Konstruktive Kritik Ubook ACP HP

  • Hallo!


    Da ich nun mein Notebook endlich in Händen halte (bzw liegts bei mir daheim, ich komm erst am SA nach Hause), erlaube ich mir, konstruktive Kritik für die nächste UBook-Aktion abzugeben:


    1.) Die Kommunikation ACP/HP an User: Das gehört eindeutig verbessert. Zwar wurden meine Anfragen immer prompt und freundlich beantwortet, danke. Aber in meinem Fall (8530w) wusste ich wochenlang nicht, WANN genau mein Notebook endlich kommen wird und musste selbst nachfragen. Das gehört dringend im Sinne der Kundenfreundlichkeit verbessert, also dass HP/ACP proaktiv auf User zugehen und sie ständig per Emails am Laufenden halten. So werden auch Falschinfos über dieses Forum oder teils widersprüchliche Infos vermieden. Bei Lieferverzögerung bitte auch Gründe nennen!!! Es ist nachvollziehbarer für den Kunden, wenn man weiß, dass es zB an dieser oder jener Komponente liegt.


    2.) Zur Lieferzeit und den 28 Tagen (Werkstage, Arbeitstage, Kalendertage): Bitte eindeutig festlegen, was Arbeits-/Werkstage sind, und wenn Verzögerungen bevorstehen, diese auch eindeutig klar kommunizieren!!! Auch über Email! (Siehe 1.)


    3.) Bezahlung: Es wäre besser, wenn die Bezahlung erst vorgenommen wird, sobald man das Notebook in Händen hält. Sonst gibt es sehr viele aufgebrachte User, die zwar schon bezahlt haben, aber teils 6 Wochen warten müssen.


    4.) Wenn es wirklich zu einer massiven Lieferverzögerung kommt, ist nur mein Hinweis im Sinne der Kundenbindung, dass man eventuell ein unerwartetes Goodie mit ins Paket gibt, einen Schlüsselanhänger, Mousepad, was weiß ich - so kann man Kunden überraschen, dass man es ernst meint und es der Company leid tut mit Verzögerungen.


    5.) Das seltsame Tracking-Tool war wohl nix :) Entweder verbessern oder ganz weg.


    Alles in allem - DANKE für diese Aktion, und verbessert den Bereich "Lieferzeit". Oder weist am Anfang klipp und klar auf 6 wochen Lieferzeit hin. Dann wissen die meisten, dass es so lange dauern wird, und sind vielleicht überrascht, wenns doch nur 4 Wochen sind.


    LG!

  • Unterschreib ich sofort! Hab gerade leider keine Zeit mehr dazu zu schreiben, nur fnd ich es schon wichtig, dass alle die sich auch davor so über Lieferzeit etc aufgeregt haben hier ein kurzes Statemenr hinterlassen. Sonst siehts halt doch so aus, dass es im Grunde allen wurscht war, da sie jetzt ihr Notebook haben. Opium fürs Volk, etc...

  • hier mein beitrag ...


    *) die angabe der 28 tage, werk- oder arbeitstage gehört bei der nächsten aktion korregiert. dieses semester war hier ja nicht die ausnahme sondern - verglichen mit letztem semester - die regel.
    wenn man sich für ein notebook entscheidet dann beeinflusst die lieferzeit sehr wohl die kaufentscheidung. die angabe von "längeren lieferzeiten" ist hier definitiv zu wenig! ist mir bewusst, dass sich die hps nicht mehr so gut verkaufen wenn man da ehrlich wäre und es deshalb auch vermeidet genaueres als "längeren lieferzeiten" anzugeben. ich seh daher handlungsbedarf beim zid der genauere angaben fordern muss. wer an der ubook aktion teilnehmen kann und wer nicht wird ja vom zid entschieden (nehm ich mal an) und daher sollte von dieser stelle druck gemacht werden.


    sonst stimme ich inhaltlich mit den vorrednern vollkommen überein!

  • ich würd mal das korregieren korrigieren ;)


    zum thema lieferzeiten, diesmal verstehe ich es ja sogar ein wenig, denn die neue Intel plattform ist echt brandneu und da kanns schon mal zu verzögerungen kommen, aber -> man kann den kunden das vorher auch schon genau verklickern und nicht nur: es kann lange dauern :)


    ich habe das mit den lieferzeiten schon vorher geahnt, weil die notebooks so neu sind und hab deshalb gleich am ersten tag bestellt. ich verstehe auch dass viele überlegen und sich die notebooks erst anschauen wollen. für mich war klar dass ich mir das X200 hole von daher viel die entscheidung leicht :)


    beim thema: wo ist mein gerät und wann bekomme ich es - gibt es sicher optimierungspotential

    probieren geht über studieren ;) *thumbsup for the whole Ubook-Team*

  • Gut, dann gebe ich auch meinen Senf dazu ab:


    Die Lieferprobleme hängen sicher mit der neuen Montevina-Plattform zusammen, doch wenn andere Händler die Geräte schneller erhalten, müsste das auch bei den Ubooks möglich sein. Die Verzögerung ist vor allem HP zuzuschreiben, nicht ACP. Andere Hersteller sind da fixer aber zur Verteidigung von HP muss ich sagen, dass DELL auch nicht der Schnellste ist, was man so liest im Netz.
    ACP kann man wiederum die mangelhafte Informationspolitik ankreiden. Jede Menge falscher Informationen, wenn überhaupt.
    Das Tracking Tool ist unbrauchbar. Jetzt wo die Geräte ausgeliefert werden, weiß ich nicht, ob mein Gerät bereits beim Versand ist oder nicht. Da sollte man mit der Spedition ein Abkommen machen, dass es eine Tracking-Möglichkeit gibt. Wenn das bei anderen Speditionen geht, muss das auch bei Englmayer gehen (es gibt auf deren HP auch eine Option aber mit Kundenpasswort).
    Zahlen sollte in Zukunft auch per Nachnahme oder Rechnung möglich sein. Man hätte zwar mit der Bezahlung warten können, bis die Geräte im Lager sind aber man sieht ja, wo das jetzt hingeführt hätte. Lagerstand sieht man ja außerdem nicht.


    Wie heißt es beim Bundesheer immer: "Schneller greifen!" :D

  • ich kann mich der kritik nur anschließen.


    im prinzip habe ich kein problem mit längeren lieferzeiten, so lange diese effizient kommuniziert werden. problematischer finde ich die geforderte vorzeitige bezahlung. für nächstes semester sollte wirklich die möglichkeit einer bezahlung bei lieferung oder nach lieferung eingeräumt werden, denn gut ein monat vorher zu bezahlen und mangelhafte oder falsche informationen über das lieferdatum zu erhalten macht einfach ärger.


    das tracking toll wäre ja eine gute sache... aber eben nur wenn es funktioniert. da gibt es wohl noch viel raum für verbesserungen ;)

    außerdem habe ich noch keine rechnung erhalten. in einem anderen beitrag hat es geheißen, dass wir diese noch zugeschickt bekommen. bin ja sehr gespannt, wie lange ich darauf warten kann. möglicherweise gibt es da ja auch wieder lieferverzögerungen.

    • Official Post

    Hallo User 309!


    Besten Dank für Deine konstruktive Kritik. ACP wird das ganze ernst nehmen und teile des Ablaufs neu überarbeiten (müssen!). Ich möchte kurz auf die einzelnen Punkte aus unserer Sicht eingehen.


    1) Da es sich eben in diesem u:book Fenster um brandneue HP Notebooks gehandelt hat und wir selbst lange im unklaren waren wann genau die Notebooks vom HP Werk im Zwischenlager (D) eintreffen, haben wir massive Schwierigkeiten genaue Lieferzeiten bekanntzugeben. Hätte die Aktion zwei Monate später stattgefunden, hätten wir diese Liefermiserie wahrscheinlich nicht gehabt. (Soll keine Ausrede sein und kann man keinesfalls von der Uni verlangen, da der Semesterbeginn ja nicht im Nov/Dez. ist!!)


    2) Werden wir nächstes mal nach Rücksprache mit HP genau festlegen - Eines der am leichtesten zu behebenden Themen ;)


    3) Aufgrund der sehr, sehr knapp kalkulierten Preise wird dieser Punkt nicht möglich sein abgeändert zu werden.


    4) Das ist wiederum logistisch sehr schwer realisierbar (zumindest trifft das ganze auf dieses u:book Fenster zu). Im ersten u:book Fenster (Feb/Mär 08) hatten wir als Zusteller DPD beauftragt. Auch bei den DPD Lieferungen km es zu einiger Kritik -> NB wurde beim Nachbar abgegeben, NB wurde einfach vor die Haustüre gestellt etc...... Aufgrund dieser Tatsache haben wir den Zustelldienst bzw. Zustellart gewechselt - Spedition statt Paketdienst (insbesondere wegen dem Umfang der teilnehmenden Universitäten 11 statt einer / und jetzt in 4 Bundesländern). Hier werden wir uns auch Gedanken machen....


    5) Hier kann ich (leider) nur beistimmen. Entweder ordentlich oder gar nicht. Das ist einer der wichtigsten Punkte für das nächste Verkaufsfenster!


    Hier bedanke ich mich nochmals recht herzlich für diese "Business-Kritik" (An dieser Form der Kritik kann sich so mancher ein scheibchen abschneiden - Das ist Business-Like :thumbup: )


    Danke & LG

  • Liebe ACP,


    zu den üblichen Kritikpunkten die die Wartezeiten beteffen und die ja nun von diversen Usern schon zu Genüge erwähnt wurden, möchte ich nun noch folgendes hinzufügen:


    Leider habe ich den Fehler gemacht, die Lieferoption "Selbstabholung" zu wählen. Zum Bestellzeitpunkt wäre das noch die Abholadresse in der Pfeiffergasse gewesen. Nun inzwischen ist offensichtlich in die Stachegasse umgezogen worden. Damit habe ich eigentlich noch kein großes Problem. Das Mail, in welchem nur steht: "Ihre Bestellung ist bei ihrer ACP unter der Adresse Stachegasse 16, 1120 Wien abholbereit.", empfinde ich schon als zu wenig Information. Vorallem da die ACP-Website offensichtlich noch nicht auf die Stachegasse aktuallisiert ist. Woher soll ich also die zur Abholung nötigen Infos (z.B.: Öffnungszeiten) herbekommen? Warum wird nicht einfach eine Signatur angefügt?


    Da ich nicht auf gut Glück hinfahren wollte, habe ich solange nach den Öffnungszeiten gesucht, bis ich hier im Forum fündig geworden bin. Leider war zu diesem Zeitpunkt die Freitagsöffnungszeit schon vorbei. Also nochmal bis Montag warten. Vielen Dank für diese weitere Nichtinformation.

  • Die Probleme hatten ich/wir schon beim ersten hp u:book, es gilt halt einiges zu Bedenken:


    - die Aktion kann immer erst so spät gestartet werden, um auch neuen Studenten den Zugang nicht zu verwähren


    - Intel Schweinezyklus passt genau mit den Semesterbeginn, daher immer genau zu diesem Terminen nagelneue Geräte, aber wer will ein Gerät das zum Lieferzeitpunkt nicht mehr aktuell ist.


    - Preise sind relativ knapp kalkuliert, so ist die Versuchung gross, die Lieferung zu verzögern - normalerweise sinken die Marktpreise ja schnell


    - wesentlich grössere Auswahl an Konfigurationen & Geräten als bei neptun oder in Deutschland


    - ACP


    Ich glaub schon, dass hp imstande ist verbindliche Lieferfristen anzugeben? Da besteht ein wirklich erheblicher Mangel. Ich denke, es geht bei der Aktion auch irgendwie um Marketing & gutes Produkt Placement, und da würde ich mich bei meinen zukünftigen Kunden eher nicht als dessorganisierte Kaostruppe vorstellen wollen. In meiner aktiven Zeit als ITler hab ich hunderte Compaq, DEC und FuSie PCs bestellt und geliefert bekommen. Eine Laufzeit über 2 Wochen war nur bei absoluten Sonderbestellungen möglich, und das trotz Sonderkonditionen, die eher besser als die u:book Konditionen waren > Servicewüste Österreich & Europa ??

  • - ACP


    wobei sich da eindeutig eine Änderung zum ersten Verkaufsfenster ergeben hat, denn die Geräte kommen (lt. Schachtel und Lieferschein) nicht mehr direkt zu ACP, sondern werden über Actebis geleitet - was nun scheinbar zu Fehlern bei der Verständigung führt, d.h. die Mail mit "Ihre Bestellung wurde versandt und....." kommt Tage zu spät. Leider rufen die Zusteller auch erst in dem Moment an, wo sie die gesuchte Adresse nicht finden. Also ein halbwegs funktionierendes Tracking wäre echt super, aber da war wohl irgendwo der Wurm drinnen - angedacht wars ja ??


    Ansonsten lag die Lieferzeit bei mir durchaus im Rahmen, am 18 Tag nach vermeldeten Zahlungseingang, also gut eine Woche schneller als das erste, und das für ein optional geführtes LED Modell. Zumindest bei DELL haben manche schon wesentlich länger gewartet :thumbup: