Posts by User787

    Naja, wenn ich gleich am ersten Tag um 8:00 bestelle und gleich danach das Geld überweise, gehe ich davon aus das ich keine 28 Tage warten muss (wenn vorher gesagt wurde das alle Modelle im Vorraus auf Lager bestellt wurden). Hinzu kommen noch die falschen Angaben von ACP, also der Bestellprozess ist schon verbesserungswürdig.


    also es is dein gutes recht "davon auszugehn", dass du keine 28 tage warten musst, dass es dann aber so passiert hat dir niemand nirgends gesagt..


    hier gehts doch bitte nicht um besser oder schlechter :pinch:
    sowohl HDMI als auch Displayport haben beide ihre berechtigung...
    wie du drauf kommst, dass HDMI mehr Strom braucht, frag ich mich mal doch, denn einzig klar ist, dass displayport mit weniger spannung arbeitet - auf den stromverbrauch würd ich da nciht direkt schließen ;)


    naja, spannung is direkt proportional zu leistung (was ja mit dem stromverbrauch normalerweise gemeint is.. und das gilt natürlich nur bei konstantem strom).. allerdings hast du schon recht, keine ahnung, wie das mit dem strom is, der da durchgeht.. hab mit zuerst überlegt, ob vielleicht bei display-port mehr strom durchgeht, wenn z.b. an einem usb-hub im monitor geräte geladen werden (da ja wie gesagt der usb-hub übern diaplay-port laufen könnt), aber wahrscheinlich läuft da die stromversorgung übers diaplynetzteil.. keine ahnung ehrlich gesagt.. so viel unterschied wirds schon nciht sein, wahrscheinlich..

    Ich nutze mein Notebook zu 90% zum Arbeiten, u.a. Videonachbearbeitung und Präsentationen und zu 10% in der Freizeit. Ich kann also ruhigen Gewissens behaupten, mein Notebook als Arbeitsgerät zu sehen. Und HDMI ist für mich NICHT irrelevant. Im Laufe meiner Arbeit bin ich in den letzten drei Jahren nicht über einen einzigen Beamer gestolpert, der nicht HDMI Anschlüsse (ja, teils mehrere) gehabt hätte. Und zwar unabhängig davon, ob ich mich in privaten Räumlichkeiten, Vortragssälen oder Hotelseminarräumen anstöpseln musste. In winzigen Vortragsräumen für Kleingruppen wiederum bin ich oft über Flats gestoßen, die weder DVI noch DP hatten, dafür aber VGA und HDMI.


    also ich weiß nicht in welchen kreisen du verkehrst, aber auf der uni hab ich bis jetzt nur beamer mit vga gesehn.. abgesehn davon: wärest du meinem link gefolgt und hättest ihn gelesen, dann wüsstest du, dass der einbau eines hdmi-anschlusses erstens lizenzgebühren nach sich trägt und zweitens zusätzliche schaltkreise benötigt. das heißt dass es weniger kostet einen diaplyport einzubauen (nämlich fast nix), als einen hdmi-port. und nachdem weder du noch ich eine große lenovo-/hp-kundengruppe darstellen (und apple sowieso machen, was sie wollen.. ) wirds sofern keine riesen firma das explizit fordert sehr sicher keine hdmi-ports auf business-geräten geben. (auf der sl-serie is übrigens laut dem post schon einer drauf, weil der eben auf small-business ausgerichtet is, wos wahrscheinlich is, dass der benutzer das ding auch an seinen fernseher ansteckt.. )


    Quote


    Beamer haben bekanntlich keine Soundausgabe, aber HDMI ist, dank seiner Allgegenwärtigkeit im Consumerbereich, bei weitem der universellste Anschluß. Warum man sich also unter Berufung auf Business-User mit Händen und Füßen dagegen wehrt, ist mir unbegreiflich. Und worin man einen Nachteil sehen kann - oder sogar einen großen Nachteil - das muß man mir wirklich erklären, denn in meiner vieljährigen Anwendungserfahrung ist mir dieser noch nicht untergekommen. Und daß in den 10% Freizeitnutzung, in denen ich das Notebook u.a. als Filmzuspieler nutze, der HDMI-Anschluß erst recht die bessere Wahl ist, darüber muß man, glaube ich, nicht diskutieren.


    displayport hat einen backlink, das heißt, dass usb-hubs auf bildschirmen direkt über den displayport laufen können, außerdem kanns wie oben schon geschrieben daisychaining, was hdmi nicht kann.


    Quote


    Und um schließlich das o.g. Zitat nicht umsonst gemacht zu haben, gehe ich auch direkt auf eine Aussage daraus ein: "HDMI hat einfach den Vorteil dass Audio und Video in einem Kabel übertragen werden - sonst aber schon keinen" klingt, zumindest mir, nach der Aussage "Porsche hat einfach den Vorteil, daß er schneller ist als ein Golf - sonst aber schon keinen". Dazu kann ich nur sagen: "Bingo!" Genau darum gehts. Warum soll ich mich mit 2 Kabeln und mehreren Adaptern herumquälen wenn es so einfach und kundenfreundlich geht.


    LG, Christoph


    weil der porsche ein bissi teurer is als der golf. das is genau das argument warum firmenautos keine porsches sind.. ;)


    Würde ich so auch nicht behaupten. Die Monitore in meiner Family haben alle HDMI Anschlüsse, egal ob bei den HP's oder beim LG. Natürlich haben auch noch sehr viele Modelle einen DVI Anschluss, unsere auch, aber eben neben DVI und VGA noch einen HDMI Anschluss. Mir persönlich ist es egal, ob Apple nun einen DVI oder HDMI Anschluss verbaut, oder in deren Fall eben den DisplayPort. Was mich jedoch an Apple besonders ärgert, ist folgendes: Meinen Sony kann ich über HDMI locker an meinen LCD anschließen, ohne Adapter oder sonst was (ausgenommen HDMI Kabel ;) ) Hingegen Apple bietet nicht einmal einen Adapter von DisplayPort zu HDMI an. Nein man kauft entweder einen Adapter eines Dritt Herstellers oder den Apple Adapter und einen zusätzlichen Adapter.


    Apple geht anscheinend gerne den Weg eines Einzelgängers, ach ja, den einzigen Monitor mit DisplayPort den ich kenne der nicht aus dem Hause Apple stammt ist ein Dell.


    wenn mich nicht alles täuscht gibts den 24'' von lenovo auch als displayport-variante, aber da bin ich mir nciht absolut sicher.

    HDMI ist für den User der sein Notebook als Arbeitsgerät sieht völlig irrelevant. Im Gegenteil, HDMI ist da ein großer Nachteil. Man will sein Notebook an einen Beamer oder externes Display anhängen und nicht unbedingt an den Fernseher (zwar haben manche Displays und Beamer HDMI - warum auch immer - aber die überwiegende Mehrheit hat DVI).
    HDMI hat einfach den Vorteil dass Audio und Video (beides aber in nicht besserer Qualität) in einem Kabel übertragen werden - sonst aber schon keinen.


    LG;
    Martin Pitzl


    ich stimmt dir mehr oder weniger zu, nur dass ich das gefühl hab, dass bei beamern immer noch VGA überwiegt.. (bei displays nicht, insofern geb ich dir vollkommen recht, wenn ma die addiert, dann sind wahrscheinlich mehr mit DVI unterwegs.. :D ) diaplyport kann übrigens auch audio afaik, nur nicht im derzeitigen intel-chipsatz..

    Vielen Dank für die bisherigen Mutmaßungen!


    @USB 3.0 - Daß Calpella noch keinen USB 3.0 Controller haben soll haut mich ehrlich gesagt aus den Socken. Allerdings macht das dann die Ausstattung mit eSATA obligatorisch!
    @Displayport - Das Rumgeeiere mit dem Displayport finde ich nervig, da HDMI nunmal viel massenkompatibler ist. Soll Lenovo eben den Passivadapter internalisieren, dann muß der Endkunde nicht damit herumspielen.
    @TDP - Der verhältnismäßig hohe TDP war der Grund, warum ich gar nicht erst nach Midsize gefragt habe. Beim Tock schaffen sie gewöhnlich wieviel... ein Drittel weniger?


    LG, Christoph


    ich bin eigentlich sehr glücklich damit, dass displayport und nicht hdmi integriert is.. werd meinen laptop nicht an den fernseher hängen (wie die meisten anderen businessuser) aber sehr wohl überleg ich mir einen bilschirm mit diaplyport zu kaufen, weil ma afaik mit displayport mehrere bildschirme in reihe schalten kann/wird können.. außerdem müssen hersteller für hdmi-ports lizenzen zahlen und für diaplyport nicht.


    eine gute zusammenfassung gibts unter Please login to see this link.

    dazu sei gesagt, meine Schwägerin hat über eine österr. FH (die per Excel Sheet und Mail bestellen müssen und nicht online) am Montag zu Mittag das ausgefüllte Excel Sheet an PC Ware per Mail gesendet und bis heute keine Antwort erhalten.
    Gestern hat sie bei der angegebenen PC-Ware Nummer angerufen und die Dame am Telefon hat ihr gesagt sie kann so keine Auskünfte geben, sie soll ein Email an PC-Ware (wieder die Adresse der Bestellung) schicken, mit der Nachfrage ob ihre Bestellung eingegangen ist und sie nun endlich überweisen kann und v.a. wohin und wie (Angabe von Kundendaten etc.)...


    Abgesehen davon, dass die FHs nicht direkt sondern per Mail mit einem vorbereiteten Sheet bestellen müssen (warum auch immer das so ist) ists arg, dass es trotzdem so lange dauert.


    hallo!


    du darfst nicht vergessen, dass afaik weder pc-ware noch acp eigentlich darauf spezialisiert sind so consumer-sachen zu machen, sondern mehr im großkunden-bereich zu tun haben (correct me if i'm wrong).. außerdem steht explizit, dass ma 28 werktage lieferfrist hat..


    wegen der fh-sache: da steht unten eh schon, dass das halt wahrscheinlich leider an der it der fh liegt und deine schwägerin sich ruhig mal bei denen erkundigen kann, wieso das nicht funktioniert wie auf den unis.. ;)


    @Manfred: Hat das T400s eigentlich auch ein "ThinkLight"? Und ist der 5-in-1 Cardreader oder der Express-Card Slot verbaut (ist glaub ich nur 1 von beidem möglich)?
    Und eine Frage noch zum SSD-Einbau: was passiert dann mit dem Bewegungssensor der Festplatte? Wird der gleichzeit durch das Wechseln des Speichermediums entfernt oder verbleibt der im Gerät?
    Und ist es von den "Innereien" her (Magnesium-Schutz-Konstruktion und Co.) mit dem T400 vergleichbar? Laptopmag.com haben mal geschrieben, dass es weder "rugged" noch "semirugged" ist - wobei das ja an sich Schwachsinn ist, oder?


    das is jetzt zwar nicht offiziell, aber ich kann mir kein thinkpad ohne thinklight vorstellen.. nachdem das x200s eins hat bin ich mir auch ziemlich sicher, dass das t400s eins hätte (weil ja der einzige grund die fehlende bildschirmdicke oder was ähnliches sein könnt (zumindest denk ich mir das *g*) und die müsst ziemlich ähnlich sein bei den beiden.. )


    der bewegungssensor bleibt (und da bin ich mir ziemlich sicher, obwohl ich im moment keine quellen dazu find.. ) im gerät.


    zu der robustheit sag ich nur was du nicht damit machen solltest: Please login to see this link. ;)


    die lieferzeiten für die lenovos und hps sind sogar 28 tage.. und ich find, dass ma auf seinen teilweise um 50% verbilligten laptop ruhig ein bissi warten kann.. :)


    also mein bruder hat glaub ich bring-in bei seinem x61s und da war der lüfter defekt kurz vor weihnachten. der lenovo support war sehr kompetent und hat angeboten, dass dhl die verpackung vorbeibringt, einen tag später das verpackte gerät abholt und nach der reparatur zurückbringt. einziges problem war dann, dass dhl in dem weihnachtsstress (oder genereller vergesslichkeit) den verpackten laptop bei uns vergessen hat.. wie sies aber abgeholt hatten wars nach ein bisschen mehr als einer woche zurück, wenn ich mich richtig erinner.. vor-ort is halt noch ein eck netter..

    Vielen dank fürs schnelle antworten!


    Naja, das in Frage kommende Elite-Book 2530p (die anderen sind dann schon etwas groß) wäre eigentlich mit 1110€ dann auch schon wieder 400€ teurer, wobei ich schon verstehe dass es für eine Nutzung in diese Richtung schon praktische Vorteile hat (zb die SSD Festplatte, die wohl auch viel von den 400 euro ausmacht...). Auch ist das Bildschirmformat 16:10. Dagegen habe ich persönlich gar nichts (kommt mir für einige Anwendungen, zb Textverarbeitung, sogar praktischer vor), nur hat man mir (personifiziert von einem ubook Mitarbeiter, während der letzten Aktion in der HG Aula im Einsatz) davon abgeraten, da im Moment schon alles (va Webseiten) auf 16:9 ausgelegt wird (was auch einer der Gründe ist, dass ich mir nicht einfach das x200s besorge)...
    Ist es vll gar intelligenter, außerhalb der ubook Aktion zu schauen? (preislimit liegt unter 1000€, ein bisschen darüber würd ich auch ok finden, wenn ich dafür eine mit dem x32 [das wirklich widrigsten Bedingungen, inkl. wind,wetter von 50°+ usw. und kaffee standgehalten hat, bei dem noch immer nix klappert, alles funktioniert, bei dem ich nicht die geringsten Abnützungserscheinungen feststellen konnte, obwohl ichs auch noch gebraucht gekauft hab und eigentlich schon bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ersetzen wollte] vergleichbare qualität krieg)
    Das Elite-Book 2530p wär ja vermutlich ohne SSD-Platte deutlich billiger...


    danke


    hallo!


    also von mir als linux-user auf einem x200s: großartig. fast nix nachkonfiguriern müssen, seit kernel 2.6.29 auch keine treiber-probleme mehr.. (zur robustheit kann ich nur sagen, dass es mir schon 3 mal vom tisch gefallen is (im betrieb) und keine schäden davongetragen hat..
    von mir als linux-user auf einem mac mini: furchtbar. (besonders, wenn ma dual-booten will.. ) habs noch immer nicht zufriedenstellen hingekriegt (und ja, ich hab eine weile versucht mit mac os x zu arbeiten, aber das is wenn ma gewisse freiheiten gewöhnt is ein bissi einengend.. ;) )


    noch zu der 16:9 bzw. 16:10 sache: das x200s is zwar wie du sagst 16:10, aber ich hab jetzt mal gerechnet und wenn es ein 16:9 wäre, dann wär es entweder 3cm breiter (von 26,5cm) oder 1,5cm niedriger. ich merk übrigens nix, dass websiten oder anderes für 16:9 augelegt wären.. filme schon, aber auf nem 12'' bildschirm macht das dann auch nicht mehr so einen unterschied.. (außerdem find ichs bei dem 12'' schon jetzt leicht irritierend weniger platz als früher in der vertikalen zu haben.. noch weniger fände ich sehr mühsam (besonders, wenn ich nicht mit chrome sondern mit epophany z.b. unterwegs bin.. ;) )


    ich würd an deiner stelle (wenn das limit bei 1050 euro liegt ;) ) das x200 nehmen.. wenns wirklich zwischen hp und apple is würd ich zum hp tendieren, aber da kann ich echt nix sagen, außer das die ein paar mil-spec sachen geschafft ham und daher sollten sie schon einiges aushalten.


    (zum sl300'/500 noch: die gefalln mir nicht so, deshalb kenn ich mich nur wenig damit aus.. :/)


    hallo!


    wie du schon sagst: es is ziemliche geschmackssache, ich kenn die HPs überhaupt nicht aber das eco hat mir von den reinen daten auch gefallen, das t400 find ich cool, aber das SL mag ich persönlich nicht so (die klavierlack-oberfläche z.b.), aber ich würd mir sie am u:book-stand anschaun und auch die leute dort fragen, die sind wirklich extrem hilfreich..

    Hi, ich habe folgende Frage:
    Ich habe gleich gestern Montag ein hp u:book bestellt und bis heute Dienstag noch keine Bestätigung meiner Bestellung erhalten. Jetzt bin ich unsicher ob die Bestellung auch angekommen ist! Kann ich das irgendwie überprüfen bzw. wie schnell sollte die Bestellung normalerweise bestätigt werden?


    Danke! Lisa


    hallo!


    potentiell blöde frage: die bestätigung wird an deinen unet-account geschickt, schaust du eh dort nach?


    und falls ja, dann kannst du dich (zumindest bei pc-ware, aber ich nehm an, dass das auch bei acp geht.. ) immer noch wieder in den shop einloggen und dann unter mein konto oder so ähnlich nachschaun, bei pc-ware gibts dann einen punkt mit "bisherige bestellungen" wo dann z.b. "in bearbeitung" (und davor "offen") steht..

    naja, ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich war sehr froh ein non-ssd model zu sehen. der preis (und das wären soviel ich gelesen hab halt schon eher 2000€, als 1600€.. ) wäre mit ssd einfach zu hoch.. nachdem die 1.8'' platte wahrscheinlich nicht arg viel zum kaufpreis beigetragen hat kann ich jetzt auf billigere ssds warten und alle, die gleich eine wollen können gleich eine kaufen.. :)

    hab gerade versuch lenovo t400s zu bestellen mit amerikanischer tastatur; konnte aber leider weder in den optionen noch sonst wo irgendetwas finden um den schlepptop mit amerikansicher tastatur zu bekommen oder auch nur eine amerikanische dazu zu bekommen um sie selber einzu bauen; wie mach ich das denn ?????


    hallo!


    bis jetzt war es so, dass du die anderen layouts extra dazubestellen musstest.. also afair per mail an pc-ware, weil das eher so eine extra-geschichte is, die nicht viel brauchen..

    1. bild ich mir ein, dass lenovo (bis auf das display vom x200t) nur tf-panele verbaut.


    2. diese transreflektive geschichte is nicht (nur?) matt vs. glänzend, sondern bei meinem x200s dabei und im prinzip wird afaik ein teil des eingestrahlten lichts zur displaybeleuchtung verwendet.. (ich hab den eindruck, dass das ganz gut funktionieren würde, wenn mein bildschirm nicht immer so staubig wäre.. ;) )


    3. glaub ich, dass das schon mal so war (beim ersten verkaufsfenster), dass irgendwas angeboten wurde, was bekannt lägere lieferzeiten hatte und es wurde explizit dazugeschrieben - die leute bestellten es trotzdem (ich glaub es warn die penryn-cpus.. ) und ham sich extrem in diesem forum (also in seinem vorgänger) beschwert, weil es wirklich länger dauerte..

    Unterstützten die Tablet-Notebooks Multitouch?


    Ich meine die Erkennung von mehreren Berührungspunkten gleichzeitig, nicht ob es mit Stift, Finger oder beidem umgehen kann.


    denk ich nicht, da das soviel ich mitgekriegt hab gerade eben erst rausgekommen ist bei lenovo (Please login to see this link.)

    hallo!


    der slim adapter ist vom volument her eher größer würde ich sagen. er hat den vorteil, dass er erstens sowohl im flugzeug und auto mit DC als auch mit der normalen steckdose mit AC funktioniert, außerdem hat er 3 mitgelieferte "tips" (also stecker) - einen für die neuen thinkpads, einen für die alten und einen für die consumer lenovos - falls du also auch ein älteres thinkpad (bis zur 51er-reihe, glaub ich) besitzt is der cool.. außerdem kann ma sich noch so adapter dazukaufen um gleichzeitig mobiltelefone und anderes zeug (ich bild mir auch ein ipods, bin mir aber nicht sicher.. ) zu laden..


    also disclaimer: ich hatte gemischte gefühle, wie ich ihn gekriegt hatte, weil ich ihn mir eben kleiner vorgestellt hab.. hab ihn jetzt aber schon immer als das reiseladegerät mit, weil eben auch mit DC und einer netten tache, wo ma kleinere sachen mitverstauen kann..


    und nein, beim x200s is der normale AC adapter dabei (vielleicht in einer kleinen version, das weiß ich nicht, weil ein R51 mein letzter "großer" war.. )


    wwan brauch ich nicht, wäre nur ein vertrag mehr zu bezahlen :D. so lang lan und wlan drin sind bin ich vollauf zufrieden :)
    wie schaut es da leistungsmäßig aus - v.a. in hinblick auf raw konvertierungen bzw gimp/photoshop-gschichteln


    hm, bildbearbeitung mach ich mit dem teil eigentlich fast überhaupt nicht, aber mir wäre es noch nie zu langsam gewesen.. dass es halt keine fette workstation is weißt du wahrscheinlich eh selbst.. ;)

    also der akku steht sowohl hinten raus, als auch unten ein bisschen weg.. das hinten rausstehen mag ich ganz gern, weil ich ihn so als griff verwenden kann.. das unten wegstehn is mir bis jetzt nicht mal wirklich aufgefallen..


    (und ja, du hast recht.. ich bin extrem zufrieden mit dem teil :) )