Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: HP Elite x2 1012 G1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: HP Elite x2 1012 G1

    HP Elite x2 1012 G1

    Unser Surface Killer! ;-)

    Ausstattung und Preis
    • Intel Core m5-6Y54 2x1,1GHz
    • 8GB RAM
    • 256GB SSD
    • Intel HD Graphics 515
    • 3:2 Format 12 Zoll 1920x1280, IPS, LED
    • Aktiver Wacom AES Stift mit 2048 Druckstufen und 3 Buttons
    • Travel Keyboard inkl. Hintergrundbeleuchtung und Touchpad, magnetisch dockbar.
    • Battery: 4 Zellen, 40 Wh - 3 Jahre Garantie
    • Gewicht: Tablet 820g, inkl. Keyboard 1,2kg
    • Thunderbolt 3 Docking Station optional (Art.Nr. P5Q54AA)
    • 3 Jahre Abhol- und Bringgarantie (Pick up & return) inkl. Travel Upgrade für Service in über 100 Ländern auf der Welt
    • Betriebssystem: Windows 10 Professional
    • Preis 1299€ mit WWAN UMTS/LTE/4G Modul
    • Preis 1199€ nur mit WLAN
    Generelle Info zum Elite x2 1011
    Endlich ist es da - unser HP Elite x2 1012. Unsere Vorstellung eines zu Ende gedachten Surfaces.
    Wo sehen wir unsere Vorteile?
    • LTE Modul integriert - überall surfen, egal wann und wo.
    • 3 Jahre Standard Garantie, bis zu 5J. inkl. optional vor Ort Reparatur
    • Vor Ort Reparatur möglich dank Servicierbarkeit. Man kann das Gerät öffnen und SSD, WLAN/WWAN Module, Batterie und Hauptplatine tauschen. Ich muss mein Gerät nicht einschicken und brauche keine AGnst um eventuell sensible Daten haben.
    • Besserer Stift (Marktführer Wacom, neueste AES Technologie mit 2048 Druckstufen) und bessere Tastatur (hintergrundbeleuchtet mit Aluminium Palmrest für eine gute Grundstabilität) - kommt auf die Infostände und überzeugt euch selbst!
    • Zukunftssicherer USB-C Anschluss (= auch Ladeanschluss)
    • Dank Thunderbolt 3 über USB-C kompatibel zu unserer neuen Thunderbolt 3 High End Docking Station
    • Robuster dank Military Standards Zertifizierung (inkl. z.B. Drop Tests -> 26x von jeder Seite, auf jede Ecke und Kante aus Tischhöhe auf eine Pressspanplatte fallen lassen)
    • Längere Akkulaufzeit - da unser Kickstand keine komplette Fläche einnimmt, sonder nur ein solider Aluminium Rahmen ist, können wir den gespaarten Platz mit Akku auffüllen. Außerdem verbraucht der Intel Core m Prozessor viel weniger Energie.
    • 100% lautlos! Egal ob heute oder in 5 Jahren, egal ob unter Volllast oder beim Emails checken in der Besprechung - immer 100% lautlos, da kein Lüfter notwendig ist.
    • Keine Schriftgrößen SKalierungsprobleme - Dank der konventionellen FullHD Auflösung muss sich niemanden mit unleserlich kleiner Schrift, bzw. matschig verschommener Skalierung herum ärgern (und ja, selbst unter Windows 10 gibts das noch, von den vielen hundert tausenden Dritt Softwareprogrammen gar nicht erst gesprochen). Nichts ist schlimmer als ein 1000€++ Gerät zu kaufen nur um sich dann mit solchen Ärgerlichkeiten herumschlagen zu müssen. Im schlimmsten Fall unterstützt genau die eine Software die ich täglich verwende keine zu hohen Auflösungen!
    • Fingerprint Reader

      Anschlüsse
      • USB-C inkl. Thunderbolt3 (ist gleichzeitig der Docking und Lade Anschluss)
      • USB 3.0
      • Micro-SD-Card (bis zu 200GB Speichererweiterung)
      • Micro SIM Karte
      • Audio
      • Fingerprint Reader
      Anbei findet Ihr noch folgende Files...
      • Datenblatt
      • Quickspecs (technisches Datenblatt)
      p.s. Der Beitrag wird laufend erweitert. Er dient der weiteren Information und Austausch rund um das genannte Produkt. Rechtschreib- und Copy/Paste Fehler bitte ich zu entschuldigen.
    Bilder
    • 1012-1.jpg

      519,99 kB, 3.300×2.166, 30 mal angesehen
    • 1012-2.jpg

      580,88 kB, 3.300×2.098, 38 mal angesehen
    • 1012-3.jpg

      470,91 kB, 3.300×2.287, 34 mal angesehen
    • 1012-4.jpg

      691,41 kB, 3.300×2.805, 47 mal angesehen
    • 1012-5.jpg

      729,67 kB, 3.300×2.447, 36 mal angesehen
    • 1012-6.jpg

      211,08 kB, 1.750×1.285, 35 mal angesehen
    Dateien
    lg
    Roman
  • Hallo Roman,

    ich habe im letzten Verkaufsfenster das HP Elite x2 1012 G1 (in obiger Konfiguration) erworben. Damals haben wir über die Sinnhaftigkeit/-losigkeit der HP Powerbank - damals noch ohne TB3-Anschluss - diskutiert. Mittlerweile habe ich aber gesehen, dass HP eine mit TB3-Stromversorgung im Programm hat. Wird dieses Zubehör im aktuellen Versuchsfenster erhältlich sein, und wenn ja, wieviel wird es kosten? Danke schon mal für Deine Antwort!

    LG
    Erich

    edit: bin schon auf der Zubehörseite fündig geworden; € 100,- ;) ! Sorry für Frage, die ich mir selbst beantworten konnte!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thebooter ()

  • Hallo Erich,

    Achtung, die HP Notebook Power Bank ist eigentlich nur mit unseren klassischen Notebooks kompatibel (wie der Name schon sagt).
    Ein Kollege von mir verwendet sie aber mittels Adapter auch mit seinem Elite x2. Er verwendet den Adapter Herstellernummer N2Z65AA als Zwischenstück, dann klappt das auch mit dem Laden des x2 1012.
    lg
    Roman
  • Hallo Roman,

    vielen Dank für die Info, ist ein wesentlicher Punkt. Aus lauter Enthusiasmus habe ich die Specs nicht mehr genau angesehen, weil ich davon ausgegangen bin, dass hp endlich angemessenes Zubehör für seine wachsende TB3-Produktfamilie bereitstellt. Sorry, da habe ich mich getäuscht, so wird das nix :( ! Neben dem Adapter müsste ich dann noch ein Netzteil zum Laden der Power Bank kaufen. Langsam quelle ich über vor lauter Adaptern, das macht keinen Spaß. Tut mir Leid!

    LG
    Erich
  • Hallo Erich,

    ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen, aber ich muss grundsätzlich sagen, dass wir hier schon versuchen den schmalen Grat zwischen Vorreiter Rolle bei neuen Anschlüssen zu gehen (USB-C, Thunderbolt 3, etc.) als auch soviel wie möglich "alte" Anschlüsse zwecks Kompatibilität in unsere Geräte zu packen. Grad bei einem so schmalen Produkt wie dem x2 1012 sind uns da natürlich Grenzen gesetzt.

    Zur Notebook Power Bank - ich finds super, das wir sowas endlich haben. Natürlich würde ich mir auch wünschen, dass die zu allen(!) Geräten kompatibel ist, aber mit den mittlerweile sehr vielen verschiedenen Lademöglichkeiten der Geräte war das in der jetzigen Generation leider nicht bewerkstelligbar.

    Wir befinden uns gerade in einer Umbruchzeit. Viele der konventionellen Anschlüsse werden zukünftig durch USB-C / Thunderbolt ersetzt werden (Displayport, HDMI, Ladenanschluss, alle anderen Arten von USB, usw.). Wie gesagt, wir versuchen hier wirklich eine Vorreiter Rolle unter den Herstellern einzunehmen und soviel wie möglich Geräte mit möglichst allen neuen Innovationen (wie auch z.B. der Power Bank) zu versorgen, bitten aber um ein wenig Nachsicht wenn uns das in dieser Übergangszeit noch nicht überall zu 100% gelingt.

    Alternative wäre gewesen, gar keine neuen Anschlüsse einzubauen und alles beim alten zu belassen (wie es ja auch andere Hersteller bei u:book machen). Diesen Weg wollen wir bewusst nicht gehen.
    lg
    Roman
  • Hallo Roman,

    stimme Dir zu, die Vorreiter-Rolle ist mit Risken verbunden (wird die neue Ausstatung angenommen, kommen die benefits im Kundensegment an, wie verhalten sich die Mitbewerber...?). Ich verstehe schon, dass man da nicht alle bisherigen Pfade verlässt - kann ja am Ende danebengehen (Thunderbolt gibt's ja auch schon in der 3. Generation und eigentlich weiß ich zu wenig über den Erfolg der Vorgenerationen). Es ist ja nur meine persönliche Enttäuschung und nicht Kritik an HP allgemein. Hatte schon einige HP-Produkte und war im Großen und Ganzen durchwegs zufrieden damit. Hätte mich zwar gefreut, wenn die Power Bank einen 19V-TB3-Ausgang hätte, werde aber sicher auch mit der momentanen Situation zurechtkommen. Jedenfalls danke Dir für Deine umfangreiche Stellungnahme :) !

    LG
    Erich
  • Hallo Erich,

    danke für dein Verständnis und es freut mich wirklich zu hören, dass du mit deinen bisherigen HP Geräten zufrieden bist.
    Ich nutze hier halt gerne die Möglichkeit der direkten Kommunikation mit unseren (zukünftigen) Kunden um auch ein wenig Einblick zu geben wie wir denn so ticken und was wir uns bei manchen Entscheidungen denken. Manchmal ist das ja als quasi Außenstehender nicht soooo leicht zu durchschauen ;)
    lg
    Roman
  • Hallo Roman, ein paar Fragen, die vielleicht auch andere interessieren könnten:
    1. Ist in den beiden Versionen WLAN bzw WWAN das Intel® Tri Band Wireless-AC 18260 verbaut, das kompatibel zur HP Wireless Dock wäre?
    2. Ist GPS nur in der WWAN/LTE Variante verfügbar, oder auch in der WLAN Variante? Und Bluetooth in beiden Varianten?
    3. Hinsichtlich Speichererweiterung ist nicht klar, ob man über den microSD Slot auch die schnellen uhs-ii oder nur uhs-i Karten nutzen kann?
    4. Natürlich bietet sich auch der USB-A port für schnelle USB-3.0 Sticks an. Wenn man allerdings zB das HP Wireless Keyboard und Mouse (G1K29AA) verwenden möchte, so wäre der USB-A Port mit dem dazugehörigen Empfänger belegt. Könntest du eine Tastatur und Maus empfehlen, die direkt zB über das ins Tablet eingebaute Bluetooth koppeln können (ohne Notwendigkeit dass ein Empfängers den USB-A port belegt)?
    4. Das HP Elite 65W Thunderbolt 3 DockP5Q54AA verfügt über mehrere USB-3 ports. Wenn man an einen USB-3 port langsame USB-Geräte anschließt, bleiben die anderen USB-ports dennoch im schnellen USB-3?
    5. Kann man mithilfe des TB3-Docks an einen display port einen Multitouch-Monitor und an den zweiten display port einen Beamer anschließen - gegebenenfalls natürlich mit zwei "display-port auf hdmi" adaptern, wird das funktionieren?
  • Hallo User6687,

    1. Bei beiden, nein.
    2. Nur in der WWAN/LTE Variante. Bluetooth bei beiden dabei.
    3. Muss ich abklären, weis ich nicht
    4. Tastatur hast du ja eh im Lieferumfang bereits enthalten. Maus kann ich Art.Nr. H3T50AA empfehlen. Zwar nicht offiziell zertifiziert, aber Kollegen verwenden sie auch mit dem Elite x2 1012
    5. Wäre mir nicht bekannt, dass sich die Docking so verhält. USB3 sollte vorhanden bleiben, auch wenn ein USB2 Device angesteckt wird
    6. Sehr spezieller, aber interessanter Fall - muss ich sicherheitshalber auch abklären. Der Multitouch Monitor wird nehme ich an auch via DP angeschlossen + USB3.0 zusätzlich, richtig?
    lg
    Roman
  • Hallo Roman,

    herzlichen Dank für deine Antworten. Im Grunde wird das schnelle Thunderbolt 3 Dock P5Q54AA ohnehin für die meisten Anwender die erste Wahl sein, und nicht das advanced wireless dock. uhs-ii Fähigkeit wäre nett zu wissen, obwohl die meisten Anwender derzeit vermutlich aus Preis/Leistungsgründen ohnehin eine 200 gb uhs-i micro-sdxc als Speichererweiterung wählen werden (das ist optimal da "integriert" ins Tablet) oder einen schnellen 512 gb usb-3 stick (am usb-a port angesteckt, daher ebenso praktikabel aber nicht ganz so elegant). Ja, der spezielle Fall (an der Uni) wäre: 1. Ein Multitouch-Monitor am ersten DP (ev via DP->HDMI Adapter, falls der Monitor nur HDMI Eingang hat) plus USB 3.0, dann könnte man den Bildschirm per Touch bedienen. 2. Am zweiten DP-port wäre (via DP->HDMI Adapter) ein Beamer angeschlossen, über den die Studierenden das geklonte Monitor-Bild sehen. Wäre interessant zu wissen, ob das möglich wäre. Vielen Dank!
    LG

    Peter