Wünsche/Anregungen an HP für das u:book-Verkaufsfenster im WS 2015/16

  • Hallo liebe u:book Gemeinde!


    das neue Semester steht wieder vor der Türe und HP fragt nach euren Wünschen und Vorlieben bzgl. HP Produkte und Konfigurationen. Wir wollen euch nicht vorschreiben welche Angebote "ihr toll zu finden habt", deswegen der Beitrag hier :thumbup:
    Ich werde versuchen diese sogut wie möglich umzusetzen gebe aber gleich zu bedenken, dass ich nicht jeden Wunsch erfüllen werden kann.

  • Bin mir noch nicht ganz sicher, ob's ein HP oder Lenovo wird (oder eine andere Marke, falls sie angeboten werden sollte)


    Ich bevorzuge ein klassisches Business-Notebook, mit

    • Windows 10 Kompatibilität
    • 14" Display
    • SSD + Einbaumöglichkeit für eine zusätzliche HDD
    • Prozessor i5 oder i7
    • 8 GB RAM
  • Hallo,


    SSD + zusätzliche HDD (entweder schon drinnen oder leerer 2,5" Slot) biete ich schon seit mehreren Semestern in vielen verschiedenen HP Business Notebooks hier bei ubook an. Ich selbst mag es einfach dem Kunden die freie Wahl bzw. best of both worlds zu geben (Geschwindigkeit einer SSD und Speicherplatz einer HDD). Wäre eine 120GB SSD mit dem Betriebssystem (+ eben einer z.B. 500GB HDD) groß genug?


    Die sonstigen Vorgaben wären auch kein Problem.

  • Spec-mäßig bin ich auf einer Linie mit dem letzten Post. Das Elitebook 840 vom SS gefällt mir sehr gut aber gerade wegen dem Display schwanke ich noch zwischen HP & Apple.


    Von den HP Geräten finde ich fast nur Tests von Versionen mit 900p und TN Panel, die (verständlicherweise) eher schwach ausfallen.
    Gibt es irgendwo Infos zu den 1080p IPS Displays?


    Was ich auch noch interessant fände wäre ein wenig mehr Auswahl bei der Festplattenbestückung. Zum Beispiel wär mir eine 250GB SSD lieber. Außerdem würde ich mir, wenn möglich, ein Modell ohne HDD besorgen, da ich selbst noch eine rumliegen habe.

  • Bin mir noch nicht ganz sicher, ob's ein HP oder Lenovo wird (oder eine andere Marke, falls sie angeboten werden sollte)


    Ich bevorzuge ein klassisches Business-Notebook, mit

    • Windows 10 Kompatibilität
    • 14" Display
    • SSD + Einbaumöglichkeit für eine zusätzliche HDD
    • Prozessor i5 oder i7
    • 8 GB RAM



    Hier würde ich mich auch einklinken
    + ergonomisches keyboard
    + mattes display
    + linux-vor-konfiguration
    + batterielaufzeit 7 stunden+


  • Von den HP Geräten finde ich fast nur Tests von Versionen mit 900p und TN Panel, die (verständlicherweise) eher schwach ausfallen.
    Gibt es irgendwo Infos zu den 1080p IPS Displays?


    Die IPS 1080p Displays im 840er sind die gleichen wie im Zbook14. Da gibt es z.B. den Test hier...
    Please login to see this link.


    Danke euch beiden für das weitere Feedback. Einige der Punkte lassen sich sicher verwirklichen :thumbup:

  • heyo, schaffst du es das 840 g2...


    mit:
    full-hd ips display
    i5-5300u (oder von mir aus auch 5200u)
    intel graphics
    8gb ram
    hdd 320/500gb
    ohne: (bzw. nur optional)
    ssd
    betriebssystem


    ...um ~700€ anzubieten? man könnte ja sagen, dass der refresh des modells bzw. die neue intel-cpu generation eh schon in den startlöchern steht und die restbestände schnell raus müssen:


    ein sehr studentenfreundliches angebot, bei dem aufgrund des fortschreitenden alters des 840 g2 ca. ein weiterer preisnachlass von 100€
    ( - nochmal ca. 100€ durch die fehlende ssd) zum angebot aus dem sommersemester argumentierbar wär ^^ (war damals glaub 909€ ohne betriebssystem)


    *hoff* ...der thread heißt ja "Wünsche/Anregungen ..." ;P

  • Hallo,


    danke für dein Feedback. Wenn der Euro bis zum nächsten Monat wieder auf 1,35 zum Dollar steht, dann geht sich das aus :D
    Spaß beiseite, wird sehr schwer aufgrund dieser Situation. So oder so wirds wieder riesen Rabatte im Vergleich zu Geizhals bei HP geben :thumbup:
    Aber für Sparer die trotzdem EliteBook Qualität haben wollen, hatte ich eigentlich auch letztes Semester schon das AMD EliteBook im Sortiment (auch mit 8GB RAM und FHD IPS Display).


    p.s. den i5-5300er nehm ich bei u:book ungern, da er aufgrund des vPro Feature Sets (welches nur ein winziger Bruchteil außerhalb der Geschäftswelt überhaupt kennt/braucht) über 100€ mehr kostet als der i5-5200U - und das bei nur 100MHz mehr.

  • Geht sich für das Verkaufsfenster im Herbst ein Nachfolger für das zBook 15 G2 aus?


    Intel plant, soviel ich weiß, für August die Skylake Prozessoren zu veröffentlichen. Hoffe dadurch auf ein zBook 15 G3 (auch mit neuen Grafikkarten von nVidia oder AMD).


    Meine Anforderungen / Wünsche sind:

    • mattes 15 Zoll Display mit mindestens 1080p und IPS-Technologie (am liebsten wäre mir wieder ein 16:10 Display, Dreamcolor wäre der Hammer aber preislich wahrscheinlich nicht machbar)
    • Switchable Graphics (Optimus oder Enduro) ist für mich ein muss
    • Grafikkarte: wenn es von nVidia keinen Nachfolger für die K2100 gibt, dann lieber eine AMD FirePro M5100 (oder besser)
    • i7 Quadcore
    • SSD (M.2) nur wenn es sich preislich attraktiv ausgeht (Nachrüsten ist meiner Meinung nach immer erheblich günstiger)
    • 16GB RAM
    • Gewicht: wäre spitze wenn sich max 2,5 kg ausgehen würden, ein leichteres und kleineres Netzteil als beim G2 wäre auch Nett
    • Akkulaufzeit bei Office-Anwendung und Internetsurfen (bei Diplayhelligkeit von ca 160 cd/m²) von mehr als 7h

    LG

  • Hallo Desperado,


    werden sich wohl nicht ausgehen. Skylake Launch wird sich etappenweise bis Jänner ziehen meines Wissens nach und die Quads die in die Zbooks kommen, kommen erst in den späteren Schritten. Ich muss ja auch schon Anfang August die Configs fertig haben, damit ACP vorbestellen kann (soll ja auch was auf Lager sein, wenn ubook startet).
    Danke trotzdem für dein Feedback und ich hoffe ich kann trotzdem ein interessantes Gerät für dich aus dem Hut zaubern ;)

  • Hallo Desperado,


    werden sich wohl nicht ausgehen. Skylake Launch wird sich etappenweise bis Jänner ziehen meines Wissens nach und die Quads die in die Zbooks kommen, kommen erst in den späteren Schritten. Ich muss ja auch schon Anfang August die Configs fertig haben, damit ACP vorbestellen kann (soll ja auch was auf Lager sein, wenn ubook startet).
    Danke trotzdem für dein Feedback und ich hoffe ich kann trotzdem ein interessantes Gerät für dich aus dem Hut zaubern ;)

    Bzgl. AMD-Elitebook: Gibt es die Moeglichkeit, das 725 mit FullHD/IPS/matt und, falls diesbezueglich von HP plaene existieren, Carrizo anzubieten? Und um ~700? :-) Das waere eine Kombination (starke OpenCL-Grafik, 2 RAM-Slots und nur ~1.3-1.5kg), die ich reizvoll faende. Leider gibt es naemlich vom aktuellen 725 nur eine touch-version mit FullHD zu dann doch einfach zu unverschaemten preisen. (Und carrizo soll ja, wenn es die Versprechen haelt, signifikante verbesserungen beim Energieverbrauch bieten.)

  • Hallo,


    preislich wäre das wohl für u:book im Bereich des möglichen (jetzt mal nur grob aus dem Kopf heraus geschätzt ohne zu wissen wieviel die neuen AMD CPUs kosten werden).
    Leider wird es sich aber auch zeitlich nicht ausgehen die neuen 700er Modelle anzubieten.

  • Habe gerade das folgende erblickt und muss sagen, dass ich vom Design sehr angetan bin, obwohl ich normal nicht so auf Gold stehe, aber das finde ich super.
    Please login to see this link.
    Für ubook macht das Ding wohl wenig Sinn (Preis/Leistung). Was mich aber definitiv interessiert ist die "überarbeitete HP Premium Tastatur mit verbessertem Druckpunkt und Tastenhub" weil das für mich der Grund war mich mehr bei Lenovo umzusehen. Wird es diese verbesserte Tastatur auch in die "normalen" HP Books schaffen?

  • Hallo,


    freut mich, dass dir unser neu vorgestelltes HP EliteBook Folio 1020 in der Bang&Olufsen Limited Edition gefällt. Ich selbst bin auch sehr angetan vom Design (obwohl ich es bisher auch nur von den Bildern kenne).
    Für u:book leider wirklich recht riskant, da es nur in einer limiterten Stückzahl erscheint und ich noch gar nicht abschätzen kann wieviel wir davon abbekommen könnten. Ich möchte es tunlichst vermeiden z.B. nach einer Woche u:book verkünden zu müssen, "sorry ausverkauft". Das kommt glaub ich gaaaaar nicht gut an ;) Und ja wie du schon sagtest wird es bestimmt nicht billig - wie das halt so ist bei kleinen Serien (Stückzahlen) und dementsprechend hoher Kosten.

  • Hallo Roman,


    ich hab seit fast genau 7 Jahren einen HP Compaq 8510p (Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU),
    für viele hört sich das wohl nach Steinzeit an, aber auf den kleinen 7jährigen ist für meine
    Zwecke noch immer Verlass. Hab den damals 2008 im alten noch feinen "notebooks.at" gekauft,
    irgendwo in Magarten.


    Nur surrt der Lüfter seit längerer Zeit, ausblasen hilft auch fast nichts mehr,
    und so ist er mittlerweile trotz allem unerträglich geworden, unerträglich laut nämlich.


    Daher - weil ich nicht mehr weiß, ob ich es bis 21. September durchstehe - meine Frage:


    Um wie viel billiger als im Handel bietet Ihr Eure HP Buisness-Notebooks an?


    Bzw. könntest Du mich jetzt auch so bezüglich Laptop beraten, also zum normalen Preis?
    (Mag seltsam klingen, aber wie gesagt der Lüfter surrt echt schon unerträglich :thumbdown: !)



    LG Klemens

  • Hallo Klemens,


    es freut mich zu hören, dass ein HP EliteBook 8510p ein so langer Begleiter von dir war - echt ein stolzes Alter :thumbup: . Ich hoffe, dass du trotz des mittlerweile aufgetretenen Lüfterproblems alles in allem zufrieden mit dem HP EliteBook warst.
    Zu deiner Frage - schwer so generell zu sagen. Seitdem ich für u:book zuständig bin liegen die Rabatte bei den HP EliteBooks meist zwischen ~400€ (die Standard 800er EliteBook) bis knapp über oder rund um 1000€ (die Folio EliteBooks), immer im Vergleich zu Geizhals Bestpreis (Österreich).
    So wirklich 1:1 kann man das aber meist nie vergleichen, weil ich immer Sepzialkonfigurationen anbiete die so nicht im Handel erhältlich sind (z.B. EliteBook 840 mit SSD und HDD, AMD EliteBook 745 mit FullHD IPS Display, usw.).


    Für das kommende Semester kann ich aber noch nichts sagen, da ich noch nicht am kalkulieren bin sondern erst am Config überlegen (deswegen auch dieser Beitrag hier).
    Wie müsste ein neues EliteBook denn für die ausgestattet sein, damit es interessant ist für dich?


    Bzgl. normaler Beratung - ja klar, solang ein HP Logo auf das nächste Notebook drauf kommt kannst mich gerne befragen ;) (am besten schreibst du mir via privater Nachricht hier im Forum was du an Ausstattung suchst bzw. was dir am Notebook wichtig ist und dein ca. Budget, dann kann ich dir ein paar Modelle raussuchen)

  • Hallo! Ich hätte eine Frage: Ist denn in den ZBook 15 Workstations dieses Mal schon mit einer Nvidia Maxell-basierten Grafikkarte zu rechnen? Aufgrund der höheren Displayauflösungen und der besseren Effizienz der Maxwells wäre das sehr erfreulich :-)
    Von der Gewichtung her fände ich generell diejenigen Komponenten, die man austauschen und erweitern kann weniger wichtig als solche, die fix verbaut sind. Also eine ähnliche Konfiguration wie letztes Mal mit 3k IPS Display und schnellem i7 Quadcore wäre schön, nicht so wichtig ist der RAM-Ausbau, die Größe der SSD/HDD usw. Im Lauf der Jahre rüstet man ohnehin auf.
    Danke für die tolle Ubook-Aktion und Lg :-)