Diskussion/Fragen und Produktvorstellung: HP ZBook 15 G3 / ZBook Studio G3 mobile Workstation

  • HP ZBook 15 G3 / ZBook Studio G3


    Maximale Leistung im Doppelpack


    Please login to see this picture.Please login to see this picture.


    Ausstattung und Preis

    • Intel Core i7-6700HQ 4x2,6GHz
    • 16GB RAM (2x8GB), max. 64GB (ZBook 15 G3) bzw. max. 32GB (ZBook Studio)
    • 256GB M.2 SSD + freier M.2 SSD Slot + freier 2,5" HDD/SSD Slot (2,5" nur bei ZBook 15 G3)
    • Detailinfo zur SSD: max. 540 MB/s lesen, max. 460 MB/s schreiben, Formfaktor M.2 (80mm, 2280), PCIe Gen3x4 NVMe wäre kompatibel (falls wer die SSD tauschen/erweitern will)
    • Nvidia Quadro M2000M (ZBook 15 G3) bzw. M1000M (ZBook Studio), beide mit 4GB inkl. Optimus Technologie
    • 15,6 Zoll 1920x1080, IPS, Matt, LED - optional 4K UHD (3840x2160) mit HP Dreamcolor Technologie Aufpreis: 200€
    • Battery: 9 Zellen Long-Life 90 Wh (ZBook 15 G3) bzw. 4 Zellen Long-Life 64Wh (ZBook Studio) inkl. 3 Jahren Garantie
    • Gewicht: ~2,6kg (ZBook 15 G3) bzw. ~2,0 kg (ZBook Studio)
    • 3 Jahre Abhol- und Bringgarantie (Pick up & return)
    • WWAN/UMTS Modul optional aufrüstbar (Antennen vorbereitet, kein anderer Slot muss geopfert werden) bei ZBook 15 G3 (gilt nicht bei 4K Display)
    • Preis 1699€ mit Windows / 1609€ ohne Windows

    Warum denn nun 2 verschiedene Modelle?
    Ganz einfach - das ZBook Studio kann alles was das ZBook 15 G3 kann nur in viel dünner (18mm Bauhöhe) und leichter (2kg).
    OK, wo ist der Haken? Warum denn dann noch das normale ZBook 15 G3 kaufen?
    Auch wir können die Gesetze der Physik nicht außer Kraft setzen, deswegen hat das "traditionelle" ZBook 15 G3 natürlich noch seine Daseinsberechtigung (siehe weiter unten wann kauf ich was)
    Außerdem hat es eine stärkere Quadro M2000M verbaut gegenüber der M1000M vom Studio


    Wann kaufe ich das ZBook 15 G3?

    • Wenn dir das Gewicht und die Dicke "egal" ist und du nicht unbedingt immer das leichteste Gerät der jeweiligen Klasse brauchst
    • Wenn du auf einen möglichst leisen und kühlen Betrieb deines Notebooks großen Wert legst
    • Wenn du maximale Grafikleistung brauchst

    Wann kaufe ich das ZBook Studio G3?

    • Wenn du z.B. nur 10% deiner Zeit aufwendige Berechnungen machst die wirklich volle Performance brauchen. Den Rest der Zeit genießt du das Ultrabook Feeling mit deiner vollwertigen mobilen Workstation!
    • Bitte nicht, wenn du absolut lautlosen Betrieb erwartest. Bitte sei dir bewusst, dass es auch im Office Betrieb zur meisten Zeit aktivierte Lüfter hat (wenn auch recht leise)
    • Es sollte vor dem Kauf klar sein, dass wenn man (nahezu) die gleiche Leistung des ZBook 15 G3 in ein 18mm dünnes Ultrabook packt, man auch erwarten muss das es lauter und heißer im Betrieb ist (das meinte ich mit den Grenzen der Physik ;) )

    Generelle Infos zum ZBook 15 G3 / ZBook Studio G3
    Unsere stärksten Notebooks im u:book Sortiment - gehe keine Kompromisse ein! Mit Quadcore Prozessor der neuesten Intel Skylake Generation und professioneller Nvidia Quadro Grafikkarte seid ihr für alle Eventualitäten gerüstet.
    Das ZBook 15 / Studio ist das erste Modell welches mit unserer neuen High End Docking Station kompatibel ist - der Thunderbolt 3 Docking! Was ist anders dank Thunderbolt?

    • Höhere Bandbreite: Schließt bis zu 2x 4K Displays an und habt trotzdem noch genug Spielraum für Netzwerk und USB3.0 Sticks, etc.
    • Nehmt eure Docking Station überall hin mit. Sie ist viel kleiner, leichter und somit portabler geworden.
    • Keine Lust mehr dauernd einen schwarzen Klotz am Schreibtisch stehen zu haben? Kein Problem - versteckt eure Docking einfach hinter dem Monitor! Nur das Kabel schaut noch vor.
    • Weiterhin braucht ihr natürlich nur einen Arbeitsschritt zum vollständigen connecten eures ZBooks. Strom und Daten werden über das eine vorhandene Kabel übertragen (ein wesentlicher Unterschied zu den bereits bekannten USB Port Replikatoren). Es muss auch kein Treiber installiert werden oder dergleichen.

    Gamer unter euch? Auch das geht natürlich (die ein oder andere Pause zwischen dem harten Studienalltag muss man sich doch mal gönnen)! Die verbaute Nvidia M2000M ist von der Gaming Leistung her vergleichbar mit der Nvidia GTX960M. Somit lassen sich laut Please login to see this link. viele aktuelle Titel in hohen Details flüssig spielen. In dem Fall kommt euch auch die konventionelle FullHD Auflösung zu Gute.
    Die Quadro M1000M im ZBook Studio liegt bei der Gamingleistung auf dem Niveau einer Nvidia GTX 950M.


    Weitere Workstation Merkmale wodurch sich das ZBook 15 von einem normalen Notebook unterscheidet...

    • HP Partner-Ökosystem: HP hat ein umfangreiches Partner-Ökosystem für das Testen bzw. die Zertifizierung seiner Workstations für geschäftskritische Anwendungen aus Bereichen wie Ingenieurs- und Architekturwesen, professionelles Video-Editing, 3D-Animation, Gesundheitswesen und Geodaten ins Leben gerufen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern (z.B. Adobe, Autodesk, AVID, Ansys, Bentley Systems, Dassault Systemes, PTC, Siemens, usw.), stellen wir sicher, dass eure Workstations, Anwendungen und andere strategische Lösungskomponenten ab der Installation voll einsatzfähig sind.
    • ISV-Zertifizierungen: Wir von HP investieren nicht nur in Menschen, Ausrüstungen und Partnerbeziehungen, sondern auch in Produkttests und ISV (Independent Software Vendor)-Zertifizierungsprozesse, um eine 100%ige Kompatibilität unserer Workstations mit den professionellen Anwendungen der weltweit führenden Softwareunternehmen zu gewährleisten. So erhalten nur diejenigen Produkte eine ISV-Zertifizierung, die ein strenges Testprogramm maßgeschneidert auf die jeweilige Software erfolgreich absolvieren. Wir können somit zusammen mit den Software Herstellern für einen fehlerfreien und reibungslosen Betrieb auf unseren mobilen Workstations garantieren!
    • HP Performance Advisor: Mit diesem Tool könnt ihr mit wenigen Mausklicks die kompletten Komponenten eures ZBook 15 auslesen und analysieren. In dem Tool findet ihr weiters eine Datenbank an professionellen Software Produkten auf die ihr euer ZBook 15 in wenigen Minuten optimieren lassen könnt. Es werden automatisch die neuesten und passenden Treiber runtergeladen (falls notwendig) und die Settings auf die jeweilig ausgewählte Applikation angepasst, sodass ihr immer mit der bestmöglichen Performance arbeiten könnt - egal ob in der einen Stunde Bilder rendern in Adobe Photoshop oder in der nächsten Stunde 3D Konstruktionen in Autodesk Inventor. Den HP Performance Advisor bekommt ihr gratis zu jeder HP Workstation, egal ob bei einer 10.000€ teuren Z840 Desktop Workstation, oder aber eben beim ZBook 15 u:book Edition Please login to see this picture.
      Hier ein Video mit mehr Details dazu -> Please login to see this link.

    Anschlüsse

    • 3x USB 3.0 + 2x USB-C Thunderbolt 3
    • HDMI & VGA
    • LAN
    • Thunderbolt 3 Docking Station Art.Nr. P5Q58AA
    • Kensington
    • Audio Kombo
    • SmartCard
    • SD-Card

    Anbei findet Ihr noch folgende Files...

    • Datenblatt
    • Quickspecs (technisches Datenblatt)
    • Service Manual

    p.s. Der Beitrag wird laufend erweitert. Er dient der weiteren Information und Austausch rund um das genannte Produkt. Rechtschreib- und Copy/Paste Fehler bitte ich zu entschuldigen.

  • Sehe ich das richtig, dass das HP ZBook 15 G3 kein optisches Laufwerk mehr hat? Gibt es einen freien Slot für ein solches, oder lässt sich das nur mehr extern lösen?

  • Hallo User6743,


    das ist absolut richtig - kein optisches Laufwerk mehr. Ich selbst verwende da auch nur mehr den externen USB-DVD Brenner (Art.Nr. F2B56AA bei u:book um 40€).
    Immer dann wenn ich das Laufwerk nicht brauche, genieße ich stattdessen mein 27% dünneres und 7% leichteres ZBook G3 und meine 40% längere Akkulaufzeit (alles gegenüber dem ZBook 15 G2) :D


    Please login to see this attachment.

  • Es sollte vor dem Kauf klar sein, dass wenn man (nahezu) die gleiche Leistung des ZBook 15 G3 in ein 18mm dünnes Ultrabook packt, man auch erwarten muss das es lauter und heißer im Betrieb ist (das meinte ich mit den Grenzen der Physik )

    Gibt es seitens HP schon Lösungen zu den, in zahlreichen Tests auftretenden, störenden Lüftergeräuschen? Lt. HP-Forum ist ja hier nicht unbedingt die Lautstärke des Lüfters das Problem, sondern eher die sich ständig verändernde Lüfter-Frequenz.
    Hier der Link zu besagtem Problem: Please login to see this link.


    Ansonsten: Nahezu perfektes Gerät für mich. Ich wäre froh wenn das Problem mit BIOS- Updates oder was auch immer beseitigt werden kann.

  • Hallo User6754,


    hab selber das Studio, deswegen kann ich da ein wenig ausm Nähkästchen plaudern ;) Hatte es mit BIOS 1.06 bekommen (mittlerweile 1.14 im Support Thread standen die postenden noch bei 1.12) und ja, da wars wirklich nervig... ich sags so wies ist :rolleyes:


    Wie aber auch im Support Thread nachlesbar hat sich seitdem wirklich viel zum besseren gewandt. Ja, der Lüfter pulsiert manchmal noch (meist bei mittlerer Last), aber in der meisten Zeit auf einem mittlerweile so leisen Niveau, dass ich das pulsieren nur dann höhere wenn ich nahe mit dem Ohr ans Gerät rangehe (arbeite allerdings nicht in einer "lautlosen" Umgebung). Auch ist das pulsieren kaum noch als solches wahrnehmbar weil dies Lautstärke der Impulsspitzen deutlich abgesenkt wurde (ich hoffe das ist so verständlich).


    Konkret gesagt, höre ich den Lüfter im Office Betrieb gar nicht mehr bei normalen Sitzabstand in einem (relativ ruhigen) Großraumbüro.


    Aber wie gesagt, unter hoher Last wird es schnell deutlich lauter als das große traditionelle ZBook 15 G3. Das muss einem bewusst sein. Dann aber auch eigentlich ohne pulsieren.
    Für mich ist es mittlerweile auch das perfekte Gerät, weil ich 90% meiner Zeit Office Arbeit mache und trotzdem mehr als Genug Leistungsreserven für intensivere Tätigkeiten habe (und seis auch nur ne Runde Starcraft zocken am Abend im Hotelzimmer im Außendienst auf der u:book Tour :D )
    Klar hab ich das beim ZBook 15 G3 auch, bzw. nochmehr wegen der M2000M, aber dafür hab ich halt auch kein super dünnes und leichtes Ultrabook!


    Edit: Das ist jetzt wahrsch. nicht ganz klar rausgekommen, aber sowohl das pulsieren, als auch die Lautstärke selbst ist von BIOS 1.12 auf 1.14 nochmal wesentlich besser geworden (hab ich heute installiert).

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
    Das hört sich ja vielversprechend an :) Ich werd mir das Gerät mal live ansehn in Graz.


    Wirds am Infostand auch ein Dreamcolor Display zu begutachten geben?

  • Na dann sieht man sich ja vielleicht. Bin an beiden TU Graz Infoständen vor Ort und ja, wir haben auf allen Infoständen die ZBook Studios mit Dreamcolor ausgestattet zu besichtigen :thumbup:

  • Hallo Roman,


    wie es scheint sind in den ubooks SATA SSDs verbaut. Kannst du sagen, ob sie auch PCI Express x4 NVMe SSDs unterstützen?
    Anders gefragt, gibt zwischen den Modellen mit SE SSD oder HP Z Turbo Drive einen andere Unterschied als die Festplatte selber?


    Ich frage, um zu wissen, ob man später nachrüsten kann. Anscheinend scheinen die Turbo Drives ordentlich schneller zu sein.


    LG

  • Hallo User6760,


    Guter Punkt! Ja es sind überall SATA SSDs verbaut und ich schreibe gleich nochmal zu jedem Modell dazu was möglich ist.


    Bei den beiden ZBooks hier passen in die beiden M.2 Slots (beide 80mm, also 2280) auch PCIe 3.0 4x NVMe SSDs rein. 2,5" Slot SATA 3 only.

  • Ich hätte eine Frage zum Netzteil: Unter "Zubehör" ist "HP Notebook Power Bank" gelistet. Ist das eine Art Reisenetzteil (also kleiner als das mitgelieferte), oder gibt es sowas nicht mehr? Wie groß ist denn das Netzteil des HP ZBook 15 G3? Ähnlich wie das des G2 aus dem WS 2015?

  • Die Notebook Power Bank ist vergleichbar mit den mittlerweile allseits bekannten Power Banks für Handys - nur eben für unsere Notebooks. D.h. Notebook an die PowerBank anstecken und es wird geladen. Für die beiden ZBooks hier liefert es aber nicht genügend Watt womit die Geräte im eingeschaltenen Zustand nicht geladen werden.


    Das mitgelieferte Netzteil vom G3 ZBook ist viel leichter und auch kleiner als das vom G2 geworden.


    Please login to see this attachment.


    OLD = 167.0 x 82.0 x 25.9mm / Volume: 354 cc / Weight:640g


    NEW = 153.0 x 66.0 x 22.0mm / Volume: 222 cc / Weight:320g

  • Hallo Roman,


    ein paar Fragen noch zum ZBook 15 G3:
    Kann man anstelle der 2*8GB auch ein 16GB Modul haben?
    Stimmt das: die verbaute Festplatte ist eine M.2, ein 2.5" SSD und ein weiterer M.2 sind frei?
    Wäre auch eine andere SSD Größe möglich?
    Was ändert sich bei den Slots, wenn man das DreamColor Display wählt? Man kann dann kein WWAN nutzen, aber der 2. M.2 Slot ist trotzdem noch verfügbar?
    Ich finde keine näheren Infos zum DreamColor Display. Nur zu einem älteren Gerät: Please login to see this link. Hat sich inzwischen die AdobeRGB Abdeckung noch weiter verbessert?


    LG


    Ronald

  • Hallo Ronald,


    Bei ubook kannst du die Modelle nur so bestellen wie angeboten. Wählen kannst du nur bei den Displays und Betriebssystem.


    Das ZBook 15 G3 hat allerdings gleich 4 RAM Bänke und ja, die verbaute SSD ist M.2. 2,5" und ein weiterer M.2 sind frei.
    An dieser Konstellation ändert sich auch beim Dreamcolor Modell nichts.


    Bzgl. Detailinfo zum Dreamcolor Display muss ich selbst nachfragen.

  • Hallo Roman,


    vielen Dank für Deine Antwort.


    Ersteres habe ich befürchtet, aber dafür paßt der Preis. Man kann nicht alles haben.


    HP ist leider sehr zurückhaltend mit den Infos zu den DreamColor Displays. Einerseits bewerben sie es für die professionellen Bild- und Videobearbeitung, aber andererseits bieten sie keine Daten, die erahnen lassen, wie gut sie wirklich sind.
    Da Fotobearbeitung im Adobe Farbraum mir sehr wichtig ist, gibt es keine Alternative. Der Lenovo P50 wäre mir zwar sympatischer, aber dessen Display ist nicht einmal so gut, wie das im alten ZBook 15. Und ich unterstelle HP, sie werden im aktuellen Modell kein schlechteres als damals verbaut haben. Wenn doch, wäre es sehr ärgerlich.


    LG


    Ronald

  • Also ich muss sagen bei der Workstation hat sich im Vergleich zur letzten Ubook Aktion eigentlich nichts getan, der Preis ist auch der selbe, hätte schon erwartet, dass man da Ausführungsmässig etwas aufrüstet oder den Preis reduziert. Wenn ich richtig sehe, hatte man damals sogar 16 GB Arbeitsspeicher und diesmal nur 8 GB. Muss sagen, da hätte ich mir schon mehr erwartet.

  • Hallo User6565,


    danke für den indirekten Hinweis. Hatte oben im Text nur 1x8GB drinnen stehen, es sind beim ZBook 15 als auch beim Studio (neu dabei) aber jetzt 16GB verbaut. Letztes Semester waren im ZBook 15 G3 nur 8GB RAM drinnen.
    Preis ist gleich geblieben, das ist richtig.


    Neu dazu gekommen ist aber auch die Möglichkeit auf ein 4K/UHD Dreamcolor Display upzugraden.

  • Hallo Roman, stimmt schon aber für die Upgrade Möglichkeit fallen zusätzliche 200 Euro an. Für einen Laptop den selben Preis zu verlangen wie bei der letzten Aktion, das versteh ich nicht, weil die Preise sinken im halben Jahr, weil in dem Bereich tut sich da in der Zeit schon einiges.
    Wenn man 1699 für das 4K/UHD verlangt hätte, dann hätte ich es verstanden.

  • Hallo,


    es ist schon oft vorgekommen, dass ich Geräte innerhalb der wenigen Monate zwischen den beiden Verkaufsfenstern nicht im Preis reduzieren konnte, weil sich die Kosten bei uns im Hintergrund nicht geändert haben (es gab auch schon Semester in denen wir die Preise erhöhen musste, z.B. wegen Euro/Dollar Einbruch). Das ist auch von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Beim ZBook 15 G3 war das diesmal leider nicht möglich (das 4K/UHD Dreamcolor Display ist ein erheblicher Kostentreiber).
    Wo anders dann aber doch wiedermal - hast du dir das Please login to see this link. angesehen? Da konnte ich den Preis gegenüber dem letzten Semester massiv drücken.


    Grundsätzlich versuche ich natürlich immer die bestmöglichen Preise aber auch Ausstattungen für euch rauszuholen. Diesmal eben sogar das erste mal mit Alternativen, um wirklich noch mehr Interessenten glücklich zu machen. Denke persönlich auch, dass mir das wieder gelungen ist. Der Benchmark hier ist immer Geizhals und nicht das Vorsemester.