Ist das euer Ernst?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist das euer Ernst?

      Liebes Ubook Team, ist dass euer Ernst?

      Ich habe bis dato immer die Preise der Geräte für gut gehalten, jedes Mal bin ich in die Presche gesprungen und habe die Ubook Aktion verteidigt.
      Aber dieses Jahr muss ich echt sagen, das die Angebote dieses Sommersemester mehr als uninteressant sind.

      Punkt eins:
      Die Geräte sind bereits allesamt ein Jahr alt - ja, aufgrund von Lieferproblemen bei Intel gibt es noch nicht die neuen Whiskey Lake CPUs, ok, verstanden.
      Aber dann muss man entweder die Preise anpassen, also nach unten korrigieren, oder zumindest die Komponenten verbessern, sprich mehr RAM, etc...

      In der Schweiz hat man bei allen Geräten die Preise reduziert. Das Thinkpad X1 Carbon wird gar zum gleichen Preis angeboten, wie im Herbst das T480s.
      Man hätte bei Ubook zumindest RAM oder CPU upgraden können, wenn schon der Preis gleich bleibt. Das wurde ja früheren Ubook-Aktionen auch so gehandhabt, dass in der nachfolgenden Aktion die Komponenten besser waren als 6 Monate davor.

      Dann mal zu den Surface Preisen?
      Meint ihr das wirklich ernst? Die Preise OHNE Type Cover?
      Im Herbst noch mit Type Cover die 256GB Version für 999€ (ja, war das 2017 Modell, dennoch guter Preis dafür mit Type Cover)
      für das Surface Pro 6 mit 8GB RAM und 128GB SSD verlangt ihr 891€
      für das Surface Pro 6 mit 8GB RAM und 256GB SSD verlangt ihr 1146€ - das ist ein Unterschied von 255€ für 128GB - in welcher Welt lebt ihr?
      Mal abgesehen davon: am freien Markt sind die Preise deutlich unterboten.
      Bei OTTO Versand die 128GB Version inkl. Signature Type Cover für 899€
      Bei Amazon die 256GB Version für 999 - mit Prime Student für 944€

      HP X2 210 hat mit der genau gleichen Ausstattung mal 319€ gekostet. Mittlerweile total veraltet erhöht ihr den Preis auf 359€?

      DELL:
      Die Preise von Dell sind bei Ubook teurer als auf der Dell Seite. Hallo?

      Tut mir echt leid, aber diese Ubook Aktion SS2019 ist mehr als nur eine Enttäuschung.

      Und da rede ich jetzt noch nicht mal von den unzähligen Fehlern in der Broschüre.
      Falsche Preise vom Microsoft Zubehör
      Bei den Microsoft Surface Geräten steht unter Besonderheiten: "Type Cover (Tastatur) in versch.Farben separat und ebenfalls ..."
      ja? Und ebenfalls was? Hat sich hier überhaupt jemand das mal genauer angesehen?
      Man merkt schon, dass Ubook hier zum Nebenschauplatz verkommt.

      So könnt ihr es bleiben lassen, tut mir leid!
      Ist das erste mal, dass ich über Ubook Kritik äussere, aber diesmal muss es einfach sein!
    • User8720 schrieb:

      HP X2 210 hat mit der genau gleichen Ausstattung mal 319€ gekostet. Mittlerweile total veraltet erhöht ihr den Preis auf 359€?
      Hallo,

      Das X2 210 hat eigentlich fast immer 369/379 gekostet. Für die von dir angesprochenen 319 gabs nur 64GB Speicher statt den jetzigen 128GB.

      Zu dem restlichen müssen andere Hersteller Stellung nehmen. Grundsätzlich teile ich aber deine Kritik. Ich hatte schon vor einigen Semestern begonnen schlechte Preise der Konkurrenz aufzuzeigen obwohl ich mich als HP ja eigentlich drüber freuen könnte. Es untergräbt aber die Aktion und lässt daher indirekt auch meine Preise schlecht dastehen, weil dann jeder denkt das eh alles zu teuer ist :(

      Mittlerweile hab ichs aber aufgegeben sag ich ganz ehrlich. Ich kann mit gutem Gewissen für meine HP Produkte sprechen und sagen, dass ich genauso aggressiv anbiete seit dem Sommersemester 2013 als ich die Aktion intern übernommen hab (eigentlich sogar noch aggressiver über die Zeit).
      lg
      Roman
    • Hallo Roman,

      in der Zwischenzeit ist der Preis von Flash-Speicher gestiegen, gleich geblieben, gesunken oder massiv gesunken?
      Und wir reden hier noch nicht mal von SSD sondern sehr langsamer eMMC Speicher. Da ändert auch der Schriftzug SSD in der Artikelbeschreibung nichts daran.

      Also nicht böse sein, die Ausrede lass ich nun wirklich nicht gelten. Warum?
      Mittlerweile schon 100fach überholte Displayauflösung
      4GB RAM sind nun wirklich nicht mehr Zeitgemäß - ja, auch wenn es "nur" ein Tablet ist.

      Es betrifft alle Hersteller, auch HP. Man hätte 1 zu 1 die Broschüre aus dem SS2018 verwenden können, dann wären zumindest weniger Fehler drinn.

      Ich muss dir aber zumindest soweit zustimmen, dass seinerzeit die Preise von HP interessanter waren. Mittlerweile aber tut sich da nicht mehr viel.

      Aus meiner Sicht lässt sich dieses Jahr hier nichts mehr schön reden. Ich finde es wirklich schade.
    • Hi,

      natürlich sind die gesunken. Allerdings besteht auch das kleine x2 aus etwas mehr Komponenten als nur eMMC Speicher.
      Will da jetzt auch keine Grundsatzdiskussion anzetteln. Wollte nur erwähnt haben, dass es eben nicht genau die gleiche Ausstattung wie damals um 319€ war.

      Auch andere Faktoren abseits der reinen Herstellunspreise der Komponenten beeinflussen unsere Kosten bei der Herstellung eines Produktes. Ich sag daher nochmal (mit gutem Gewissen), wir von HP investieren weiterhin genauso viel in die ubook Preise wie noch vor einigen Jahren - und noch mehr sogar im Vergleich zu 2013 als ich übernommen hab.

      Edit: Falls du übrigens bei HP Fehler in der Broschüre / bei den Produkten gefunden hast. Schick sie mir bitte per privater Nachricht. Ich möchte die natürlich korrigieren hab bei meinen Produkten aber auf die Schnelle keine Fehler gefunden. Danke!
      SSD beim x2 210 schreib ich deswegen (schon seitdem ich es bei ubook anbiete), weil technologisch (und auch bzgl. der Vorteile) eMMC Speicher deutlich näher dran ist als bei konventionellen Festplatten (HDD). Das man sich generell bei dem Produkt keinen "High Speed PC" erwarten kann, sollte jedem klar sein und betone ich auch bei jeder Produktberatung.
      lg
      Roman
    • Ich will mich gar nicht am X2 210 aufhängen, wenngleich ich es ziemlich schade finde, für solch veraltete Technik den fast gleichen Preis aufzurufen wie bisher.

      Die Kritik gilt auch nicht HP im speziellen, vielmehr dürfen sich alle Hersteller bzw Ubook angesprochen fühlen.

      Mir ist schon klar, dass Intel Lieferprobleme bei den CPUs hat, wiewohl alle Hersteller Fixverträge haben.
      Ich sage auch, ja, die neuen Modelle wurden noch nicht vorgestellt, vermutlich aufgrund der Lieferprobleme von Intel. Dennoch ändert es nichts daran, dass die CPUs verfügbar sind. Man darf doch eher damit rechnen, dass HP bzw Lenovo eher die neuen CPUs bekommen als Acer und Co. Warum bekommen die Billiggeräte zuerst die neuen CPUs?

      Aus dieser Betrachtung denke ich daher, dass zumindest ein Komponentenupgrade drin sein hätte müssen. Was bisher auch immer so, dass dann im Wintersemester der schneller Prozessor verbaut ist, etc.

      Von der massiven Preiserhöhung von Microsoft, das ist natürlich nochmal was anderes.
      Aber gut, machen ja alle Hersteller schon so, selbst bei Lebensmitteln werden die Packungen immer größer, der Inhalt aber immer weniger. Verkauft wird das dann mit "neuer Rezeptur" (da darf dann Luft als neue Hauptzutat gezählt werden, oder wie?) oder "Die Kunden bevorzugen kleiner portionierte Packungen", etc...
    • Hallo,

      Bzgl. der Preise für die Modell von Dell: Leider kann es immer wieder möglich sein, dass es auf unserer eigenen Webpage kurzfristig Angebote gelistet sind, welche für den Moment günstiger sind, als aktuell bei Ubook gelistet. Wir versuchen dies so gut wie möglich zu vermeiden, ganz abstellen können wir dies aber nicht, da die Aktionen auf der Dell Seite global gesteuert sind und wir hier von Österreich aus keinen Einfluss darauf haben.
      Diese Angebot sind aber zumeist etweder zeitlich bzw. stückmäßg begrenzt, sprich können sogar schon nach ein paar Stunden wieder weg sein.

      gruss
      Michael
    • User8720 schrieb:

      Mir ist schon klar, dass Intel Lieferprobleme bei den CPUs hat, wiewohl alle Hersteller Fixverträge haben.
      Ich sage auch, ja, die neuen Modelle wurden noch nicht vorgestellt, vermutlich aufgrund der Lieferprobleme von Intel. Dennoch ändert es nichts daran, dass die CPUs verfügbar sind. Man darf doch eher damit rechnen, dass HP bzw Lenovo eher die neuen CPUs bekommen als Acer und Co. Warum bekommen die Billiggeräte zuerst die neuen CPUs?
      Dauerhafte Partnerschaften mit Komponenten Suppliern beudeten nicht, dass wir fixierte Einkaufspreise über eine Generation haben. Schön wärs :rolleyes:
      Ich kann weiters keine neuen Modelle in u:book reinnehmen, wenns die noch gar nicht gibt. Das ändert auch nicht die Verfügbarkeit einzelner Whiskey Lake CPUs am Markt.
      Der Grund warum "Billiggeräte" immer zuerst mit neuen CPUs auf den Markt kommen liegt ganz einfach daran, dass man eine neue Generation der Business Modelle zumindest bei uns nicht einfach so aufn Markt wirft unterm Motto - stecken wir ne neue CPU und wird schon schief gehen :whistling:
      Mal ganz abgesehen davon, dass wir bei den Business Notebooks auf die vPro Modelle der Intel CPUs warten müssen, weil die halt im Business Bereich sehr stark gefragt sind aufgrund des zusätzlichen Feature Sets.
      Diese stellt Intel immer erst einige Monate nach den non-vPro CPUs vor und auch wir bekommen sie erst dementsprechend später.
      Warum ich bei ubook quasi ausschließlich robuste und zuverlässige Business Notebooks anbiete - ok, da kann man drüber diskutieren, aber das ist hier der falsche Thread dafür :rolleyes:
      lg
      Roman
    • Hallo Erich,

      ich persönlich hab das Elite x2 grad in der neuen 1013er Version super gerne!
      Allerdings hat es in den vergangenen Aktionen leider nur sehr wenig "ubookler" angesprochen. Mit dem EliteBook x360 der letzten Verkaufsfenster hab ich da wohl eher den Nerv getroffen.
      Da ich von der Uni Wien aus nur max. 8 Geräte anbieten darf, hab ich mich auch deswegen wieder fürs EliteBook x360 entschieden.
      lg
      Roman
    • leicht off-topic ..

      Such zwar gerade nichts neues, aber finde es auch schade das es das Elite x2 nicht mehr gibt. Meins im WS17 gekauft (noch das 1012 G2). Zwar im 'anderen' edu store … aber zum selben Preis wie hier damals. War im Vergleich zum Surface auch damals ein sehr gutes (und günstigeres) Paket!
      Allerdings ist seit dem sogar der Straßenpreis fürs 1012 leicht hoch gegangen und das 1013 ist auch teurer. ;(

      Wie dem auch sei, noch sehr zufrieden mit dem 1012 G2 !

      Der einzige Wermutstropfen im Vergleich zum Surface ist evtl. die doch deutlich schwächere Akkulaufdauer. Da könnte sich HP noch was von MS abschauen und bessere Treiber haben. Die HW ist ja fast gleich, das Surface beim i5 throttled zwar (schneller) allerdings hat das HP ja auch einen größeren Akku.


      Back on topic …

      ganz kurz geschaut … die HP Preise sind schon ok, nur die 2 günstigsten Laptops haben kaum Ersparnis zum Handel.

      ProBook 440 - kaum günstiger
      Zbook 15v i5 - selbe Config günstiger wie Handel, Aber im Handel mit 8400h statt 8300h ohne OS kaum teurer
      Zbook 15v i7 - guter Preis
      EliteBook 745 - guter Preis, deutlich unter Handel
      EliteBook 840 - guter Preis
      ZBook Studio - guter Preis, Im Handel nur mit P1000 für ca. selben Preis


      Microsoft hat Ubook leider noch nie ganz ernst genommen und fährt nur 'normale' Edu Preise wie sie sie selbst auch regulär anbieten. Nur diese werden fast ständig vom Handel unterboten. Ich bin mir bis jetzt noch nicht sicher ob die Surface Geräte hier im Store wirklich 2 Jahre Garantie haben. Überall sonst, inkl. MS Homepage werden sie mit "Eingeschränkte Hardwaregarantie für 1 Jahr" ausgewiesen.
    • User8720 schrieb:

      Dann mal zu den Surface Preisen?
      Meint ihr das wirklich ernst? Die Preise OHNE Type Cover?
      Im Herbst noch mit Type Cover die 256GB Version für 999€ (ja, war das 2017 Modell, dennoch guter Preis dafür mit Type Cover)
      für das Surface Pro 6 mit 8GB RAM und 128GB SSD verlangt ihr 891€
      für das Surface Pro 6 mit 8GB RAM und 256GB SSD verlangt ihr 1146€ - das ist ein Unterschied von 255€ für 128GB - in welcher Welt lebt ihr?
      Hallo,

      wie du selbst schreibst hat es sich dabei um den finalen Abverkauf des Vorgänger-Modells gehandelt unmittelbar bevor Surface Pro 6 auf den Markt gekommen ist. Die sehr günstigen u:book Preise sind zudem auch deutlich unter den sonstigen Abverkaufs-Preisen des Einzelhandels gelegen und waren damit tatsächlich ein absoluter Knaller.

      Da Surface Pro 6 nun aber erst relativ kurz am Markt ist, haben wir unsere Preisnachlass-Möglichkeiten zwar so weit es ging für u:book ausgereizt - für ein neues Gerät sind aber dennoch keine Abverkaufspreise vergleichbar mit einem finalen Abverkaufsprodukt möglich. Danke für dein Verständnis!

      Liebe Grüße
      Monika (Microsoft AT)
      Surface Pro | Keine Kompromisse. Laptop und Tablet in einem.
    • User8720 schrieb:

      Liebes Ubook Team, ist dass euer Ernst?

      So könnt ihr es bleiben lassen, tut mir leid!
      Ist das erste mal, dass ich über Ubook Kritik äussere, aber diesmal muss es einfach sein!

      Genau so sehe ich und meine Mitstudenten es auch. Dazu kommt noch, dass sie einfach gezielt Marketing bei Studenten betreiben können.
      Werden die Notebooks eigentlich immer noch erst dann gefertigt, sobald sie bestellt wurden?
      Ein "ja" als Antwort macht alles noch schlimmer.
    • Dann könnte man ja einen Preisvergleich starten und günstigere/alternative Angebote listen, sodass alle Studierenden davon profitieren können :)

      Bei den Macs fällt mir gerade auf, dass hier zwei Jahre statt einem Jahr Garantie (durch McShark?) geboten werden. Beim Air 128GB macht das derzeit Mehrkosten von 70€ gegenüber dem Einzelhandel, also werden hier quasi 70€ für das zweite Jahr Garantie fällig.

      Bei Dell gibt es auch 3 Jahre Vor-ort Garantie, statt einem Jahr. Aber da finde ich die Angebote auf der Homepage, kombiniert mit dem 10% Studentenrabatt sehr interessant.


      Was wiederum sehr gut ist, das sind die Preise der Lenovo T480 und T480s.
    • User7146 schrieb:

      Was wiederum sehr gut ist, das sind die Preise der Lenovo T480 und T480s.



      T480 stimmt, beim T480s gefällt mir die Konfig im edustore besser, das ist aber vielleicht Geschmackssache. Richtig ins Auge gestochen ist mir aber das E485: bei ubook um 639 Euro, beim edustore (ohne Windows) um 519: edustore.at/laptop-notebook-mi…niversity-e485-20kus02700
      das finde ich ziemlich heftig, weil Windows pro bekomme ich an der TU um 8 Euro: sss.tuwien.ac.at/sss/wa5/
    • User7146 schrieb:

      Das Surface Pro 6 256GB gibt es um 999€ bei Amazon ohne Type Cover. Mit Type Cover macht dies einen Preis von 1110€ statt 1256,64€ bei ubook und somit eine Ersparnis von weiteren 12% auf den "vergünstigten" uBook Preis.

      Garantiedauer im Gegenzug 1 Jahr statt zwei.
      Zwar ein wenig teurer geworden, da die alte Saturn.de Aktion mit der Amazon mitgezogen ist vorbei ist. Aber immer noch günstiger …

      Gibt wieder eine Aktion Bei Media/Saturn Deutschland, und Amazon.

      Surface Book 2
      13.5" i5/8GB/256GB 1444,- (hier 1486,65)
      15" i7/16GB/256GB 2222,- (hier 2379,15)

      Microsoft Surface Pro 6
      i5/8GB/128GB 888,- ohne Typercover (Typecover kostet 99,-) (hier 1001,64 mit Typercover)
      i5/8GB/256GB 1099,- ohne Typercover (Typecover kostet 99,-) (hier 1256,64 mit Typercover)

      Microsoft Surface Go mit 128GB ist mit Typecover entweder ca. 20 Euro günstiger. oder für den selben Preis wie hier (620,-) gibts statt dem normalen Type Cover ein Signature Cover.

      Microsoft Surface Laptop 2
      i5/8GB/128GB 999,- (hier 976,65)
      i5/8GB/256GB 1199,- (hier 1231,65)

      Also einzig die kleine Variante vom Surface Laptop 2 die man hier günstiger wie in einer normalen Aktion von Amazon für jedermann bekommt.

      :sadpanda:
    • Cyberport liefert genau zum Abschluss der u:book Aktion super Preise für die Dell XPS 13 9370er Serie (von 23. bis 25. März).
      cyberport.at/angebote/green-weekend/notebook-tablet.html

      XPS 13 i5 8GB/256GB inkl. Windows 10 um 1111€ statt 1549€ (28% Rabatt auf u:book!)
      16/512 i7 Ubuntu 1349€
      16/512 i7 UHD Touch inkl. Win 10 Pro 1649€

      Hinweis: Das einzig positive am u:book Gerät sind die 3 Jahre Garantie bei u:book statt der standardmäßigen 1 Jahresgarantie

      iPad 2018 gibts um 299€ mit einem Jahr Garantie.

      Also Augen auf,
      beim u:book Kauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von User7146 ()