Schlechte Verarbeitungsqualität und Mängel beim 8530w

  • Also mit mir durch Hr. Eder wurde mehr oder weniger unpräzise vereinbart, dass ich so schnell als möglich (???) ein komplett neues 8530w bekomme. Hr. Eder hat gemeint, dass es so ca. bis zu 2 Wochen dauert bis ein neues Notebook von der neuen Serie bei ACP ist. Tja, das war dann vor 2 Wochen und laut ACP-Email vom letzten Freitag wird es ca. NOCH 2 Wochen dauern. :cursing: Eigentlich dachte ich, dass wir zumindest etwas höhere Priorität bei der Fertigung haben, damit wir nicht wieder als "Neubesteller" anfangen müssen und dadurch erst wieder 4 Wochen warten müssen. Na ja, mittlerweile kann ich ja nur mehr lachen.


    lg,


    Roman

  • Ich hab nun bei meinem 8530er das Display von ACP tauschen lassen (Bestellung des Ersatzteils dauerte 2,5 Wochen) - dadurch schaut das ganze jetzt so aus.


    Die leichte Erhebung rechts beim Scharnier die nicht so ausgeprägt war wie bei anderen ist jetzt ganz weg - laut Techniker hat er die neuen Kabel besser verlegt.
    Das Displaygehäuse selbst ist besser - beim alten wars leicht verzogen und an den Rändern nicht Kante auf Kante.
    Die Scharniere gehen besser / leichter
    Das wichtigste: der Verschluss: hält jetzt besser (springt nicht mehr beim anfassen auf) aber noch immer nicht richtig - bspw. beim festeren Absetzen oder beim Rucksacktransport bleibts nicht immer zu.


    Also gibts noch was nachzubessern - hier wäre laut Techniker auch beim Grundchassis was zu tauschen. Allerdings gibts da anscheinend (laut Technikerauskunft) noch kein passendes Reparatur-Advisory - es ist also nicht klar was zu bestellen und zu tauschen wäre.


    Ich soll also in einiger Zeit (vielleicht 1,5 Monate) nochmals reklamieren und dann kann der Rest behoben werden. Bis dahin kann ich damit leben.

  • Hallo Leute,


    sagt mal, bin ich eigentlich der Letzte, der noch immer auf sein 8530w wartet, nachdem er es mittlerweile dreimal umgetauscht hat? Oder haben die anderen wackeren Mitstreiter aufgegeben und sich das Geld zurückgeben lassen? Hat schon jemand ein funktionierendes 8530w bekommen seit er von dem HP-Mitarbeiter angerufen worden ist? Also ich meine von den Leuten, die so wie ich, bereits eine wahre Tausch-Orgie hinter sich haben.


    Schöne Grüße,
    Roman

  • Ich glaube viele werden es bereits aufgegeben haben. Oder sie warten stillschweigend, weil es eh nichts hilft, sich hier aufzuregen. Ich an deiner Stelle hätte gesagt, dass du das Geld nimmst und beim nächsten Verkaufsfenster wieder was bestellst. So werde ich es wohl machen. Du siehst ja, wie lange es dauert.

  • Na ja, laut ACP soll ich diese Woche doch noch ein funktionierendes NB bekommen. Bin mal gespannt. Hast du deines schon Darkdriver?


    lg,
    Roman

  • Ich habe soeben den voraussichtlichen Termin für mein drittes 6930p mit KW 2/09 bekommen. :cursing:


    @ Vertragsrücktritt: ich hatte auch ein Speichermodul mitbestellt gehabt. Muss ich mir das jetzt behalten, oder nehmen die das auch zurück?

  • @ Roman: Ich bin vom Vertrag zurückgetreten, da mir das zu lange gedauert hat und das nächste Verkaufsfenster ja sowieso bald ist. Ich wünsche dir, dass dein Gerät demnächst kommt und du dann keine Verarbeitungsmängel, noch sonst was hast.


    Wie das mit der Rücknahme des Speicherriegel ist, kann dir nur ACP sagen. Würde direkt dort anfragen und die Antwort für alle anderen Posten. Nachdem dir der Regiegel ohne Notebook nicht nützt, wäre es vielleicht möglich den auch zurückzugeben.

  • Vor 2 Wochen hat mich Clemens angerufen und ich habe ihm mitgeteilt, dass ich eine Wandlung möchte, sprich mein Geld zurück (laut ihm kein Problem).
    Er wollte mit ACP sprechen und die würden sich dann bei mir innerhalb ca. einer halben Woche melde (d.h. ACP ist mittlerweile 1,5 Wochen überfällig).


    Ich habe natürlich nichts von ACP gehört - alle bei ACP die zuständig wären sind im Urlaub - es wäre ja auch unmöglich mehrere Menschen einzuschulen. Was für ein Kabarettverein.
    Also rief ich beim HP Support an - weil der Clemens auf seine pm's nicht antwortet - wahrscheinlich auch verhindert.
    Die HP meinen in meinem Case steht gar nix von Wandlung etc. - herrlich.


    Immerhin ist mein 8530w schon über 1 Monat in der Reparatur, der ich gezwungenermaßen zustimmen musste, weil mir eine DOA Genehmigung verwehrt wurde durch HP.


    Darkdriver Hast du dein Geld schon zurückerhalten?


    lG Lukas

  • @Lukas:
    Gut dass du mich erinnerst. Ich schau morgen mal auf die Bank. Im Sinne von ACP würde ich das mal schwer hoffen, dass das Geld auf meinem Konto ist. Hoffentlich vergess ich das morgen nicht zu schauen. Die Arbeit macht mich noch fertig.


    ACP ist für mich der größte Kasperlverein, den ich seit langem kennengelernt haben.


    Ich hoffe das geht bei dir bald mal weiter. Über Weihnachten kannst du ja alles vergessen. Da ist niemand greifbar.


    EDIT:
    Heute bin ich nicht auf die Bank gekommen. Werde morgen aber Vormittag in Ruhe schauen. Muss eh noch Lotto spielen. :D


    EDIT 2:
    War heute auf der Bank. Habe das Geld bereits zurückerhalten. Bereits am 5.12. wurde es überwiesen. Ging also doch recht flott.

  • nja wie schon in meinen Vorposts erwähnt.. vor Mitte/Ende Jan. wird sich da nichts tun. Wer damit leben kann, hat sicher kein schlechtes
    Notebook... nur ist es mir persönlich zu dumm ein defektes neues Gerät zu behalten wo ich auf eine Reparatur bzw. Austausch ewig warten
    muss. Das ist meiner Meinung nach nicht tragbar!


    Für mich ist HP nun auch im Notebook Bereich gestorben! Allein das Theater mit dem sogenannten "Business-Support" hat mir gezeigt an was
    man bei HP wirklich ist.


    Fazit ACP: die Beschreibung von Darkdriver passt perfekt; ein Kasperlverein! Nur die Rücküberweisung meines Geldes hat problemlos und sogar
    wirklich zügig funktioniert; daher ACP Buchhaltung = TOP! :D

  • Da ich derzeit Promotion für eine Konkurenzfirma von HP im Druckerbereich mache, weiß ich warum die Preise so günstig sind. Es wird bei der Qualität und beim Support gespart. Naja, ich hab jetzt eigentlich ein Verkaufsargument mehr dadurch für "meine" Produkte. Danke!


    ACP Buchhaltung ist tatsächlich gut und schnell. Wahrscheinlich haben sie darin schon Übung, Geld zurück zu überweisen. :D

  • Hallo Leute,


    tja, nachdem ich 3 Monate gewartet habe, 3 mal ein neues 8530w und 5 Wochen ein Leihnotebook bekommen habe, ist mein neues anscheinend VOLL FUNKTIONIERENDES 8530w endlich bei mir zuhause gelandet. *freu* :thumbup: Ich hatte ja schon die Hoffnung aufgegeben, speziell nachdem mein gratis Leihnotebook 2 nicht funktionierende USB-Anschlüsse, eine Delle im Deckel, eine hängenbleibende linke Touchpadtaste und ein zeitweilig defektes Wlan-Modul hatte. Aber nachdem ich vom lieben Gott und der HP soooooo leidvoll geprüft wurde, dürften beide doch noch Mitleid mit mir gehabt haben.


    Vorläufiges Testurteil des funktionierenden 8530w: Bildschirm ist top, Akkulaufzeit super, Spieleeigenschaften sind auch super (Quake 4 mit voller Auflösung und allen Extras läuft extrem flüssig, Notebokk wird nur etwas warm und Lüfter ist nicht wirklich laut beim Spielen), Gehäuse ist super resistent gegen Kratzer.


    Also wenn ich bei der ersten Lieferung gleich so ein funktionierendes Ding bekommen hätte, dann hätte ich HP natürlich extrem gelobt. So verbleibt hat immer ein bitterer Nachgeschmack nach meiner Tauschorgie und dem extrem defekten Leihnotebook. Schade, dass sich HP den Ruf so ruinieren hat lassen von einem chinesischen Assembler. Also Leute, lasst eure Sachen bloß nicht in China fertigen!!


    So, hoffentlich geht es den anderen Leidensgenossen etwas besser mit HP und vor allem ist hoffentlich das Problem bei der nächsten u:book-Aktion behoben. Ich persönlich würde HP nicht mehr empfehlen, obwohl mein Notebook jetzt anscheinend endlich funktioniert, aber der Streß vorher steht nicht dafür.


    lg,
    Roman


  • Hallo Leute!




    Mein 8530w wurde Anfang November geliefert.


    Nach nicht einmal zwei Wochen, war das Display nachdem ich es zugeklappt hatte, plötzlich kaputt. (Es war kein Gegenstand oder so eingeklemmt)


    Nachdem ich mich hier im Forum umgesehen habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, das ich wohl auch ein Gerät mit Produktionsfehler erhalten habe. (Verschlussproblem...)


    Natürlich habe ich den Fall sofort an HP und ACP gemeldet und wollte meinen Gewährleistungsanspruch geltend machen.


    Mitte Dezember bekam ich von ACP eine Mail, dass HP eine Reparatur ablehnt da in meinem Fall angeblich Eigenverschulden vorliegt und somit seitens ACP auch keine Gewährleistung in Kraft tritt. Abschließend wurde ich gebeten das Notebook bei ACP vorbeizubringen.


    Anfang Jänner habe ich das Notebook dann vorbeigebracht und mir wurde vor Ort quasi bestätigt das es sich um ein DOA Gerät handelt, da sich der Verschluss sehr leicht öffnen lässt. Nachdem ich ein Monat lang nichts von ACP gehört hatte, habe ich letzte Woche telefonisch nachgefragt. Gestern habe ich dann einen Anruf von ACP bekommen, dass sich HP in meinem Fall Kulant gezeigt hat und mir mein Notebook doch repariert!


    Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei ACP und vor allem HP für die Kulanz bedanken, auch wenn es ewig gedauert hat.


    Die Moral von der Geschichte ist, wir sind HP anscheinend doch nicht so egal wie manche hier vielleicht glauben mögen.


    lg, kleinem

  • Versteh ich das Richtig, das Display war auf einmal defekt; also kein Bild bzw Hintergrund Beleuchtung defekt? oder der Verschluss?


    Wenn es stimmt das du nichts für den Defekt kannst und es plötzlich aufgetreten ist; bedankst du dich bei HP, dass sie so "gnädig" waren dein neues Notebook zu reparieren? :rolleyes:
    Und das mit einer für dich extrem komplizierten und zeitaufwändigen Art? Also Danke wär das letzte was mir dazu einfallen würde.


    Wie konnte HP überhaupt feststellen das du den Defekt verursacht haben sollst? Hat dir das der "freundliche" Business Support mitgeteilt, oder hast du es von HP abholen lassen?


    Für mich ist dein Fall wieder der Beweiß für den schlechten Business Support von HP, welchen ich ja (dank dem 8530w) auch miterleben durfte. Aus Erfahrung wird man Schlau daher
    jetzt nen Lenovo. Aber ist ne andere, schönere Geschichte :D

  • Also der Vor-Ort Service funktioniert recht gut finde ich. Freitag das Problem gemeldet, Montag einen Anruf erhalten und auf heute verschoben. Heute war der Techniker da und hat mir einen Teil repariert. Er dachte, er hätte auch die Tastatur bekommen dabei war die Medienleiste in zwei Pakete aufgeteilt. Kann er aber nichts dafür. Er kümmert sich drum und ruft mich dann an.
    Einziger Kritikpunkt: Das Updaten des Supportfalls im Internet scheint niemanden zu kümmern. Hatte das mit der Tastatur nämlich später hinzugefügt, da ich es erst nach dem Supportanruf festgestellt habe.


    Es bleibt aber auch wieder eine entscheidende Frage offen: Warum werden die Geräte mit Fehlern ausgeliefert?


    HP empfehle ich jedenfalls diesen Pick-Up and Return Support zu streichen und nur noch den Vor-Ort Service anzubieten. Gerade im Business-Bereich wird kaum jemand sein Gerät für Wochen einschicken. Außerdem funktioniert letzterer auch gut und das ist die Hauptsache. ^^


    Siehe auch folgenden Thread: HP Please login to see this link.