Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: (DreamColor) Monitore

  • (DreamColor) Monitore


    Please login to see this picture.


    Modelle und Preis

    • HP Z22i Performance Display um 149€ - 21,5 Zoll Diagonale, AH-IPS Panel, 1920x1080 Auflösung, matt, LED, höhenverstellbar, Pivot, Swivel, Display Port 1.2, DVI, VGA, 2xUSB 2.0, 3 Jahre vor Ort Austausch Garantie
    • HP Z23i Performance Display um 159€ - 23,0 Zoll Diagonale, AH-IPS Panel, 1920x1080 Auflösung, matt, LED, höhenverstellbar, Pivot, Swivel, Display Port 1.2, DVI, VGA, 2xUSB 2.0, 3 Jahre vor Ort Austausch Garantie
    • HP Z24x DreamColor Display um 439€ - 24,0 Zoll Diagonale, AH-IPS Panel mit GB-r LED (Farb LEDs), 1920x1200 Auflösung, matt, höhenverstellbar, Pivot, Swivel, Display Port 1.2, DisplayPort out (Daisy Chain), DVI, HDMI, 4xUSB 3.0, 2x USB 2.0, 3 Jahre vor Ort Austausch Garantie
    • HP Z27x DreamColor Display um 759€ - 27,0 Zoll Diagonale, AH-IPS Panel mit GB-r LED (Farb LEDs), 2560x1440 Auflösung, matt, höhenverstellbar, Pivot, Swivel, Display Port 1.2, Display Port 1.1, HDMI, 4xUSB 3.0, 2x USB 2.0, 3 Jahre vor Ort Austausch Garantie


    Was bedeutet Dreamcolor?
    DIe DreamColor Technologie wurde vor einigen Jahren zusammen mit Dreamworks entwickelt die all ihre Filme schon damals mit HP Workstations produzierten und renderten. Sie sind eines Tages (keine Sorge, das ist kein Märchen ala Shrek und co.) an uns herangetreten mit der Bitte einen Monitor nach ihren Anforderungen zu entwickeln, da sie am Markt keine passenden Displays gefunden haben. Wichtigste Anforderung war natürlich eine original getreue Farbwiedergabe. Daraus entstand unser erster DreamColor Monitor (Dreamworks -> Dreamcolor :rolleyes: ).
    Wie konnten wir die Anforderungen von Dreamworks bewerkstelligen?
    Einfach ein qualitativ besonders hochwertiges Display Panel (in dem Fall AH-IPS) reichte nicht um die gewünschte Farbräume gut genug abzudecken. Farb LEDs als Hintergrund Beleuchtung mussten her! Normalerweise wird die Hintergrundbeleuchtung von normal weiß leuchtenden LEDs übernommen. Im Falle der DreamColor Display können die LEDs in den RGB Farben leuchten und somit kann ein viel größerer Farbraum abgedeckt werden (1,07 Milliarden Farben = 10bit pro Farbkanal. Zum Vergleich normale, selbst gute Displays können max. nur 16,7 Millionen Farben darstellen).


    Konkrete Farbraumabdeckung:
    Z24x
    sRGB: 100 %, AdobeRGB: 100 %, BT.709: 100 %, DCI-P3: 96 %
    Z27x
    sRGB: 100 %, AdobeRGB: 100 %, BT.709: 100 %, DCI-P3: 99 %


    Hardware Kalibrierung für ein perfektes Ergebnis
    Obwohl wir bei unseren Monitoren, allen voran den Dreamcolor Monitoren, bereits ab Werk eine bestmögliche Farbkalibrierung bereitzustellen, lässt sich ein perfektes Ergebnis bei euch zu Hause nur dann bewerkstelligen, wenn ihr es mittels unserem Please login to see this link. nochmals kalibriert (wir wissen ja nicht wo ihr euren Monitor im Endeffekt stehen habt und wie dort die Lichtverhältnisse sind).
    Auch dieses Kit bieten wir bei u:book zum Spezialpreis von 169€ an. Mit der passenden Software (Achtung 2 verschiedene, einmal für den z24x und einmal für den z27x), könnt ihr mittels beiliegendem Colorimeter den Monitor Hardware kalibrieren und somit die originalgetreue Farbwiedergabe auf eurem DreamColor Display sicherstellen.


    Noch ein Kurzer Satz zu den beiden billigeren Z22i u. Z23i Displays - auch diese zählen wie die beiden DreamColor Displays zu unserer höchsten Monitor Klasse, den Performance Displays. Nur halt eben ohne Dreamcolor Technologie, deswegen sind sie vielleicht auch grad etwas für den kleineren Geldbeutel ;)


    Garantieerweiterung für alle unsere Displays - 3 Jahre vor Ort Austauschservice ist ja bereits inkludiert. Wer aber auf Nummer sicher gehen will, holt sich noch um unschlagbare 15€ (u:book Preis) eine Verlängerung auf 5 Jahre!


    Anbei findet Ihr noch alle Datenblätter...

    Files

    • Z22i.pdf

      (382.86 kB, downloaded 334 times, last: )
    • Z23i.pdf

      (358.82 kB, downloaded 38 times, last: )
    • Z24x.pdf

      (998.49 kB, downloaded 43 times, last: )
    • Z27x.pdf

      (385.69 kB, downloaded 31 times, last: )

    lg
    Roman

    Edited 2 times, last by Hewlett Packard ().

  • Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen. Eventuell bei Monitoren die auch hardwarekalibrierbar sind. Notebook mit hardwarekalibrierbarem Display gibts aber nur eins am Markt (meines Wissens nach) -> ZBook 15 bzw. 17 mit DreamColor Display.

  • Hi!


    Ich kann das X-Rite i1Display Pro recht güngstig ergattern. Macht es denn einen Unterschied, wenn ich den z27x über Win8 kalibriere und nicht über das HP Colorimeter via Monitor-Anschluss?


    Vermutlich nicht, oder?


    Danke fürs Mitdenken ;)
    Stefan

  • Hi Stefan,


    ich verfrachte deinen letzten Beitrag aus dem anderen Thread mal hier rein, damit wir alles gesammelt ab jetzt hier weiterschreiben -> dg , vielleicht kannst du die beiden DreamColor Threads bei Zeiten zusammenfügen



    So - danke mal fürs Lob :)
    HDMI 2.0 sollte klappen, aber was spricht gegen DisplayPort 1.2 (empfehlen wir eigentlich), davon hast du 3 Anschlüsse auf der GTX980 und einen auf der 970er. Außerdem liegt bei den Dreamcolor Monitoren ein Display Port Kabel (1,8m) mit dabei.
    Bzgl. X-Rite i1Display Pro - da kann ich dir leider echt nicht versichern ob das funktioniert :( Hab leider nur das Dreamcolor Modell hier. Wir empfehlen die Kalibrierung natürlich mit unserem inkl. der passenden Software dazu (die ja auch nochmal auf den jeweiligen Monitor abgestimmt ist, deswegen gibt es da 2 verschiedene für Z24x u. Z27x)

  • Bisher hab ich gelesen, dass für 10-Bit Quadrokarten notwendig sind. Ergo geht´s mit der GTX 700 Serie nicht, die allesamt schon DP-Anschlüsse haben...


    Darum will ich´s mit HDMI versuchen. Wäre cool, wenn das jemand bei HP weiß, ob das so klappt :-)

  • Weil in einem anderen Beitrag gefragt wurde hier zur Info:


    Z22i lagernd - 3-4 Werktage Lieferzeit
    Z23i lagernd - 3-4 Werktage Lieferzeit
    Z24x lagernd - 3-4 Werktage Lieferzeit
    Z27x lagernd - 3-4 Werktage Lieferzeit

  • Quote

    danke für die Erinnerung! Unser Colorimeter ist das gleiche wie das X-Rite i1Display Pro - nur eben mit HP & Dreamcolor Logo drauf (aber auch das X-Rite Logo). Mit den Dreamcolor Monitoren ist dann aber auch nur unser Colorimeter kompatibel. Wird bei u:book 169€ kosten.
    Das EliteBook 840 hat kein Hardware kalibrierbares Display. Das heist unser Colorimeter bringt dir da nichts. Du kannst trotzdem probieren die Please login to see this link.des Z24x drüber laufen zu lassen. Keine Ahnung was passiert wenn man das ohne Colorimeter versucht.

    Hallo!
    Funktioniert das "HP Colorimeter" auch mit der normalen Software von X-Rite bzw. kann man es für andere Bildschirme auch benutzen?
    Würde gern andere Bildschirme damit kalibrieren können (auch wenns dann nur "Software kalibriert" sind).

    lg

  • Guten Morgen Roman!


    Wo ist denn im ACP-Shop die Lichtschutzblende vergraben? :-)


    Please login to see this link.


    Und Desperados Frage wollte ich auch schon stellen. Immerhin gibt´s die X-Rite Software ja for free :-)


    LG
    Stefan

  • Hallo Stefan,


    muss leider eingestehen, dass ich im Stress auf die Blende vergessen habe. Sorry dafür!
    Ich werd das gleich nachholen. Sollte dann in 2-3 Tagen im Shop zu finden sein!


    Ob das Colorimeter auch mit der X-Rite Software funktioniert weis ich nicht - hab die nicht. Kann es mir aber nicht vorstellen.
    Wenn du kein Hardwarekalibrierbares Display hast bringt dir auch das Colorimeter nichts.

  • Hallo Stefan,


    muss leider eingestehen, dass ich im Stress auf die Blende vergessen habe. Sorry dafür!
    Ich werd das gleich nachholen. Sollte dann in 2-3 Tagen im Shop zu finden sein!


    Ob das Colorimeter auch mit der X-Rite Software funktioniert weis ich nicht - hab die nicht. Kann es mir aber nicht vorstellen.
    Wenn du kein Hardwarekalibrierbares Display hast bringt dir auch das Colorimeter nichts.


    Kannst du schon sagen, wie teuer die Blende sein wird? Sonst mach ich mir eine DIY-Lösung aus dem Lieferkarton und schwarzem Filz ;-)


    Wegen dem Colorimeter: Uns geht´s darum, die Hardware mit der X-Rite-Software zu verweden, die jedes Display über das OS kalibrieren kann. Werksseitige Kalibration ist ja nicht immer das Gelbe vom Ei (-:


    Am einfachsten wäre es, wenn jemand bei HP dieses Colorimeter an den Rechner ansteckt und die X-Rite Profiler Software eben damit zu verbinden versucht. Dann lasse ich mich zu 170 euro auch leichter überreden. Immerhin gibt es auch Farbkalbrationssoftware, die den HDTV kalibrieren und da wäre es toll, sich nicht noch eine Hardware zu kaufen ;)

  • Habs mir grad angschaut - viel ist da leider nicht drinnen - 108€ inkl. MwSt. u:book Preis kann ich machen.


    Zum Colorimeter: Hab jetzt nochmal mit meinem Produktmanager darüber gesprochen. Die X-Rite Software funktioniert definitiv nicht mit dem HP Colorimeter. Ihr könnt aber das Colorimeter zusammen mit der HP Software vom Z24x auch auf anderen Monitoren zum kalibrieren verwenden. Er selbst hat z.B. seinen L2445w damit kalibriert. Halt nur Softwareseitig.
    Ich kann hier aber keine Garantie abgeben, dass die Software mit dem HP Colorimeter bei allen Displays funktioniert, da wir das natürlich extra für unsere Dreamcolor Displays optimiert haben und auch nur dort die Kompatibilität garantieren können!

  • Habs mir grad angschaut - viel ist da leider nicht drinnen - 108€ inkl. MwSt. u:book Preis kann ich machen.


    Zum Colorimeter: Hab jetzt nochmal mit meinem Produktmanager darüber gesprochen. Die X-Rite Software funktioniert definitiv nicht mit dem HP Colorimeter. Ihr könnt aber das Colorimeter zusammen mit der HP Software vom Z24x auch auf anderen Monitoren zum kalibrieren verwenden. Er selbst hat z.B. seinen L2445w damit kalibriert. Halt nur Softwareseitig.
    Ich kann hier aber keine Garantie abgeben, dass die Software mit dem HP Colorimeter bei allen Displays funktioniert, da wir das natürlich extra für unsere Dreamcolor Displays optimiert haben und auch nur dort die Kompatibilität garantieren können!


    Okay, dann werde ich die Lichtscheublende selber machen und das Colorimeter wird´s vermutlich von X-Rite selber werden.


    Aber zuerst schau ich mir die Werkskalibrierung an! Z27x und CarePack sind bestellt ;-)


    Wird der Monitor denn auch ASAP verschickt oder erst am Ende des Bestellfensters?

  • Ok, schade, aber ich bin nicht schuld wenn das X-Rite irgendwie herumzicken sollte mit dem Z27x. Offiziell kompatibel und zertifiziert ist wie gesagt unser HP Colorimeter :rolleyes:
    Falls noch jemand die Blende braucht bitte schickt mir eine private Nachricht hier im Forum.


    Bzgl. Lieferzeit - kommt drauf an wie die ACP bestellt. Ich frag nach und melde mich morgen Vormittag nochmals!

  • Wird wohl kein Unterschied sein, wenn man den Bildschirm übers OS kalibriert. Der Z24x macht´s ja auch genauso. ;-)


    Ich werd meinen neuen Traumbildschirm schon richtig lieb gewinnen. Das mit den 10-Bit muss ich noch rauskriegen. Die GTX 970 hol ich mir ab Verfügbarkeit und werd´s mit DP und HDMI durchtesten. Ein altes Manual einer GTX 680 hat von 10 Bit Unterstützung per HDMI geschwafelt. Vielleicht geht´s ja einfach Out of the Box und ich mach mir unnötige Gedanken :-D


    An dieser Stelle nochmal danke für deinen ausgezeichneten Support und Einsatz!!!


    Schönen Abend aus Innsbruck :-)
    Stefan

  • Hallo,


    ich wollte bezüglich der DreamColor Monitore nochmal genauer nachfragen um sicher zu gehen, dass ich das alles richtig verstanden habe. Die Bildschirme klingen sehr interessant, nur möchte ich ein paar Wissenslücken füllen:


    1. Die Dreamcolor Monitore werden hardwaremäßig kalibriert, dazu muss man das original HP Colorimeter direkt an den Bildschirm anstecken, und dieser führt den Farbabgleich selbst durch.
    2. das HP Colorimeter ist nicht Lieferumfang des Bildschirms, das muss separat bestellt werden.
    3. ist dann noch eine Software-Seitige Farbabstimmung notwendig?
    4. kann man auch ohne Hp Colorimeter wie bei jedem anderen Bildschirm auch allein eine Software-Farbkalibrierung durchführen? Wenn ja, funktionieren dann auch andere am Markt erhältliche Colorimeter, zB Spider 4 (das ich schon besitze)?
    5. Anschluss ist über Display-Port möglich- funktioniert auch an einem W510? Irgendwo denke ich was von Mindestanforderungen an die Grafikkarte gelesen zu haben- packt das eine Nvidia Quadro FX 880M im W510?.


    Grüße, Christian

  • Freut mich zu hören, dass dir die HP DreamColor Monitore gefallen! Zu deinen Fragen...


    Edit: 5. Frage upgedated