Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: ProBook 450 G2 Budget

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: ProBook 450 G2 Budget

    HP ProBook 450 G2

    Unser Budget Allrounder - jetzt auch noch günstiger!


    Ausstattung und Preis
    • Intel Core i5-5200U bzw. i3-5010U
    • 4GB RAM (1×4GB), max. 16 GB (2x8 GB RAM Module Art.Nr. H6Y77ET bzw. H6Y75ET)
    • 500GB HDD
    • Intel Graphics 5500
    • 15,6 Zoll 1920x1080 bzw. 1366x768, matt, LED
    • Battery: 4 Zellen 40 Wh
    • Gewicht: ~2,3kg
    • DVD Brenner integriert
    • 3 bzw. 1 Jahre Abhol- und Bringgarantie (Pick up & return)
    • Preis (i5, FHD Display, 3J. Garantie) 689€ mit Windows
    • Preis (i3, HD Display, 1J. Garantie) 499€ mit Windows vorinstalliert
    • ACHTUNG: LINUX Variante ist ausverkauft!

    Generelle Infos

    Allrounder Qualitäten zum Budget Preis! Das ProBook 450 G2 ist nochmal dünner und leichter geworden als dessen G1 Vorgänger. Trotzdem findet ihr weiterhin einen DVD Brenner im Notebook integriert.
    Trotz des günstigen Preises spart ihr nicht am Display (mattes FullHD) oder an der Verarbeitung (z.B. flüssigkeitabweisende Tastatur, Aluminium Gehäuse). Upgraden (SSD statt HDD, mehr RAM,...) ist ebenfalls möglich. Mit nur einem Schrauben löst ihr die Wartungsklappe. Selbst ein performanter i5 Prozessor hat Platz gefunden.


    Anschlüsse
    • 2x USB 3.0, 2x USB 2.0
    • HDMI & VGA
    • LAN
    • USB Port Replicator Art.Nr. H1L08AA (optional erhältlich)
    • Kensington
    • Audio-in, Audio-out
    • SD-Card

    Anbei findet Ihr noch folgende Files...
    • Datenblatt
    • Quickspecs (technisches Datenblatt)
    • Hier der Linkzum Service Manual
    Bilder
    • 450.jpg

      1,27 MB, 1.650×1.403, 17 mal angesehen
    • 450-1.jpg

      1,32 MB, 1.650×1.403, 11 mal angesehen
    • 450-2.jpg

      1,28 MB, 1.650×1.403, 10 mal angesehen
    • 450-3.jpg

      1,34 MB, 3.267×2.777, 15 mal angesehen
    Dateien
    lg
    Roman

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Hewlett Packard ()

  • Hallo

    Danke für den Hinweis - natürlich HD 5500 Grafik
    Das Probook 450 G2 hat einen M.2 Slot richtig - ist aber nicht für SSDs zertifiziert. Funktioniert aber trotzdem - siehe dazu Link
    Ansonsten hat es einen 2,5" Slot und einen DVD Brenner den man aber nicht gegen eine HDD/SSD tauschen kann (zumindest ist mir da keine Lösung bekannt).
    lg
    Roman
  • Tastatur - Hintergrundbeleuchtung

    Hallo!

    Ich habe heute bereits mein Probook 450 G2 mit i5-Prozessor und Ubuntu erhalten. Soweit ist alles in Ordnung mit dem Gerät - nur weiß ich nicht, wie man die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur aktiviert! Eigentlich sollte es dazu doch eine Funktionstaste geben, eine solche ist aber bei mir nicht vorhanden.

    Ich befürchte bereits, dass ich ein Gerät mit falscher Tastatur erhalten habe - in den ubook-Produktdetails ist die Hintergrundbeleuchtung jedenfalls eindeutig angegeben.

    Beste Grüße
    Manuel
  • ACHTUNG: Die LINUX Variante hat KEINE hintergrundbeleuchtete Tastatur!

    Hallo Manuel,

    danke für den Hinweis, da hat sich leider ein Fehler auf der u:book Homepage eingeschlichen bzw. geht es nicht klar hervor, dass die hintegrundbeleuchtete Tastatur nur in der Windows Variante um 689€ enthalten ist :(
    Wir (die Hersteller) haben leider aufgrund der neuen Homepage und dem dadurch geänderten Schema der Dateneingabe einige Fehler im Flyer und auch eben online. Online können wir das noch ausbessern (was wir auch sofort machen werden), aber der Flyer ging leider schon in den Druck.

    Extrem ärgerlich auch für uns intern. Wir hoffen, dass wir da im nächsten Fenster wieder etwas mehr Qualität reinbringen können.

    Im ACP Shop, über den dann eigentlich bestellt wird, stand es aber übrigens absolut korrekt drinnen bzw. eben nicht drinnen. Denn dort ist nur von einer spritzwassergeschützten Tastatur beim Linux Modell die Rede. Wir werden aber auch dort noch einen Warnhinweis aufgrund des Fehlers im Flyer vermerken!

    Bitte aber schonmal um Entschuldigung für die entstandenen Umstände von meiner Seite aus!
    lg
    Roman
  • Ja, da hast du leider auch recht - Im ACP Shop haben wir die HDD schon ausbessern lassen (betrifft wiederum nur die Linux Varinate). Auf den u:book Shop haben wir als Hersteller derzeit leider keinen Zugriff, aber die Mails mit der Bitte um dringende Korrektur liegen schon bei den zuständigen der Uni Wien im Postfach...

    Bzgl. weiterer Möglichkeiten hab ich dir eine private Nachricht hier im Forum geschrieben.
    lg
    Roman
  • Also bekomme ich bei dem Gerät ohne Windows keine beleuchtete Tastatur und eine schlechtere Festplatte. Ist die bessere Festplatte auch nur im Gerät mit Windows verbaut oder wurde diese überhaupt falsch angegeben?

    So wird einem die Option, ohne Windows zu bestellen, schon ein wenig vermiest...
  • Die 5400er HDD ist nur in der Linux Variante verbaut. "Schlechter" - Jein - da weniger Stromverbrauch (und somit längere Akkulaufzeit) bei geringerer Lautstärke.

    Sorry Leute, war nicht so geplant und ärgert mich noch mehr als euch da könnt ihr euch sicher sein (ich weiß, ist ein schwacher Trost).

    Bei den anderen Modellen gibt es (wie immer) keine Unterschiede.

    Edit: Backlit Keyboard beim 450er ist noch ganz neu. Hat es bislang noch nie gegeben in der Serie (erst ab den Elitebooks). Deswegen gibt es sie noch nicht bei den Linux Modellen. Da sind wir leider immer ein wenig langsamer was das testen, zertifizieren und freigegeben betrifft (wobei ich froh bin, die überhaupt alternativ mit Ubuntu Linux vorinstalliert anbieten zu können).
    lg
    Roman
  • Ich verstehe den Sinn / Hintergrund nicht außer Kostenzu sparen?

    Ohne Windows heißt ja nciht, dass ich es nicht mit Windows laufen lasse. Daher verstehe ich das Argument mit Zertifizierung und Test nicht. Es macht keinen Sinn hier einfach schlehtere Hardware einzubauen. Am Ende wird eh vermutlich Windosw installiert und dann kann dieses Argument nicht greifen.

    Ist es möglich die Windows-Austattung zu bekommen ohne Windows, aber mit Windows-Konfiguration?

    Danke
  • Alle Geräte, die ich mit Linux vorinstalliert ausliefern kann, liefer ich nach langjährigem u:book Kundenwunsch auch mit Linux vorinstalliert aus. Das heist aber auch, dass ich nur Komponenten verbauen kann die mit dem vorinstallierten Betriebssystem (in dem Fall Linux) getestet und zertifiziert sind - der interne Konfigurator mit denen ich die Units zusammenstelle lässt es gar nicht anders zu. Alles andere wäre unseriös, gerade in Business Geräten wie hier im u:book Lineup.

    Für die Windows Geräte hatte ich die Möglichkeit bereits Backlit Keyboards zu verbauen (erstmals überhaupt in der Klasse). Deswegen hab ich das auch gemacht, weils halt eine tolle Sache ist bei so preisgünstigen Geräten wie der ProBook 450er Klasse.

    Beim nächsten Semester werd ich das bestimmt auch schon bei den Linux Modellen machen können.

    Unterschiedliche HDD muss ich zugeben war mein Fehler beim konfigurieren. Ich muss die Linux Unit immer 1:1 exakt der Windows Unit nachbauen und dabei ist mir leider der Fehler passiert. Mit Kosten sparen hat das nix zu tun, weil kein Unterschied zur 7200er ist. Wie gesagt empfinden viele Kunden die 5400er Platte auch als Vorteil, weil eben leiser und stromsparender. Deswegen nehmen sich die beiden auch nix bei den Kosten.

    Im letzten Semester haben wir das Probook 450 ja auch schon mit Linux angeboten - in exakt der gleichen Config. Auch die Linux ZBooks in diesem Semester werden in exakt der gleichen Config angeboten wie deren Windows Pendants.

    Kann mich nur nochmal entschuldigen - Sorry an all jene die enttäuscht sind von dem Modell. Auch wenn das Preis/Leistungsverhältniss vom Linux 450er noch immer extrem gut ist (meiner Meinung nach) kann ich euren Unmut sehr gut verstehen.
    Wie gesagt, ich ärger mich wahrscheinlich am meisten darüber. Ich hab nix von der u:book Aktion. Mach das bei HP als one man show alles in meiner Freizeit bzw. neben meiner eigentlichen Arbeit bei HP (die kaum was mit u:book zu tun hat) und kann Probleme wie diese eigentlich gar nicht gebrauchen :( Deswegen könnt ihr euch aber auch sicher sein, dass ich die sicher nicht absichtlich provozieren würde....
    lg
    Roman
  • Hewlett Packard schrieb:

    Alle Geräte, die ich mit Linux vorinstalliert ausliefern kann, liefer ich nach langjährigem u:book Kundenwunsch auch mit Linux vorinstalliert aus.


    ich halte das fuer ein kleines missverstaendnis. jemand der linux benutzt, is wohl in der regel auch in der lage das selbst zu installieren. mit einer free dos version (hats die nicht frueher statt linux gegeben?) koennten potentielle linux nutzer wohl auch gut leben. aber die groessere gruppe ist wohl die, die nicht bereit ist 90 euro fuer ein oem win7 zu zahlen, weil linzenen schon vorhanden sind oder einen bruchteil am freien markt kosten.

    dein engagement moechte ich dir auch keineswegs absprechen, kann mir gut vorstellen dass du damit eine menge arbeit und nur scherereien hast.
    trotzdem waren hier jetzt im nachhinein betrachten zu beginn die angaben zu grafik, festplatte und keyboard falsch oder unvollstaendig. das datenblatt hilft da leider auch nicht weiter wenn es alle moeglichen konfigurationen auflisten und dabei offensichtlich so veraltet ist dass der verbaute prozessor nicht als option vorkommt.

    ich persoenlich hab bis jetzt 3 mal bei ubook gekauft. nur apple hat das geliefert was beworben wurde, lenovo und hp haben das nicht geschafft.
  • Nein, kein Missverständniss. Ich hab etliche Male bei den Infoständen gehört, dass explizit Ubuntu gewünscht wird. Da es keinen Unterschied in den Kosten ausmacht ob FreeDOS oder Ubuntu konfiguriert wird liefer ich als Zuckerl an alle Linux Fans ab jetzt mit Ubuntu statt FreeDOS. Gibt auch die Sicherheit, dass es keine Inkompatibiltäten mit Linux gibt. Alle anderen die Windows installieren wollen haben - normalerweise - dadurch auch keine Nachteile. Der Fehler mit der HDD hätte mir genauso auch beim nachkonfigurieren mit einem FreeDOS Modell passieren können.

    Dieser Beitrag hier in allen Ehren, aber den hab ich einmal erstellt (was extrem viel Zeit gekostet hat für alle Produkte) und seitdem mach ich pro Semester Copy/Paste (mit den obligatorischen Copy/Paste Fehlern). Ich sehe keinen Apple/Lenovo Mitarbeiter der solche Threads erstellt um die Beiträge zu kanaliisiern und um ein wenig für Übersicht zu sorgen. Soll auch in erster Linie Zusatzinfos für alle Interessierten liefern (Datenblatt, Quickspecs, Service Manuals, usw.).

    p.s. danke für den Hinweis mit dem Datenblatt - ist korrigiert - das ursprüngliche war noch jenes aus dem letzten Semester und somit ein halbes Jahr alt.

    Edit: Das verspiegelte Display von dem du weiter oben geschrieben hast, war von Lenovo oder? Kann mich zumindest nicht erinnern, dass das unter meiner u:book Zeit mal vorgekommen wäre. Ist aber natürlich ärgerlich wenn dir das jetzt schon 2 von 3 mal passiert ist. Bei meinem nun 6. u:book Verkaufsfenster ist es das erste mal das sowas passiert ist.
    lg
    Roman
  • User6034 schrieb:

    Hallo,
    Hab mir das Probook 450 G2 mit Linux gekauft und nun versucht über Dreamspark Windows zu installieren.
    Nun fehlen mir jedoch einige Treiber und die von der Homepage funktionieren bei mir leider nicht richtig oder zumindest schaff ichs einfach nicht.
    Wärs möglich eine TreiberCD zu bekommen?

    LG Martin

    Hallo Martin,

    Windows Treiber DVD können meines Wissen nach nur die via Support nachbestellen, die das Gerät auch mit Windows bestellt haben.
    Du kannst aber natürlich trotzdem den Support fragen. Vielleicht sind die da kulant.
    +43 1 360 277 3907 Werkt.Mo.bis Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr

    Ansonsten kannst du dir den Softpaq Download Manager runterladen und installieren. Der Scannt dein Gerät nach fehlenden Treibern und bietet dir die passenden gleich im Tool an. Auch Download und Installation klappt dann über das Tool.
    lg
    Roman