Wieso öffnet der Orange Shop erst um 10.00 Uhr??

  • Der Orange u:book Shop öffnet erst mit einer kleinen Verspätung um 10.00 Uhr, wieso aber? Haben es die Orange Controller und Verantwortlichen nun doch begriffen, dass UNBEDINGT bei Tarifpreisen und auch bei Endgerätpreisen nachgebessert werden muss? Ich hoff nur.. ansonsten ist die Orange Aktion ein totaler Reinfall --> verspäteter Start, überteuerte Tarife im Vergleich zu "normalen" für jedermann zugänglichen alten Orange Tarifen, zu teuere Handypreise (iPhone 299€, wenn in ca. 10 - 14 Tagen das neue iPhone veröffentlicht wird).. Ich denke Orange tut sich mit dieser Aktionen, sollten die Anfangspreise nicht geändert werden keinen Gefallen im positiven sondern eher im negativen Sinn, wenn man sich die Meinungen in den Foren durchliest.
    Mfg

  • Der Orange u:book Shop öffnet erst mit einer kleinen Verspätung um 10.00 Uhr, wieso aber? Haben es die Orange Controller und Verantwortlichen nun doch begriffen, dass UNBEDINGT bei Tarifpreisen und auch bei Endgerätpreisen nachgebessert werden muss? Ich hoff nur.. ansonsten ist die Orange Aktion ein totaler Reinfall --> verspäteter Start, überteuerte Tarife im Vergleich zu "normalen" für jedermann zugänglichen alten Orange Tarifen, zu teuere Handypreise (iPhone 299€, wenn in ca. 10 - 14 Tagen das neue iPhone veröffentlicht wird).. Ich denke Orange tut sich mit dieser Aktionen, sollten die Anfangspreise nicht geändert werden keinen Gefallen im positiven sondern eher im negativen Sinn, wenn man sich die Meinungen in den Foren durchliest.
    Mfg


    Ja da muss ich dir vollkommen recht geben! Meine Hoffnung ist auch, dass da noch nachgebessert wird, ansonsten wir ubook bzw orange kein Geschäft mit mir machen....

  • 11 und es geht immer noch nicht...Läuft ja immer runder von Verkaufsfenster zu Verkaufsfenster... :thumbsup:

    ich bin ja so froh, dass du auch bei diesem verkaufsfenster wieder dabei bist und rummaulst und rummaulst und rummaulst :rolleyes:

  • ich bin ja so froh, dass du auch bei diesem verkaufsfenster wieder dabei bist und rummaulst und rummaulst und rummaulst :rolleyes:

    Mehr als Off-Topic. Wie wäre es, wenn du schon hier verweilst, zumindest etwas sinnvolles beiträgst? Deine Kommentare waren bis jetzt zumindest vom Inhalt her ziemlich leer. :D


    Trage mal was bei, statt nur Luft abzulassen. :thumbup:





    Beispiel: W520 Thema: Rechner hat diverse Probleme mit dem Bios;
    Preisgestaltung bei Lenovo z. T. ein Witz im Vergleich zum Wettbewerb


    usw.


    Ferner ist es äußerst unprofessionell, wenn das Ganze so abläuft wie hier. Entweder stimmen ständig die Eckdaten nicht (wie wäre es mit einer Checkliste ?!), die Preise unterscheiden sich von der Bestellung und dem hier angegeben Angeboten und schlussendlich wissen manche Distributoren nicht, was sie im Sortiment haben.


    Es kann durchaus mal was schief laufen. Die Menge der Fehler macht aber die Suppe sauer...

  • An dieser "Checkliste" in Form besserer Detailtabellen habe ich jetzt eine Woche lang gearbeitet. Auch im Krankenstand, am Wochenende, nachts und in meiner Freizeit. Das u:book Team besteht aus drei Leuten, die eigentlich alle einen anderen (Vollzeit)job haben. Wir sind hier leider keine Riesenfirma mit unbegrenzten Ressourcen, das wäre mir auch lieber. :)


    Orange hatte leider ein paar technische Probleme, genauso wie es an anderen Stellen noch hakt. Wieso? Weil wir es in letzter Minute noch geschafft haben, OpenIdP zu implementieren, was nun alles interessierten Schülern, Lehrer, Professoren und Miterbeitern quasi aller Schulen, Unis, FHs und sonstiger Bildungseinrichtungen erlaubt die Angebote zu nutzen. Es tut mir natürlich sehr leid für alle, die warten mussten; ich kenne ja auch die andere Seite und weiß, wie entnervt man sein kann, wenn etwas nicht so funktioniert wie angekündigt. So etwas wird aber immer passieren, in der Technik passieren Fehler, Rechner streiken oder fallen aus, und beim hin- und hermailen von Spezifikationen passieren Fehler.


    Ich hoffe, dass die Tabellen die in Kürze online kommen sollten, der Unmut ein wenig bremsen werden und alle Fehler dann ausgemerzt sind.

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Was soll diese beschissene Anspruchshaltung? Seid froh das es für Studenten besondere Rabatte gibt und es ist doch sowas von egal ob man nun um 8 umd 10 oder um 14 Uhr sein neues Handy bestellen kann, es ist dadurch keine Sekunde schneller bei euch. Bevor man hier groß die Fresse aufreist sollte man sich mal überlegen welcher Aufwand hinter so eine Aktion steckt und welche Mühe DG + Kollegen investieren! Da wäre statt dummem gemaule auch mal ein Danke angebracht...


    So DAS musste jetzt mal gesagt werden! Wem es hier nicht passt kann ja woanders kaufen oder dem u:book Team helfen, aber so wie ich die Studenten in Österreich kenne werden nur wieder Ansprüche gestellt und man investiert 0,0 für seine Mitstudenten!

  • Was soll diese beschissene Anspruchshaltung? Seid froh das es für Studenten besondere Rabatte gibt und es ist doch sowas von egal ob man nun um 8 umd 10 oder um 14 Uhr sein neues Handy bestellen kann, es ist dadurch keine Sekunde schneller bei euch. Bevor man hier groß die Fresse aufreist sollte man sich mal überlegen welcher Aufwand hinter so eine Aktion steckt und welche Mühe DG + Kollegen investieren! Da wäre statt dummem gemaule auch mal ein Danke angebracht...


    So DAS musste jetzt mal gesagt werden! Wem es hier nicht passt kann ja woanders kaufen oder dem u:book Team helfen, aber so wie ich die Studenten in Österreich kenne werden nur wieder Ansprüche gestellt und man investiert 0,0 für seine Mitstudenten!

    Wie wäre es , wenn du - bevor du so großartig deinen fresse (zitat von dir, was sich im übrigen deutlich über die nettiquette hinwegsetzt und offensichtlich deine vulgäre art und weise deutlich macht) hier öffnest, die faktenlage erstmal prüfst.


    1.: ubook rabatte sind kaum vorhanden im vergleich zu markt (mal besser recherchieren). Beispiel Thintablet (Apple ist nicht das Universum).
    2.: Aufwand stimmt. Komisch aber, dass es bei Neptun deutlich runder läuft (generell).


    Und klar! Man darf Ansprüche stellen. Was denkst du denn?! Wenn man sieht wieviel Werbung die Firmen hier erhalten, darf man durchaus mehr erwarten. Die Leute werden auch dafür bezahlt. Hier ist keiner altruistisch.


    Was ich im Übrigen auch in andere Fenstern bereits gesagt habe und Ubook auch immer wieder beteuert, dass die Händler (resp. Hersteller) eben sich nicht bewegen wollen. Dann wäre wohl es konsequent zu überlegen, wie es tatsächlich weitergehen soll.


    P.S.: Hätte ich die Leute nicht über die W520 Probleme informiert, wäre das Thema auch abhanden gekommen. Das ist natürlich Qualitätskontrolle... :thumbdown:


  • Bei Lenovo ist quasi JEDES Produkt, abseits des Android-Tablets, um einen Gutteil günstiger als im Handel erhältlich (siehe z.B. x220 günstigste Bildungsversion mit i5 und IPS-Display, aber nur mit einem 6-Zellen Akku, knappe 950 Euro im Vergleich zu 800 bei u:book mit einem 9-Zellen Akku),
    dein Verhalten ist eines empathiebegabten Wesens ebenso unwürdig, Polemik ist hier fehl am Platz.


  • Bei Lenovo ist quasi JEDES Produkt, abseits des Android-Tablets, um einen Gutteil günstiger als im Handel erhältlich (siehe z.B. x220 günstigste Bildungsversion mit i5 und IPS-Display, aber nur mit einem 6-Zellen Akku, knappe 950 Euro im Vergleich zu 800 bei u:book mit einem 9-Zellen Akku),
    dein Verhalten ist eines empathiebegabten Wesens ebenso unwürdig, Polemik ist hier fehl am Platz.

    Die Polemik kannst du offensichtlich nicht ablassen.


    Einige Produkte sind preislich ok. Das bestreitet ja keiner. Das geht auch am Thema vorbei:


    1.: Thinktablett zum gleichen Preis wie auf dem Markt (oder teils günstiger) ? Dann gar nicht anbieten.


    2.: W520 mit diversen Problemen (hat jemand es überhaupt getestet (?!) zu verkaufen ist schon sehr dreist...


    3.: Orange Angebote sind auch fragwürdig. Wie wäre es mit A1 und co. als Alternativ-Vorschlag? Dann gäbe es sicherlich mehr Konkurrenzkampf.


    Der Punkt ist ja, dass Ubook in unserem Interesse handeln sollte. Bei manchen (!) Konstellationen ist das aber kaum erkennbar.


    Wir können auch gern alle Preise durchgehen. Schlussendlich wird wohl rauskommen, dass 80 % Preislich in Ordnung sind, aber die 20 % doch fragwürdig. Und das wird hier wohl jeder bestätigen.


  • An u:book sind anscheinend drei Menschen ehrenamtlich beteiligt,
    die Preise werden wenige Tage (zwei Wochen?) vor Start der Aktion von den Distributoren bereitgestellt, nachdem gemeinschaftlich Produkte ausgewählt werden.
    Wenn also Orange 14 Tage vor Aktionsbeginn mit, teilweise mediokren und teilweise guten, Preisen daherkommt, kann man, in diesem Semester, den Anbieter schlicht nicht wechseln.
    Für die nächste Periode kann durchaus überlegt werden, ob ein anderer Anbieter nicht besseres anbieten könnte, aber zwei Anbieter in dieser Sparte antreten zu lassen ist schlichtweg wahnsinnig, da es um die selben Produkte geht und dir da wohl keine Telekomfirma mitspielen wird.
    Sowohl Lenovos W520, als auch das ThinkPad wurden hier im Forum gefordert, dass es bei Tablets im Moment nirgendwo Vergünstigungen gibt, weder bei Apple, noch bei Samsung und eben Lenovo ist wohl auf die Politik der Hersteller zurückzuführen.
    Wenn 80% der Preise passen, das Angebot stimmt und auf Nutzerwünsche eingegangen wird, ist es weit mehr als das was man sich von, wie erwähnt, DREI ehrenamtlich beschäftigten Personen erwarten kann.
    Es fehlt schlicht an Arbeitskräften, um Dinge, wie von Dir verlangt, im vorhinein auszumerzen.
    Konsequenterweise müsste man u:book also sofort einstellen, denn Perfektion wird man hier gezwungermaßen niemals erhalten, aber für mich ist der Prozentsatz ausreichend, und ich bin auch dankbar ob des Aufwandes der Menschen hinter dieser Aktion.
    P.s. Pardon ob der Formatierung, Leerzeilen werden anscheinend nicht akzeptiert mit Opera und ich bin des HTMLs nicht mächtig ;)

  • Ehrenamtlich? Sorry, aber wo arbeiten die nochmal? Also bitte kein "Geschwätz". Immer wieder putzig.


    Zu Orange: Wenn die Preise sich so entwickeln und man nur einen Anbieter zu lässt, dann ists klar, dass der Anbieter keine "Top-Angebote" macht. Wieso funktioniert es mit HP und Lenovo? Also Fail 1.


    Ehremamtlich ist es sicherlich nicht, weil die Ubook Mannschaft für die Uni tätig ist. Fail 2.


    Ferner kannst du dann mir gerne beantworten, warum Neptun deutlich erfolgreicher funktioniert wie Ubook, wenn du schon so zielstrebig hier postest. Vielleicht weniger für die Freunde schreiben? Und mal objektiv bleiben?


    Perfektion verlangt keiner. Aber anscheinend fehlt hier eine Linie. Wie bereits mehrfach erwähnt, läuft Neptun deutlich flüssiger, die Angebote waren bis jetzt auch sehr gut. Komisch...


    Aber klar, deine Polemik in allen Ehren: Macht es Sinn Produkte hier anzubieten, die genauso viel kosten wie im Markt? Oder nicht richtig funktionierende Geräte verkaufen?


    Was war nochmal die Idee von Ubook? Klär uns, großer Erimit, uns auf...Freue mich schon auf deine detailierte Erklärung... :thumbsup:


    Finde es im Übrigen erschreckend, dass die Ubook-Mannschaft sich besser mit den Produkten auskennen, wie die Händler selbst...Insofern in der Hinsicht und für den Support natürlich ein dickes Lob.


    Und zum Abschluss:


    Es macht wohl keinen Sinn weiterhin über dieses Thema zu schreiben. Es ist , wie es ist.

  • Sinn machen kann man nicht, etwas ergibt Sinn, ist sinnvoll, hat Sinn, etc.
    Weil Lenovo und HP unterschiedliche Produkte anbieten,
    wenn A1, Orange und T-Mobile alle das Galaxy S2 anbieten, müssten entweder die Preise ident sein, oder es kaufen fast alle von einem Anbieter, und dass da kein Telekommunikationsunternehmen mitspielen wird, ist doch wohl klar.
    Ich habe damit nicht gesagt, dass es nicht gut wäre, aber du wirst mir die Worte ohnehin im Mund verdrehen :love:
    Die Idee von u:book laut Homepage:
    "Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es nicht Ziel ist, möglichst billige Notebooks anzubieten, sondern dass auf Qualität und Investitionsschutz unter besonderer Berücksichtigung eines günstigen Preises geachtet wird. So haben beispielsweise alle Modelle (außer Netbooks und speziell ausgewiesene Modelle) standardmäßig 3 Jahre Garantie."
    Und meinst Du, ob ich auch eine Stelle an der Uni annehmen kann, bei der ich zwei mal jährlich einen Monat arbeiten muss, und dabei Vollzeit angestellt bin?
    Diese u:book-Menschen müssen ja ein Lotterleben führen :-*

  • Die Idee von u:book laut Homepage:
    "Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es nicht Ziel ist, möglichst billige Notebooks anzubieten, sondern dass auf Qualität und Investitionsschutz unter besonderer Berücksichtigung eines günstigen Preises geachtet wird. So haben beispielsweise alle Modelle (außer Netbooks und speziell ausgewiesene Modelle) standardmäßig 3 Jahre Garantie."
    Und meinst Du, ob ich auch eine Stelle an der Uni annehmen kann, bei der ich zwei mal jährlich einen Monat arbeiten muss, und dabei Vollzeit angestellt bin?
    Diese u:book-Menschen müssen ja ein Lotterleben führen :-*

    Du drehst dich im Kreis.


    Investitionsschutz bei Tabletts zu gleichen Preis??


    W520 mit den diversen Bios-Problemen (wer macht bei Ubook den Qualitäts-Check?)?? Doppelfails.


    Und wie erwähnt, die Ubook-Mannschaft verdient bei der Uni ihr Geld. Dies hat nichts mit Ehrenamt zu tun. Also bleib mal sachlich. :thumbdown:

  • Langsam wird es fad zu lesen ... Ihr redet über allgemeine Dinge von ubook, was aber absolut nix zu tun hat mit dem Topic ... mühsam


    Hier auch noch mein Senf zum Thema Mod: das die Moderatoren auch in der nicht-Büro-Zeit versuchen, auf die offenen Themen einzugehen, dass wird dann immer schnell vergessen

  • Langsam wird es fad zu lesen ... Ihr redet über allgemeine Dinge von ubook, was aber absolut nix zu tun hat mit dem Topic ... mühsam


    Hier auch noch mein Senf zum Thema Mod: das die Moderatoren auch in der nicht-Büro-Zeit versuchen, auf die offenen Themen einzugehen, dass wird dann immer schnell vergessen

    Hi, gebe dir recht.


    Und habe ja auch dg etc. gelobt.

  • Ehrenamtlich arbeiten wir zwar nicht für die Uni, es ist jetzt aber auch nicht so, dass wir für den "u:book Aufwand" extra entschädigt werden, sprich alles was wir in unserer Freizeit, am Wochenende oder nachts mache, machen wir frewillig und unbezahlt (da gibt's auch keine Überstunden oder sowas). Und ja, wir leben alle von dem, was die Uni Wien bereit ist uns zu bezahlen - wer die Bildungsdebatte der letzten Jahre verfolgt hat, wird sich vorstellen können, dass niemand von uns dadurch reich werden wird. ;)


    Das soll jetzt aber auch nicht nach jammern klingen, ich mache das alles gern und freiwillig und es ist eine nette Abwechslung zu meinem regukären Job im Supportbereich. Aber leider ist es so, dass unsere Ressourcen sehr begrenzt sind - sollte es jemals eine u:book GmbH geben, bei der ich arbeiten und meine gesamte Zeit, das ganze Jahr über nur auf die Verbesserung des Services, etc. verwenden kann, würde ich das mit Freuden tun; dann teste ich gerne jedes einzelne Modell auf evtl. Fehler, führe Messungen durch, prüfe die Linux Kompatibilität, usw. So wie die Dinge aktuell laufen, hab ich dazu aber leider gar keine Möglichkeit, auch wenn ich selber gerne vieles verbessern würde.


    Zum W520 kann ich leider ncihts sagen, ich habe kein Testgerät und werde das Modell selbst erst nächste Woche am Infostand unter die Lupe nehmen können.

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)