Wunschprodukt für die kommende ubook aktion!

  • Hallo,
    besteht viell. die Möglichkeit auch das kommende Microsoft Surface in der Kategorie Tablets anzubieten? Soweit ich gelesen habe sollte mit Oktober zumindest die ARM Version Verfügbar sein, zeitgleich mit dem Start von Windows 8.


    Das wäre jedenfalls wirklich super!!!

  • Surface: Nein, ist zum Zeitpunkt des Verkaufsfensters auch noch nciht verfügbar und Microsoft ist kein Hardware-Partner


    X230 Tablet mit Mutlitouch: Ja


    Ultrabooks: Ja, von Lenovo und HP, allerdings kein X1 Carbon (noch nciht verfügbar und vermutlich auch zu teuer für breiten u:book-Absatz)

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Ich hoffe das dieses Semester die Geräte immerhin mit 8 GB Ram ausgestattet sind.
    Des Weiteren würde es mich interessierne wie groß die Chance ist das ein T430 mit SSD angeboten wird?

  • Die Workstations ja, bei den Apple Geräten könnte es in den Standardvorschlägen auch sein. Das T430 wird eine Festplatte haben, das T430s voraussichtlich eine SSD

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Soll das heißen ihr bietet das T430 mit 4 GB Ram.


    Ich plädiere da sehr stark für eine Änderung. Jeder der etwas rechenleistung benötigt ist auf 8 GB Ram angewiesen.

  • Das kann ich nicht ganz verstehen. Der Durchschnittsnutzer wird mit 4 GB sicherlich gut auskommen.


    Alle die mehr als 4 GB RAM brauchen können sich ja einen zweiten Riegel um ca. 20 € dazukaufen. Das macht bei einem Kaufpreis von ungefähr 1000 € das Kraut auch nicht mehr fett.


    Ich finde es besser wenn ubook die Spezifikationen und den Kaufpreis eher unten lässt. Aufrüsten von RAM und HDD ist ja gerade bei Thinkpads günstig und sehr sehr einfach.

  • Wobei RAM ja nichts mit Rechenleistung zu tun hat. Nachdem aber jeweils 1×4 GB verbaut sind, kann man relativ günstig nachrüsten (derzeit kostet ein 4 GB PC3-12800 SO-DIMM Riegel im Handel knapp EUR 20,00, ein 8 GB Riegel knapp 40,00 EUR).


    Ein entsprechender Original-Lenovo 4 GB Riegel ist bei Geizhals derzeit mit ca. 37 EUR gelistet, 8 GB hingegen mit 152 EUR. Da wird es zwar sicherlich auch u:book-Rabatte geben, bei Komponenten wie Arbeitsspeicher, Festplatten und SSDs fährt man im Handel aber meist immer noch günstiger. Sprich wenn man gleich 2×4 GB hineinkonfiguriert kostet das ganze, da Originalspeicher, sicherlich mehr, als wenn man einfach 4 oder sogar 8 GB nachträglich nachrüstet. Natürlich nicht perfekt, aber in Sachen Preis/Leistung fast unschlagbar.

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Kann man dieses Semester das T430s nicht ohne SSD anbieten (sprich mit einer "normalen" HDD)?


    1. Man weiss eigentlich nicht direkt welche SSD (Hersteller, SATA II oder III, Lese/Schreibgeschwindigkeit, etc.) eingebaut ist.
    2. (Viele) Studenten wollen Notebooks mit einem guten Peis/Leistungs-Verhältnissen (das T420s war letztes mal preislich fast auf dem Niveau der Workstation W520!)
    3. Wer wirklich eine SSD haben will/muss kann sie meiner Meinung nach selber kaufen und einbauen. Bei Business Laptops wie dem T4x0s kann man ganz einfach (einige) Bauteile austauschen. (Please login to see this link.)
    4. Manche werden vielleicht mehr oder weniger Speicherplatz als 160 GB brauchen. (Man kann zusätzlich mittels einem Ultrabay-Modul eine weitere Festplatte einbauen)


    Und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass das T420s letztes Semester deswegen nicht gerade ein Verkaufsschlager war (Preis).
    Daher würde ich mir wünschen das es dieses Semester beim T430s eine HDD version gibt.


    PS: Des weiteren würde ich gerne wissen ob man irgendwie noch eine 3-Zellen Ultrabay Batterie mit bestellen könnte.


    EDIT: Um die Festplatte auszutauschen muss man nur eine Schraube lösen und ansonsten nur Sachen zusammenstecken. (siehe Seite 62 im "Maintenance Manual" im obigen Link)


  • Danke für den Input und die Argumentation, die ich sehr gut nachvollziehen kann. Zu deinen Punkten:


    1.) Es wird sich bei dieser SSD lt. meinem Informationsstand um eine Intel SSD 520 Series mit 180GB handeln (lesen: 550MB/s • schreiben: 520MB/s • Random 4K lesen: 50000IOPS • Random 4K schreiben: 60000IOPS • Anschluss: SATA 6Gb/s • Stromverbrauch: 0.85W (Betrieb), 0.6W (Leerlauf) • NAND-Typ: MLC (25nm) • MTBF: 1.2 Mio. Stunden • Controller: SandForce SF-2281 • Bauhöhe: 7mm • Besonderheiten: 128bit-AES-Verschlüsselung, siehe auch Details bei Lenovo), also einem der derzeitigen SSD-Spitzenmodelle


    2.) Das T430s ist auch mehr ein Premium-Ultrabook für User, die sie bestmögliche Leistung out-of-the-box haben möchten, für andere Ansprüche wird es sowohl das T430 als auch das neue T430u (Ultrabook) geben, letzteres voraussichtlich zu einem äußerst attraktiven Preis; es ist zumindest lt. meinen Infos derzeit auch das einzige Lenovo-Gerät das diesmal direkt mit SSD angeboten wird


    3.) Ich bin grundsätzlich auch der Meinung, dass man bisher (als zB die alten 128 GB SSDs von Samsung verbaut wurden), wenn man sich mit der Materie beschäftigt hat, vermutlich im Einzelhandel eine günstigere und den eigenen Ansprüchen gerechtere SSDs finden konnte - nachdem aber der Preis der verbaute Intl 520 SSD sowie der Samsung 830 mit 256 GB (in meinen Augen eine gute Alternative) derzeit im Handel bei ca. 200 EUR liegt, spart man in diesem Fall wohl nicht wirklich viel


    4.) Es sind wie gesagt 180 GB; sicherlich wird manch einer mehr Platz benötigen, mir persönlich wäre bei diesem Gerät die Performance einer SSD jedoch lieber und ich würde mir (günstigen) Massenspeicher in Form einer Festplatte mit UltraBay-Adapter als Datengrab zusätzlich in den UltraBay-Slot stecken; und mit dem T430u gibt es für User, die andere Ansprüche an Leistung und Speicher haben und dennoch ein leichtes 14"-Gerät möchten eine wesentlich preiswertere Alternative, und daneben auch noch den "klassischen" T430.


    Die UltraBay-Batterie kannst du sicherlich zu u:book-Konditionen mitbestellen.

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Danke vielmals für die prompte Antwort!


    1) Die Info freut mich sehr da ich selber die 120 GB Version der Intel SSD habe und diese vor allem mit der langen Haltbarkeit glänzen (lt. Intel hällt die mind. 5 Jahre wenn man nicht mehr als 20 GB täglich schreibt; Quelle: Please login to see this link. Punkt: 2.6)
    2) Ich würde sofort das T430u kaufen wäre da nicht der "bescheidene" Bildschirm mit einer Auflösung von 1366 x 768 :(
    3) Daher auch mein Post.
    4) Der Grund wieso ich ein T430s begehre ist:
    4.1) Das T430s (~1.7kg) ist leichter als das T430 (~2.4kg) und hat auch eine "normale" CPU (sprich keine ULV = Ultra Low Voltage; schwächere stromsparende Variante der Desktop CPU welche sehr beliebt in Ultrabooks ist wie zB X1c und T430u)
    4.2) Das T430u hingegen hat wie oben beschrieben eine langsamere CPU, eine bescheidene Auflösung von 1366x768@14" (zum Vergleich das X230 hat dieselbe Auflösung mit 12.5") und keinen Ultrabay Akku.


    Spriiiiich das T430s ist (für mich) das perfekte Mittelmaß aus Leistung, Bildschirm und Mobilität.


    PS: Warscheinlich wirst auch du nicht mehr viel dran rütteln können. Naja warscheinlich werde ich dann wohl meinen PC (+SSD) verkaufen oder so ähnlich.

  • @ x1 carbon
    was heißt nicht verfügbar und warum ist der preis zu hoch? der Release ist am 21. August und das Basismodell gibt es ab 1399,- US Dollar


    dennoch gut zu wissen, dass man es über ubook leider nicht erwerben kann in diesem Verkaufsfenster. Recht viele gute alternativen gibt es sonst nicht zur Zeit

  • dg:
    Danke für die Infos hier - finde es spitze, dass Du uns schon weit vor dem Verkaufsfenster mit Infos versorgst was evtl. kommen könnte :)
    Weißt Du ob es von HP bereits Informationen gibt, welche Elitebook Modelle nun eine Hintergrundbeleuchtete Tastatur bekommen werden? Was ich durch langes suchen bisher heraus gefunden habe ist noch im 2170 definitiv die Beleuchtung als Option möglich. Auf direkt Anfrage bei HP bekam ich leider nur den Standard zu lesen bekommen ("Wir freuen uns dass sie [blablabla]... schauen sie auf hp.com wenn sie Informationen benötigen..").
    Und gibt es evtl. schon Informationen über die Verfügbarkeit der 14" Workstation?
    Danke!

  • Das HP EliteBook 2170p wird es geben.


    Das Carbon X1 wird in vernünftiger u:book-tauglicher Ausstattung leider entsprechend teurer sein und wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, gibt es bei gewissen Kategorien offenbar Preisgrenzen über denen kaum noch jemand bestellt; je mehr Modelle angeboten werden, desto mehr Aufwand bedeutet das auch für die Händler, zumal diese unverkauft aber auf Lager liegende Geräte ja anderwertig noch verkaufen müssen, auch wenn u:book vorbei ist.


    Es wird wie immer alle zum Verkaufsfenster verfügbare Apple-Notebooks geben, wenn das MacBook Air bis dahin nicht durch das iOrigami oder ähnliches ersetzt ist, dann sicherlich auch das MacBook Air. :)

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • Wegen der Tastaturbeleuchtung frag ich noch nach. Das 8470w wird es aller Voraussicht nach leider nicht geben, ich habe es zwar vorgeschlagen, HP/ACP hat sich aber für ein anderes Portfolio entschieden.

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)