hp elitebook 840 ssd caching

  • hallo,
    ich bräuchte dringend hilfe. ich habe die Windows 7 64-bit studentenversion installiert. nun will ich die 32gb ssd zum cachen verwenden. im "Intel Rapid Storage Technology (Intel RST)" wird allerdings der in vielen Anleitungen beschriebene punkt "Beschleunigen" nicht angezeigt. kann es sein, dass ich noch bestimmte Einstellungen im BIOS oder so vornehmen muss bzw. wie kann ich überprüfen, ob das cachen mit der ssd wirklich funktioniert?
    am einfachsten wäre es glaube ich, wenn mir jemand eine kurze Anleitung zur richtigen Einrichtung der ssd geben könnte.
    liebe grüße und danke im voraus

  • Hallo,
    Das Problem hatte ich auch. Für SSD caching muss der controller auf RAID eingestellt werden. Solltest du windows schon im AHCI modus installiert haben ist die nachträgliche änderung auf RAID sehr mühsam. Ich empfehle dir neu aufzusetzen.


    Wichtig ist der RAID Treiber von intel für windows. Der ist bei der Installation beim Einrichten der Partitionen zu installieren. Habe den link leider nicht bei der Hand im Moment.


    Ob das caching funktioniert merkst du beim Booten. Es wird kurz ein screen angezezeigt. Ausserdem geht es deutlich schneller.


    Wichtig bei der Installation der Grafikkarten. Zuerst intels hd 4400 treiber von intel.com installieren (nicht von hp) dann erst den treiber für die 8750m.


    Viel erfolg!

  • den treiber hab ich gefunden,


    Please login to see this link.


    hab im bios auf raid umgestellt, hab den treiber bei der partitionierung geladen, und bekomme jetzt aber die meldung windows kann nicht auf datenträger ... installiert werden.


    wo kann jetzt noch das problem liegen? ich lade sowohl windows als auch den trieber von einem usb-stick.

  • Das hat er bei mir auch angezeigt. Ich habe dann alle Partitionen nochmals gelöscht. Eine systempartition angelegt, diese formatiert. Treiber nochmal auf die einzelne Partition und dann gings plötzlich. Er sollte aber die 100mb "system-reserviert" partition nicht auf die ssd legen. Notfalls die ssd vorher rausnehmen.


    Ich habe noch im Bios von legacy auf Uefi gewechselt, weiß aber nicht ob das ausschlaggebend war.

  • hmm... ich hab in die richtung schon alles mögliche versucht. verwende uefi. unter legacy erkennt er meinen stick nicht. hab die ssd jetzt auch mal herausen und alle möglichen abfolgen bei der partitionierung und dem laden des triebers versucht, aber es führt nichts zum erfolg...


    wie könnte ich nachträglich auf raid wechseln?

  • hmm... ich hab in die richtung schon alles mögliche versucht. verwende uefi. unter legacy erkennt er meinen stick nicht. hab die ssd jetzt auch mal herausen und alle möglichen abfolgen bei der partitionierung und dem laden des triebers versucht, aber es führt nichts zum erfolg...


    wie könnte ich nachträglich auf raid wechseln?


    Hatte ähnliches Problem - die Ursache liegt möglicherweise an dem falsch gewählten/erstellten Dateiformat des Quellmediums (UEFI verlangt FAT32, Windows 7 Installationsdatenträgertool erzeugt aber NTFS) bzw. das die dann auf der Platte erstellte Partition einen mbr bekam und deshalb nicht UEFI-Kompatibel war. siehe mein Posting von vorgestern hier im Forum. Da hab ich mein Vorgehen etwas näher beschrieben. Denke, dass das nichts mit dem Raid direkt zutun hat sondern eher mit UEFI und dem Betriebssystem.


    lg
    andi

  • im ahci modus hat die installation allerdings mit dem usb stick, den ich mit hilfe des windows 7 tools erstellt habe problemlos funktioniert.


    wie genau hast du deinen fat32 usb stick für die win8.1 installation erstellt?

  • Hi!


    Ich doktere hier auch schon seit ein paar Stunden herum.


    Also im AHCI-Modus bootet Win 8.1
    Wenn ich im BIOS auf RAID stelle, schreibt er, dass die Datei winload.exe nicht gefunden werden kann.


    Was kann ich machen?


    EDIT:


    Hab´s jetzt auch geschafft, dass Windows 8.1 komplett auf der HDD installiert ist.
    Die Anleitung mit dem EFI-Bios von fuchur hat mir dabei sehr geholfen!


    DANKE! :-))


    Jetzt ist mein System also im BIOS auf RAID gestellt und ich habe alle Treiber installiert.
    Allerdings kann ich nirgends diesen "Beschleunigungs"-Button finden, um den Cache zu aktivieren.


    Bei mir steht im Intel RST-Treiber unter Leistung lediglich etwas von Link Power Management. Das ist doch was anderes, oder?


    Wenn mir noch jemand auf die Sprüfunge helfen könnte, dann bin ich mitn Aufsetzen endlich fertig :-D

  • Ich bin nun wie folgt vorgegangen:


    1) USB-Stick für die Installation von Windows 8.1 nach folgender Anleitung erstellt: Please login to see this link.
    (Beim Download funktioniert der Produktkey von der Studentenversion der TU auch)
    musste den USB-Stick allerdings vorher FAT32 formatieren, da ich eine Fehlermeldung bekommen habe.


    2) BIOS: UEFI (ohne cms), RAID und Secure Boot an, Fast-Boot aus


    3)Installation: vor der Installation habe ich die SSD ausgebaut, damit Windows keinen Speicher dort reserviert.
    vom USB-Stick aus hat die Installation dann ohne Probleme funktioniert


    4)nach der Installation: SSD wieder eingebaut. Dann mit Hilfe des HP SoftPaq Download Manager, alle Trieber installiert. (bekommt man hier: Please login to see this link.)
    hierbei waren die Grafiktreiber bereits für beide Karten installiert. Allerdings musste ich Intel RST manuell installieren. Hat mit dem SoftPaq Manager aus irgendeinem Grund nicht funktioniert. Dann neugestartet und im Intel RST hat dann alles ohne Probleme funktioniert.


    Mittlerweile nutze ich Windows 8.1 und Ubuntu 13.10 im Dual Boot. Da hatte ich anfangs das Problem, dass er bei der Installation die Festplattentabelle nicht angezeigt hat. Habe dann mit Hilfe der Live Version und gparted eine Ext4 Partition mit 1 MB erstellt, ab dann konnte ich die Partitionstabelle sehen und hatte bei der Installation keine weiteren Probleme.
    WICHTIG: man muss bei der Installation eine kleine EFI Partition erstellen, da gibts aber ein vom Installer angebotenes Format (näheres zur Partitionierung hier: Please login to see this link.). Ich hab zusätzlich noch Secure Boot ausgestellt, da sonst alles außer Win 8.1 beim booten blockiert werden würde.
    Im Gegensatz zu den meisten Beschreibungen im Internet zur Nutzung eines Dual Boots mit UEFI hatte ich auch kein Problem mit dem bootloader und musste boot-repair nicht verwenden.


    Ich hoffe meine Notitzen helfen weiter
    Ich musste mich leider auch fast ganze 3 Tage damit spielen, bis alles hingehaut hat.

  • Habe jetzt SSD Caching unter Windows 8.1 zum Laufen gebracht.


    BIOS-Einstellungen: UEFI ohne CMS, Secure-Boot, SATA-Einstellung auf RAID
    Damit Windows bei der Installation nichts auf die SSD schreibt, könnt ihr sie im BIOS deaktivieren (mSATA-Häkchen weg!)
    Windows-Setup mit Intel Rapid Storage Treibern 12.8.2.1000 (welcher von der HP Support-Seite und auch neuer ist, als von der intel-website, die nur 12.8.0.1016 anbietet. Vermutlich ein Beta-Treiber für unser sauteures HP-Kastl ;-))


    Jetzt ist der beste Zeitpunkt um die mSata-Funktion im BIOS wieder zu aktivieren.
    Um die SSD im Control-Panel als Beschleuniger verwenden zu können, habe ich die Systempartition um 1 GB verkleinert. (Datenträgerverwaltung - Rechte Maustaste auf "C" - Volumen verkleinern - 1012mb - OK)
    Bei der Einrichtung der Beschleunigung die ganze SSD (30GB) verwenden und den Beschleunigungsmodus auf "erweitert" belassen. "Maximiert" fördert zwar die Leistung, birgt aber Potential für Datenverlust.


    Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollte euer Windows von Mal zu Mal schneller werden. Der Controller lernt ab jetzt nämlich euer Nutzungsverhalten - was sich als erstes beim Systemstart bemerkbar macht ;-)


    Have fun! :)

  • Geht das ganze denn unter Win 7 nicht, oder wolltet ihr nur das neue`? Ich würd nämlich lieber bei Win 7 bleiben.


    scheiter aber bisher noch am bootfähigen Stick. hab jetzt einen mit fat32 aber sobald ich den im BIOS auswähle springt er mir zurück ins BIOS-Menü. Hat da jemand ne Idee, was ich falsch mach?

  • Geht das ganze denn unter Win 7 nicht, oder wolltet ihr nur das neue`? Ich würd nämlich lieber bei Win 7 bleiben.


    scheiter aber bisher noch am bootfähigen Stick. hab jetzt einen mit fat32 aber sobald ich den im BIOS auswähle springt er mir zurück ins BIOS-Menü. Hat da jemand ne Idee, was ich falsch mach?


    Probier mal das: Please login to see this link.


    Und stell das BIOS so ein, wie in meiner Anleitung. Dann sollte alles klappen. Auch unter einem OS von 2009 ;-)

  • damit hab ich angefangen. Der USB-Stick ist dann aber immer im NTSF-format, auch wenn ich ihn vorher manuell umgestellt hatte. mit ISOtoUSB ist das nicht der Fall, dann erkennt mein BIOS auch, dass ein USB-Stick da ist, aber sobald ich ihn auswähle springt er ins Hauptmenü zurück also bearbeiten kann der pc ihn scheinbar trotzdem nicht.


    außerdem muss ich secureboot bei Win7 ausgeschaltet lassen, richtig? Nicht das das einen Einfluss auf mein aktuelles Problem hätte, aber für später dann.


    ich fand das hier recht interessant: Please login to see this link. die unten erwähnte Datei hatte ich nämlich nicht im Verzeichnis. Geändert hat das allerdings auch nichts.