Diskussion/Fragen: ThinkPad W540

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @dg.. das Problem der skalierbaren schriften ist zwar eine Lösung aber nicht wirklich befriedigend.. mehr ein Workaround. Nativ bleibt nativ

      Es wird hier immer von Studentenpreisen gesprochen... ich verfolg die Preisentwicklung bei Ubook ja die letzten Jahre.. wo ein W500 noch wirklich günstig mit 1180 war ... aber welcher Studenten gibt >1769Euro für ein Gerät ohne SSD aus mit der Begründung man kann dann noch 150-200 ausgeben. Also knappe 1950... ist für mich nicht mehr nachvollziehbar.. so ein Gerät ohne SSD ist wie ein Auto mit viereckigen Reifen nur um den Preis niedrig zu halten.. der Unterschied ist exorbitant im tägliche Betrieb,.und ja. ich bin beruflich in der IT Branchetätig.. ich weiß wovon ich spreche..

      Ich hab nicht vor das ich bei dieser Aktion etwas kaufen werde.. das war ein allgemeiner Hinweis zur diesjährigen konfig des Flagships, man hört ja so was andere Techniker und Kollegen darüber denken

      Lg
    • Wir möchten mit u:book bei den Topmodellen durchaus das Premiumsegment abdecken für alle, die die Leistung auch benötigen. Klar würde ich gerne überall SSDs, allerdings sind die "Hersteller"-SSDs (und weder Lenovo, HP noch Apple stellen selbst welche her sondern greifen auch auf Drittanbieter zurück) im Aufpreis einfach teurer als zB die, die wir von Samsung anbieten können.

      Natürlich weiß ich das 1.950 EUR viel Geld sind, aber ich hoffe dass wir diesmal auch genug Alternativen anbieten für alle mit kleinerem Geldbeutel bzw. weniger Leistungsbedarf. Der W500 um 1170 (ohne Windows) aus dem WS 2008/09 ist auch nicht mit dem jetzigen Angebot vergeichbar (SXGA+-Display und 5,400 RPM Platte waren auch damals nicht mehr wirklich High-End).
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • Guten Morgen,
      1669,- ohne Windows ist ein Super Preis in meinen Augen. Ich will hier keine Werbung machen, aber wem das zu viel ist soll sich bei Lenovo Campus eine abgespeckte Konfiguration um 1320,- kaufen. Für mich würde die passenden Konfiguration bei Lenovo Campus 2257,- kosten. Es kann sein das man in dem uBook Fenster 1950,- ausgeben muss, aber dafür bekommt man ein Notebook auf dem man die nächsten 5-6 Jahre zählen kann und das ist für mich sehr wichtig. Ich beschäftige mich sehr viel mit Hardware (Hobby) und jeder Wechsel ist für mich eine Qual.

      Noch ein anderes Thema:
      1. DDR3L ist eine Neue RAM Speicher Generation die es früher nicht gab und ist leider sehr Teuer und wir bekommen 16GB, das selber aufrüsten von 8GB auf die 16 hätte eh auch um die 100 gekostet.
      2. Man will Up to Date bleiben und da ist es gut das man eine höhere Auflösung hat, man kann nie wissen was in den nächsten Jahren kommt, vielleicht ist man dann mit seinem FHD aufgeschmissen (das glaube ich eher nicht, aber Dramatik muss ja auch sein :D )
      3. Intel, neue Prozessor Generation (seit Mitte 2013) kostet auch was

      Und nicht zu vergessen, das Leben ist ja ein bissi teurer geworden im Vergleich zu 2008.

      P.S.: Ich kenn mich mit Wirtschaft Nüsse aus, aber ich genk schon das einige Sachen teurer geworden sind
    • Liebes u:book Team,

      erstmals vielen Dank für das breit gespannte Angebot im SS2014!

      Da ich schwer überlege, mir das W540 zuzulegen, habe ich da ein wenig im Internet nachrecherchiert. Es gibt noch sehr wenig Reviews und die meisten bemängeln Tastatur und Pad (lol) sowie dass dem neuen Modell der W-Serie das aussteifende Frame fehlen würde bzw. reduziert wurde. Wie ernst sind diese herumgeisternden Aussagen zu nehmen bzw. gibt es da ernstzunehmende Testberichte zum W540, die man sich anschauen kann?

      Vielen Dank und BG!
    • Festplatten-Befestigungsrahmen für HDD-Erweiterungsschacht

      Liebe UBook-Gemeinde und liebe Veranstalter dieser Aktion,
      ich finde dieses Angebot wirklich hervorragend und bedanke mich zuerst einmal ausdrücklich für das Engagement, mit dem es jedes Semester organisiert wird. Es werden jedesmal sehr gute Konfigurationen zu anderswo kaum oder garnicht erreichbaren Preisen angeboten. Das muss man mal honorieren.
      Ich finde auch die Konfiguration des W540 dieses Semester optimal und die Kritik daran unberechtigt, denn die Alternative wäre wohl gewesen, zwar eine ohnehin durch den Nutzer upgradefähige SSD drin zu haben, aber dafür beispielsweise kein 3K-Display oder eine schwächere Grafikkarte, die beide nicht aufrüstbar wären. Und im Zuge der längerfristigen Nutzung des Notebooks ersetzt man Festplatte oder SSD ohnehin früher oder später, zumindest bei mir sind das typisch Komponenten, die in jedem Fall aufgerüstet werden. Wer das Gerät langfristig nutzen möchte, fährt so wie es ist am besten.
      Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Im Testbericht von Notebookcheck heißt es, dass Festplatten beim W540 sowohl im primären Laufwerkschacht als auch im Festplattenadapter, den es optional dazu gibt und der das DVD-Laufwerk ersetzt, zwingend in einem eigenen Rahmen befestigt werden müssen, damit sie sicher Halt finden. Dieser Rahmen dürfte bei erwähntem Adapter aber nicht im Lieferumfang enthalten sein. Stattdessen soll er nur mit Nachrüst-Festplatten - natürlich nur von Lenovo selbst - erhältlich sein, nicht als einzelnes Teil. Wenn ich also das W540 mit einer zweiten Platte/SSD im DVD-Laufwerkschacht ausstatten möchte, wie komme ich dann an diesen Rahmen? Ich käme mir schon sehr blöd vor, so einen Adapter gekauft zu haben und dann noch zwingend eine Festplatte von Lenovo besorgen zu müssen, nur um an so ein kleines Rähmchen zu kommen. Gibt es da irgend eine Lösung?
      Freundliche Grüße
      Notebookcheck W540 Test: notebookcheck.com/Test-Lenovo-…Workstation.111872.0.html
    • Zumindest bei älteren Modellen war es auch problemlos möglich die Platte ohne diesen Rahmen im UltraBay-Adapter zu verbauen (habe ich zB in einem T420 selbst so gemacht). Umgekehrt braucht etwa eine SSD nicht den Schutz einer Festplatte (Gummipuffer gegen Vibrationen, etc.), man kann also die vorhandene Platte samt Rahmen und Puffern verbauen wenn man sie durch eine SSD ersetzt. Ich habe in meinem W530 die SSD einfach "nackt" in den Hauptschacht und die ursprünglich verbaute Platte samt Rahmen und Gummischienen in den UltraBay-Adapter gesteckt. Dass es diesen Rahmen nicht als Zubehör gibt ist außerdem auch nichts Neues, das war eigentlich "schon immer" so, von daher verstehe ich in diesem Fall die Kritik von Notebookcheck nur bedingt. Es wird interessanterweise aber tatsächlich jede Austauschplatte mit einem solchen Caddy und den Gummischienen geschickt wenn man die Platte aus Garantiegründen austauscht.

      Natürlich ist das suboptimal, ich wäre auch dafür diesen Caddy und die zugehörigen Gummischienen auch gesondert bestellen zu können. Vielleicht weiß Comparex oder Lenovo mehr dazu wie man doch zu einem solchen Caddy kommt.
      I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
      But I dream things that never were; and I say "Why not?"


      —George Bernard Shaw (1856-1950)
    • "Linux killt Thinkpads"?

      Bei Heise Open Source finde ich eine Meldung über Probleme der Lenovo-Thinkpads mit Linux:
      heise.de/open/meldung/Linux-ki…Defektgefahr-2120722.html

      Zitat:
      21.02.2014 14:25
      Linux killt Thinkpads: Neue UEFI-Firmware beseitigt Defektgefahr
      Aktuelle Thinkpads können durch Festplattentausch oder Linux-Installation Schaden nehmen.
      Lenovo hat jetzt aktualisierte UEFI-Firmware-Images veröffentlicht, die diese Gefahr beseitigen...

      Muss ich mich als eventueller u:book-Käufer selbst darum kümmern, oder ist das inzwischen unter Kontrolle?

      Beste Grüße, FV
    • Follow-up: Festplatten-Befestigungsrahmen für HDD-Erweiterungsschacht

      User4730 schrieb:


      Nun aber zu meiner eigentlichen Frage: Im Testbericht von Notebookcheck heißt es, dass Festplatten beim W540 sowohl im primären Laufwerkschacht als auch im Festplattenadapter, den es optional dazu gibt und der das DVD-Laufwerk ersetzt, zwingend in einem eigenen Rahmen befestigt werden müssen, damit sie sicher Halt finden. Dieser Rahmen dürfte bei erwähntem Adapter aber nicht im Lieferumfang enthalten sein. Stattdessen soll er nur mit Nachrüst-Festplatten - natürlich nur von Lenovo selbst - erhältlich sein, nicht als einzelnes Teil. Wenn ich also das W540 mit einer zweiten Platte/SSD im DVD-Laufwerkschacht ausstatten möchte, wie komme ich dann an diesen Rahmen? Ich käme mir schon sehr blöd vor, so einen Adapter gekauft zu haben und dann noch zwingend eine Festplatte von Lenovo besorgen zu müssen, nur um an so ein kleines Rähmchen zu kommen. Gibt es da irgend eine Lösung?
      Freundliche Grüße
      Notebookcheck W540 Test: notebookcheck.com/Test-Lenovo-…Workstation.111872.0.html


      dg schrieb:

      Zumindest bei älteren Modellen war es auch problemlos möglich die Platte ohne diesen Rahmen im UltraBay-Adapter zu verbauen (habe ich zB in einem T420 selbst so gemacht). Umgekehrt braucht etwa eine SSD nicht den Schutz einer Festplatte (Gummipuffer gegen Vibrationen, etc.), man kann also die vorhandene Platte samt Rahmen und Puffern verbauen wenn man sie durch eine SSD ersetzt. Ich habe in meinem W530 die SSD einfach "nackt" in den Hauptschacht und die ursprünglich verbaute Platte samt Rahmen und Gummischienen in den UltraBay-Adapter gesteckt. Dass es diesen Rahmen nicht als Zubehör gibt ist außerdem auch nichts Neues, das war eigentlich "schon immer" so, von daher verstehe ich in diesem Fall die Kritik von Notebookcheck nur bedingt. Es wird interessanterweise aber tatsächlich jede Austauschplatte mit einem solchen Caddy und den Gummischienen geschickt wenn man die Platte aus Garantiegründen austauscht.

      Natürlich ist das suboptimal, ich wäre auch dafür diesen Caddy und die zugehörigen Gummischienen auch gesondert bestellen zu können. Vielleicht weiß Comparex oder Lenovo mehr dazu wie man doch zu einem solchen Caddy kommt.


      Guten Tag!

      Ich interessiere mich ebenfalls für das W540. Die verbaute HD würde ich gerne gegen eine Samsung 840 EVO SSD tauschen und im ThinkPad SATA HDD Bay Adapter IV weiter verwenden.
      Ist das von Seiten Lenovo offiziell so vorgesehen oder muss man sich für diese Lösung ein weiteres (Ersatz)teil kaufen (z.B. ein Original-Laufwerk von Lenovo wie oben angedeutet)? Laut campuspoint.de können dafür auch Gummischienen verwendet werden: campuspoint.de/fru-41v9756.html. Könnten diese zusätzlichen Ersatzteile falls nötig (Gummischienen, das oben erwähnte Gummirähmchen bzw. eine Lenovo-SSD) ebenfalls über ubook bezogen werden? An Bastellösungen bzw. Nicht-Originalteilen bin ich nicht interessiert.

      Vielen Dank für Ihre Hilfe!
    • User4761 schrieb:

      Danke, aber was bedeutet "Lenovo hat ... Images veröffentlicht"? Muss ich die selbst installieren?


      Das Image kann man entweder brennen und von der CD starten, oder direkt über Windows. Geht ganz einfach und man braucht kein Profi dafür sein. Das einzige wo man ein Fehler machen kann ist:
      - keine Batterie und Strom fällt aus, oder
      - Windows hat ein Software Problem und hängt sich beim Update auf.

      Also keine Sorgen und schauen das Bios up-to-date ist :thumbsup:

      Ich kann, wenn ich mein ThinkPad W540 bekomme ein Tutorial machen, wie man das Updaten macht.
    • Hallo!

      Ich interessiere mich ebenfalls für das W540 und hätte einige Fragen dazu:
      Handelt es bei dem als Zubehör erhältliche WWAN-Modul um das "Ericsson
      N5321"? - in dem Fall wäre es schade, dass es nicht Teil der
      Standardkonfiguration ist, da es im Konfigurator bei Lenovo nur 60€ Aufpreis
      kosten würde.
      Bei einer Software die ich gerne auf dem W540 laufen lassen würde steht explizit,
      dass diese nur bis Windows 8, nicht aber mit 8.1 läuft. Gibt es bei der
      inkludierten Version die Möglichkeit auf 8.0 downzugraden, oder wie hoch sind
      die Chancen dass die Software auch im Kompatibilitätsmodus läuft? Oder wäre es
      in dem Fall besser den Computer ohne Betriebssystem zu bestellen und Windows 8
      separat zu kaufen?


      vielen Dank!