Posts by User3584

    Danke für die Bestätigung des "Problems" - ist dann wohl leider "Stand der Technik" beim W530 mit Docking Station.
    Hängt ziemlich sicher mit der Optimus-Technologie zusammen, da die Optimus-Treiber (NVIDIA Control Panel???) erst gegen Ende der Windows-Bootsequenz geladen werden.
    Vorher werden externe Monitore definitiv schlichtweg nicht erkannt, egal welcher Anschluss.
    Jedenfalls gut zu wissen, dass kein Defekt oder ein falsch installierter Treiber schuld daran ist.


    Vielleicht solltest du dich beim Kauf mal vorher informieren. Die interne Grafikkarte schaltet sich aus, wenn ein externer Monitor angeschlossen wird.
    -> Der Rest ergibt sich somit.


    Thx für die Info - nur leider konnte ich selbst nachdem ich das Problem erkannt habe, nichts darüber im Netz finden.
    Und eigentlich bin ich darin recht gut und hartnäckig zugleich solche Infos zu ergooglen. However ...


    Auf alle Fälle versteh ich jetzt trotzdem noch immer nicht, warum der externe Monitor (DVI-Port der Docking Station und W530-Display geschlossen) nicht im BIIOS erkannt und der komplette Bootvorgang somit nicht über den externen Monitor angezeigt wird!?
    Könnte das jemand mit Docking Station irgendwann mal kurz testen? Möchte nur wissen, ob das nur bei meinem W530/meiner Docking Station/meinem Monitor so ist.
    Danke im voraus! :)

    Habe folgendes Problem mit meinem W530 (Intel HD4000 & Nvidia K1000M) im Zusammenhang mit der Lenovo Docking Station (Mini Dock Series 3 mit USB 2.0):


    1. Sobald sich mein W530 in der Docking Station befindet, wird Optimus komplett deaktivert bzw dann ist die Nvidia Grafikkarte ständig aktiv.
    Das alleine wär ja noch nicht so schlimm (nur leider komplett unnötig, wegen der höheren Temperaturen bei Office und Internet und in weiterer Folge lauterem Lüftergeräusch). X(



    Was ich jedoch nicht akzeptieren kann/will:


    2. Mein per DVI>HDMI-Kabel über die Docking Station angeschlossener Full HD-Monitor wird schlichtweg nicht richtig erkannt. (Nvidia K1000M)
    Beim Booten (W530 geschlossen) erhält der große externe Monitor bis zum erscheinen des Windows7-Desktops keinerlei Signal!
    Im BIOS kann man ja einstellen, über welchen externen Monitor das System booten soll.
    Da steht bei mir außer dem internen Thinkpad Display vom W530 aber kein Monitor drinnen bzw mein Monitor wird schlichtweg nicht über DVI (Dual-Link) erkannt.


    Ich hab dann im BiOS aufgrund des deaktivierten Optimus (siehe bei 1. oben) mal Optimus komplett deaktiviert bzw ständig auf die Intel HD4000 umgestellt.
    In diesem Fall wird dann gar kein externer Monitor mehr erkannt - Windows fährt dann zwar bei geschlossenem Displaydeckel normal hoch, doch auch nachträglich wird im laufenden Windows7-Betrieb kein externer Monitor erkannt! Sehr ärgerlich!


    Wie gesagt, ich habe nur die Docking Station mit USB 2.0. aber die sollte doch auch voll kompatibel zum w530 sein!?


    Möchte dann folgendes mit Eurer Hilfe ausschließen können:
    - externe Monitore werden prinzipiell nur über DisplayPort>HDMi einwandfrei vom W530 erkannt (habe leider kein passendes Kabel zum testen zu Hause)
    - Der Monitor könnte natürlich auch das Problem sein


    Kennt das Problem noch jemand bzw kann das jemand für mich an seinem W530 mit Docking Station testen?
    Danke schon mal im voraus für Eure Hilfe!

    Wie schaut es mit der Lieferbarkeit des 2.Festplatten Bay Adapters als Zubehör für das W530 aus?
    0A65623 - ThinkPad 12.7mm Serial ATA Hard Drive Bay Adapter III


    Ich möchte demnächst ein W530 mit Windows 7 (deutsch) bestellen und hab hier mal gelesen, dass wenn man Zubehör dazu bestellt und dieses nicht sofort lieferbar ist, sich der Abholtermin fürs Notebook dementsprechend verzögert.
    Ich möchte wegen dem Bay Adapter aber auf keinen Fall viel länger auf mein W530 warten bzw würde mir den Bay Adapter dann später im freien Handel besorgen - wegen ein paar Euro Ersparnis möchte ich nämlich nicht wochenlang auf mein W530 warten.


    Das W530 mit Win7 auf deutsch scheint dieses Jahr ja eher zu den leicht verfügbaren ubook-Modellen zu gehören, oder?

    Quote

    Frühe Bestellungen haben in der Regel kürzere Lieferzeiten, da die Bestellungen in der Reihenfolge des Zahlungseinganges bearbeitet werden. Die Händler starten mit einem gewissen Kontingent an Geräten auf Lager, das bei Bedarf erst nachbestellt werden muss.


    Please login to see this link.


    So wie das zu verstehen ist, gilt die Bestellung erst dann als tatsächlich erfolgt (=Anspruch auf eines der lagernden Geräte), wenn das überwiesene Geld beim Händler am Konto eingelangt ist.
    Man sollte diesbezüglich also auch den "Bankweg" beachten bzw einkalkulieren, der je nach Bankenkombination im schlimmsten Fall schon mal 2-3 Werktage dauern kann (Online-Überweisungen ebenso).
    Aus eigener Erfahrung dauert eine Überweisung von der Raiffeisenbank zur Bank Austria länger als zum Beispiel eine EasyBank-Überweisung auf ein ErsteBank-Konto.
    Am schnellsten wäre dann eine Überweisung innerhalb eines Bankenkonzerns wie z.B. BAWAG > POST oder EasyBank > POST, etc...


    Nix für ungut, aber die tollen niedrigen zugewiesenen Bestellnummern sind nur bedingt aussagekräftig.
    Ware und Anspruch darauf gibt's ausschließlich nur bei Kohle/Zaster/Rubel/Schotter! :P


    #71 und Bestellung ist schon unterwegs ;)


    Gratuliere, welches Modell hast Du denn bestellt?

    Quote

    Frühe Bestellungen haben in der Regel kürzere Lieferzeiten, da die Bestellungen in der Reihenfolge des Zahlungseinganges bearbeitet werden. Die Händler starten mit einem gewissen Kontingent an Geräten auf Lager, das bei Bedarf erst nachbestellt werden muss.


    Please login to see this link.


    So wie das zu verstehen ist, gilt die Bestellung erst dann als tatsächlich erfolgt (=Anspruch auf eines der lagernden Geräte), wenn das überwiesene Geld beim Händler am Konto eingelangt ist.
    Man sollte diesbezüglich also auch den "Bankweg" beachten bzw einkalkulieren, der je nach Bankenkombination im schlimmsten Fall schon mal 2-3 Werktage dauern kann (Online-Überweisungen ebenso).

    Super schnelle Antwort, tolles Service!
    Danke!


    Zum Preis von 132 Euro für das Backlight Keyboard:
    das ist dann wohl kein Preis zu ubook-Konditionen, sondern klassische Ersatzteil-Preispolitik, hmmmm.
    Denn das gleiche Original Lenovo Keyboard (gleiche Teilenummer) gibt's hier komischerweise um nur 95 Euro (zzgl. Versandkosten).
    Please login to see this link.


    Schade jedenfalls, dass das gleiche Backlit Keyboard im Lenovo Shop Österreich nur 30 Euro Aufpreis kosten würde - 135 Euro "Aufpreis" ist mir die beleuchtete Tastatur dann auch nicht wert. :(


    Und wegen der fehlenden Recovery-Medien:
    Die fehlende Treiber-CD sehe ich ja noch ein (durch ständige Updates schnell obsolet), aber wenigstens eine Windows 7 Installations-DVD wär doch nicht zu viel verlangt.
    Also in irgendeinem Ordner oder in einer extra HDD-Partition meines zukünftigen W530 befindet sich dann die komplette Windows 7 Professional DVD, und die muss ich dann nur noch als bootfähige Daten-DVD brennen, richtig?

    Ich habe mir gerade die Frage gestellt, ob es möglich sein wird über den COMPAREX-SHOP (LENOVO) Ersatzteile für z.B. ein W530 mitzubestellen?


    Ich denke da konkret an ein Backlight Keyboard mit deutschem Tastaturlayout, oder vielleicht ein beleuchtetes Keyboard mit englischem Layout.
    Ich brauche außerdem unbedingt die Recovery DVD-Medien für Windows 7 Professional und die ganzen Lenovo-Treiber bzw Zusatzprogramme wie ThinkVantage.


    Das W530-Keyboard meiner Träume wäre jenes mit folgender Teilenummer: 04W3075 FRU CS12 B/L KBD GER CHY


    Die offizielle Lenovo-Teilenummer hab ich übrigens hier gefunden:
    Please login to see this link.


    Also, kann man im COMPAREX-Shop in Rahmen der ubook-Aktion auch Lenovo-Einzelteile direkt mitbestellen?
    Und wenn ja, wie läuft der Bestellvorgang dann genau ab - reicht ein formloses Mail mit der passenden Teilenummer?

    Aus einem HP-Forum bzw von einem HP EliteBook-Experten:
    "The HD4000 doesn't support 10-bit displays (DreamColor is a 10-bit IPS screen).
    I would assume that HP did the same thing with 8570w as they did with 8560w (even if there is an option for a normal TN 6-bit display, you can't use switchable graphics)."
    Please login to see this link.


    Das heißt also, dass im ubook-8570w ein Dreamcolor IPS-Display verbaut ist? :(
    Bitte um baldige Bestätigung, weil "OPTIMUS" ein KO-Kriterium für mich ist bzw ich dann das W530 nehmen müsste (das W530 hat anscheinend sicher OPTIMUS).