• So, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu:
    Was meine Meinung und meine Erfahrungen mit Quadcore CPUs angeht hab ich an andere Stelle schon gepostet - kurze Zusammenfassung: bin davon begeistert!


    Was manche Posts hier angeht kann ich nur sagen: wenn ihr diese Aktion hier für totalen Mist haltet, dann ist das ok - jedem steht es frei seine Hardware bei Media Markt zu kaufen (wir sind doch nicht blöd, gell)?^^
    Allerdings finde ich es schade, die Leute die sich hier extreme Mühe geben und viele Überstunden in Kauf nehmen teils so offensiv anzugreifen. Eine 100%ig passende Konfiguration für jeden anzubieten ist einfach unmöglich - v.a. wenn es sich um extrem penible Kunden handelt (zähle mich da mit dazu *g*).


    Der Q9000 ist (wie HP bereits geschrieben hat) in Österreich auch gar nicht zu haben (und wird anscheinend auch voerst nicht angeboten) - normalerweist ist das Business-Kunden in den USA vorbehalten. Deswegen finde ich es super, dass es auch uns hier in Österreich ermöglich wird, sowas zu kaufen - das ist oft nicht möglich!
    Und was Gegenwart und Zukunft angeht... ICH PERSÖNLICH plane schon ein bischen vorraus, was Hardware-Kauf angeht... das macht auch in einem so kurzlebigen Bereich wie der Hardware Sinn!!


    Wenn Du wirklich was zum "gamen" sucht bist Du hier ohnehin an der falschen Stelle - Please login to see this link. würd ich Dir da ans Herz legen.....


    Und abschließend noch an alle Leute, die immer mit "Frechheit dass...falsch dass.....unfähig weil....darum unpassend....warum nur?!" schreiben:


    Please login to see this link.


    --> anschauen, nachdenken und bitte hier nicht mehr posten ;)


    Musste auch mal gesagt werden....


    EDIT @Asus:
    Glaub da brauchen wir mal nicht anfangen zu reden, was Qualität betrifft *g*.... aber wie sagte Larry Flint im gleichnamigen Film so schön: "Meinungen sind wie <zensiert> - jeder hat eine" :P

    „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
    - Albert Einstein (1879 - 1955)

  • Normalerweise lass ich solche Postseinfach stehen und ignorier Sie, da sie aber in dem von mir eröffneten Tread sind & einfach absoluten Mist darstellen, kann ich das so nicht einfach stehen lassen..



    Zur CPU:


    Der Quad Core ist in fast allen aktuellen benchmarks dem an der ETH verwendeten 2,8 Ghz Core 2 Duo überlegen. Alle rechnintensiven Programme bzw. jegliche Form von Multitasking kann der Quad-Core schneller bewältigen & ist somit Leistunsstärker!!
    Einzig und allein games wie Crysis oder Co. können noch mit nem QC wenig anfangen, und das liegt weniger an der CPU als an einer grottenschlechten Programmierung.


    Zur Grafikkarte:


    Sicherlich nichtmehr absolut High-End aber am selbigen (Gaming-)Niveau wie eine 9600GT (welche alle aktuellen Games darstellen kann) und für OpenGL bzw. Cuda bestens optimiert.
    Mehr Grafikleistung ist in einem 15,4" NB alsolut nicht möglich aber auch nicht erforderlich.


    HDTV HAT sich schon durchgesetzt, bei mir zumindest. Wer einen HD fähigen Beamer/LCD/Plasma hat und dazu das geeignete Empfangsequipment kommt schon jetzt zu HD Genuss.


    Versteh den Vergleich zum HP Notebook nicht ganz aber okay.. ^^ ^^


    Mit dem Asus Statement hast du dich sicherlich ins Abseits katapulitiert, da jegliche fachliche & logische Grundlage fehlt.

  • 100% deiner Meinung. Danke für eine sinnvolle & fachlich kompetente Antwort. :thumbup:

  • Quote

    Mit dem Asus Statement hast du dich sicherlich ins Abseits katapulitiert, da jegliche fachliche & logische Grundlage fehlt.

    Das würd ich unterschreiben ^^
    Eine Studienkollegin von mir hat übringes ein "Gaming-Notebook" von Asus. Das Ding ist...


    1) sau schwer
    2) sau laut - der Lüfter dreht ausm stand sofort mal auf Touren, die man nichtmal von P4-Zeiten kennt...
    3) nach max. 1 Stunde ist der Akku aber auch restlos leer - da ist auch mit spielen im Zug nicht viel ;)

    „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
    - Albert Einstein (1879 - 1955)


  • Was den Quadcore und das MIMIMI betrifft was heute so gerne betrieben wird muss ich dir zustimmen :)
    Bei der GraKa allerdings nicht. In meinem vorigen post hab ich was von "spielen" gesagt, mein jetziges notebook hat eine hd2600 und ich spiel eigentlich alles mit ihr was ich mag ^^. Mein kritikpunkt war eher das eben die 9600m gt nicht mehr grad das neuste modell in sachen leistung und leistungsaufnahme ist (laut notebookcheck 35w verbrauch). Ich hätte mich über etwas neuere modelle ala GTS 250M (nur ein beispiel) gefreut, 40nm fertigungsprozess und 28w verbrauch, das verlängert die laufzeit um einiges und so eine passt auch ganz gut zu dem quadcore :)
    sonst ein super notebook, kann man nichts dagegen sagen!


    Edit: Mich würde ja interessieren ob die FX 770m ein MXM III modul ist, dann könnte man das "theoretisch" aufrüsten. Würde mich freuen wenn sich ein notebookhersteller mal so eine upgrademöglichkeit bieten könnte. prozessorleistung ist ja oft genug da, nur am ram und graka hängts, ersteres kann man ja heute schnell auswechseln/erweitern.

  • dass die graka gleich geblieben ist, mag eventuell enttäuschend sein
    da das notebook ja doch 3-4 jahre halten sollte, ist der quadcore, den es außer in usa fast nur hier bei der aktion gibt, denk ich schon eine gute wahl
    und ja, die preise waren im letzten verkaufsfenster ähnlich dem vorletzten verkaufsfenster. aber überall wurde ein kleines schräubchen verstellt: 3jahre-vor-ort zu 3jahre-bring in, 4gb ram zu 2 gb ram, größere festplatte, besserer prozessor, etc. - also für mich zumindest ok, dass die preise (auf den ersten blick) kontinuierlich blieben...
    und wenn du ein asus mit nem hp oder lenovo vergleichst... naja....

  • Hallo stage,


    nun, das mit der Kontinuität ist so eine Sache: klar, Dir als privater Endkunde wäre natürlich ein Update am liebsten. Ein IT-Verantwortlicher, sagen wir mal jemand der dafür verantwortlich ist dass 500 Clients reibungslos laufen, scheut jedes Update, da es potentiell zu Image-Anpassungen, Änderungen und Problemen kommen kann und sonstwas das alles entweder Zeit oder Geld oder im schlimmsten Fall gleich beides kostet.


    Die EliteBooks sind nun mal eben für solche IT-Verantwortlichen gemacht. Daher versucht man die Lebenszyklen lang und stabil zu halten.

    Bezüglich der MXM Revision warte ich noch auf die Email eines Kollegen, der kann mir das sagen. Aber bitte beachten: wenn Du Graphikkarten oder sonstige Komponenten zu tauschen beginnst, bewegen wir uns im Bereich „Basteln“, und da kann Dir HP nicht mehr 100% garantieren dass die von Dir vorgenommenen Änderungen auch 100% reibungslos ablaufen.


    Lg HP

  • Soweit ich das noch im Kopf habe ist leider bei keinem der HP oder Lenovo-Modelle mit eigenem Grafikchip ein MXM-Modul verbaut. Das einzige Notebook das mir jemals persönlich untergekommen ist dass das konnte (noch lange vor MXM & Co) war mein altes Dell Inspiron 8200 (Latitude C840/Precision M50, IIRC).


    Lg,
    Markus

    I hear you say "Why?" Always "Why?" You see things; and you say "Why?"
    But I dream things that never were; and I say "Why not?"


    —George Bernard Shaw (1856-1950)

  • mir ist schon bewußt das ihr euren ERFOLG gut reden wollt, aber warum hat man nicht das book von der eth zurück genommen.



    die "profis" von der eth argumentieren in ihrem forum die entscheidung das es zuwenige brauchbare anwendungen für multicore gibt.


    mir is auch klar das ihr bemüht seit das leistungsstärkste book VON Hp anzubieten. habt ihr auch was die benmarks besagen. allerdings benutzten, profil der studenten, die meisten user hier keine software die käuflich zu erwerben ist, und somit einfach freeware ist, und nicht mutlicorefähig (bis auf ein paar ausnahmen).


    zb. gimp ist auf windows nicht multicorefähig.


    und so toll ist es auch nicht das ich meine winrar files statt in 3 minuten in 2,30 minuten packen kann und teure videoschnittprogramme die sich keiner leistet (ausgenommen jene die die sof klauen)


    detto ist der mutlicoreprozessor mit 2,0 GHZ bei nonmulticoreanwendungen deutlich langsamer als der tolle core due.


    und wenn man hier versucht wirklich das beste book von hp aus dem hut zu zaubern dann sollte man doch zu der 17" version mit der FX 2700M 512MB greifen. die wäre sehr wohl in österreich erhältlich und ist kein sonderbauwerk der USAamis Buisnesskuden.


    -> und wenn man trend spricht sollte man nicht außer acht lassen das es richtung 16"++ geht bei den buisnessbook. portable sind die teile nicht mehr, potent allerdings, und wers portable will soll sich doch ein netbook zulegen.


    fazit: österreich: nicht fisch und nicht fleisch = generiert viel gesuder !

  • Selten hab ich soviel Blödsinn gelesen. Aber genau da liegt das Problem, wenn man von sich auf andere schliesst. Ja natürlich brauchen nicht alle Studenten einen Quad Core - zumindest jetzt noch nicht. Nicht jeder Student bentutz freie Software - die übrigens nich wie impliziert immer nur Single/DualCore fähig ist. Ich weiß Verallgemeinerungen machen das Leben leichter, leider stimmen sie nicht. Windows 7 unterstützt MultiProcessor/Kern System aber ziemlich gut und Studenten im Naturwissenschaftlichen Bereich sind über viel Rechenleistung sehr froh. Wenn ich mit Matlab arbeite - das übrigens mehrere Kerne unterstützt gehts nicht um ein paar Minuten sondern um wirklich viel Zeitersparnis - z.B. bei der Berechnung von neuronalen Netzwerken und Ähnlichem.



    Ich bin froh das es von HP und Lenovo je ein sehr leistungsstarkes Modell gibt und bei Leistung gehören CPU + GPU dazu. Das Problem ist bei einem Notebook geht es leichter die CPU auszutauschen als die GPU. Schliesslich wurde das Kühlkonzept auf eine gewisse thermische Abgabe fixiert.



    Vorallem in den meisten Benchmarks schlägt der Q9000 T9xx und Co daher verstehe ich den Unmut über die Entscheidung nicht ganz...



    Bitte einfach in Zukunft nicht nur davon ausgehen das Leistung eh quasi für alle uninteressant ist und vorallem geht es auch um portable Leistung und die geht für mich bis 15.4" - sonst wird der Marsch auf die Uni etwas lästig.


    Übrigens ... ein "Profi" der im Neptun Forum unterwegs ist hätte auch gerne wie bei uns einen QuadCore...

  • Hallo User646 & cmdr_cool,


    vielen Dank für eure Beiträge.


    User646: es tut mir leid dass wir mit dem u:book#4 8530w nicht Deine Erwartungen getroffen haben. 17“ Geräte sind nicht Teil des u:book Portfolios (zumindest nicht bei den PC Herstellern). Die Entscheidung für Quad-Core habe ich auch mit den Schweizer Kollegen besprochen, natürlich haben beide Angebote (in Ö sowie in der Schweiz) ihre Berechtigung. Wir befinden uns in Ö in einer privilegierten Situation und es war für meine österreichischen Kollegen und mich recht viel Arbeit den Quad-Core „nach Österreich zu holen“, andere Länder haben diese Möglichkeit (noch) nicht.


    cmdr_cool: Du hast unsere Überlegungen zum Quad recht gut getroffen. Es ist immer eine Frage für wen wir die Geräte positionieren. -> in diesem Fall haben wir eine klar umrissene Zielgruppe vor Augen, daher auch meine Bitte an die u:book Käufer sich sehr genau zu überlegen wofür sie ihre u:books brauchen werden und welches das richtige ist.


    Nachmals Danke an Euch beide,
    Lg HP

  • also ich check das irgendwie nicht.... so wie der 8530w hier konfiguriert ist, gibt es ja gar nicht.
    dann habe ich versucht auf der hp seite einen ähnlichen zu konfigurieren und bin auf ca. 2.4k EUR gekommen.... wie kommt es, dass es hier um 1000 € billiger zu haben ist? oder täusche ich mich irgendwo?

  • Das einzige was an der Konfiguration zu Kritisieren wäre ist die Entscheidung 1x4GB (single channel), gerade bei MT Anwendungen ist eine höhere Speicherbandbreite von Vorteil.


    @"Anwendungen unterstützen keine Quadcore"


    Die meisten Anwendungen (ich spreche nicht von Spielen) wo es auf hohe Rechenleistung ankommt unterstützen MT.

  • Das einzige was an der Konfiguration zu Kritisieren wäre ist die Entscheidung 1x4GB (single channel), gerade bei MT Anwendungen ist eine höhere Speicherbandbreite von Vorteil.


    @"Anwendungen unterstützen keine Quadcore"


    Die meisten Anwendungen (ich spreche nicht von Spielen) wo es auf hohe Rechenleistung ankommt unterstützen MT.


    ich glaub die überlegung da war, dass leute, die sich solche monster kaufen üblicherweise anfangen zu überlegen das teil auf 8GB aufzurüsten.. und da is es schon nett, wenn ma keine 2 unnötigen riegel herumliegen hat..

  • ich glaub die überlegung da war, dass leute, die sich solche monster kaufen üblicherweise anfangen zu überlegen das teil auf 8GB aufzurüsten.. und da is es schon nett, wenn ma keine 2 unnötigen riegel herumliegen hat..

    Nur bei 199€ für nen 2. 4GB-RAM überlegt man sich die Sache ganz schnell wieder. Ich zumindest... ;)

  • Hallo liebe Leute,


    ich denke ich hab’s eh schon versucht es so zu formulieren: für die Leute die wissen wofür sie ihr u:book brauchen, bietet das 8530w in diesem Fenster zu ziemlich das Maximum an Leistung das sich in ein 15“ Format packen lässt.
    Wegen den RAM: nun, ihr könnt genauso auch auf 6GB RAM aufrüsten, muss nicht 8GB sein. Der Preis für die 4GB RAM ist für HP jedoch glaub ich recht attraktiv. (Gibt aber sicherlich auch andere Wege an 4GB zu kommen).


    Lg HP