Diskussion/Fragen: ThinkPad W540

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • User4218 schrieb:

      Der Lenovo W540 schaut doch recht gut aus. :thumbsup:
      Was würde der HDD Bay Kosten? Kann man nicht an des Stelle der DVD Laufwerks ein HDD Bay bekommen? Ein Laufwerk kostet ja einiges mehr :thumbup:

      Die Festplatte ist keine Hybrid HDD, oder?


      Das ist leider nicht möglich, da die Gräte fix mit dieser Konfiguration gebaut werden. der HDD-Bay kostet EUR 47,00 (siehe auch Zubehörliste). Was ich, wenn das Laufwerk trotzdem zusätzlich zu zwei verbauten Platten verwendet werden soll aus eigener Erfahrung empfehlen kann ist die Icy Box IB-AC642. Das ist ein HDD/SSD-Nachrüstset für Nicht-UltraBay-Notebooks, bei dem auch ein externes USB-Gehäuse für das optische Laufwerk dabei ist (man muss beim ThinkPad-Laufwerk nur einen Führungsstift an der Rückseite abschrauben, dann passt es). Ich hab in meinem W530 die Platte durch eine SSD ersetzt, die Platte in den HDD Bay gesteckt und das Laufwerk jetzt per USB in Betrieb.
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • Achtung, der EInschubadapter passt allerdings glaube ich nicht ins ThinkPad. Ich verwende nur das USB-Teil für das Laufwerk
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • Physisch dürfte es zumindest im W530 passen, allerdings müsste man die beigefügte DVD-Laufwerksblende verwenden, damit das Ding plan mit dem Gehäuse abschließt. Zertifiziert ist es natürlich nicht für den Einsatz in ThinkPads. ;) Im W540 ist der UltraBay-Schacht wirklich nur 9,5 mm hoch, dort passt's also definitiv nicht (das Laufwerk in die IcyBox dann wohl leider auch nicht). Ggf. gibt's ja Mal ein Update.
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • Sieht ja super aus :)

      mich würde interessieren ob der W540 in dieser Konfiguration mit einem WAN-Modem erweiterbar ist?
      Laut Zubehörliste würde das Modem ja separat verfügbar sein.

      Smartcardreader ist in dieser Konfiguration definitiv nicht vorhanden, oder? Ist aber eigentlich eh eher unnötig..
    • Upps - da hamma einen Fehler in der Beschreibung hab mir grad die psref angesehen
      Stimmt die Bildschirmauflösung ist 2880 x 1620
      anbei auch die psref des Gerätes
      Sorry - wir schauen uns alles immer x mal an und trotzdem passieren Fehler
      LG
      Brigitte
      Dateien
      • W540 psref.pdf

        (40,07 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Preisanfragen für Zubehör das nicht im Shop zu finden ist bitte an ubook@ri-s.at schicken.
    • Also verstehst mich nicht Falsch .. Ich bin selber Ubooknutzer eines W500 mit 1920x1200 Auflösung und bin seit über 5 Jahren sehr Happy damit weil es Optimal ist und die Auflösung perfekt zwischen sklein aber groß genug ist damit die Augen nach einem Arbeitstag noch komplett brennen.....und wollte mir dieses Jahr eigentlich einen neuen kaufen.. Ich sitz täglich >10 Stunden beruflich vor dem Gerät... Bitte was hat man sich dabei gedacht hier Geräte W540 nur mit 2880×1620 auf 15,6" anzubieten.. Niemand außer ein paar CAD zeichern kann mit dieser Auflösung im Nativen Modus lange arbeiten, schon jetzt sagt jeder der vor meinem gerät sitzt wie ich damit lange arbeiten kann.. . und das noch ohne SSD, was die Leistung des Geräts teilweise quasi halbiert. Das läßtdie Konfiguration wirklich absurd erscheinen. Ich würde mal schwersten über eure Auswahlkriterien nachdenken und mal Leute fragen die mit den Geräte wirklich täglich arbeiten müssen.. das Gerät schießt vollkommen am Ziel vorbei.... Es heißt immer es wird auf Qualität wert gelegt .. aber Qualität heißt nicht möglich das teuerste günstige anzubieten und dann wirklich essentielle Sachen wegzulassen.
    • User852 schrieb:

      Also verstehst mich nicht Falsch .. Ich bin selber Ubooknutzer eines W500 mit 1920x1200 Auflösung und bin seit über 5 Jahren sehr Happy damit weil es Optimal ist und die Auflösung perfekt zwischen sklein aber groß genug ist damit die Augen nach einem Arbeitstag noch komplett brennen.....und wollte mir dieses Jahr eigentlich einen neuen kaufen.. Ich sitz täglich >10 Stunden beruflich vor dem Gerät... Bitte was hat man sich dabei gedacht hier Geräte W540 nur mit 2880×1620 auf 15,6" anzubieten.. Niemand außer ein paar CAD zeichern kann mit dieser Auflösung im Nativen Modus lange arbeiten, schon jetzt sagt jeder der vor meinem gerät sitzt wie ich damit lange arbeiten kann.. . und das noch ohne SSD, was die Leistung des Geräts teilweise quasi halbiert. Das läßtdie Konfiguration wirklich absurd erscheinen. Ich würde mal schwersten über eure Auswahlkriterien nachdenken und mal Leute fragen die mit den Geräte wirklich täglich arbeiten müssen.. das Gerät schießt vollkommen am Ziel vorbei.... Es heißt immer es wird auf Qualität wert gelegt .. aber Qualität heißt nicht möglich das teuerste günstige anzubieten und dann wirklich essentielle Sachen wegzulassen.


      Eine SSD selber nachzurüsten und die HDD als Datengrab zu verwenden empfinde ich als die bessere Lösung. 128? 500? GB SSD oder doch nur eine 64GB SSD fürs OS.

      Zur Auflösung - klein und groß gibts eigentlich nur bei Leuten die nicht SKALIEREN. Damit kannst du die Größe subjektiv auf deine Bedürfnisse anpassen und das Bild bleibt scharf. Überleg Mal warum es bei Smartphones auch FullHD gibt und keiner schreit - es wird skaliert. Zugegeben bei manchen Betriebssystemen besser bei manchen schlechter.
    • Wir wollten pro Gerät die jeweils bestmögliche Auflösung/Display anbieten die für uns verfügbar war. Ich selbst bin durchaus ein Verfechter von "so viel Pixel auf so wenig Platz wie möglich"; dieselbe Auflösung gibt es im 15,4" MacBook Pro 15 mit Retina-Display, dort funktioniert sie offenbar sehr gut auch im Alltag. Moderne Betriebssysteme können Schrift skalieren, für Entwickler, Grafiker und technische Zeichner/Modellierer sollte die hohe Auflösung hingegen ein Segen sein.

      Die Überlegung zur HDD hatte den erwähnten Grund dass wir eher nicht-tauschbare Komponenten wie Display, CPU und Grafikkarte so gut wie möglich konfigurieren wollten und den Leuten bei HDD/SSD, RAM und WWAN die Möglichkeit geben, selbst nachzurüsten was sie brauchen - von Samsung gibt's ja günstige SSDs im Zubehörprogramm. Wem die Auflösung beim W540 zu hoch ist hat ja mit den anderen Geräten der performance-Kategorie (T440p, ZBook 14, ZBook 15) Ausweichmöglichkeiten zu Geräten mit IPS-Displays mit einer Auflösung von 1920×1080.
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • User852 schrieb:

      Es heißt immer es wird auf Qualität wert gelegt .. aber Qualität heißt nicht möglich das teuerste günstige anzubieten und dann wirklich essentielle Sachen wegzulassen.


      User852, Sie sind nicht an u:Book gebunden! Sie können sich das was Sie sich vorstellen auch woanders als Student zu einem guten Preis bestellen. Am Anfang wurde gefragt was wir uns als Konfiguration wünschen und ich denke, dass sich das u:Book Team für etwas sehr gutes, zu einem sehr guten Preis durchgesetzt hat.
      Und ich verstehe nicht wieso, ein High End Business Notebook schlecht sein soll, weil es keine SSD hat (256 GB um 140 Euro kann man sich ja noch leisten)? Es hat auch keine 32 GB RAM und kein BlueRay und nicht den Intel Core i7-4930MX Processor (8MB Cache, up to 3.90GHz) drinnen und kein WWAN, ist es deswegen auch schlecht?

      Sorry, kann Ihre Aussage nicht nachvollziehen.