iPad gen. 6 (2018) USB-C-Erweiterung - zB mit Dell DA300

    • iPad gen. 6 (2018) USB-C-Erweiterung - zB mit Dell DA300

      hallo,


      ich finde leider keine aussagekräftigen Informationen zum USB-C-Anschluss des aktuellen iPad - die Fachartikel erwähnen nur das iPad Pro - dh meine Fragen:
      _ besteht ein Unterschied des USB-C zw. iPad & iPad Pro - oder gilt der Eintrag unter support.apple.com/de-de/HT209186 analog für das iPad 2018?
      _ welche Peripherie funktioniert [auch] mit dem iPad 2018? - siehe speziell bzgl. iPad heise.de/-4215121.html oder allg. zu USB-C Erweiterungen heise.de/-4060926
      _ kann konkret Dells USB-C Mobiler Adapter DA300 mit dem iPad verwendet werden - im Handbuch kann ich diesbzgl. keine Spezifikationen finden

      hoffe auf konkrete Auskünfte von Dell bzw. McShark bzw. würde mich über Erfahrungswerte aus dem Forum freuen.

      thx!
      lg,e
    • Danke für die Info!
      Aus irgend einem unerfindlichen Grund habe ich das übersehen (extra nachgesehen - vermeintlich).
      Bedeutet folglich, dass selbst dann, wenn ab Neuauflage der anstehenden neuen iPhone-Generation USB-C verbaut wird, immer noch nicht generell ein einheitlicher Stecker zum Standard wird.

      https://heise.de/-4069422 schrieb:

      Apple, Google, Lenovo, LG, Motorola, Samsung und Sony verpflichten sich darin, die universelle USB-C-Schnittstelle als neuen Ladestandard für Smartphones umzusetzen.
      ein entspr. Memorandum of Understanding (Micro-USB-MoU) zw. EU + Herstellern wurde 2009 verabschiedet, was Apple ja nicht an Lightning gehindert hat, der Link zum aktuellen MoU führt in's leere: digitaleurope.org/Document-Dow…ore_Download/entryID/2630 !)


      was will man von einer Lifestylefirma auch anderes erwarten - s. aktuell https://heise.de/-4326469
      problematisch nur, wenn Apple einmal bei den Konsumenten mit den Tricks durchgekommen ist, meistens alle anderen nachziehen (so geschehen bei fix verbauten Akkus oder spiegelnden Displays).
    • 2020 könnte das normale iPad USB-C bekommen. Das 2019er, das vermutlich kurz nach der u:book Aktion veröffentlicht wird, soll noch bei Lightning bleiben.

      User7491 schrieb:

      was will man von einer Lifestylefirma auch anderes erwarten - s. aktuell https://heise.de/-4326469

      problematisch nur, wenn Apple einmal bei den Konsumenten mit den Tricks durchgekommen ist, meistens alle anderen nachziehen (so geschehen bei fix verbauten Akkus oder spiegelnden Displays).
      Das ist nich der einzige Fehler bei den Modellen ab 2016.
    • Hallo User7491,

      danke für deine Fragen :thumbup:

      Ganz richtig, das iPad 2018 (und Pro 10,5") haben einen Lightning Anschluss und die iPad Pro aus 2018 (11" und 12,9" 3. Generation) haben USB-C.

      Was neue Produkte haben werden, werden wir sehen :thumbsup:

      Hast du sonst noch Fragen?

      Ganz liebe Grüße,
      Dein McSHARK Team
    • McSHARK schrieb:

      Hallo User7491,

      für ein USB-C Zubehör gibt es kein MFi Zertifikat (ausgenommen USB-C auf Lightning Kabel).

      Prinzipiell sollte es aber gehen, jedoch können wir keine Auskunft für Zubehör anderer Hersteller geben ...

      Liebe Grüße,
      Dein McSHARK Team
      Danke für die Antwort.

      Da ist es nur Folgerichtig, dass Apple die eigene Unterschrift unter oben verlinktes Memorandum unterminiert. Soll sich jeder an den hier gebotenen Sätzen sein eigenes Bild machen:


      heise.de/mac-and-i schrieb:

      Einheitliche Handy-Ladegeräte: Apple warnt vor EU-Regulierung - Apple will eine verbindliche Ladebuchsen-Vorgabe für Smartphones in Europa abwenden. Das wäre innovationsfeindlich (...)
      oder pointierter: Wie Apple uns seine Kabel aufzwingt - das ist übrigens keine "Meinung", sondern schön im Artikel mit Quelldokument des Lobbyisten belegt.

      eigentlich müsste ein Hersteller bei dieser Vorgangsweise von öffentlichen Vergabefahren (aber auch hier bei ubook) ausgeschlossen werden - mich bitte nicht falsch verstehen, ich würde die selben Standards bei anderen Dingen auch von allen anderen Lieferanten einfordern, siehe zB futurezone.at/netzpolitik/gese…kus-verbieten/308.641.239 VS. macwelt.de/news/Sind-fest-verb…setzeswidrig-8786820.html
      es hält sich praktisch kein Handyhersteller in DE an den unzweitdeutig geltenden § 4 ElektroG.

      Dass es zu viele Konsumenten gibt, denen das egal ist, kann uBook nicht ändern - wesentlich besser wäre es jedoch, wenn hier höhere Umweltstandards zu gelten hätten.
    • Und wie angekündigt ist das neue iPad Air 2019 sogar noch innerhalb des u:Book Fensters aktualisiert worden, allerdings ist die 10,5" Variante leider nicht der Nachfolger des 2018er Modells sondern ein Zwischending (2018 < Air 2019 < Pro Modelle) und mit 550€ wieder etwas zu teuer um für den Heimgebrauch :)

      Na mal abwarten ob noch eine 10,2" Variante als echter Nachfolger für das 9,7" iPad aus 2018 erscheint.