Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: ProBook 450 G2 - Budget

  • HP ProBook 450 G2


    Unser Budget Allrounder


    Please login to see this picture.


    Ausstattung und Preis

    • Intel Core i5-4210U Haswell
    • 4GB RAM (1×4GB), max. 16 GB (2x8 GB RAM Module Art.Nr. H6Y77ET bzw. H6Y75ET)
    • 500GB HDD
    • Intel Graphics 4400
    • 15,6 Zoll 1920x1080, matt, LED
    • Battery: 4 Zellen 40 Wh inkl. 3 Jahren Garantie
    • Gewicht: ~2,3kg
    • DVD Brenner integriert
    • 3 Jahre Abhol- und Bringgarantie (Pick up & return)
    • Preis 589€
    • Preis 499€ mit Ubuntu Linux vorinstalliert


    Generelle Infos

    Allrounder Qualitäten zum Budget Preis! Das ProBook 450 G2 ist nochmal dünner und leichter geworden als dessen G1 Vorgänger. Trotzdem findet ihr weiterhin einen DVD Brenner im Notebook integriert.
    Trotz des günstigen Preises spart ihr nicht am Display (mattes FullHD) oder an der Verarbeitung (z.B. flüssigkeitabweisende Tastatur, Aluminium Gehäuse). Upgraden (SSD statt HDD, mehr RAM,...) ist ebenfalls möglich. Mit nur einem Schrauben löst ihr die Wartungsklappe. Selbst ein performanter i5 Prozessor hat Platz gefunden. Vorbei die Zeiten, als wir noch i3 Prozessoren in Budget Notebooks angeboten haben. Zukunftssicherheit geht vor :-)
    Diesmal können wir diese ProBook auch mit vorinstalliertem Ubuntu Linux anbieten. Ein oftmals geäußerter Wunsch von euch! Netter Nebeneffekt - es spart Geld ;)


    Anschlüsse

    • 2x USB 3.0, 2x USB 2.0
    • HDMI & VGA
    • LAN
    • USB Port Replicator Art.Nr. H1L08AA (optional erhältlich)
    • Kensington
    • Audio-in, Audio-out
    • SD-Card


    Anbei findet Ihr noch folgende Files...

    • Datenblatt
    • Quickspecs (technisches Datenblatt)
    • Hier der Please login to see this link.zum Service Manual
  • Gibt es die Möglichkeit zusätzlich zur verbauten Festplatte eine SSD zu verbauen? Also gibt es einen freien Slot dafür?
    Falls ja: kann man da jede SSD verbauen oder muss sie spezielle Abmessungen haben (also darf nur zb x mm hoch sein?)
    Danke

  • Hallo,


    Zusätzlich kannst du keine einbauen, aber du kannst die bestehend HDD sehr leicht gegen eine SSD tauschen (2,5" max. 9,5mm Bauhöhe, ohne Garantieverlust).

  • In den QuickSpecs steht allerdings auch:


    Quote

    Solid State Drive*
    120 GB* M.2 Solid State Drive (440 G2 and 450 G2 only)


    Wäre also nicht auch eine M.2-SSD im entsprechenden Slot denkbar?

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • In den QuickSpecs steht allerdings auch:



    Wäre also nicht auch eine M.2-SSD im entsprechenden Slot denkbar?


    !!! das wär super !!!


    Hier zum Preisvergleich: Please login to see this link.
    x Hier halt 1 Jahr Garantie (statt 3 Jahre)
    x und anderer Akku Li-Ionen, 6 Zellen (statt 4 Zellen)

  • Das ist genau die Art.Nr. die wir auch hier bei u:book anbieten. Akku ist im Geizhals falsch, auch "nur" 4 Zellen (habe Geizhals schon informiert). Bei u:book gibt es halt noch die Garantieerweiterung dazu (neben dem eh schon günstigeren Preis).


    Bzgl. M.2 Slot - ja gibt es (42mm) funktioniert meines Wissens nach aber nur mit WWAN Modul in dem Modell (obwohl das auch nix bringt, weil die WWAN Antennen fehlen).


    Ob in dem Slot auch eine SSD funktioniert, kann ich erst auf den Infoständen testen, da ich hier keine passende habe (am Infostand nehmen ich dann einfach eine von den Elitebooks raus und stecks beim Probook rein).


    Quickspecs sind immer weltweite Daten. D.h. wenns weltweit eine einzige Unit gibt die einen passenden Slot hat, stehts schon in den Quickspecs. Heißt aber noch lange nicht, dass das bei unserer österreichischen u:book Unit auch geht :S


  • Bzgl. M.2 Slot wär gut, wenn dies so schnell wie möglich in Erfahrung gebracht wird, weils für mich doch eine Kaufentscheidung darstellt.

  • Voraussichtlich ab 1.10. kann ich da Feedback geben (1. Tag Infostand).
    Mir bleibt nichts anderes übrig als selbst zu testen weil die SSD für das 450er G2 (so wir wir es bis jetzt in Europa haben) nicht unterstützt wird.


    Falls du aber schon eine passende SSD hast (42 mm) kannst du gerne bei uns am Wienerberg vorbei kommen und wir schauen uns das an.

  • @ Roman
    Sollte man den Slot nicht sehen, wenn man den Laptop unten öffnet?
    Bzw. bei mir im BIOS steht irgendwo Von mSATA starten. Wenn der Menüeintrag vorhanden ist, sollte es eigentlich funktionieren. Ich weiß aber nicht ob dieser Eintrag auch aufscheint, wenn keine SSD im (evtl. vorhandenen) Slot steckt.
    Aber wie Markus (dg) schon gemeint hat, sollte der Slot laut Quickspecs auch vorhanden sein.



    @Topic
    Wenn es möglich sein sollte dann würde ich mal einen Blick auf dieses Baby werfen. Mit der liebäugle ich nämlich auch schon:
    Transcend 256 GB M.2 MSATA III 42mm
    Please login to see this link.


    Zumindest die EliteBooks 8xx G1 und ProBook 430 G1 werden ausdrücklich als kompatibel angeführt



    lg

  • Danke für die Antworten, mich würde auch sehr interessieren, ob das mit der M.2 SSD funktioniert.


    Auf das Thema bin ich durch diesen Test eines Vorgänger Modells gekommen: Please login to see this link.


    "Ein Steckplatz für eine schmale mSATA-SSD ist im Gehäuse vorhanden, so dass sich ein entsprechendes Laufwerk schnell, unproblematisch und vor allem preiswert nachrüsten ließe"


    "Was uns verblüfft
    Wartungsfreundlichkeit schreibt HP beim Probook 450 groß, ohne Aufwand lassen sich Speicher, Lüfter, WLAN, Festplatte und mSATA-Slot erreichen. Eben dieser Port ist eine weitere angenehme Überraschung, lässt sich das Notebook so doch leicht um eine SSD erweitern"


    @Paul "Wenn es möglich sein sollte dann würde ich mal einen Blick auf dieses Baby werfen. Mit der liebäugle ich nämlich auch schon:
    Transcend 256 GB M.2 MSATA III 42mm
    Please login to see this link."


    -> genau die hätte ich auch ins Auge gefasst

  • @ Roman
    Sollte man den Slot nicht sehen, wenn man den Laptop unten öffnet?
    Bzw. bei mir im BIOS steht irgendwo Von mSATA starten. Wenn der Menüeintrag vorhanden ist, sollte es eigentlich funktionieren. Ich weiß aber nicht ob dieser Eintrag auch aufscheint, wenn keine SSD im (evtl. vorhandenen) Slot steckt.
    Aber wie Markus (dg) schon gemeint hat, sollte der Slot laut Quickspecs auch vorhanden sein.


    Slot sieht man - ist halt ein M.2 Slot der normalerweise für das WWAN Modul gedacht ist wie gesagt. Die schauen ja gleich aus (auch bei den EliteBooks).
    Im BIOS kann man lustigerweise unter Built in Device Options eine mSATA aktivieren oder deaktivieren. Lustig, weil ein mSATA Slot ist definitv nicht onboard (eben nur M.2)


    Wie gesagt - Quickspecs sind weltweit und rechtlich nicht bindend (das ist nur das Datenblatt und da steht nichts von M.2 SSD als Storage Option). Deswegen geb ich persönlich nie wirklich viel auf die Info die in den Quickspecs steht bevor ichs nicht selbst verifizieren konnte.
    Eine kompatible HP M.2 SSD gibt es für das ProBook 450 G2 auch nicht. Konfigurieren kann ichs auch nicht mit M.2 SSD. Deutet also meiner Meinung nach alles daraufhin, dass es wirklich nur fürs WWAN Modul gedacht ist.


    Vielleicht funktioniert eine M.2 SSD rein technisch ja trotzdem (auch wenns von uns nicht vorgesehen ist), aber das kann ich wie gesagt frühestens auf den Infoständen testen, weil ich keine M.2 SSD hier im Haus hab.

  • Im BIOS kann man lustigerweise unter Built in Device Options eine mSATA aktivieren oder deaktivieren. Lustig, weil ein mSATA Slot ist definitv nicht onboard (eben nur M.2)


    Das wirtzige ist, dass das bei mir bis BIOS v1.11 auch so war. Hab nur grad auf 1.20 geflasht und siehe da, es steht M.2 SSD boot da.



    Vielleicht funktioniert eine M.2 SSD rein technisch ja trotzdem (auch wenns von uns nicht vorgesehen ist), aber das kann ich wie gesagt frühestens auf den Infoständen testen, weil ich keine M.2 SSD hier im Haus hab.


    Was allerdings sein kann, ist dass M.2 elektrisch entweder als SATA III oder PCIe angeschlossen sein kann. Dann weiß ich aber nicht ob eine SATA M.2 in einem PCIe Slot funktionieren würde. Das würde zumindest erklären warum keine SSD konfigurierbar wäre.
    Komisch ist aber dass mein LTE Modem zwar im M.2/PCIe Slot steckt aber als USB Gerät erkannt wird ^^


    Code
    1. [ 4.852262] usb 2-6: new high-speed USB device number 6 using xhci_hcd
    2. [ 4.875081] usb 2-6: New USB device found, idVendor=03f0, idProduct=581d
    3. [ 4.875084] usb 2-6: New USB device strings: Mfr=2, Product=3, SerialNumber=4
    4. [ 4.875086] usb 2-6: Product: HP lt4112 Gobi 4G Module
    5. [ 4.875089] usb 2-6: Manufacturer: Hewlett-Packard

  • Was allerdings sein kann, ist dass M.2 elektrisch entweder als SATA III oder PCIe angeschlossen sein kann. Dann weiß ich aber nicht ob eine SATA M.2 in einem PCIe Slot funktionieren würde. Das würde zumindest erklären warum keine SSD konfigurierbar wäre.
    Komisch ist aber dass mein LTE Modem zwar im M.2/PCIe Slot steckt aber als USB Gerät erkannt wird ^^


    Es kann sein, dass das M.2 Modul eine USB Schnittstelle per PCIe bereitstellt, an die die LTE (USB-)Einheit quasi angeschlossen ist. Quasi durch's Knie...

  • Ich Jurist und unser Berufsstand ist zwar auch bekannt dafür vieles zu verkomplizieren aber eine derartige "über-17-ecken-lösung" entlockt mir auch ein Schmunzeln.
    Bzw. würde es, wenn es auch unter Linux funktionieren würde ;) Please login to see this link.

  • Ich muss mich korrigieren: Ich hab' gerade nochmal die M.2 Spezifikation nachgelesen, und M.2 Sockets mit B Key (was dieser sein muss) stellen tatsächlich eine ganze Menge an Interfaces bereit: 2 PCIe Lanes, SATA, USB 2.0/3.0, Audio, PCM, IUM, SSIC und sogar I2C.
    Mir war gar nicht bewusst, dass M.2 so ein multifunktionaler Anschluss ist. Kudos den Entwicklern!

  • Die EliteBook 800er Notebooks mit der M.2 SSD für die Infostände sind schon verfügbar. Werde die ACP bitten mir schon nächste Woche die Geräte zu schicken, dann kann ich das schon früher mit dem ProBook 450 testen!

  • Weil in einem anderen Beitrag gefragt wurde hier zur Info:


    ProBook 450 G2 mit Windows lagernd - 3-4 Werktage Lieferzeit
    ProBook 450 G2 mit Ubuntu Linux nur auf Bestellung - 3-4 Wochen Lieferzeit nach aktuellem Stand

  • Hallo Please login to see this picture.
    Erstmal Danke Please login to see this picture. dass ihr immer wieder in Zusammenarbeit mit den Firmen und Partnern so tolle Angebote rausschlagen könnt.
    Habe vorab 2 Fragen:

    • Wird dieses Notebook am Stand in Klagenfurt zur Ansicht dabei sein?
      Es interessiert mich besonders das FullHD-Display, habe dazu bisher keine Testbericht gefunden (nur zum 1366&768 und das soll eher ... naja Please login to see this picture.).
      Im Speziellen, wie die Helligkeit und deren Verteilung ist, wie es mit der Blickwinkel-Abhängigkeit ausschaut und ja einfach generell die Qualität des Displays
      (im Rahmen des Preises selbstverständlich, denn der ist mal unglaublich gut für die Ausstattung)


    • Besteht die Möglichkeit es auch ohne Betriebssystem zu erhalten?
      Ich meine, bevor der Hersteller sich extra die Arbeit mit Ubuntu macht, es deswegen 3-4 Wochen Lieferzeit hat
      und ich dann eh Windows von Dreamspark überbügele, muss ja nicht sein Please login to see this picture.

    Danke und Grüße aus Klagenfurt

  • Hallo User 5122


    freut mich das die Angebote gefallen :)
    Zu deinen Fragen:


    • Ja, wird vor Ort sein. Exakt die u:book Unit mit dem gleichen Display. Bitte keine IPS Qualität ins Sachen Blinkwinkelstabilität, Helligkeit und Farben erwarten. Aber ich denke in der Preisklasse müssen wir uns auch abseits von der (genialen) FullHD Auflösung nicht verstecken.
    • Auch ohne Betriebssystem wäre es eine Spezialanfertigung gewesen und hätte somit nichts an der Lieferzeit geändert. Kostenseitig wäre auch kein Unterschied. Somit habe ich mich entschieden es gleich mit Ubuntu anzubieten.