x200 Festplatte partitionieren mit boot CD (Acronis, Paragon) geht nicht

  • Hallo!


    habe ein x200 free dos gekauft, windows xp prof installiert, klappte gut und nun moechte ich die intener Festplatte (220 GB, derzeit NFTS) partitionieren, damit ich eine Windows system partition, 1 oder 2 Datenpartitionen und eine Partition zum Linuxtesten habe. Mein Problem: Die Boot CD von Acronis Disk Director Suite 10, die sonst immer funktioniert, startet beim x200 nicht vollständig und bleit beim Start-up hängen. Egal ob ich vom CD Laufwerk in der Dockingstation oder vom externen DVD Brenner starte, die CD funktioniert nicht.


    Habe es dann mit einer Boot CD von Paragon Partition Manager versucht und habe das gleiche Phänomen. Bei meinem alten Desktop PC gehen beide Boot Disks, nicht am x200


    Hat das was mit AHCI/Compatible Mode zu tun?
    Habe zum installieren den Compatibility Mode verwendet und dann aber wieder lt. Beschreibung von Lenovo auf AHCI zurückgesetzt.
    Habe mal probiert auf im BIOS auf Compatibility zu setzen und zu schauen, ob die Acronis CD dann bootet - Fehlanzeige.


    Wer kann mir einen Tipp geben. Ich will den Rechner arbeitsfertig machen und dazu will ich eine partitionierte Festplatte.


    danke


    Armin

  • warum partitionierst du dein System nicht gleich beim WinXP installieren?
    Dann kannst du mit dem restlichen Speicherplatz alles anfangen was du willst?

  • mein windows xp ist jetzt (nach 2 Abenden treibersuchen und installieren,....) jetzt schon fix drauf. ich will wenn moeglich natuerlich nicht alles nochmal machen. ich verwende den acronis disk director sonst regelmaessig und das klappt immer sehr gut. das ist eine boot CD mit einem linux drauf - graphische oberfläche und das partitionen aendern ist damit exht easy. nur leider scheit das prg mein x200 nicht zu mögen/kennen. danke trotzdem für den tipp!

  • Ich hatte mit meinem T400 auch ein Problem mit der Boot-CD vom Paragon Festplattenmanager 8.5
    Glücklicherweise war bei der damals gerade noch aktuellen PC-Welt (NR. 11) der Paragon Festplattenmanager 9.0 dabei mit dem es problemlos klappte.


    Warum es mit meiner alten Version nicht funktioniert hat ist mir nach wie vor ein Rätsel, weil sie sonst auf allen PCs funktioniert hat (und das waren sehr viele).


    Also entweder du besorgst dir eine neue Version von Acronis oder Paragon oder du wirfst mal einen Blick auf GParted Live CD (basiert auf Linux): Please login to see this link.


    Damit kann man laut den Features (Please login to see this link.) auch NTFS Partitionen verkleinern etc.
    Hier ist auch ein kleines Review / Tutorial darüber: Please login to see this link.


    Ich hoffe das hilft dir weiter.


    lg nipjack

  • Ich kann dir nur PowerQuest (mittlerweile Symmantec (Norton)) Partition Magic (aktuell version 8) ans Herz legen.


    Benutze ich seit 6 Jahren (auch beim x200 Linux-part. einrichten), hatte noch nie Probleme damit.


    Die PowerQuest-Version dürfte ab 8.0 (aus dem Jahr 2002) schon funktionieren, alles darüber ist kein Problem, ansonsten wem ausm inet runterladen nicht stört, die neue Version hat gerademal 35MB)


    Wozu du allerdings eine BootCD brauchst habe ich keine Ahnung... PM macht das alles automatisch von HD ohne Bootdisk (fragt dich nur ob du eine Bootdiskete zur Sicherheit erstellen willst, was ich noch nie gemacht hab)

  • Also mich würde interessieren, ob jemand "trotz" installierter Lenovo-Software (die offenbar recht restriktiv ist) die Grösse der Festplatten-Partition von "C:" ändern konnte? ?(
    In den Foren findet man häufig die Info, dass die Partitionsprogramme ihre liebe Mühe haben:
    "large unallocated and unformatted space;
    [font='&quot']Disk Geometry errors were found;[/font]
    [font='&quot']BAD DISK;[/font]
    [font='&quot']Basic Hard Disk 0 already contains four primary partitions. Basic hard disks can contain only four primary partitions, including extended one."
    [/font]


    Also mit der naiven Methode: Systemsteuereung>Verwaltung>Datenträgerverwaltung hats natürlich nicht geklappt. :rolleyes:


    Die 320Gb Festplatte (vom aktuellen Verkaufsfenster) ist mir doch ein bisschen zu gross, vorallem wenn ich dann alle Daten und Programme die ich benötige, installieren bzw importieren würde.


    Auf der HP von Lenovo hab ich auch nichts wirklich hilfreiches gefunden.


    Ich hab leider noch keine Erfahrung mit Lenovo-Software und wäre deshalb für zweckdienliche -wenn möglich auch preisgünstige- Hinweise extrem dankbar. :thumbup: