Thinkpad SSD - Samsung?

  • Push
    Ich möchte an dieser Stelle selbe Frage auch für die beiden als Zubehör angebotene SSDs stellen.
    43N3406 ThinkPad 128GB Solid State Drive
    43N3417 ThinkPad 256GB FDE Solid State Drive


    Gruß,
    j

  • lenovo verkauft entweder Intel oder Samsung SSDs und da die Intels nur in 80GB oder 160GB erhältlich sind müssen es fast Samsungs sein! So weit ich allerdings weiß sind es nicht die neuen (besonders) schnellen PB22-J :( Als Zubehör würd ich die hier eh nicht kaufen, ist besser eine bei Geizhals zu ordern!


    damit seid ihr besser bedient:
    Please login to see this link.


    a) günstiger
    b) schneller


    Die SSDs die angeboten werden sind nämlich 1,8" soweit ich das mitbekommen habe, denn auf dieser Seite steht, sie wären auch mit dem X301 kompatibel
    Please login to see this link.

    probieren geht über studieren ;) *thumbsup for the whole Ubook-Team*

  • Danke für die Info!


    Hab das mit den 1,8" auch schon gelesen und war schin irritiert - aber die Plate in meinem T400 ist sicher 2,5".
    Was brauche ich denn für eine SSD - SATA oder SATAII? Find irgendwie nix auf der Lenovo HP was mein T400 hat.


    Danke für die Hilfe,
    Christoph

  • Hallo,


    welche 128gb 1,8'' generation ist nun im x301 verbaut?
    - MMCRE28G8MXP
    - oder: MMCQE28G8MUP


    (sofern es sich wirklich um eine samsung handelt; der geschwindigkeitsunterschied ist ja enorm...)
    Please login to see this link.

  • Würd ich auch gerne wissen, schwanke immer noch zwischen dem X301 und dem T400s
    und ein wichtiger Faktor ist für mich die Festplatte. Mich schreckt es derzeit noch ab
    für den T400s eine extra 1,8" 128GB SSD zu kaufen, mit ordentlichen Transferraten (siehe MMCRE28G8MXP)
    wenn jedoch das X301 nur die lahme alte Generation drinnen hat, ist klar, für was ich micht
    entscheide.

  • Ich habe mir vor ein paar Monaten eine SSD zugelegt und damals (sehr!) viele Testberichte durchgelesen. Das wichtigste Fazit daraus ist: auf die Zugriffszeiten bzw. TPS (transactions per seconds) kommt es wirklich an. Und hier ist es so, dass Intel momentan als einziger in der leistbaren Klasse gute Leistung zeigt. Selbst die schweineteuren SLC-SSDs von Samsung sind noch immer langsamer als die Consumer-SSDs mit MLC von Intel. Als Einstiegspunkt empfehle ich diesen Artikel: Please login to see this link. . Der ist zwar schon ein halbes Jahr alt, aber größtenteils noch immer aktuell. Die X??-M haben zwar nur 70 oder 80 MB/s Schreibrate (was tatsächlich ein bisschen wenig ist und wahrscheinlich künstlich limitiert), diese haltet die SSD aber auch im Dauerbetrieb durch! Dadurch egalisiert sich der Unterschied zu anderen SSDs die bis zu 200MB/s angeben fast.


    Ich, an deiner Stelle, würde wahrscheinlich das T400s nehmen, 2-3 Monate versuchen mit der langsamen Platte zu leben, dann eine SSD kaufen. Die 2. Generation der Intel-SSDs gibt's anscheinend - zumindest am freien Markt - mit 1,8" leider noch gar nicht.

  • Hallo


    stehe auch gerade vor der frage ob t400s standart maessig oder doch eine ssd aus dem zubehör dazu, wobei mich der preis schon etwas abschreckt;


    ich bin zwar nicht froh darueber was user tc sagt, aber es scheint hand und fuss zu haben.


    hat noch wer erfahrungen mit den ssd`s? sind die so viel besser wie teurer?

  • Also die SSD aus dem Zubehörprogramm hier würde ich nicht empfehlen. Sind zu teuer. Die Intel-SSDs sind mit dem Shrink auf 34nm schlagartig billiger geworden (Please login to see this link.) nur gibt es die eben für 1,8" noch nicht: Please login to see this link. . Nimm's also einfach mit Festplatte und in ein paar Wochen/Monaten kriegst dann auch die kleine SSD zu einem vertretbaren Preis.


    Zwecks Preiswertigkeit: wenn du so wie ich den halben Tag vor'm Rechner sitzt, ist es das Geld wert. Gerade so Dinge, wo viele kleine Dateien gelesen werden müssen (zB Programmstart, Windows-Start) oder wenn mehrere Programme gleichzeitig die Festplatte beanspruchen ist eine SSD Gold wert. Aber ehrlich gesagt merkt man es beim Umstieg auf SSD nicht sooo arg(*). Wenns'd aber zurückwechselst auf die langsamere Variante, dann spürt man es deutlich :S .


    Und ganz generell: die nicht viel billigeren SSDs mit älteren Controllern (nicht von Samsung/Intel) sind ihr Geld nicht wert. Die sind tlw. bei Schreibzugriffen langsamer als konventionelle Platten! Finger weg von denen.


    [edit] (*) Ich meine aber den Umstieg von einer 7200rpm-Desktop-Festplatte auf SSD. Die im T400s verbaute 1,8"-Platte ist nocheinmal deutlich langsamer, der Unterschied also größer.

  • also wie der unterschied zwischen 7200er platte auf SSD ist kann ich bis jetzt noch nicht sagen, ABER ich kann nur von meinem umstieg von 2,5" (original im x200) auf SSD und da war ein gewaltiger unerschied! früher musste ich nach dem winlogon oft noch 2min warten bis der ganze crap geladen ist, jetzt gehts nach dem login innerhalb von 5sec.


    problem ist halt, dass in zukunft 1,8" dennoch eher ein Nieschenprodukt sein wird, und deshalb eher weniger Produkte am Markt kommen. Ergo weniger konkurrenz und höherer Preis. Mir wäre das T400s auch lieber als das T400, allein schon wegen dem Display. und das gewicht natürlich auch :D

    probieren geht über studieren ;) *thumbsup for the whole Ubook-Team*

  • Dann bin ich mal wieder schlau und zitier mich selber :D


    also zum Thema SSD hab ich Fawkes grad mal auf seine PN geantwortet und dann nochmal geizhals unsicher gemacht. Da habe ich dann folgendes gefunden:
    Please login to see this link. für 300€ und das sogar verfügbar ;)
    laut Datenblatt handelt es sich hierbei um eine PB22-J mit dem Samsung RBB-Controller. Der ist auch auf meiner 128GB Super Talent Masterdrive SX (2,5") verbaut und leistet ordentliche Arbeit! Das 64GB Modell um ~160€ ist momentan nur in Deutschland verfügbar:
    Please login to see this link.


    vom Preis her würde ich diese den momentanen Intel X18-M definitiv vorziehen! also haut rein leute und erlebt ein T400s mit einem Schier unglaublichen Speed :D

    probieren geht über studieren ;) *thumbsup for the whole Ubook-Team*