HP Elitebook 840 G5 flow.exe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HP Elitebook 840 G5 flow.exe

      Hallo,

      mir ist aufgefallen, dass der Laptop manchmal aus unerklärlichen Gründen massiv den Lüfter hochfährt. Ein Blick in den Taskmanager hat mir dann auch verraten, dass das an der Anwendung flow.exe liegen dürfte, welche irgendwie mit dem Audio-Treiber (Conexant) in Verbindung steht. Diese verbraucht gerne mal 10% der CPU-Leistung (Spitzen bis 20% bei mir, Foreneinträge berichten von noch höheren Werten).
      Das Problem dürfte bei HP/Conexant bekannt sein aber eine Lösung scheint noch ausständig zu sein.

      Im Internet finden sich zahlreiche Foreneinträge mit diversen halb-brauchbaren Lösungen, wie zB nicht mehr den Ruhezustand zu verwenden (Problem scheint v.a. nach dem Ruhezustand oder Energie-Sparen aufzutreten), das Audiogerät im Gerätemanager zu deaktiveren (wodurch man halt keinen Sound mehr hat) etc.
      Ich empfinde es im Jahr 2018 als lächerlich, mit einem Soundtreiber kämpfen zu müssen und als Frechheit, ein Gerät mit solchen Problemen als "Elitebook" zu bezeichnen und überhaupt zu verkaufen.

      In der Hoffnung, dass Meldungen über möglichst viele Kanäle zu einer baldigen Behebung dieses Fehlers führen,
      mit freundlichen Grüßen,
      Martin Fürst
    • Update (für Leute, die evtl. das selbe Problem haben)

      1) Flow.exe scheint vor allem in Verbindung mit Firefox aktiv zu werden (?)
      2) Diese Anleitung scheint bei mir gut funktioniert zu haben (zumindest Issue no1, für issue no 2 scheint es noch keine Lösung zu geben)

      (von h30434.www3.hp.com/t5/Business…usage/td-p/6520063/page/9)

      In my opinion, there are two issues (both related to faulty Conexant drivers).


      Issue No. 1:
      Flow.exe (Conexant/HP crapware) is consuming too much CPU (when you
      start Firefox or when you plug headphones etc.). (Luckily) this can be
      solved easily because flow.exe is just some kind of audio control panel
      (yeah like we need an extra app written in .net to control audio
      volume): just download Autoruns from Sysinternals (docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/autoruns),
      run it as an administrator, search for >Conexant< and disable
      cxaudiosvc.exe, cxutils.exe and finally uiusrv.exe (here is screenshot: i.imgur.com/ZEuMmJn.png). Flow.exe never starts and you still have working audio.


      Issue No. 2:
      This one is bad and has nothing to do with flow.exe. When you wake up
      the laptop from a sleep mode, the process named System in the thread
      ACPI.sys consumes 15-20 % of CPU. This has something to do with a power
      management but I still can't find the source of the problem. Other
      people in this thread posted some solutions but they also mention that they are not using sleep mode - when you cold-start or restart your laptop you're fine, the problem only occurs after resuming from a sleep mode.
    • Hallo Martin,

      bin selbst kein Support Mitarbeiter, deswegen empfehle ich auch immer vorab sich bei unserem Support zu melden weil die Kollegen dort Zugriff auf die weltweite Fehlerdatenbank haben und somit sehen ob das ein bekannter Fehler ist und ob es eventuell bereits eine Lösung gibt.

      Nach meiner eigenen kurzen Recherche im Netz dürfte der Fehler aber nur in Verbindung mit Firefox auftreten. Verwendest du den? Hier dazu mehr info.
      So oder so probiere bitte mal folgendes: Öffne dein Bang & Olufsen Audio Control Center, klicke oben auf Sound Quality und im linken Sound Mode Reiter deaktiviere den "Auto" Modus.
      Ich selbst hab den Prozess übrigens auch am laufen, verhält sich aber total unauffällig - verwende aber auch keinen Firefox.
      lg
      Roman
    • Hallo Roman,

      wie immer Danke für die raschen Antworten.
      Das Bang&Olufsen Center dürfte bei mir eine andere Version sein (Bang&Olufsen Audio Control Panel Software Version 4.0.85.0) und hat sehr wenige Optionen.
      Der Link hat mich allerdings noch auf eine gute Spur gebracht, nachdem ich feststellen musste, dass meine ursprüngliche "Lösung" (obiger Post) doch nicht so gut funktioniert hat.
      LG,
      Martin