X1 Carbon: Systemleistung katastrophal

  • Seit dem ich mein X1 Carbon (2015) 20BT (i5, 8GB 360GB SSD) habe, bin ich eigentlich mit der Systemleistung unter Win10 nicht zufrieden. Generell verwende ich viele Browserfenster und -Tabs, aber obwohl die CPU Auslastung nicht 100% (oft jedoch im oberen Drittel) ist, merke ich bei diversen Anwendungen die fehlende Leistung. ZB. Flash Videos werden nicht flüssig dargestellt, Facebook Scroll Down ist äußerst unflüssig, begleitet von gebrochenen Systemsounds. Wenn ich über Bluetooth Musik höre, ist die Musik sofort abgehackt sobald irgendetwas rechenintensiveres verarbeitet werden muss (CPU ist aber trotzdem nicht bei 100%!!)


    Generell verstehe ich nicht, warum obwohl die CPU nicht voll ausgelastet ist, so viele Dinge oft nicht flüssig funktionieren. Schließlich habe ich auch genügend RAM und eine SSD (Flash) Festplatte. Wo ist da der Flaschenhals im System? Ich verstehe das nicht.


    Das neueste Problem ist, sobald ich den Netzstecker ziehe, fällt die CPU Auslastung auf 36% und nichts geht mehr. Das Notebook ist dabei auch sehr warm, jedoch wird der Prozessortakt nur abgesenkt wenn ich im Akkubetrieb bin, nicht aber im Netzbetrieb. Das gilt auch für die Energieoption "Höchstleistung". Auch bevor ich dieses Problem hatte, war der Lüfter für meinen Geschmack viel zu viel in Betrieb.


    Im Anhang sende ich einen Screenshot von der CPU Auslastung. Man sieht genau, wie ich den Netzstecker gezogen habe, wurde die CPU Leistung auf einen konstanten Wert heruntergeregelt. Dann kommen immer wieder kurze Spitzen in denen die CPU beinahe in die Volllast geht. Sobald ich den Netzstecker wieder anstecke, läuft die CPU wieder normal (sehr hoch).


    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand einen guten Tipp hätte.


    LG Josef

  • Hallo,


    hab nicht das Lenovo X1 Carbon, sondern ein ThinkPad W540. Die Erfahrung die ist gemacht habe ist, dass man alles Up to Date halten muss (BIOS und Treiber). Das macht mir selber nicht viel aus, da ich mich damit auskenne.
    Wenn das nicht hilft vielleicht auf Malware überprüfen.


    Das Bild was Sie hochgeladen haben hilf leider nicht viel beim Lösen vom Problem. Vielleicht eher Screenshot mit der App die so viel Ressourcen in Anspruch nimmt.


    Gruß,
    Petko


    P.S.: Hab ein Sony VAIO mit einem älteren i5, ohne SSD und mit 5GB RAM und läuft gut, also an der Hardware liegt es sicher nicht :P

  • Vielen Dank für die Rückmeldung!


    Also ich halte natürlich auch meine Treiber aktuell. Avira ist immer in Betrieb. Oder welche Software zum Finden von Malware würden Sie mir denn empfehlen?
    Bzgl. Programmen, es gibt nicht ein Programm, welches alle Ressourcen frisst. Keine Andwendung kommt im Moment über 20%, die meisten im marginalen einstelligen Bereich, und trotzdem ist der Rechner meist gut ausgelastet und Dinge laufen unrund. Interessant auch, dass Anwendungen nicht flüssig laufen, obwohl die Auslastung ja trotzdem unter 100% ist. Deswegen vermute ich auch noch einen anderen Flaschenhals, den ich mir aber nicht erklären kann...


    Am wenigsten aber verstehe ich, dass im Akkubetrieb immer wieder der Prozessortakt so weit herunter gefahren wird. Er ist auch doch ziemlich warm, aber dann müsste doch im Netzbetrieb das gleiche passieren. Außerdem bin ich der Meinung, dass ein relativ neues Gerät nicht überhitzen sollte. Also irgendwas stimmt da nicht..


    LG Josef

  • Also das Carbon X1 ist sehr dünn und da kann ich mir nicht vorstellen, dass das Notebook nicht warm wird. Mein Notebook ist vielleicht 3 x so dick und wird auch warm (ist klar das der i7 und die NVidia Quadro mehr Hitze erzeugen als der i5 mit seiner Intel HD Grafik).
    Ich verwende Avira seit Jahren nicht mehr, weil sie für mich zu einem Ressourcen-Fresser geworden ist.
    Ich verwende WIndows Defender (Please login to see this link.) + Please login to see this link. und fühle mich ziemlich geschützt mit dieser Kombination.


    Haben Sie versucht Windows neu zu installieren? Beim installieren Ihrer Apps und Software können Sie dann verfolgen welche von diesen Probleme bereitet. Vielleicht auch das Windows nicht von dem Back Up installieren sondern mit Image vom Microsoft Server und dann alles selber konfigurieren.
    Speicher und SSD kann man auch auf Fehler Testen.


    Gruß,
    Petko


  • Hallo
    Danke - genau diese Tips hat mir auch unser Techniker gegeben - diese dem User zu übermitteln
    LG
    Brigitte

  • Vielen Dank für die hilfreichen Rückmeldungen!


    Sind denn CPU Temperaturen zwischen 80 und 85 Grad normal? (Siehe Screenshot)


    Dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als Windows neu aufzusetzen. Ich bin aber schon sehr gespannt, da ich mich zu Beginn schon über den häufigen Betrieb des Lüfters sehr gewundert habe, was ich für ein solches High-End Notebook nicht erwartet hätte...

  • Vielen Dank für die hilfreichen Rückmeldungen!


    Sind denn CPU Temperaturen zwischen 80 und 85 Grad normal? (Siehe Screenshot)


    Dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als Windows neu aufzusetzen. Ich bin aber schon sehr gespannt, da ich mich zu Beginn schon über den häufigen Betrieb des Lüfters sehr gewundert habe, was ich für ein solches High-End Notebook nicht erwartet hätte...


    Hallo,


    die Temperaturen sind meiner Meinung nach zu hoch. Eventuell mal schauen, ob das Ding voll mit Staub ist. Bei meinem X201T waren die Temperaturen ähnlich und er hat deshalb oft die CPU auf 200Mhz zurückgetaktet (was natürlich die Performance ziemlich eingeschränkt hat) oder hat sich unter Last sogar manchmal ausgeschaltet. Nachdem ich mal den Staub rausgeblasen hatte ist der Laptop dann gleich mal 20-30° kühler gelaufen. Und der Lüfter war danach natürlich auch um einiges leiser, weil er weniger Arbeit hatte ;)