T430s: 2 Bildschirme anschließen

  • Hallo (meine Frage richtet sich vor allem an Brigitte),
    da man am T430s keine Docking Station anschließen kann lassen sich externe Monitore digital wohl nur über den miniDisplayport anschließen. Kann man damit mehrere Monitore gleichzeitig betreiben (=Dual Screen)? Was benötigt man dazu und welche Auflösung/Bildwiederholrate wird dabei unterstützt?

  • Hallo !



    Das ist ein Irrtum für den T430s gibt es sogar zwei Dockingstation der T430u ist nicht dockingfähig



    0A65683 ThinkPad Mini Dock Series 3 with USB 3.0 - 90W EU1


    0A65667 ThinkPad Mini Dock Plus Series 3 with USB 3.0 - 90W EU1



    LG


    Brigitte

  • Hallo (meine Frage richtet sich vor allem an Brigitte),
    da man am T430s keine Docking Station anschließen kann lassen sich externe Monitore digital wohl nur über den miniDisplayport anschließen. Kann man damit mehrere Monitore gleichzeitig betreiben (=Dual Screen)? Was benötigt man dazu und welche Auflösung/Bildwiederholrate wird dabei unterstützt?


    Um aus dem wunderbaren Hollywood-Epos "Independence Day" zu zitieren: Das ist SO nicht ganz korrekt:


    Quote from PSREF 423 (ThinkPads)

    ThinkPad Mini Dock Series 3 w/ USB 3.0 - 90W 433715U ann 06/05/12
    TP Mini Dock Plus Series 3 w/ USB 3.0 - 90W 433815U ann 06/05/12
    TP Mini Dock Plus Series 3 w/ USB 3.0 - 170W 433835U ann 06/05/12


    Das wären die "richtigen" Docking-Stations die auch mit dem T430s kompatibel sind, dann gibt es noch Port-Replikatoren. Die HD4000 packt problemlos sowohl das interne Display als auch einen externen Monitor via Mini DisplayPort:


    Quote from PSREF 423 (ThinkPads)

    Intel HD Graphics 4000 in processor,
    supports external analog monitor via VGA DB-15 and digital monitor via Mini DisplayPort;
    supports dual independent display;
    Maximum external resolution: 2560x1600@60Hz (DisplayPort via optional Mini DP cable);
    1920x1200@60Hz (single-link DVI-I via optional Mini DP cable); 2048x1536@75Hz (VGA)

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • für das T430u empfehle ich das hier
    Please login to see this link.


    genauso wie für das x1c, glaube dafür gibt es sonst auch keine geeignete dockingstation

  • Ja das stimmt es gibt nur eine Dockinglösung die für alle Geräte passt und das wäre



    0A33971 ThinkPad USB 3.0 Dock (EU) € 160,00 inkl. Mwst.



    LG


    Brigitte

  • Sorry - ich weiss nicht wie blöd ich bin - immer wenn ich etwas einfüge kommen so komische Zeichen - bin dabei dies zu ändern


    Bitte um Geduld mit mir


    Danke


    Brigitte

  • spielt bei den geschätzten 1 % prozent linux usern eher eine untergeordnete rolle.


    von dem abgesehen bin ich mir gar nicht so sicher, ob es nicht auch unter linux funktioniert.
    auf diesen beiden seiten ist die rede davon dass es support für die displaylink adapters im linux kernel gibt
    Please login to see this link.
    http://libdlo.freedesktop.org/wiki/

  • 1. Bei Ubook geht es auch um möglichst große Linux-Kompatiblität
    2. Glaube ich, dass bei Studenten viel öfter Linux eingesetzt wird, als man glaubt (v.a. in technischen Richtungen)
    3. mein Stand vor nem Jahr (wo ich meine Dockingstation gekauft hab) war, dass sie nicht richtig funktionieren und wenn ich mir den den grottigen USB 3.0 Support von Linux zur Zeit anschaue, glaub ich auch gern, dass sie das noch immer nicht tun..zumindest die von Lenovo ;)


    wollte es einfach nur mal gesagt haben..


  • Der HD4000 sollte aber - im Gegensatz zu den Vorgängerversionen - mit bis zu 3 Bildschirmen gleichzeitig funktionieren. Sieht man schön hier: Please login to see this link.


    Ich hoff man hat das nicht künstlich abgedreht um die Optimus-Lösung (mit der das sicher geht, auch lt. Lenovo) zu verkaufen, insbesondere wo es die Option am x230 nicht gibt.


    Vielleicht könnt das auch jemand der schon ein x230 hat testen (also internes display + monitor an mini-dp + monitor an vga oder über ein dock (natürlich nicht das usb dock, das wär ja schummeln) ) - sonst geb ich noch umsonst Geld für noch nen Monitor aus :)

  • Ich bin mal so frei und geb die - tragische - Antwort die ich jetzt von guter Quelle bekommen hab weiter:


    Quote

    Das X230 unterstützt "nur" zwei Monitore, sorry.


    So knapp aber wohl leider echt wahr. Wer immer bei Lenovo das entschieden [Management] oder verbockt [Engineering] hat möge sich schämen (ich tippe spontan mal auf erstere Option, ist ja ein spitzen Argument für die Optimus Lösungen und überteuerten lenovo usb-grafikadapter (ersteres gibts beim x230 nicht und zweiteres reicht halt nicht für volle DP auflösung und selbst wenn, dann reicht nicht mal usb3 bandbreite aus um da auch flotte frameraten hinzubekommen, davon das das kleine kästerl mit einem hd4000 geschweige einer separaten graka mithalten könnte). ach wär doch einfach thunderbolt verbaut, dann wär mit einem Expansion Chassis für PCIe was richtig nettes zu bauen... jaja, ich hör schon auf mit jammern, wobei eines noch: was muss das chinesische neujahr auch immer so plötzlich kommen und die lieferzeiten sabotieren :p