ubook W520 - Erfahrungsberichte

  • Noch habe ich zu wenig getestet - denke aber, daß es keinen Anlass für eine Rückgabe des Gerätes geben wird (Optimismus erleichtert das Leben *g*) und ich mit dem W520 zufrieden sein werde.

    Hi,


    hast auch das BIOS 1.32 zwischenzeitlich getestet?


    Gruss

  • hast auch das BIOS 1.32 zwischenzeitlich getestet?

    Nein. Innerhalb der Rückgabefrist will ich das nicht (habe so schon genug Aufwand mit Tests/Checks -> setze parallel zum W520 ein HP-Elitebook 8760 auf).
    Und vor BIOS-Updates habe ich g'hörigen Respekt :S

  • BIOS (bzw. Firmware, weil vom AOC konnten wir uns schon mal belehren lassen, dass UEFI kein BIOS mehr ist) Update ist bei Lenovo immer gleich mit das erste was ich mach > die haben gute Gründe so viele Versionen zu veröffentlichen. Auch wenn die Serien dieses mal nicht mehr so neu sind, gibts immer noch grüne Stellen an den Bananen. Leider sind die Prduktzyklen inzwischen schon so kurz, dass manche Dinge niemals reifen, auch wenn z.B. die kommende Ivy Bridge CPU durchaus in die aktuellen Geräte passen könnte (zumindest für T420 und W520 von Interesse, das X220 hat eh einen fix verlöteten Prozessor).


    Jedefallls ensteht sicher viel Verwirrung aus den diversen Optionen des Thinkvantage Energie-Managers, vorallem weil die Einstellungen unter "Erweitert" irgendwie von denen unter "Allgemein" overruled werden, und z.B. wenn dort der Lenovo Turbo Boost+ inaktiv ist, die CPU nicht im Turbo Modus läuft - dafür aber auch der Lüfter halbwegs erträglich bleibt. Ein ganz hundiger Tab verbirgt sich dann noch unter "Einstellungen" > "Verlängerung der Akkulebensdauer mit u.a. dem Punkt CPU-Geschwindigkeit auf kleinsten Wert festlegen. Möchte fast wetten, dass das ca. 90% der Berichte über mangelnde Systemleistung erklärt. Deinstallieren möcht ich das Zeugs aber auch nicht, weil sonst die Akkupflege wegfällt. Hm, beim T420 hab ich grad bemerkt, dass die HD3000 auch im Superdupasparmodus immer noch volle Kanne läuft - ob das jetzt am aktivierten Optimus liegt, oder nur ein Fehler ist??

  • Bin bisher eig recht gut zufrieden..


    Nur ist es normal, dass das Gerät so laut ist?? Und damit mein ich jetzt nicht den Lüfter sonders dieses ständige hohe fiepen und knattern..
    Kann dagegen was gemacht werden? Woran liegts (würd sagen es kommt von links unter der tastatur)?


    Ansch. sei das bei Lenovo normal?!


    danke..

  • Sonderbar, erst seit heute empfinde ich das W520 als zu laut (im Vgl. zum T60).
    Und kann nicht eruieren, ob die Geräusche von der HDD oder vom Lüfter kommen (lt. tpfan-control läuft er nicht, weil 32°). Wenngleich ich mir einbilde,daß ich die Geräusche beim Lüfter etwas stärker wahrnehme, vermute ich eher die HDD.
    ABER: Höre Kein fiepsen, knattern od. dgl. - es ist ein gleichmäßiges "Rauschen".

  • Rauschen ist evtl. der falsche Ausdruck dafür - Laufgeräusche trifft es besser.
    Wo genau, kann ich nicht eruieren: Sowohl beim Lüfter (li oben), wie bei HDD (re unten) höre ich diese Geräusche. Beim Lüfter evtl. eine Nuance lauter.
    Lt. TpFanControl läuft der Lüfter gar nicht (0), im BIOS-Mode auf ca. 2000rpm -> das Geräusch ist kontiniuierlich gleich.

  • Unorthodoxer Tipp:


    Schraube mal alle Schrauben aus. Und noch nochmal an.


    Möglicherweise liegt ein Material"problem" vor. Da aufgrund des Versandes das Material ja verschiedenen Temperaturen ausgesetzt ist, kann es daran liegen.

  • Hallo!


    Anmerkungen zu meinem w520


    1. Der Deckel schliesst bei meinem notebook nicht kompakt (rastet nicht ein,es bleibt ein Spiel und er bleibt daher leicht beweglich und klapprig)
    2. Der Bildchirm ist am linken Rand geringfügig heller als am rechten
    3. Der Sound ist schlecht
    4. das touchpad funktioniert nicht immer einwandfrei (der cursor bleibt manchmal hängen, oder springt an eine andere Stelle)


    könnt ihr diese Punkte auch an euren notebooks feststellen, bzw. könnt ihr mir vielleicht bei dem einen oder anderen Punkt weiterhelfen?

  • Also deine Frage mehrfach zu posten bringt überhaupt nichts, eher im Gegenteil, das ist nur nervig.


    Und zu den Punkten von dir:


    1. -> Also einrasten sollte de Deckel schon, wenn er das bei dir nicht tut würde ich das reklamieren. Ein kleines bisschen wackeln tut es bei mir auch, genau wie der Akku. Ist wohl wie ich gehört habe bei allen so...
    2. -> Nachmessen kann ich jetzt nicht, aber kommt mir bei meinem nicht so vor. Sicher, dass es nicht z.B. am Blickwinkel liegt?
    3. -> Das ist jetzt eher subjektiv, also ich finde den Sound für eine Laptop Soundkarte verhältnismäßig gut. Ich meine, du bekommst halt was du zahlst, wenns dir zum Musik hören nicht reicht kann bekommt man USB Soundkarten eigentlich in jeder Preisklasse. Ich habe eine eher billige von Creative für ~100€ die ist ganz gut, aber kannst auch 10.000€+ ausgeben wenn du das brauchst.
    4. -> Mh, mal Treiber überprüfen und evtl. Touchpad reinigen? Ich benutze den synaptic Treiber unter Linux, funktioniert einwandfrei. Sonst halt auch reklamieren, dann wird's wohl defekt sein. (?)

  • 1. Der Deckel schliesst bei meinem notebook nicht kompakt (rastet nicht ein,es bleibt ein Spiel und er bleibt daher leicht beweglich und klapprig)
    2. Der Bildchirm ist am linken Rand geringfügig heller als am rechten
    3. Der Sound ist schlecht
    4. das touchpad funktioniert nicht immer einwandfrei (der cursor bleibt manchmal hängen, oder springt an eine andere Stelle)


    könnt ihr diese Punkte auch an euren notebooks feststellen, bzw. könnt ihr mir vielleicht bei dem einen oder anderen Punkt weiterhelfen?

    Die von Dir beschriebenen Mängel zu Pkt. 1) 2) 4) hatte ich nicht. Wenn, dann hätte ich sofort reklamiert!
    @Sound
    "schlecht" -> was kann man sicher drunter vorstellen ?(
    Nur soviel: Sound funzt bei mir OHNE Störgeräusche wie Knattern, Rauschen u.dgl. Das Klangerlebnis (Lautstärke) hält sich zwar in Grenzen (habe auch nix anderes erwartet) aber wenn ich guten Sound will, schließe ich meine JBL-Boxen an.
    Der Tipp von User 3039 (USB-Soundcard) finde ich super -> evtl. werde ich in dieser Rtg. aktiv werden.