Schlechte Verarbeitungsqualität und Mängel beim 8530w

  • Nachdem ich noch nichts schlechtes über den 8530w mit dem WUXGA Display gehört habe, habe ich heute die Differenz vom "normalen" auf das WUXGA Display aufgezahlt und hoffe es bald zu bekommen! Leider hatte ich schon 2 von den normalen und die waren beide sehr schlecht verarbeitet!


    Na dann wünsche ich dir viel Glück! Hast du schon gesehen, was der HP-Support geschrieben hat? Laut HP gibt nur sehr wenige defekte Notebooks, im unteren Prozentbereich. :cursing: Wollen die uns verars....?


    lg,


    Roman

  • Wollen die uns verars....?


    Vermute das wollen sie nicht, sie tun es einfach :thumbup:


    Es wird eher umgekehrt sein, ordentlich verarbeiteten Geräte gibts im unteren 1 stelligen Prozentbereich. Wenn man sich das mit dem Deckel anschaut, so kann das sowieso auf Dauer niemals klappen - oder hat irgendwer eine andere Konstruktion vorgefunden wie ich > HP Please login to see this link..

  • Hast du schon gesehen, was der HP-Support geschrieben hat? Laut HP gibt nur sehr wenige defekte Notebooks, im unteren Prozentbereich. :cursing: Wollen die uns verars....?


    Naja, wie schon wer erwähnt hat melden sich hier natürlich fast nur die, die Probleme haben. Das kann sich schon ausgehen, wenn man von größeren Stückzahlen ausgeht.
    Mein 2530p tut jedenfall so wie es soll. Nur die Lautstärkereglung ist eine komplette Fehlkonstruktion weil unmöglich präzische bedienbar. (Und was hat es mit dieser "SUSE Enterprise 10"-Certification auf sich? Wie kommt die zustande?)

  • Hallo Leute,


    hier wieder die neuesten News meines Leidensweges mit HP: Ich habe bis jetzt schon 2 Emails an die HP-Austria Feedback-Emailadresse geschrieben und natürlich keine Antwort bekommen. Nichtmal eine Lesebestätigung habe ich bekommen. An ACP habe ich auch schon 2 Emails geschrieben, ob sie vielleicht schon wissen wie es mit meinem Fall weitergeht, da ich ja schon das 2. 8530w mit defektem Verschluss bekommen habe. Natürlich auch wieder keine Antwort. Daraufhin habe ich mich an die Organistatoren der u:book-Aktion der Universität Wien gewandt. Die waren relativ erstaunt, dass es sowas überhaupt gibt und haben versprochen, dass sie meinem Fall nachgehen werden. So, hoffentlich tut sich endlich was, weil mittlerweile habe ich schon fast 5 Wochen lang bezahlt aber kein Notebook bekommen.


    Übrigens hab ihr auch eine Gutschrift von ACP per Brief bekommen, nachdem ihr das Notebook zurückgegeben habt. Ich habe einen Brief von ACP bekommen, in dem steht, dass ich den Kaufpreis rückerstattet bekomme. Natürlich habe ich noch kein Geld auf meinem Konto gesehen. Ein anderer Student an der TU hat die selben Probleme und nachdem er bei ACP angerufen hat, haben die natürlich überhaupt nichts von einem Brief oder einer Gutschrift gewusst. Na ja, man kann ja nur mehr darüber lachen.


    Hoffentlich läuft es bei euch besser?!


    lg,


    Roman

  • also ich habe sehr wohl die hier genannten probleme zur kenntnis genommen und bei der acp/hp um loesung dieser probleme und raschen austausch der geraete gebeten.
    bei unseren testgeraeten und den gekauften dienstlaptops konnten wir die probleme zum beispiel mit dem verschluss nicht nachvollziehen.

  • Lieber Forums-Moderator,


    ich danke Ihnen auch für die Hilfe!!! Ich wollte auch niemanden von der u:book-Aktion anklagen. Ich bin sogar sehr froh, dass es diese Akttion gibt. Die Umsetzung von HP und ACP ist aber leider sehr unprofesionell und unbefriedigend. Man würde sich halt zuminest erwarten, dass man erfährt wie es weitergeht, aber auf Emails wird anscheinend prinzipiell nicht reagiert.


    mfg,


    Roman

  • lieber roman, hatte ich auch gar nicht so verstanden! wollte es nur etwas naeher erklaeren. und ja, hier muss jetzt raschest gehandelt werden von seiten der hp und acp.

  • Mir hat auch eine Dame von ACP Graz versprochen, dass sie mich am Freitag noch anruft. Natürlich blieb der versprochene Anruf aus. Hab ihr eine Mail geschickt, mit Information zum Status der Reklamation. Und wenn ich dann wieder ein schlecht erarbeitetes Gerät erwische...


    Vor Weihnachten hätte ich nämlich gern ein Notebook, was meinen Ansprüchen gerecht wird.

  • Hallo Leute,


    hier mal wieder News von meinem Leidensweg mit HP und ACP. Ich wollte heute mein DRITTES 8530w von ACP in Wien abholen. Angeblich wieder vorher getestet und alles ok. ABER natürlich wieder Probleme mit dem Verschluss. Notebook WIEDER zurück an ACP. Ich habe auf Wandlung, also der Rückerstattung des Kaufpreises bestanden, weil zwei Möglichkeiten den Fehler auszumerzen sollten genug sein. Natürlich war in der Stachegasse bei ACP in Wien niemand für so einen Fall zuständig, daher muss ich mich mit einer anderen Mitarbeiterin von ACP telefonisch in Verbindung setzen, damit ich vielleicht den Kaufpreis zurück bekomme.


    NIE wieder HP!!!


    lg,
    Roman

  • Hallo Roman,


    immer wieder witzig was man hier zu lesen bekommt. Bin selbst grad dabei mein 2tes defektes 8530w gegen ein neues umzutauschen. Hab vorige Woche
    Dienstag das DOA-Formular an ACP gemailt. Nur bis heute konnte kein Liefertermin des neuen books bekanntgegeben werden, weil laut Tel. Auskunft:
    "Komplett neue Geräte von HP geordert werden und es dadurch noch keinen Liefertermin gäbe bzw. werden die Geräte von der alter Charge nicht mehr
    ausgegeben da diese alle einen Defekt aufweisen können" ... interessant nur das du heute dein "neues" abholen konntest. ?( Hat man dir gesagt woher
    das Gerät ist? bzw war ein Datum von Ende Okt. auf der Schachtel (Spedition).


    Und die wichtigste Frage! Hat die Wandlung funktioniert? Denn lange werde ich mir das nicht mehr antun.

  • Das ist ja nicht so schlecht, dass komplett neue Geräte kommen. Völlig richtig so zu handeln, weil sonst hört die Tauschorgie ja nie auf. Frage ist halt wie lange das dauert. Hoffentlich nicht schon wieder einen ganzen Monat. Andererseits, lieber lange warten, also ein defektes Gerät haben.


    Wenn du aber dein neues Austauschgerät so schnell erhalten hast, schätze ich mal, dass es aus der defekten Charge stammt. Da scheinen die verschiedenen Zweigstellen von ACP nicht zu wissen, was die jeweils anderen machen.

  • also mein neuer (2.) 8530 ist letzte woche angekommen. wollte ihn dann heute abholen. hab aber vorsichtshalber nochmal angerufen ob er eh in ordnung ist. es hat geheissen, der techniker hat ihn angeschaut und es würde im prinzip passen aber die frau die ich am telefon hatte hat dann gemeint sie kuckt ihn sich auch nochmal an und ruft mich dann zurück.
    1 stunde später kommt der anruf, im prinzip ist das notebook ok, es schliesst auch, aber eventuell wenn man auf einer seite mit dem finger fester anhebt geht es auf...
    ich hab dann gleich gesagt, dass ich das nicht haben will, denn 1. wird es nach 3 tagen wahrscheinlich wieder gar nicht mehr schliessen und 2. zahl ich den vollen preis und will ein einwandfreies notebook.
    hab dann eine nummer bekommen die ich anrufen soll, die person dort könnte mir die optionen nennen.
    ich hab gesagt, ich will mein geld zurück und die gewährleistung des händlers in anspruch nehmen. sie meinte, sie würde es auch so machen, eine andere möglichkeit wäre reparatur, aber wenn man ein neues notebook hat, will man nicht gleich ein repariertes (hat sie selbst gesagt) und die 3. möglichkeit sei auf ein ganz neues zu warten. da hat sie dann aber erwähnt (und jetzt wird es interessant), dass sie nicht garantieren wird, dass es bei den ganz neuen funktionnieren wird...(mit betonung darauf, dass das ihre persönliche meinung ist).
    noch hab ich nicht mit der zuständigen person sprechen können, die sich um das weitere procedere kümmern wird, da diese grad nicht erreichbar war. aber für mich steht fest: ich will mein geld zurück, denn nochmal wochen auf ein neues warten kommt nicht in frage, und wer weiss wie das dann ist. ich bin nur sooo froh, dass ich nicht, wie ursprünglich von acp geantwortet, den support von hp angerufen hab und die garantie in anspruch genommen hab sondern auf mein recht der gewährleistung des händlers gepocht hab, denn durch diese hab ich jetzt immerhin die möglichkeit mein geld zurückzuriegen (und das hoffentlich ohne grossen diskussionen).
    das war echt ein riesenflop! :thumbdown:


    werd mich jetzt mal langsam nach einem neuen umschauen, aber eins ist sicher, es wird sicher kein hp werden...

  • das find ich ja mal geil - das heisst ja im prinzip, jedes 8530w, auch die erst zu produzierenden, werden den defekten schließmechanismus haben? und das soll extrem robust sein und irgendwelchen semi-militärischen standards genügen? die haben wohl das österr. heer testen lassen :D

  • Ist nur die Frage wie die persönliche Meinung einer ACP Mitarbeiterin für einen persönlich zählt. Ich kanns mir nicht vorstellen das alle produzierten 8530w
    diesen Fehler aufweisen. Sollte das "neue" Gerät wirklich wieder den gleichen Fehler haben, werde ich natürlich auch vom Kauf zurücktreten.. den Reparatur
    kommt für mich nicht in Frage.


    Und da das 2. book von User585 letze Woche angekommen ist, handelt es sich mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit um eines aus der "defekten" Charge.

  • Nachdem mein Notebook kein Problem mit dem Deckel hatte, würde ich behaupten, dass nicht alle diesen Fehler haben. Bei mir gab es nur die Wölbung beim rechten Scharnier, der Deckel saß fest. Würde erstmal schauen, was die neue Charge bringt. Inzwischen kannst du immer noch nach einem neuen suchen.
    Ich hoffe wirklich, dass das nicht ewig dauert jetzt und dann wirklich von Anfang an passt. :S

  • Gut, nachdem ich jeden Tag einige Male hier ins Forum schau und mitbekomme, wie "drastisch" die ganze Lage schon wird, muss ich mich auch wieder mal zu Wort melden.


    Ich habe leider auch schon 2 defekte 8530w bekommen, lustigerweise waren bei mir beide mit einem guten Verschluss ausgestattet, also denke ich nicht, dass alle Notebooks einen defekten Verschluss haben. Ich habe jetzt 92€ Aufpreis bezahlt und das Modell mit dem WUXGA Display bestellt. Da laut ACP und auch hier im Forum noch keine Reklamation eingetroffen ist, habe ich einfach aufgezahlt und warte nun seit gut einer Woche auf das neue Book. ACP hat mir gemailt, dass HP als Lieferdatum Ende dieser Woche bekanntgegeben hat. Hoffentlich kommt das Book jetzt auch morgen oder übermorgen! Laut der wirklich netten Dame bei ACP, hat es beim WUXGA Modell bis jetzt noch keine Reklamation gegeben, hoffentlich muss ich nicht die erste machen ... :)


    Eigentlich Wahnsinn, denn ich habe am 24.09. bestellt und heute haben wir den 19.11., fast 2 Monate sind vergangen und ausser Reklamieren, Hin und Her schicken, habe ich eigentlich nichts gemacht ... Und das Geld arbeitet auch für andere, nur leider nicht für mich! ...


    Gut, sobald ich das neue Book bekomme und den zustand gecheckt habe, werde ich mich wieder melden ... :)

  • die haben wohl das österr. heer testen lassen


    Klar, und der Darabosch hat die Einsparungen ausverhandelt* :thumbup:


    *wenn man schon überflüssigen Blödsinn einkauft, dann sollts wenigstens funktionierender überflüssiger Blödsinn sein....

  • Beim Darabosch Äquivalent hätte man wahrscheinlich den Displayverschluss eingespart und somit eines der Hauptprobleme nicht. :wacko:


    "Das Notebook steht eh immer an einem Platz" - equiv. - Eurofighterbetrieb nur zu den Bürostunden

  • also ich hab soeben meinen DOA-Schein bekommen (dank an Frau JohJouh und an Darkdriver für die Kontaktdetails) und gleich mal an ACP weitergeleitet.
    Mal schaun, wie es weitergeht ;)