Posts by the_mike

    Hallo,


    ich habe gerade einen Ultrabay-Adapter für eine Festplatte statt dem optischen Laufwerk im T420 vor mir liegen (04w3584), doch die bebilderte Anleitung zeigt die einzusetzende Festplatte in dem Lenovo-Festplattenkäfig (wie er auch im Gerät selber verwendet wird mit den Gummiüberzug an den Seiten).
    So ein zusätzlicher Festplattenkäfig lag leider nicht bei dem Adapter dabei, so dass ich nicht weiß wie ich die Festplatte nun in dem Ultrabay Adapter montieren soll.


    Kann mir jemand helfen?


    lg

    Guten Abend Forum,


    ich besitze ein x200 aus der ubook-Aktion aus dem WS2008 und nach einigen Upgrades will ich mein Gerät noch möglichst lange benutzen, leider laufen meine 3 Jahre Vor-Ort Service etwa Mitte Oktober aus. Ist es möglich innerhalb des verbleibenden Zeitraums noch das Upgrade auf 4 Jahre Vor-Ort Service um 80€ dazu zu kaufen und so die Garantie um ein Jahr zu erweitern?


    Bei Apple ist dies in Form des Apple Care Protection Plans ja möglich, diesen auf das Gerät zu registrieren solange die bestehende Garantiezeit nicht ausgelaufen ist, dh mein Gedanke ob dies bei Lenovo auch so ist?


    lg


    edit: Die "ähnliche Beiträge"-Funktion hat mir gerade ausgespucht, dass nur der Kauf eines "Post Warranty Servicepacks" möglich ist. Was soll dies kosten, und wieso wird dem Nutzer hier extra Geld abgeknöpft, für Lenovo bleibt es sich ja das Selbe, wann ich meine Garantie verlängere solange sie noch gültig ist.

    Ja genau. 3 Monate gratis, dann wäre es €2/Monat. Selbst kündigen… beinhaltet Tethering und Visual Voicemail.


    Baba, Martin


    Es ist nach wie vor eine bodenlose Frechheit, dass man als iPhone besitzer für die Funktion "Tethering", welche jedes andere und noch so billige Klump-Telefon standardmäßig kann, extra zur Kasse gebeten wird...meine Meinung dazu.

    Mahlzeit :)


    Wie warm wird denn das x200 im Normalbetrieb und bei CPU-Last? Mir scheinen meine Temperaturen ein wenig hoch.


    Nach einer Weile Videokonvertierung ist das Gerät an der Unterseite so heiß, dass es gerade noch möglich ist die Hand daraufzulegen.


    lm-sensors sagt:
    fan1: 4269 RPM
    temp1: +82.0°C
    temp2: +49.0°C


    Das kann doch nicht normal sein?


    edit: Übermäßig verstaubt kanns auch nicht sein, da ich bereits mehrmals entstaubt habe.

    zu 1.) Für unsere 12" Geräte (x20xx) gibt es nur eine DockingStation (Ultrabase) die anderen sind für die T-Serie. Du hast aber an der Ultrabase einen VGA und einen Displayport Anschluß wo du dann bei Bedarf zwei Monitore anhängen kannst - der interne Monitor bleibt dann aber schwarz!


    War nicht mal die Rede davon, dass im Frühjahr 2010 ein Portreplikator für die x200er Serie erscheint?

    Genau die selbe Idee hatte ich vor einem Jahr auch aber die Ultrabase hat nicht mir gehört also konnte ich nicht wirklich rumbasteln.


    Über die Kompatibilität zwischen eSATA und SATA mache ich mir keine Sorgen, ich mische die beiden Anschlüsse immer schon durch so wie es grade passt. Man ist halt immer auf die "schwächste" Spezifikation beschränkt, soll heißen maximale Kabellänge 1m bei SATA.

    Zu den HPs kann ich leider weniger sagen, aber auf den Lenovos sehe ich da keine Probleme.


    Aber was ich eigentlich sagen wollte:
    Wobei Ubuntu bei den Repositorys nicht alles bereithält was man evtl. brauchen könnte, so musste ich mir zb für so Sachen wie phc, trackpoint-konfiguration, hdaps/tp_smapi die Pakete durchwegs selber kompilieren.
    Da ist mir aur in Arch Linux sehr positiv aufgefallen, da war eigentlich ALLES enthalten was man sich nur vorstellen kann. Dafür ist Arch überhaupt nicht vorkonfiguriert und ohne Vorwissen wird die Installation ziemlich lang dauern.


    Genau das wird doch angeboten, die teuersten Modelle sind die 15,4" welche als mobile Workstations platziert sind und der Rest ist als mobiles Arbeitsgerät gedacht. Das Problem an deiner Idee ist nur, dass "kleiner und leichter" umgekehrt proportional zum Preis ist (von Netbooks mal abgesehen). Und für einmal die Woche Word aufmachen werden auch Budgetnotebooks angeboten mit <700€.

    Man liest letztlich im Internet auch viele Märchen darüber. Diverse Hersteller laden den Akku NICHT wenn er von 100% auf 99% runterfällt wieder auf 100% auf. Das regelt alles eine Software. Heutzutage braucht man sich wirklich keine Gedanken mehr machen.


    Dann lädt das Notebook eben erst am 96% oder so nach. Wenn es mehrere Tage oder gar Wochen am Netz hängt ist der Akku bei mir IMMER heraußen.

    Was hast du denn genau vor mit deinen Links? Ich nehme an geizhals.at aufzuschlagen und ein billiges Notebook zu kaufen dürfte jeder hinbringen.


    Wie meine Vorredner schon sagten, der Markt ist überschwemmt mit billigen Notebooks. Ein paar Monate vor ubook (als ich nix davon wusste) hab ich mir das x200 angesehen und war extrem begeistert.....bis ich den Preis gesehen habe........doch als das x200 dann im ubook drin war habe ich sofort und ohne weiteres Überlegen zugeschlagen, denn der Preis hat meine kühnsten Träume unterboten ^^

    So, bin jetzt auch Arch umgestiegen und 2 Probleme bestehen:


    - Fn-F5 Taste tut nix. Händisches Ein- und Ausschalten über /proc/acpi/ibm/bluetooth geht aber einwandfrei.
    - Aufwachen aus dem Standby geht nur ca 1sek, danach wird der Bildschirm schwarz (aber nicht ausgeschalten), Lüfter geht aus und die Standby-Led blinkt.


    Irgendwelche Lösungsvorschläge? :)

    Ah das hilft weiter, denn die Marion bzw ich haben diesen Punkt im Shop nicht, da das besagte 6910p NICHT über ubook gekauft wurde. Wie kann man den Akku trotzdem bei euch bestellen?