir sowieso unklar.
    Deine Link hab ich in einem anderen Post wiederlegt, wonach du wieder eine Rechnung verändert hast immer schön die Reihenfolge beachten.(mir wars dann nochmal zu langweilig)
    Abschließend.
    Im großen und ganzen bezieh ich mich immer nur auf Fakten die auf den angegeben Aeiten stehen und für Österreich gelten und reds ma nicht schön.
    Ich werde jetzt eine PM an einen Foren mod stellen, da ich persönlich etwas gegen Verleumdung habe und mich schon gar nicht beleidigen lasse.
    (Was mit unter auch eine strafbare handlung sein kann)


    Mit freundlichen Grüßen "User194"

  • Ich werde auch die Mods informieren. Die oben genannten Angaben waren von dir falsch. Fakt.


    In den anderen Post hast du übrigens gar nichts widerlegt, weil du gar nicht auf die Punkte eingehst. Die Berechnung habe ich durchgeführt. Ihr könnt gern weiterhin inflationär eure Meinung mitteilen, aber dabei wird sie nicht richtiger.


    Außerdem: Du hast die Berechnung (Versandt) auf Österreich bezogen. Ich auf Deutschland , damit es fair bleibt. Dies lässt du komplett unterm Teppich fallen...Als Student mit deutschen Wohnsitz muss ich bei Ubook auch höhere Versandkosten zahlen. Schlussendlich bestelle ich auch in Österreich. Insofern muss ich mich damit abfinden. Das gleiche gilt aber natürlich für einen Österreicher, der in Deutschland bestellt. Fakt.


    Ferner sehe ich keine Verleumdung. Denn das was du hier äußerst ist nämlich Irreführung. Siehe entweder die Prozessorvergleiche (die nicht richtig von dir waren, habe ich für dich extra nochmal grün markiert) oder auch die von dir genannten Preise.Fakt.


    Insofern (wenn du schon rechtlich so tust, als wärst du darin afin), solltest du berücksichtigen, dass § 187 StGB nicht greift (weil du keine richtigen Angaben gemacht hast bzw. falsch verglichen hast).


    P.S.: Please login to see this link.
    Habe es soeben nochmals geprüft, damit du mir nicht damit kommst: dort sind verschiedene (!!!) X220 dargestellt. Vielleicht mal weiterscrollen...


    PPS: Ich habe bereits gesagt, dass ich mich um 50 verrechnet habe (natürlich zum bauähnlichen Gerät). Trotzdem überwiegt der Vorteil (siehe Post 35). Aber du kannst es einfach nicht zugeben, dass du was falsches geschrieben hast...Zumal die nirgends etwas widerlegt hast.


    PPPS: Wenn wir diskutieren, dann bitte mit den gleichen Grundthema. Was bringt denn eine Diskussion über ein X201, dass besser ausgestattet ist als das x220? Da gehe ich mit dir konform, dass der langsamer (x220) ist und kein Vergleich zum x201 wäre. Aber die Grunddiskussion läuft über ein gleich ausgestattetes Gerät.

  • auch wenn ich eigentlich nicht will muss ich doch noch ein letztes mal antworten:

    Quote


    "Dein Beitrag ist eindeutig ein Trollling (was ich im Übrigen auch melden werde... )"
    "Gehe doch auf die Punkte ein. Wo bleibt denn meine Halbwahrheit? Die Geräte waren geplant zu verkaufen (hat sogar Ubook mitgeteilt). Insofern solltest du hier keine Falschmeldung abgeben. Spricht sehr für dein Niveau."


    - was glaubst, was die mods dann machen? und sprich du bitte nicht von niveau, weil das lässt du von anfang an vermissen. dein "ton"fall ist nur aggressiv und polemisch, weit weg von sachlich.

    Quote

    "Und das war nicht der Fall. Vor allem auch, weil die Preise denen im Herbst ähnlich waren (was nach deine Aussage nicht stimmen dürfte,weil die Geräte ja immer günstiger werden sollten, weil die Technik ja voranschreitet). Wieso hat das dann nicht geklappt? "


    - natürlich war es geplant, die geräte zu verkaufen. da aber dann die sandy bridge dinger fehlerhaft waren, hat man es ZURECHT sein lassen

    Quote

    "Vor allem, weil das Ubook-System den Studenten dienen soll. Das war im letzten Verkaufsfenster ein Witz. Berücksichtigt man, dass man zum (fast) gleichen Preis ein deutlich besseres Gerät nach nur (!!!) 5 Wochen (und nicht nach deiner Einschätzung, dass es über 2 Monate angeblich sind...) in den Händen halten kann, dann hat eindeutig das System versagt. Ich sage ja nicht, dass Geräte verkauft werden sollen, die es gar nicht gibt, aber dann muss der Preis entsprechend aufgebaut und fair sein."


    - hat irgendwer irgendwo schon ein funktionierendes sandy-bridge modell kaufen können? und das verkaufsfenster hat jetzt vor bald 2 monaten aufgemacht. aber wegen einer woche auf und ab musst ned so kleinlich sein.

    Quote

    "Und das war nicht der Fall. Vor allem auch, weil die Preise denen im Herbst ähnlich waren (was nach deine Aussage nicht stimmen dürfte,weil die Geräte ja immer günstiger werden sollten, weil die Technik ja voranschreitet). Wieso hat das dann nicht geklappt?"


    - die geräte werden ja auch von verkaufsfenster zu verkaufsfenster besser (besserer prozessor, mehr ram, größerer festplatte) - kennst DU dich eigentlich mit preisgestaltung und mit technik im allgemeinen aus?
    darfst gern antworten, bei den mods flennen oder sonst was, von meiner seite aus ist dir gegenüber alles gesagt.

  • Mir war klar, dass du als König der Polemik wieder unsachlich antwortest. Geht wieder am Thema vorbei.


    Zitiere dich: für DAMALS VERFÜGBARE geräte wars wahrscheinlich halbwegs günstig


    Für Alteisen. Im Übrigen dauert der Versandt (bei manchen) immer noch an...Siehe Lieferung X201 im Thread. A propos Verfügbarkeit (und angeblich 2 Monate später, was man auch kleinlich sehen könnte;-) .


    Ich sage auch nicht (worauf du wieder nicht eingehst) dass man nicht verfügbare Geräte abliefern soll (obwohl so eine Warteliste einige sicherlich gewollt hätten), aber dann müssen die Preise stimmen. Mit halbwegsgünstig sich abzuspeisen, obwohl Ubook indirekt für ein Monopol sorgt, ist an sich zu wenig weit gedacht. Dann müssen es gute Preise sein.


    Ansonsten arbeitest du nicht im IT-Bereich. Warst du nicht einer, der auch gemeint hat, dass APPLE keine neuen Geräte verkaufen wird? Ich habe es bestätigt, dass es kommt. Insofern...


    P.S.: Sollte mein Ton aggressiv sein, entschuldige ich mich hierfür. Allerdings mag ich nicht besonders mit Leuten zu diskutieren, die den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen...

  • hat irgendwer irgendwo schon ein funktionierendes sandy-bridge modell kaufen können?

    auch wenn ich Nr2148 nur ungern in Schutz nehm, aber ja, Apple liefert die Dinger schon etwas länger ;) Ob andererseits schon irgendwem ein entsprechendes Notebook aus einer der relevanten <13" Serien von Lenovo oder hp geliefert wurde? Das T420/520 ist angeblich sofort zu bekommen, beim hp 8460p schauts wieder mau aus.
    Aber trotzdem würd ich auch nur ungern mein 16:10 Lenovo X201t gegen ein 16:9 Gerät tauschen, auch wenn es wegen der kleineren Akkus leichter ist, und dank neuer CPU fast genau so lang und trotz niedrigern Grundtakt nicht langsamer läuft. Ein Tablet und 16:9, ausgemachter Blödsinn, dazu noch ohne Verriegelung, und der große Akku war bisher für die gute "Griffigkeit" von dem Teil verantwortlich, das fällt beim X220t auch komplett flach. Dafür kann mans ja am viel zu breiten Displayrand halten, und mit der Umklammerung auch gleich dafür sorgen, dass es nicht aufgeht oder sich der Deckel verdreht :thumbsup:

  • User366 : apple zählt hier aber nicht ;) zumindest wenn die information in anderen threads insofern stimmt, dass apple die "fehlerhaften" sandy nur verbaut haben, weil sie nur einen teil davon unterstützen (wie gesagt, details hab ich nicht zur hand jetzt, steht aber an anderen stellen im forum).

  • auch wenn ich Nr2148 nur ungern in Schutz nehm, aber ja, Apple liefert die Dinger schon etwas länger ;) Ob andererseits schon irgendwem ein entsprechendes Notebook aus einer der relevanten <13" Serien von Lenovo oder hp geliefert wurde? Das T420/520 ist angeblich sofort zu bekommen, beim hp 8460p schauts wieder mau aus.
    Aber trotzdem würd ich auch nur ungern mein 16:10 Lenovo X201t gegen ein 16:9 Gerät tauschen, auch wenn es wegen der kleineren Akkus leichter ist, und dank neuer CPU fast genau so lang und trotz niedrigern Grundtakt nicht langsamer läuft. Ein Tablet und 16:9, ausgemachter Blödsinn, dazu noch ohne Verriegelung, und der große Akku war bisher für die gute "Griffigkeit" von dem Teil verantwortlich, das fällt beim X220t auch komplett flach. Dafür kann mans ja am viel zu breiten Displayrand halten, und mit der Umklammerung auch gleich dafür sorgen, dass es nicht aufgeht oder sich der Deckel verdreht :thumbsup:

    Hallo,


    es geht ja mir nicht darum recht zu haben. ich lasse mich gern auch etwas besseren belehren. wenn jemanden das x201 besser gefällt (warum auch immer) , dann soll die Person auch glücklich damit sein.


    Ich finde nur -sachlich gesehen- die Preispolitik von Ubook im letzten Verkaufsfenster nicht in Ordnung. Berücksichtigt man nun, was man jetzt (zum gleichen oder günstigeren Preis z. T. kriegt) und das nur nach 4-5 Wochen nach der Ubook-Aktion, dann ist das ein trauriges Beispiel an deren Organisation. Im Übrigen haben wohl einige ihr Ubooks bis heute noch nicht erhalten. Insofern wäre es so gesehen auch kein Thema gewesen abzuwarten.

  • User366 : apple zählt hier aber nicht ;) zumindest wenn die information in anderen threads insofern stimmt, dass apple die "fehlerhaften" sandy nur verbaut haben, weil sie nur einen teil davon unterstützen (wie gesagt, details hab ich nicht zur hand jetzt, steht aber an anderen stellen im forum).

    Komisch, dass du das Ganze nur so hindrehst, wie es dir grad passt. Wie ein Aal sich durchschlängeln... :thumbdown:


    Im Übrigen ist es die große Frage, ob überhaupt tatsächlich fehlerhafte Chips eingebaut wurden. Das weiss keiner - außer Apple.


    Insofern ist das nur reine Spekulation. Insofern solltest du mal die Details zur Hand nehmen... ;)

  • abzuwarten

    find ich schon ein gutes Argument, wobei ich da aber eher den Kauf der neuen Geräteserien im Hinterkopf hab. Mein abschreckendes Beispiel war das 6930p aus dem Herbstfenster 2008, zuerst extra auf die neue Serie gewartet, und dann ein Bananenprodukt bekommen. Momentan ist es wieder mal so weit, und das Display kann fast nur noch mit Gewalt + für Sekunden geschlossen werden. Jetzt, nach knapp 2 1/2 Jahren, kann hp den Ersatzdeckel frühestens im Juli liefern (beim ersten mal hab ich auch schon ca. 4 Monate gewartet, bis es überhaupt Ersatzteile gab) > keine Nudeldruckerbude, sondern der größte PC Hersteller der Welt, für ein Gerät aus einer Serie die grad mal vor 2 1/2 Jahren mit 36 Monaten Garantie auf den Markt geworfen wurde, und ein bekannter Serienfehler der kompletten ersten Charge (also sollten sich die Erstzteile im Lager türmen). Die Probleme gabs dann im Herbst Verkaufsfenster nicht mehr, weil bis dahin die wesentlichen Teile des Verschlusses geändert wurden.


    Bin jetzt schon echt lang in der EDV Branche, und hatte immer recht viel mit Hardware & Support um die Ohren, aber so schlimm wie heute waren selbst die ersten Lehrstücke z.B. aus der Compaq LTE Serie nicht, auch wenn damals kein Displaydeckel länger als 1/2 Jahr gehalten hat, und der Kontaktkamm der Dockingstation nach ca. 100 Steckvorgängen hinüber war. Zumindest gabs in maximal 1-2 Tagen Ersatz und ausreichend gefüllte Ersatzteillager in Wien. Mein Fazit aus dieser Erfahrung, lieber warten, bis die ersten Serienfehler aufgetaucht sind, und dann die Version ohne diesen Fehler kaufen, die ist dann nach 1/2 Jahr auch schon etwas billiger. Das mit den Preisen ist aber kaum von der Hand zu weisen, hat halt auch mit der großen Auswahl zu tun, und dass wir hier wirklich nur noch ein Drittmarkt sind. So billig wie berechnet sind die Teile dann aber doch nicht, es kommen 30€ Transportkosten und eine internationale Vorort Garantie dazu, weil die Deutsche nützt hier wenig.

  • find ich schon ein gutes Argument, wobei ich da aber eher den Kauf der neuen Geräteserien im Hinterkopf hab. Mein abschreckendes Beispiel war das 6930p aus dem Herbstfenster 2008, zuerst extra auf die neue Serie gewartet, und dann ein Bananenprodukt bekommen. Momentan ist es wieder mal so weit, und das Display kann fast nur noch mit Gewalt + für Sekunden geschlossen werden. Jetzt, nach knapp 2 1/2 Jahren, kann hp den Ersatzdeckel frühestens im Juli liefern (beim ersten mal hab ich auch schon ca. 4 Monate gewartet, bis es überhaupt Ersatzteile gab) > keine Nudeldruckerbude, sondern der größte PC Hersteller der Welt, für ein Gerät aus einer Serie die grad mal vor 2 1/2 Jahren mit 36 Monaten Garantie auf den Markt geworfen wurde, und ein bekannter Serienfehler der kompletten ersten Charge (also sollten sich die Erstzteile im Lager türmen). Die Probleme gabs dann im Herbst Verkaufsfenster nicht mehr, weil bis dahin die wesentlichen Teile des Verschlusses geändert wurden.


    Bin jetzt schon echt lang in der EDV Branche, und hatte immer recht viel mit Hardware & Support um die Ohren, aber so schlimm wie heute waren selbst die ersten Lehrstücke z.B. aus der Compaq LTE Serie nicht, auch wenn damals kein Displaydeckel länger als 1/2 Jahr gehalten hat, und der Kontaktkamm der Dockingstation nach ca. 100 Steckvorgängen hinüber war. Zumindest gabs in maximal 1-2 Tagen Ersatz und ausreichend gefüllte Ersatzteillager in Wien. Mein Fazit aus dieser Erfahrung, lieber warten, bis die ersten Serienfehler aufgetaucht sind, und dann die Version ohne diesen Fehler kaufen, die ist dann nach 1/2 Jahr auch schon etwas billiger. Das mit den Preisen ist aber kaum von der Hand zu weisen, hat halt auch mit der großen Auswahl zu tun, und dass wir hier wirklich nur noch ein Drittmarkt sind. So billig wie berechnet sind die Teile dann aber doch nicht, es kommen 30€ Transportkosten und eine internationale Vorort Garantie dazu, weil die Deutsche nützt hier wenig.

    Hi,


    ich glaube, das ist auch Einstellungssache. Du kannst auch mit Geräten neuerer Generation Probleme haben, weil die Fertigung einfach schlecht ist.


    Es wird ja auch nicht mehr auf Lager gebaut, sondern wenn mans braucht.


    Da man aber entweder vom Widerrufsrecht gebrauch machen kann, oder auch die Garantie in Anspruch nehmen kann, ist das heutzutage nur ein Ärgernis (weil eben auch die Vort-Ort Garantie genommen werden kann). Ich arbeite nun seit 15 Jahren im IT Bereich und kenne auch die alten Probleme. Aber die sind heute auch nicht wirklich anders.


    Gruss