Posts by User1555

    hi,
    teile das interesse und halte das für ein sehr spannendes konzept (erinnert mich an microsofts courier tablet, was es leider nicht über das prototyp-stadium hinaus geschafft hat)!
    das gerät (mit android) inkl. dem stift 'real pen' und erweiterter garantie um 499,00 (oder ohne + dafür günstiger) wäre ein hit!
    lg,e

    Ist angeblich erst ab April bestellbar, also ich tippe mal darauf, dass es dieses Fenster nichts wird..


    darum rechne ich mit längerer Lieferdauer,
    da es bereits auf der Lenovo-HP aufgetaucht ist, lässt zumindest hoffen, dass es rechtzeitig konfigurierbar ist:
    Please login to see this link.
    warten wir ab, was aus dem Rivergate zu hören ist ;)
    bei den letzten Aktionen konnten die Konfigs. der L-Serie mMn nach nicht mit den HPs mithalten

    Hallo,


    das Please login to see this link. - es ist für den Bildungsbereich konzipiert - drängt sich als Budget-Gerät auf, eine etwas längere Lieferzeit sollte bei der Ausstattung (zu einem UVP ab USD 399,-) verschmerzbar sein:


    ideal wäre es mit entspiegeltem FullHD-Display (ohne Touch) und in Aluminium zu einem Preis von unter 600,-
    ist das machbar?


    lg,e

    hey,


    ohne Äpfel mit Birnen vergleichen zu wollen - aber das ist in der IT das alte Bananen-Problem: Produkt reift erst beim Kunden - die Treiberprobleme gibt es bei neuen Lineups nicht nur mit Linux, das Forum hier ist voll mit Problemen unter Windows (+ tlw. bereits Äpplen) bei ganz frischem Zeugs ;)


    Als Alternative zum Warten würde ich vorschlagen, statt auf eine Distro mit fixen Release-Zyklen auf eine mit Rolling-Releases zu setzen,
    als bspw. openSUSE Tumblweed:

    • Download des Mediums von hier: Please login to see this link.
    • auf einen USB-Stick schreiben - Anleitung: https://de.opensuse.org/Portal:Installation
    • wenn man vom Medium booten kann, hat man eigentlich schon gewonnen ;)
    • falls es der neueste Kernel sein soll das kernel-stable-Repo hinzufügen, zB im Terminal:


    Code
    sudo zypper ar http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/ kernel-stable
    sudo zypper dup


    Für optimierte Energieeinstellungen ist das Hilfsprogramm Please login to see this link. zu empfehlen


    Wer umgekehrt warten kann und nicht auf die aktuellste Software angewiesen ist, dem sei noch ein Blick in die aktuelle c't an's Herz gelegt, da geht es um Distris mit Langzeit-Support - 1x aufsetzen (/ lassen) & für > 5 Jahre seine Ruhe haben:
    http://heise.de/-2616117 - "Pinguin für die Ewigkeit: Linux-Distributionen mit Langzeitpflege"


    Have fun.


    dem schließe ich mich an - oder wie Please login to see this link. sagen würde : Spaß am Gerät! :thumbup:


    lg,e

    kl. Nachtrag: bis dato sind dieses Jahr bereits 17 neue Modelle erschienen,
    von Lenovo ist das N21 mit verbessertem Gehäuse (Rahmen, Scharniere) in Nordamerika auf den Markt gekommen:
    Please login to see this link.
    sogar mit entspiegeltem Display, leider lässt sich die SSD nicht aufrüsten


    dafür gibt es hierzulande seit kurzem von Acer das C740 zu kaufen, tadellose Ausstattung
    http://www.acer.at/ac/de/AT/co…l-series/chromebook11c740 (ab 270,-: Please login to see this link.)
    Linux lässt sich bereits installieren, evtl. bald Windows 10


    ich warte auf ein verbessertes HP Chromebook 14, welches mit neuer Intel-CPU & ähnlichen Schnittstellen wie Googles Pixel 2 (USB-C ftw!) erscheinen könnte

    Hi Christoph,


    ich würde folgende Varianten vorschlagen:
    > (falls noch nicht geschehen) das Samsung auf die aktuelle Please login to see this link.-Version (=Android 4.4.4, auch aus Sicherheitsgründen sehr zu empfehlen!) flashen (/lassen), lt. Please login to see this link. kein Problem und Tethering via WLAN (oder USB-Kabel) statt Bluetooth probieren, sollte schneller laufen
    > Low-Budget: ein gebrauchtes USB-UMTS-Modem (das wsl wer im Familien-/Freundes-/Bekanntenkreis herumliegen hat oder sonst günstig [<10 eur,-] via bucht/willhaben/whatever zu bekommen) und + eine 3Initative100-Sim (gratis 20 MB/tgl., im 3Shop wieder zu haben) - s.a. http://homepage.univie.ac.at/m…iler_Internetzugang_von_3
    > wenn schon internes Modem, gleich zu LTE greifen, da zukuntssicherer & der Aufpreis nicht so groß ist aber die Technik für mobiles Internet wesentlich besser ist - und spätestens ab Sommer sollte dies bei den Providern freigeschaltet (bzw. zubuchbar) werden.
    unabängig davon finde ich folgendes AddOn hilfreich: Please login to see this link., zum Nachrichtenlesen RSS-Feeds abbonieren, so bin ich mit 20 MB beim Surfen auf der Westbahn (ohne Smartphone) ausgekommen
    je nach Strecke ist auch das Netz unterschiedlich gut ausgebaut, der 3Chef hat ja zB schon mal angesagt, die Westbahnstrecke nicht durchgehend auszurüsten (afair in einem OÖN-Interview letztes Jahr, finde es leider grade nicht im Archiv), weil nicht dicht genug besiedelt. 8| In den Tunnelketten läuft iM meines Wissen nur A1 zufriedenstellend, Südbahn kann ich keine aktuelle Auskunft machen - wurde ja in den letzten Monat viel am Netz geschraubt.
    hth!


    lg

    auf die Gefahr hin, dass das hier zum Rant verkommt (kann obigen Beitrag nicht mehr editieren...) ein paar Links:
    ad USB: wurde als herstellerübergreifender Standard schon 2013 beschloßen: Please login to see this link. - und letzten September präsentiert: http://heise.de/-2382891 - und Apple hat was eigenes patentiert: Please login to see this link. (meine Vermutung: die EU hat doch [mehr] Druck gemacht (als 2009)
    wechselbare Akkus wären in Deutschland eigentlich ebenso Please login to see this link.
    aber die Industrie setzt halt auf immer mobilere Geräte bei immer kompakteren Bauformen - deshalb müssen auch immer mehr Komponenten fest auf das Mainboard verlötet werden (vielversprechender alternativer Ansatz kommt ja vom Projekt ARA oder zB bei den neuen Intel Chipsets im Herbst mit Please login to see this link.). Der Aufpreis ist (u.a. dank ARM-Konkurrenz) für sparsamere Prozessoren weggefallen - bei uBook 2009 musste zB noch für langsamere CPUs mit dafür reduzierter TDP (P8700 m. 2,53 GHz VS. SL9400 m. 1,86 GHz) ein Aufpreis gezahlt werden.


    noch was zu coreboot: http://heise.de/-2565884 und dass die Please login to see this link. von den Diensten als direkte Abgreifstelle für zB Bitlocker-Keys verwendet werden (GAU! heutzutage kann man schon nicht mehr sagen, ob zweckentfremdet oder so designt..)


    und zum Schluß bin ich noch über aufschlussreiches Please login to see this link. von IBM Thinkpads gestolpert: habe in der letzten Ausgabe (12/2001) den Please login to see this link. gefunden: da kostet die config. 2647-4CG EUR 3.040,-

    Quote from "Model Abstract"

    The IBM 2647 Model 4CG has a 900 MHz Pentium III processor, 20.0 GB hard drive, 128 MB memory, 14.1-in TFT, 1024 x 768 LCD, modem, 8x-2.3x DVD drive, Windows 98 software #6, and language support based on the part number.


    wenn ich mir überlege, wie die Preise für die meisten anderen Dinge so gestiegen sind seitdem...

    evtl. kennt man unter Please login to see this link. hilfreiche tricks?
    eine komplette neuinstallation sollte aber normalerweise nicht nötig sein, ich würde es einmal mit aptitude probieren, das die paketabhängigkeiten feiner auflösen kann (vorher die Please login to see this link. manuell anpassen - siehe hier).


    sonst gibt es evtl. die möglichkeit, aktualisierte installationsmedien bei HP anzufordern (früher gab es die möglichkeit, mit einer Please login to see this link. offline zu aktualiseren als workaround, die scheint eingestellt worden zu sein)? support für ubuntu durch hp sollte ja gegeben sein & 14.04 ist beinahe 1 jahr am markt...


    @ Paul: hätte dir eine PN geschickt (wird fett angezeigt, weil ungelesen?)

    möchte nochmal when.: erst der support hier via ubook macht den kauf der teuren geräte interessant.
    die - persl. meinung - fehlentscheidungen (die wsl. irgendwo in übersee getroffen werden) die geräte derart zu kastrieren, wie zB sparen bei der tastatur und jetzt die fehlende ultrabay - also fehlen von dvd-lw aber auch festplattenschacht - und ganz extrem bei den neuen MacBooks (wo das frech als "Revolution" angedreht wird, eigentlich hätte man die fehlenden anschlüsse elegant beim externen netzteil unterbringen können - sozusagen als dockingstation...) rechtfertigen den aufpreis auf consumergeräte einfach nicht. ich schiele deshalb schon richtig neuauflagen der Please login to see this link..
    spielt man bei diesen coreboot ein, haben diese sogar einen sicherheitsvorteil ggü. dem uefi-bloat und ein ssd-upgrade ist ohnehin bei vielen geräten fällig.
    bin schon gespannt auf Googles neues Chromebook Pixel 2. akkulaufzeiten von > 10 h sind zu erwarten, wird wsl. auch mit USB C ausgerüstet sein (wie in zukunft die meisten geräte - das verblüffende ist dabei eher, das apple diesmal keinen eigenen standard kreiert hat, sondern sich an die norm zu halten scheint..) - leider wird es wohl wieder einen touchscreen haben & damit ein spiegelndes display...
    auch das überarbeitete Please login to see this link. ist nochmal robuster geworden - zu einem durchaus attraktiven P/L-verhältnis


    edit: hab mir schon gedacht, das dsw. der neue google-store gelauncht wurde, aber kaum liest man 1 tag keine computer-news...hier die infos zum neuen 2015er

    hi,
    google hat das ausgespuckt: Please login to see this link.

    Quote

    Für unvorhergesehenes Fehlen eines ausreichenden Vorrats ist der/die Händler/in beweispflichtig.

    - Konsumentenschutz
    da ja die im Please login to see this link. zeitliche befristete aktion von apple abgesegnet wurde, sollte diese prinzipiell auch einforderbar sein - bin aber kein jurist!
    falls das durchgeht finde ich das auch unfair den anderen anbietern (hp, lenovo) ggü. da diese immer extra geräte auf vorrat (für kürzere lieferzeiten) bestellen und dafür sogar das risiko eingehen, nicht alle NBs verkaufen zu können
    lg

    hi,


    Windows wird darauf nicht laufen, auch die Aufrüstbarkeit ist sehr stark eingeschränkt, aber wer bei Notebooks Rechenpower gegen Akkulaufzeit tauschen kann (also zB auf CAD oder Videoschnitt verzichten kann, aber ein Tablet wieder zu reduziert ist), hat vielleicht schon die erfreuliche Entwicklung bei den Chromebooks gesehen: Please login to see this link.
    hier gibt es inzw. 13,3"/14"/15"-FullHD-IPS Displays bei Geräten ab ~ 300,- EUR, bei akzeptabler Leistung mit Intel BayTrail-M CPUs (Celeron N2840) - zB von Toshiba (leider mit spiegelndem Schirm).
    vor allem das HP Chromebook G3 (also die 3. Generation) gibt es in Please login to see this link., ich würde mir sofort die 14"-Config. L8D58UA kaufen, die sich lt. Maintenance and Service Guide mit einer M.2-SSD aufrüsten ließe (oder dem HP LTE-Modem LT4110), allerdings gibt es die neueste Generation nur mit Nvidias ARM-CPUs - darauf lässt sich leider kein volles Linux installieren, siehe Please login to see this link.
    Von einem verbesserten Lineup im Herbst (mit Intel Pentium N3700-CPU) ist auszugehen, wäre prima, wenn es die bis dahin zu erwartenden Neuauflagen von Lenovo & HP auch via uBook im Herbstsemester zu kaufen gäbe!
    lg

    ich würde so weit gehen, dass es genau umgekehrt ist: bei den herstellern gibt es einen enormen preis- / konkurrenz- & innovationsdruck, gespart wird bei der (bwl-dt.) "ressource" mensch.
    so in's zeug gelegt für den kunden wird sich selten wo wie hier, sehr viele (negative) entscheidungen werden gar nicht hierzulande (outsourcen d. callcenter, produktdesign usw.) getroffen.
    ein kl. tipp: Lenovo Please login to see this link.


    nicht u:book löst sich auf, sondern wg. der großen konkurrenz von tablets usw. der notebookmarkt
    die verarbeitung der businessserien ist tlw. so gut, dass im individuellen fall der Kauf eines Gebrauchten günstiger kommen kann wie der Neukauf eines Billigstorfers: http://heise.de/-2416086

    LSC ist vor 2,5 Jahren als Ersatz für LTT erschienen, das den PC-Doctor ergänzt hat & leider ebenso eingestellt wurde (und mit dem Erscheinen von Win8 wird nun auch auch das Backup-Tool R&R nicht mehr weiterentwickelt), hier sind sämtliche ThinkVantage-Tools gut erklärt: Please login to see this link.

    Die Uni Wien ist hier fadenscheinig unterwegs dass es schon ein Hammer ist. Trauen nicht mal ihren Studenten zu diese Frage selbst zu entscheiden ....


    geht's noch? eigenverantwortung schön & gut, aber das öst. DSG ist eigentlich sehr eindeutig und BYOD macht die bereitstellung hochqualitativer it-services für alle auch nicht leichter;
    ich bin sehr froh, dass sich die uni wien einen gescheiten ZID leistet, oder würde dir outsourcing an google a la uni sbg besser gefallen (mMn Please login to see this link.)?
    s.a. http://heise.de/-2415656


    (man könnte hier zur der verdeutlichung btw noch einen kreisky ("lernen's geschichte") + einen sinowatz ("alles sehr kompliziert") pullen ; )
    zB Please login to see this link.
    den sie wissen, was sie (nicht) tun :thumbup:

    Vielen Dank an alle ubook-Beteiligten - ihr seid die Besten!
    Unglaublich, wie gut sich das Projekt entwickelt hat - die neuen Angebote (Monitore / NAS oder die goes to school-Aktion) sind sehr vielversprechend, hoffentlich lässt sich das hohe Niveau der Aktion halten.
    Hier gibt es sicher die mithin anspruchvollsten Kunden - einmal StudentInnen zufrieden gestellt kann man es wohl mit den schlimmsten Kunden aufnehmen :rolleyes:


    Größtes Potential hat glaube ich das Software-Angebot - einerseits weil die für Studis lizenzierte SW an manchen Unis auf der HP gut versteckt ist, außerdem würde sich eine Kooperation (je nach EULA nicht einfach, dg hat sich afair - Thread hier irgendwo im Forum - schon mal darum bemüht, für alle Unis gem. zu verhandeln) anbieten, um bessere Konditionen zu erreichen.


    Praktisch wäre evtl. ein Wiki, um Anleitungen besser verfügbar zu haben (im Forum verschwinden sie schnell ; )


    Bin auch schon gespannt, wann die u:cloud an der Univie live geht, evtl. könnte man via u:book eine österreichweite Lösung (Online-Speicher zum Gerät dazu, zB via ACOnet) forcieren.


    Und wie schon im SS gewünscht (wenn auch etwas scharf formuliert) wäre eine Please login to see this link. ein Hit, bei der schnell Patches für die aktuellen Geräte von Lenovo & HP bereitgestellt werden können, denn durch die frischen Geräte reift oft die Software (v.a. Treiber) erst beim Kunden (zB das LTE-Gobi-Modem) :D


    Während Intel mit dem Core M einen Riesen-Sprung bei der Energieeffizienz macht, kündigt sich mit Nvidias Denver-CPU ein großer Perfomancegewinn der ARM-Architektur an - der Markt für mobile Geräte ist spannender denn je.
    Auf der IFA habe ich mir ein paar vielversprechende Neuigkeiten für das nächste Jahr angeschaut:
    Bei Lenovos PK war das neue Helix mein persl. Highlight, viell. ist es ja im SS wieder dabei? (Irgendwann wird es hoffentlich auch die tollen Handys von Lenovo Mobile hierzulande zu kaufen geben.)


    Bereits seit März verfügbar sind die Nexus Geräte im Google Store Österreich, seit 2 Wochen der Chromecast. Wäre nicht eine Kooperation bei den Chromebooks überlegenswert, da Google sein Angebot immer weiter ausbaut?
    Preislich sind sie sowieso der Hammer, zB Toshibas Chromebook 2 (soll Please login to see this link.) oder HPs überarbeitetes Chromebook 14 Please login to see this link. (jew mit FHD-Display, bei HP sogar inkl. 200 MB mobilem Internet/Monat), auch Lenovo wird vermutlich bis zur nächsten Aktion Please login to see this link. nachlegen.
    Den geringen Festplattenspeicher aufzurüsten & ein anderes Linux zu installieren stellt ja kein großes Problem dar.
    Ebenfalls ein attraktives Budgetnotebook: das HP Stream

    Lesenswertes Please login to see this link. (einmal frei vom Greenwashing der PR-Industrie; interessant auch das zB der Dodd–Frank Act per Definition "die Förderung der Stabilität des Finanzmarkts der USA" zum Ziel hat - was logischerweise umgekehrt andere Märkte schwächt..).


    Neben den Rohstoffen sollte man sich aber in erster Linie als Kunde selber an der Nase nehmen & möglichst langlebige Produkte (und wo möglich Ersatzteile) kaufen: "Die Produktion eines PCs mit Monitor verbraucht mehr Energie als ein durchschnittlicher 2-Personen-Haushalt in einem ganzen Jahr" - Please login to see this link.


    Dieser Beitrag von '99 zeigt, dass das Ganze nicht neu ist.
    Etwas aktueller. Please login to see this link. Was Fairness, Nachhaltigkeit und Konfliktfreiheit in der IT bedeuten